Berufstätige Mütter = Schlechte Mütter?

Alicia1410
Alicia1410
14.05.2011 | 32 Antworten
hab letztens einen bericht darüber im fehrnsehen gesehen...
wie denkt ihr darüber? freue mich über antworten

liebe grüße :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
Nein, schlechte Mütter keinesfalls, denn diese tun es meist auch nur um ihren Kindern etwas bieten zu können. Allerdings kenne ich das schlechte Gewissen als Arbeitende Mutter. Manchmal überkommt einem einfach das Gefühl, nicht genügend Zeit mit dem eigenen Kind verbringen zu können. Die Tage vergehen viel schneller und das Kind wird noch schneller Groß. Dennoch denke ich, das auch Mütter die zuhause bleiben, nicht unbedingt die besseren sind. Beide Seiten haben ihre Vor und Nachteile. Solange die Familie nicht drunter leiden muss, das Kind super damit klar kommt und alle Glücklich sind ist diese Entscheidung genauso sinnvoll, wie eben zuhause zu bleiben .
workaholicmama
workaholicmama | 18.08.2014
31 Antwort
@Petra1977
schwachsinn
Naime
Naime | 30.06.2011
30 Antwort
..
und meine eltern hatten es bestimmt nich nötig aus finanzieller sicht uns so früh schon in eine betreuung zu geben..vater unternehmer mutter seinerzeit noch lehrerin und beide waren 40std/woche arbeiten..aber ich möchte die zeit nich missen und hab dennoch ne unheimlich starke bindung und beziehung zu meinen eltern... da geh ich lieber arbeiten, als mich jahrelang von meinem partner und/oder staat aushalten zu lassen...und wenn n job da is in den man zurück kann, find ich nich das man ne schlechte mutter is, nur weil man recht früh wieder arbeiten geht
gina87
gina87 | 15.05.2011
29 Antwort
....
nö find ich nich...ich war auch nur 1 jahr zuhause und das reichte mir vollkommen aus...erfüllt mich rein gar nich 2 oder 3 jahre nur zuhause zu sitzen und mutter und hausfrau zu sein...zudem kann ichs auch nich leiden finanziell von anderen, in dem fall mein mann, abhängig zu sein....sooooviel elterngeld bekam ich damals nich usw ...und länger als 1 jahr kam und kommt für mich nich in frage..beim 2.kind werden wirs vielleicht auch so machen ich die ersten 6mon und die restlichen mein mann..aber länger als 1jahr auf keinen fall..mausi geht seit sie 1 jahr is von mo-fr von 7-15uhr in den kiga und weder sie noch wir als eltern haben damit ein problem..im gegenteil..es läuft alles bestens und ich verpasse rein gar nichts von ihrer entwicklung, geschweige denn das andere leute mein kind erziehen... mein bruder und ich kamen mit 8 wochen in die krippe und es war einfach super
gina87
gina87 | 15.05.2011
28 Antwort

als ich mit 16 meine motte bekommen habe bin ich auch nach der 12 woche wieder zu schule um die zu beenden meine motte war da in der krippe :-) anschließend habe ich meine ausbildung gemacht da ging sie dann auch später gleich rüber im kiga :-) ihr hats an nichts gefehlt heute ist sie 14 jahre geht es super und ich bin ihre beste freundin naja jetzt bei mein klein sohnemann aber deswegen mich jetzt als schlechte mutter abzustempeln nöööö ganz im gegenteil es gibt viele mütter die meinen kinder zu bekommen um net mehr arbeiten gehn zu müssen
wonny1980
wonny1980 | 15.05.2011
27 Antwort
...
ich finde das eine Mutter das erste Jahr komplett bei seinem Kind sein sollte. Wenn es wirklich nicht anders geht und die Mama schaffen gehen MUSS dann ok aber nicht weil sie will, denn dann braucht man kein Kind in die Welt setzen um es ''abzuschieben'' und von anderen erziehen zu lassen. Ich finde das es da unterschiede gibt. Ich bin nach 1, 5J. auch arbeiten gegangen aber nur 3mal die Woche von 18-22uhr und in der Zeit war mein Mann daheim und mein Kleiner hat davon auch 2h geschlafen. So find ich es ok undwerds auf jedenfall so wieder machen.Lg
queenilly
queenilly | 15.05.2011
26 Antwort
Na ja...schlecht???....so sollte man das nicht fragen.
Die Frage ist doch eher die, FEHLT den Kindern etwas für ihre optimale Entwicklung? Ich meine JA. Das erste Jahr ist für eine stabile Mutter-Kind Bindung besonders wichtig. Ist die Mutter dauerhaft nicht anwesend über viele Stunden, wie soll es dann eine optimale Bindung geben? "Hat keinen Schaden genommen"... solche Aussagen sind doch eher zweifelhaft, denn woher will man das wissen? weil das Kind ja schließlich ach so angepasst ist. Ich finde, wenn zeitiges Arbeiten sein MUSS, dann bitte für eine andere FESTE bezugsperson sorgen, an die das Kind sich binden kann lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2011
25 Antwort
@Petra1977
Ne, aber für mich hat das auch keinen sinn!!!! Ich bekomme ein kind, weil ich es mir wünsche und gehe direkt danach wieder arbeiten??? Sorry, aber dann sollte man besser kein kind bekommen, Entweder kind oder arbeit.....Man sieht es dem kind natürlich nicht an, das es schadet...aber wenn man mal in sich geht, weiss man....Das kind braucht die mutter, besonders in den ersten Jahren und das dann auch nicht nur paar stunden am Tag!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2011
24 Antwort
@Petra1977
frage an dich...warum dann ein kind???? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 14.05.2011
23 Antwort
@Alicia1410
also zum papa haben die kinder meist eh ein anderes verhältnis, nicht schlechter, ist natürlicher weise anders veranlang, mein mann sieht die kinder auch nicht viel am tag, deshalb nutz er jede freihe minute, am wochenende usw ... naja ob du nun abends arbeten gehts macht auch nicht den unterschied denn dann schläft dein kind wahrscheinlich schon oder fast.
kiska86
kiska86 | 14.05.2011
22 Antwort
@kiska86
ich arbeite meist abends und alicia leidet trotzdem nicht. wenn man das so sieht dann müsste meine tochter ja später kein verhöltnis mehr zu ihrem vater haben denn der geht ja auch vollzeit arbeiten...den siehts sie meist nur ne std am morgen. ich finde solang das kind nicht drunter leidet ist das okay... und ich finde auch das die ersten 2 jahre wenn es finanziell möglich ist dem kind gehören:-)
Alicia1410
Alicia1410 | 14.05.2011
21 Antwort
@Katinki
Mir gehts auch um ganztagsarbeit, wenn es nur vormittags ist, stört es das kind ja nicht, meine gehen ja auch in den kiga, einfach weil sie sich zu hause langweilen würden. ich werde auch irghendwann paar stunden arbeiten gehen webn alle vormittags aus dem haus sind... ...nur vor 15-20 jahren war es in diesem staat noch so, dass es völlig reichte wenn der mann arbeitet, heute sind die löhne zu gering, ich hab glück nicht abhängig vom job zu sein, nur ich weiß es geht nicht jedem so.
kiska86
kiska86 | 14.05.2011
20 Antwort
...
Ich musste meine Umschulung fortsetzen als meine Tochter 9 Monate alt war. Seitdem bin ich in Vollzeit berufstätig. Zeitweise sogar 40 Stunden/Woche. Aber meine Tochter kennt es nicht anders und sie hat trotzdem eine sehr starke Bindung an mich. Wenn ich nicht arbeiten würde, wäre ich mit Sicherheit extrem ungeduldig und ungerecht. Ich gehe gerne arbeiten und fühle mich nur als Hausfrau und Mutter nicht wohl. Und das bekäme meine Tochter garaniert zu spüren. Da gehe ich doch lieber arbeiten und dafür ausgeglichener.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2011
19 Antwort
@Alicia1410
die frage ist noch wie du arbeiten gehstm nur vormittags wenn sie im kiga ist, oder länger, wenn nur vormittags ist es dem kind egal, mit anderen kindern spielen ist auch wichtig, nur später wird sie dir danken, wenn du ganztags arbeitest und nicht im positiven sinne, meine mum hat auch immer gearbeit verhältnis kapputm und so geht es viele jugentlichen mit vollberufstäätigen eltern, habe die erfahrung in der phychologischen einrichtung für jugentliche gemacht in der ich 1 jahr praktikum gemacht hab. lg
kiska86
kiska86 | 14.05.2011
18 Antwort
@Maxi2506
ich kenne mütter die sind gleich nach mutterschutz wieder los und die sind nicht irgendwie vernachlässigt, die kinder wachsen so auf und kennen es nicht anders die meisten von den sind mittlerweile 5-6 jahre alt und haben keinen schaden davon getragen die liebe und geborgenheit haben sie trotzdem bekommen.
Petra1977
Petra1977 | 14.05.2011
17 Antwort
hallo...
naja also ich finde, wenn man sich ein Kind wünscht, müsste es einem doch Finanziell einigermassen gut gehen!? Die ersten 2 Jahre sind finde ich wichtig, daheim zu bleiben...ich bleibe 3 Jahre daheim und das obwohl wir keinen geldscheisser haben! Ich finde, man setzt kein kind in die welt um sofort danach wieder arbeiten gehen zu müssen!! Das kind wird noch so oft von muttern getrennt sein, da sind die ersten 3 Jahre ja wohl nicht zuviel verlangt! Eine schlechte Mutter ist man aber bei keinen zwei Seiten, warum auch? Das kind wird halt nur etwas vernachlässigt von der mutter finde ich! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2011
16 Antwort
@Kiska86
im grunde gebe ich dir recht, dass das system "dran schuld ist", aber ich denke nicht, dass es NUR schlecht ist, wenn mama auch nebenbei noch arbeitet - es gibt ja nicht nur schwarz und weiß ;o)) und kita ist ja auch nicht schlecht für die kleinen, eben alles in maßen. aber ich finde es auch nicht gut, wenn mama 40h/woche arbeiten geht, wenn das kind meinetwegen 6 monate ist und das dann aus egoistischen gründen, weil ihr "der job fehlt" - solche hatten wir auch in der kita, ohne witz!! alles wohlgeplant und gut organisiert kann es auch eine bereicherung sein, wenn die mama auch noch nebenbei arbeitet, lernt, umschult oder was auch immer.. wir sind ja auch noch frauen und nicht NUR mama.. aber die zeiten haben sich halt geändert, das stimmt schon. bin auch aus einem haushalt von 2 arbeitenden eltern und es war echt okay! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2011
15 Antwort
@kiska86
aber es gibts ja auch mütter die arbeit gehen wollen obwohl sie nicht müssen...die müssen einem dann ja nicht leid tun oder ? und ich glaub auch nicht das meine maus sich einsam fühlt ;)
Alicia1410
Alicia1410 | 14.05.2011
14 Antwort
@kiska86
aber es gibts ja auch mütter die arbeit gehen wollen obwohl sie nicht müssen...die müssen einem dann ja nicht leid tun oder ? und ich glaub auch nicht das meine maus sich einsam fühlt ;)
Alicia1410
Alicia1410 | 14.05.2011
13 Antwort
hay
hallo, ich bin auch berufstätig , und mein kind geht sehr gerne in kindergarten.aber das ich schlechter bin ........niemals.und ich kann mein kinder ausser liebe und geborgenheit auch was leisten .wie urlaub.....oder ein grossen kinderwunsch, ohne das ich jahre oder monate sparen muss.
fiona19
fiona19 | 14.05.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

bin ich.eine schlechte Mama weil
19.07.2013 | 24 Antworten
etwas schlechte dopplerwerte
24.01.2013 | 20 Antworten
Ich bin eine SCHLECHTE MUTTER :(
11.12.2011 | 34 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading