streit wegen geburt

sarahghizlane
sarahghizlane
02.03.2011 | 32 Antworten
hallo mamis,

muss mich mal aussheulen !

ich möchte das meine mutter bei der geburt meiner tochter dabei ist mein mann ist auch dabei aber er will das nicht er fühl sich wie eine webcam hat er gemeint
hab schon bei meiner zweiten geburt gewollte das meine mutter dabei ist aber das wollte er nicht hab ich dann akzepiert auch beim ersten aber jetzt will ich meine mutter bei miner 3letzten geburt dabei haben.. er tut ja so ob meine mutter eine fremde ist.. (verwirrt) -.-
ich soll ihn agumente geben ihn überzeugen das meine mutter dabei sein kann.. der sp.. bin soo (wut) auf ihn.. sie wird hintermir sein um mich zu stützen und er wird mit der hebamme unsere tochter holen
meine mutter wird nichts sehn nur mein bauch und dann unsere tochter

ich verstehe es nicht (tempo) (tempo)
meine mutter ist meine mutter nicht so wie der artzt den ich nicht kenne da fühl ich mich eher wie der tag der offnen tür (tempo)
warum geht er nicht auf mir ein .. warum denkt er immer negativ.. (traurig01)
was für agumente soll ich ihn den sagen.. (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
hallo. ich nochmal..
also meine mama war bei meiner ersten geburt dabei, oke aber ich bin auch alleinerziehend..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2011
31 Antwort
also ich kann deinen mann da schon verstehen..
das ist euer kind und wie ich finde ein moment den man als paar genießen sollte. da könnt ich zumindest nicht mit klar kommen... wenn du alleinstehend wärst könnt ich die entscheidung ja noch verstehen. deine mutter weis doch wie eine geburt abläuft und wenn sie eine sehen will kann sie sich das ja mal im internet angucken.
delila
delila | 03.03.2011
30 Antwort
...
es ist deine Geburt und nicht seine. Du kannst da entscheiden, wenn deine Mama eh schon bei den letzten 2 nicht dabei war, obwohl du es dir gewünscht hast, dann lass sie jetzt dabei sein. Meine Mama war auch dabei, aber dafür mein Freund nicht . Sag ihm, dass du deine Mama brauchst, weil sie eben deine Mama ist und immer für dich da war. Außerdem brauchst du ihm keine Argumente geben. Es ist deine Entbindung.
bb26
bb26 | 03.03.2011
29 Antwort
also ich wär
nie auf die Idee gekommen, meine Mutter mit in den Kreisssaal zu nehmen. Es ist euer intimer Moment. Entscheide nicht ohne deinen Mann. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 03.03.2011
28 Antwort
...
Ich finde, daß bei so einer "intimen" Sache eine Bezugsperson völlig ausreicht- und das ist und bleibt bei mir mein Mann, denn beim "Machen" war meine Mutter ja auch nicht dabei. Ich finde, es gibt Situationen im Leben eines paares, die nur für die beiden reserviert sein sollten. Das hört sich nach Revierkampf an, und das sollte es ja nicht sein. Ich glaube, Dein Mann fühlt sich zurückgesetzt. Es ist doch sein Kind, und er ist enger mit dem kleinen Wurm verbunden als Deine Mutter. Also ich kann ihn verstehen.
mamimo288
mamimo288 | 02.03.2011
27 Antwort
@sarahghizlane
Wie gesagt- das müsst ihr wissen. Für mich wärs nix!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
26 Antwort
vieleicht
für euch nichts aber für mich ein große erleichterung eine die mich unterstützt er wird ja vorne sein mit der hebamme ... weil die wanne ist auch besser wenn jemand hinten kinnt und mir kraft gibt....
sarahghizlane
sarahghizlane | 02.03.2011
25 Antwort
@blackbaby2011
Natürlich muss sich auch der Papa bei der Geburt wohlfühlen, oder wie soll er seine Frau sonst richtig unterstützen? Die beiden werden schon einen Kompromiss finden, für mich wärs nix, wenn meine Mama mit im Kreissaal wäre...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
24 Antwort
Meine Meinung:gar nix sollst du ihm sagen.
akzeptiere seine meinung.ich finde, auch wenn es deine mutter ist, hat sie jedoch nichts im kreissaal zu suchen.es geht nicht darum was sie von dir sehen könnte, sondern einfach darum das es ein einschnitt in eurem leben ist, wo deine mutter nichts zu suchen hat.sie wird noch genug möglichkeiten haben, eure kleine "danach" zu sehen und nicht unmittelbar nach der Geburt!
Jungemama2287
Jungemama2287 | 02.03.2011
23 Antwort
@blackbaby2011
ok, da haben wir 2 grundverschiedene Auffassung was das anbelangt. Darüber kann man jetzt ohne ende diskutieren. Aber da ich hier antworte da um Meinungen anderer gebeten wird sobald eine Frage gestellt wird belasse ich es dabei. Das ist meine Meinung so eine Einstellung habe ich dazu und du eine andere. Jeder muss so leben wie er es will!
Becki1000
Becki1000 | 02.03.2011
22 Antwort
er kann dir jetzt auch gefallen tun
du entscheidest alleine mach ihm das klar
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
21 Antwort
@Becki1000
Die Mama war aber vor Mann da die schiebt man nicht einfach wech nur weil Mann das so will weil SIE bekommt das Kind Sie hat Schmerzen nicht er .Es geht drum das sie sich Wohl fühlt nicht er sie muss Entscheiden wer mit soll net er
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
20 Antwort
@blackbaby2011
neee, meine Meinung ist kein Quatsch! Oder habe ich gesagt/ geschrieben das deine Meinunge Quatsch ist? Keine Meinung ist Blödsinn! Und ich habe am Anfang geschrieben das das MEINE Meinung ist. Ich würde es nur so machen und die Gründe habe ich ja schon geschrieben. Und wenn jemand das anders machen will oder macht ist das seine entscheidung ist ja auch sein leben er muss ja damit leben wie es läuft. Für mich käme sowas einfach nicht in Frage. Und ich kann mich in die Situation und die Gedanken vom mann etwas reinversetzen!
Becki1000
Becki1000 | 02.03.2011
19 Antwort
@Becki1000
so ein quatsch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
18 Antwort
also meine Mutter war dabei...
sie saß zwar nur vor dem Zimmer, aber am Ende waren mein Mann und ich froh, dass sie dabei war... so konnte sie sich um ihn kümmern :) wir fanden das toll
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
17 Antwort
.....
ich hoffe du ``entscheidest`` dich für die Gefühle deines Mannes denn es ist in erster Linie der wichtigste Mensch im Familienleben. Nicht das durch deine Entscheidung ``gegen`` ihn euer Vertrauen oder anderen Ebenen eurer Ehe angeknackst werden. Alles Liebe und Gute! lg
Becki1000
Becki1000 | 02.03.2011
16 Antwort
meine Meinung
Also, ich finde das bei der Geburt nur der Vater dabei sein sollte und keine Schwiegermutter, Mutter, Schwester oder ein anderer auch wenn man noch so ein gutes Verhältnis hat. Deinem Mann zu sagen das er spinnt und so weiter ist übertrieben. Es ist EUER Kind welches ihr alleine gemacht habt und es ist soooo selbstverständlich das auch nur ihr beiden diesen einschnitt in euer leben/ dieses Wunder erlebt und gemeinsam beginnt. Dein Mann ist dafür da dich zu beruhigen, deine Schmerzen mit dir zu teilen und alles was dazu gehört und nicht deine Mutter es ist zwar ihr Enkel wie die anderen Kind auch bereits aber dieser heilige moment gehört den eltern und nicht noch den Großeltern. Bei den 2 Geburten eurer Kinder hast du ihm das alleinige Recht zugesprochen , dann mache es jetzt auch! Will dir absolut nichts böses, aber das ist meine Meinung darüber. Meine Mutter, Vater und Schwester waren ruckzuck nach der Geburt da um ihn zu begrüßen und das ist voll ok aber nicht schon während der geburt
Becki1000
Becki1000 | 02.03.2011
15 Antwort
...
is ja jeden seine sache wenn er mir rein nehmen möchte. aber so richtig kann ich deinen mann nicht verstehen. ich hatte bei beiden geburten meinen mann und meine ma mit dabei. war echt froh und er hatte auch nix dagegen. bei der ersten hing sie hinter mir auf dem kreissbett und hat mir geholfen beim pressen, weil mir einfach die kraft fehlte und wir nich wollten das mein sohn mit zange oder glocke geholt wird. ja und bei der zweiten waren wir ganz mutig, da war mein mann mit bei mir und hat mich unterstützt und sie stand vorn und hat bilder gemacht. wollt es einfach auch mal sehen und sie hatte damit kein problem. ich hoffe ihr findet eine gute lösung für euch beide. alles gute!!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
14 Antwort
Also bei mir
hätte ich gern meine Tante mitgenommen, wir sind wie Schwestern und egal was ist, sie ist die erste die ich anrufe!!! Im Kopf hatte ich das ganz oft sie dabei zu haben aber ich finde wie hier schon oft gesagt wurde, dass ist was zwischen Partner und mir!!!!!!! Als Zwergi da war, war meine Tante dann auch direkt zur Stelle und hat erstmal ne runde geheult...vor Glück!
261107
261107 | 02.03.2011
13 Antwort
@sarahghizlane
also hab auch grad nochmal mit meinem partner darüber gesprochen warum wir das so abstrus finden würden, wenn die jeweilige schwiegermutter dabei wär. es ist weniger die intimität, also dass es uns unangenehm ist, von denen in einer besonders emotionalen lage beobachtet zu werden, sondern dass es das kind gleichzeitig auch ein stück weit das ihre machen würde, weil man ja das erlebnis der geburt teilt. hätte dann das gefühl, das kind wird mir weggenommen und ich wär nur noch statist. ich denke darum geht es vor allem und deshalb möchte man die geburt mit anderen angehörigen nicht teilen, weil man dann zuviel vom kind abgibt. ohjee, hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich machen, aber ist eben nicht so, dass es einen einfach nur peinlich wäre, sondern es hängt viel mehr dran.
ostkind
ostkind | 02.03.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Riesen Zoff
27.01.2012 | 10 Antworten
Kinder und PC
27.10.2011 | 9 Antworten
immer Ärger mit dem Ex
10.07.2011 | 1 Antwort
Wie oft Streit in der Beziehung?
17.06.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading