Fühlt ihr euch im Leben angekommen?

Mami2006XD
Mami2006XD
03.02.2011 | 12 Antworten
Ich weiß nicht wie ich es formulieren soll, aber ich fühle mich noch nicht angekommen im Leben.
Ich habe noch so viele Wünsche und Ziele im Leben.
Wir haben mittlerweile einen 4 Jährigen Sohn und im letzten Jahr geheiratet; )
Aber ich warte irgend wie noch auf die Zukunft.
Wir planen nun ein 2 Kind und wollen in den nächsten Jahren in eine andere Stadt ziehen. Mir fehlen hier Freunde und mein Alltag fühlt sich so langweilig an, obwohl ich genug zu tun habe; )
Ich mach mir so viele gedanken um die Zukunft und um unser Leben.
Aber irgendwie sehe ich uns nicht hier, nicht in dieser Stadt nicht in dieser Wohnung!
Aber ein Umzug zb ist noch ein paar Jahre entfernt.
Kennt jemand das Gefühl?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Jaa das kenn ich . Was mir zu meinem Glück fehlt wäre das ich auch noch eine Ausbildung mache. Hab das ewige jobben leid. Und das wir uns ums finanzielle so rein gar keine Gedanken machen müssen was aber noch sehr weit in der ferne liegt. Ich zermader mir auch ständig den Kopf und jetzt kommt auch noch das warten auf den 2ten Zwerg hinzu=) Schlägst du dir manchmal auch die Nächte um die Ohren ? Ich frag mich immer ob es daran liegt weil ich einfach nicht schlafen kann und deswegen so viel nachdenke oder ob mich mein nachdenken vom schlaf abhält =)
MilanLee2009
MilanLee2009 | 03.02.2011
2 Antwort
huhu
manchmal muss man sich Zeit nehmen alles in die Reihe zu kriegen. Sind vor 4 Jahren von Bremen nach München gezogen. Erst jetzt hat sich ein einigermaßen fester Freundeskreis aufgebaut Nun habe wir eine süße Tochter und alle Hände voll zu tun. Fange ab März wieder an zu arbeiten. Hat sich spontan ergeben und morgen schauen wir uns ein Haus an. Alles irgendwie zufällig. Hatte dieses Gefühl, des ankommens aber auch lange nicht. Das gibt sich, aber häufig erst mit der Zeit. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2011
3 Antwort
.....
das klingt ja sehr traurig und es ist schade, das du anscheinend nicht viele freunde hast, als ich in meine neue heimat zog, ging es mir auch mehrere jahre so, aber durch meine große habe ich inzwischen so viele freunde gewonnen, das ich neue bekanntschaften schon net mehr eingehe, weil ich es zeitlich net mehr schaffe, wenn ich zu hause bin, bin ich jeden tag mit meinen kiddies unterwegs, oder es ist full house bei mir, alle paar wochen kommts mal vor, das mal ein tag leerlauf ist und ich bin da schon total "einsam", wir sind inzwischen schon wie ne großfamilie und haben auch die fotos der anderen kiddies bei uns zu hause hängen, versuch doch mal über nen verein oder so andere mütter kennenzulernen bzw. lade andere kinder ausm kiga zu dir ein, da kommt man auch mit den eltern oft ins gespräch und wenn man sich sympatisch ist wird vielleicht mehr draus, freunde sind das elixier des lebens finde ich und enorm wichtig
iris770
iris770 | 03.02.2011
4 Antwort
Hallöchen
Kann man wirklich jemals sagen man ist *angekommen* ?? Ich weiß nicht...es wird immer wieder ein neues Ziel geben dass man sich setzt oder wünscht ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2011
5 Antwort
Ich bin erleichtert
meine Mutter hat mich zb garnicht verstanden. Ich habe meine Ausbildung vor einen halben Jahr abgeschlossen und war 2 Jahre alleinerziehend, eigentlich haben sich in der Zeit ja nun wirklich viele wünsche erfüllt; ) aber es kann doch nicht sein, das man immer auf mehr wartet. Mit einen Satz hatte meine mutter allerdings Recht. Ich sollte aufhören so viel über die zukunft nachzudenken und jetzt mein Leben leben ; ) Aber garnicht so einfach.
Mami2006XD
Mami2006XD | 03.02.2011
6 Antwort
...
Hallo, ich weiß was du meinst. Ich kenne dieses Gefühl auch. Als würde man auf irgendetwas warten. Bei mir hat sich das Gefühl weitgehend gelegt und wird mit der Zeit immer weniger. Seit ich meinen Mann vor gut 4 Jahren kennengelernt habe und wir nun eine 15 Monate alte Tochter haben, habe ich das Gefühl das ich angekommen bin. Das einzige was noch nicht so ganz passt ist der Ort und das Haus wo ich lebe. Hier bin ich nicht zu hause. Das kann man schwer erklären vor allem weil wir im eigenen Haus Wohnen, mein Mann hatte das Haus schon vorher. Wir sind hier aber zusammen eingezogen, er hatte es immer vermietet. Also ist die Einrichtung und die Gestaltung alles von mir. Aber irgendwie passt die Seele des Hauses nicht zu mir/uns. Fühle mich hier nicht wohl. Werden uns wahrscheinlich noch mal nach was anderem umschauen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2011
7 Antwort
@Mami2006XD
Das sollte man auch . Egal was ist ich versuch immer gute Laune zu bewahren. Und nehme mir was ich brauche. Ab und an ein Babysitter ist doch gewiss auch drinne, oder ? Dann geht doch Abends einfach mal raus.
MilanLee2009
MilanLee2009 | 03.02.2011
8 Antwort
so
ähnlich kenne ich das. Wohnung und Ort passt, aber Freunde fehlen mir hier auch.Ich kenne hier niemanden. Alle die ich kenne wohnen in Düsseldorf und mit Kind immer dahin ist nicht so einfach, wenn man keinen Führerschein hat. Und die Zukunft ist so ungewiss. Packen wir das alles, klappt es so wie wir wollen, können wir dem Kind überhaupt das bieten was wir wollen ...
Lyzaie
Lyzaie | 03.02.2011
9 Antwort
@MilanLee2009
Ja das machen wir auch, gehen öfters mal aus. Ich bin jetzt seid ein paar Monaten nur noch Hausfrau und Mutter, vielleicht mach ich mir deshalb so viele gedanken. Denn jetzt habe ich mal die Zeit dafür. die letzten Jahre waren so anstrengend, morgens um 7 raus zum Kindergarten dann arbeiten wieder Kind abholen , Haushalt etc. und keine Zeit für mich denn Abends wurde dann noch gelernt. Ein wunder, das ich in dieser Zeit meinen Mann kennnengelernt habe: ) Ich habe das Gefühl nur noch funktioniert zu haben, daher viielleicht auch diese ganzen wünsche. Denn die letzen Jahre habe ich ja nur darauf hin gearbeitet.
Mami2006XD
Mami2006XD | 03.02.2011
10 Antwort
@Lyzaie
Hey du kommst ja sogar aus meiner Ecke ; )
Mami2006XD
Mami2006XD | 03.02.2011
11 Antwort
@Mami2006XD
Ich bin jetzt auch wieder seit der SS ganz daheim und kann es gar nicht ab nur daheim zu sein. Bei Milan hab ich bis zum 8ten Monat gearbeitet und als er drei Monate alt war bin ich wieder Abend für 2 Stunden gewesen. Zwischendurch mal wieder nicht und dann nochmal bis kurz vor dieser SS. Werde mir auch auf jeden Fall wieder was suchen für Abends. Und wie gesagt eine Ausbildung wäre ein Traum. Ich denke auch wir haben ZU viel Zeit. Hast du denn auch so gar keinen wo du mal hin kannst ?
MilanLee2009
MilanLee2009 | 03.02.2011
12 Antwort
Doch das schon
Ich habe schon jemanden, aber eher Familie. Die letzten guten Freundinnen von früher , gehen auch ihren Eigenen weg.
Mami2006XD
Mami2006XD | 03.02.2011

ERFAHRE MEHR:

17ssw wie fühlt ihr euch?
02.06.2015 | 4 Antworten
Frage zu Leben in Pullach
26.04.2012 | 4 Antworten
hilfe sex leben
30.09.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading