Was hilft gegen Babyblues

Bugaj
Bugaj
02.02.2011 | 8 Antworten
Mein Sohn Noah ist jetzt eine Woche alt und nach einem Kaiserschnitt bin ich gestern erst mit ihm nach Hause gekommen! Seitdem könnte ich ständig heulen. Meine 2, 5 Jahre alte Tochter ist superanstrengend, schreit wegen jeder Kleinigkeit los und hört überhaupt nicht mehr und das obwohl wir sie wirklich in alles voll mit einbeziehen;mein Mann dezeit auch zu Hause ist und wir uns wirklich auch intensiv mit ihr beschäftigen ..
Hinzu kommt, dass ich mich alleingelassen fühle obwohl ich weiss, dass mein Mann sich eben intensiv um unsere Tochter kümmert ..
aber mir fehlen liebevolle Umarmungen, Verständnis für meinen Depri-Zustand .. !
Ausserdem finde ich meinen schwabbeligen Wackelpudding-körper schlimm, mir tut nach wie vor noch alles weh usw.
Was kann mir da helfen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
raus mit dir bloß nicht alleine versauern...bei mir war das auch so...hab dann mit meine hebi telefoniert... und ich war trotz ks narbe sehr viel unterwegs weils mir zuhause auch nur zum heulen war... alles gute dir weiterhin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
7 Antwort
Ablenkung hilft
Das kenn ich auch- hab in den Armen meines Mannes geheult. Sicherlich konnte er das nicht verstehen, aber er hat mich wortlos in den Arm genommen und gestreichelt. Auch als ich meinen "Großen" gedrückt habe, kamen mir die Tränen. Der dachte, ich hätte ein Aua und wollte pusten... wie süß!! Ich war dann immer froh, wenn Besuch kam, da mußte ich mich zusammen reißen. Oder geh spazieren mit Deiner Familie, wenn Du Dich soweit fühlst. Leider mußt Du da durch, aber das geht vorbei!
mamimo288
mamimo288 | 02.02.2011
6 Antwort
baby
Hallo das wird schon wieder, hatte genau das selbe. Du brauchst Zeit, geht viel nach draußen. Leider gibt es kein Wundermittel dafür, aber schau dir deine 2 wunderbaren Kinder an, das hat mir Kraft gegeben. Hoffe dir geht es bald besser
Natze269
Natze269 | 02.02.2011
5 Antwort
huhu
oje hatte ich auch sehr stark. sprich mal mit deiner hebi drüber. meine hat mir sepia empfohlen. sind homöopatisch und mir hats geholfen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
4 Antwort
wenn es sich über einenlängeren zeitraum nun hinzieht dann würde ich das mal mit dem arzt besprechen
aber erste zeit nach der geburt kann es leider dazu kommen :(
LiLmum
LiLmum | 02.02.2011
3 Antwort
hm
ablenken? ich kenn so etwas zwar nicht aber vielleicht einfach mal zu einer Freundin und quatschen? Rede mit deinen Mann über deine Probleme und vielleicht brauchst du auch nur mal ruhe , event, können sich ja Oma und Opa ein paar stunden um die große kümmern?
Mami2006XD
Mami2006XD | 02.02.2011
2 Antwort
Hi
Johanniskraut und jeden Tag raus auch wenn das Wetter sch... ist. Das vergeht wieder schicke Dir Kraft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
1 Antwort
nichts
das geht von allein wieder weg, hatte das auch, hat nix geholfen.. deine hormone können noch monate verrückt spielen. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Babyblues?
24.07.2012 | 15 Antworten
Was hilft gegen Kopfschmerzen?
20.02.2012 | 10 Antworten
was hilft schnell gegen ohrenschmerzen?
20.01.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading