Kennt sich jemand mit Hunden aus?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.01.2011 | 37 Antworten
Guten Morgen!
Ich wollte mal Fragen, ob sich hier jemand mit Kampfhunden auskennt? Mit American Staffort Terrier.
Habe im Internet nicht sehr viel darüber gefunden, ob so ein Hund zum Wesenstest muss usw.
Eine Freundin war gestern hier. Sie hat einen 6Wochen alten Welpen. Ihr Partner befindet sich im Monent im Sorgerechtsstreit mit seiner Ex-Freundin. Sie selber (die den Hund geholt hat) hat Kinder im alter von 7 und 9 Jahren. Der 9 jährige hat ADS.
Ich wollte gerne wissen, ob sie mit dem Hund zum Wesenstest muss, oder nur dann wenn er auffällig ist?
Sie sagt, sie erzieht den Hund so wie sie es für richtig hält, also nicht das er agressiv usw wird. Aber ich finde, solche Hunde haben es im Blut und das es ihnen nur teilweise anerzogen wird.
Was meint ihr?
Danke für eure Antworten und fürs lesen.
Ach ja, ihr ist es egal, was andere zu dem Hund sagen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

37 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
-----------
Ich finde es unglaublich, dass Leute sich solche Hunde überhaupt ins Haus holen, wenn sie Kinder haben. Ich will nicht behaupten, dass sie es im Blut haben, aber irgendwo her kommt die Agression bei Kampfhunden.
Noobsy
Noobsy | 23.01.2011
2 Antwort
geh
mal da drauf da kannst du alles lesen http://de.wikipedia.org/wiki/Rasseliste
Angel78
Angel78 | 23.01.2011
3 Antwort
hi
NIEMALS würde ich mir so ein tier in die wohnung holen wenn kinder dabei sind. und für mich selbst auch nicht denn der würde gleich merken das ich angst gabe vor ihm und dann ist es aus.wie du schon geschrieben hast finde ich auch das solche tiere das schon im blut haben und bei manchen die dann nocfh falsch erzogen werden kommt dann halt sowas raus wo sie andere anfallen. und sie muss mit jeden kampfhund zu einen wesenstest.l
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
4 Antwort
Sorry
aber so ein Hund würde ich mir nie im Leben anschaffen. Denn teilweise sind die Hunde auch verboten. Und schon gar nicht mit Kindern. Lg
Angel78
Angel78 | 23.01.2011
5 Antwort
..
http://de.wikipedia.org/wiki/Wesenstest_f%C3%BCr_Hunde
gina87
gina87 | 23.01.2011
6 Antwort
halte nicht von kampfunden!!!
ich persönlich finde auch das man kinder nicht mit solchen tieren zusammen lassen sollte.ich würde meinen sohn nicht nur einmal in die nähe so eines tieres kommen lassen.
jacky-o
jacky-o | 23.01.2011
7 Antwort
hier steht sogar drin
http://de.wikipedia.org/wiki/American_Staffordshire_Terrier das der improt nach deutschland verboten ist und es in deutschl. strenge auflagen gibt zu haltung solcher rassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
8 Antwort
...
ich würd mein kind generell nie allein mit irgendwelchen hunden lassen..egal ob fremde hunde oder familienhunde.... meine eltern haben ne cockerspaniel hündin die auch nich ganz sauber is...und selbst wenn, käme es für mich gar nich infrage mausi jemals allein mit ihr oder nem anderem hund zu lassen.... ich bin sicherlich kein freund von o.g. genannter rasse u.a. in der hinsicht, aber auch kleine unscheinbare hunde können zubeißen aus heiterem himmel
gina87
gina87 | 23.01.2011
9 Antwort
staffort terrier
Hallo. Ich glaube das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Freunde von uns haben sich ne Staffort Hündin aus dem Tierheim geholt und müssen nicht zum Wesenstest. Nur wenn sie auffällig wird. Die beiden haben keine Kinder und soweit ist Shila auch ganz gut erzogen... aber seid dem sie den Hund haben gebe ich unsere kleine auch nicht mehr zum Babysitten zu ihnen. Einfach weil ich weis das ich immer mind. 1 Auge auf Kind und Hund habe und mir nicht sicher bin ob die beiden das genauso handhaben. Als Hundehalter ist man ja meist sehr überzeugt von der Erziehung seines Hundes und der Gutmütigkeit... Ich würde den Wesenstest in ihrer Situation schon machen lassen in bezug auf ihre Kinder. Und wenn ich die ex wäre, mit der ihr Partner sich im Sorgerechtsstreit befindet, wäre das für mich auf jeden Fall ein NoGo. Und auch für meinen eigenen Hund würde ich nieee die Hand is Feuer legen! lg delila
delila
delila | 23.01.2011
10 Antwort
wie kommt man
eigentlich als Mutter auf die Idee, sich nen Kampfhund nach hause zu holen? Vor allem mit nem verhaltensauffälligen Kind sollte sie da um einiges umsichtiger sein.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 23.01.2011
11 Antwort
Hallo
Finde es ned nur schlimm dass sich eine Familie mit Kindern so einen Hund nimmt sondern auch noch dass man ihn schon mit 6 Wochen hat!!!! So Verantwortungslos!!! Nicht nur den Kindern gegenüber sondern auch dem armen Hund!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
12 Antwort
oK
KEIN TIER DER WELT hat Agressivität im Blut! Das is so wie wenn ich sag Araber haben ihren Wunsch nach Terroranschlägen im Blut -.-Aber HIER würde man sagen es is rassistisch. Bei Hunden macht das dann aber nix aus wenn man diese liebevollen Wesen immer noch KAMPFHUNDE schimpft! Wieso heißen sie Kampfhunde?! Weil sie für HUNDEKämpfe eingesetzt wurden, sie wurden mies behandelt und gegeneinander aufgehetzt, nicht gegen Menschen, sondern gegen andere Hunde. Und wieso wurden AmStaff, Pitbull und Co. dafür verwendet? Weil sie von Natur aus einen sehr muskulösen Körperbau haben! Wie alle Hunde, hat jeder einzelne Hund dieser Rasse ein eigenes Wesen, wie Menschen auch. Manche sind kleine Dödel die nur Spaß wollen, andere sind sehr ernst und nicht so die Spielhunde, Manche sind stinke faul, und manche so wie die die ich hatte sind ausgezeichnete und mit vielen vielen vielen Preisen belohnte Rettungshunde geworden, für Brandfälle, Verschüttungen od Lawienen! *****
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
13 Antwort
*****
Ich weiß nicht wie es in D aussieht mit dem Gesetz, aber bei uns in Österreich zumindest müssen jetzt ALLE Hnde zu dieser Prüfung antreten, - Ich kenne deine Freundin nicht, also kann ich auch nicht beurteilen wie sie den Hund erzieht. Aber WENN ein Hund aggressiv wird, liegt das zu MIND 95% an den Menschen der den Hund einfach nur sch.... erzogen hat. Männchen die Kastriert werden müssen, gesundheitliche probleme die Störungen auslösen, od einfach eine Situation, wo der Hund pure Panik bekommt und aus Angst handelt. Für jeden der Fälle wird einfach mal gesagt der Hund is böse, muss man einschläfern. Anstatt dass man das Herrchen/Frauchen mal prüt wie die ihren Hund erziehen. --Sry für den Text, aber ich eine Aussage wie "ich finde diese Hunde haben das im Blut" ist einfach nur ein Vorurteil wie wenn ich sagen würde schwarze Menschen sind brutal od so... LG Sigi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
14 Antwort
Achja
In meiner Familie, wo ich und mein kleiner Bruder lebten waren übrigends 2 Pitbull's, 1 Schäferhund, und 4 American Staffortshire Bullterrier. So mal vonwegen "ich würde mir niemals so einen Hund holen" oder "unglaublich dass man sich so einen Hund überhaupt anschafft" etc. Und es gab NIEMALS Probleme, im gegenteil. Ich hab mit 4 Jahren meinen ersten Hund bekommen dabei. Diese beiden waren ein Team perfekt eingespielt, und Brenda wurde mehrfach ausgezeichnet für ihre tolle Leistung. So mal vonwegen Gefährlich und so. Der Rest der Hunde waren Körperlich nicht für die Rettungshundeprigarde geeignet, zu alt, zu schwach, od Fehlbildungen. Aber mit Hunden groß zu werden ist das schönste was es gibt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
15 Antwort
....
Hm ich glaube das ist Bundeslandabhängig... aber zum Wesenstest muss er bestimmt, frag dich den Tierarzt bzw. das Ordnungsamt. Habe sogar gehört bzw. im TV gesehen, das die Zucht und das besitzen einer solchen Rasse strafbar sein soll. Wieviele Leute sagen: "Der macht nichts, der ist gut erzogen" und dann passiert doch was.... man steckt man nicht drinnen. Hab selber nen Schäferhundmischling und als der noch Welpe war traf ich unterwegs beim gassi gehen ne Frau die auch nen Schäferhund hatte. Sie sagte mir, dass ich keine Angst haben müsste, dass ihr Hund nichts macht und die beiden spielen köännten... und im nächsten Augenblick sehe ich wie dieser "liebe" Schäferhund zähnefletschend auf meinen Hund zu rennt und ihm im Genick packt und ins Gebüsch wirft!!!
DodgeLady
DodgeLady | 23.01.2011
16 Antwort
@Psychosigii
danke für deine behlerung, aber mit kindern ist man eben vorsichtig, es ist einfach schon zuviel passiert und in den medien hört man oft das es eine kampfhund war der ein kind angefallen hat und herausfordern muss man es auch nicht. klar erziehen viele ihre hund falsch weil sie nicht wissen wie, aber dafür sollte das gesetz endlich mal sorgen das nicht jeder sich so ein tier kaufen kann sondern wenn sie denn wiklich so gut sind für brände usw dann sollten sie da nur eingesetzt werden und nicht als haushund.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
17 Antwort
@Psychosigii
Ich weiß nicht wie es in D aussieht mit dem Gesetz, aber bei uns in Österreich zumindest müssen jetzt ALLE Hnde zu dieser Prüfung antreten, - Wo steht deis geschrieben dass bei uns alle Hunde zum Wesenstest müssen??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
18 Antwort
@lena97017
Was das Thema "KINDER UND HUND" angeht bin ich so nd so Vorsichtiger! Ich bin absolut dagegen eine Rasse zu verbieten, od wie du sagst "nur für solche Fälle einzusetzten" damit wollte ich nur verdeutlichen, dass die Hunde keine allgemeine Gefahr darstellen! Sie sind ganz normale Hunde wie alle andern auch, mit der Ausnahme dass sie einen miserablen Ruf haben. Was klingt dramatischer "KAMPFHUND BEISST BABY TOT!" od "Liebevoller Familienhund beisst Baby tot" alle hören sofort auf KAMPFHUND, klingt ja auch so schön heftig! Und der Grund wieso meistens solche Hunde das tun liegt wie gesagt an der falschen erziehung. Es gibt so viele Jugendliche "PROLETEN" od Nazis die sich denken "boa mit so nem fetten Pitbull schau ich so cool aus, dann bin ich der Kind unter den Freunden!" und so besorgen sie sich so nen Hund haben keine Ahnung von Erziehung und ZACK scho is passiert... Man muss schau wer sich gennerel nen Hund anschafft, dann gäbe es VIEL weniger Probleme!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
19 Antwort
@saja
Sry ned Wesenstest, ich meinte Hundeführerschein, den müssen jz ja alle machen?! Od bin ich nicht am neuesten Stand?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011
20 Antwort
@Psychosigii
Nein...wir haben auch keinen Hundeführerschein ;o) Ausser man absolviert ihn freiwillig in einer Hundeschule ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
Kennt sich jemand mit Hauskredit aus?
29.05.2012 | 16 Antworten
Kennt sich jemand mit Komapatienten aus?
23.08.2010 | 11 Antworten
Kennt jemand sowas?
24.07.2010 | 11 Antworten
Kennt jemand das?
30.04.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading