⎯ Wir lieben Familie ⎯

Sind einige Mütter mit einem Seemann liert/verheiratet?

Mandelblueten
Mandelblueten
13.10.2010 | 2 Antworten
Im Jahr 2004 haben wir uns kennen gelernt. Am 09.06.2007 haben wir geheiratet und sind wir seit dem 27.07.2010 stolze Eltern eines Sohnes. Mein Mann ist Seemann und fährt weltweit auf großen Frachtschiffen zur See. Meistens ist er vier Monaten am Stück fort. Wie meistert ihr Seemannsfrauen den Alltag?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
Ich war mit einem Seemann knapp 2 Jahre zusammen, wir haben uns, wenn es hochkam, 4 Monate im Jahr gesehen, die nicht mal am Stück. Ich hab mit meinen Kindern bei ihm gewohnt, wir hatten ein großes Haus, einen noch größeren Garten und ich ging in der Zeit, in der er auf See war am Stock. Wir haben es nicht geschafft, ich konnte damit nicht umgehen, am Anfang war es großartig für mich, ich war lange Zeit mit meinen Kindern alleine und somit konnte ich mein "eigenes" Leben, wie gewohnt weiterführen. Wenn die Möglichkeit bestand, bin ich mal ne kleine Tour mitgefahren, aber ich war es irgendwann leid, alles alleine zu machen. Hochzeiten, Geburtstage, Beerdigungen, etc. alles alleine. Weihnachten, Silvester, Geburtstage immer allein. Zudem Kinder, Arbeit, Haus, Garten, ich hab so viele Kilos verloren und habe mich gegen meinen Seemann entschieden. Ich ziehe vor jeder Frau den Hut, die es schafft mit dieser Situation klar zu kommen. Leicht ist es definitiv nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
2 Antwort
Ich bin seit 7 Jahren mit einem Seemann verheiratet und davor kannten wir uns auch schon 2, 5 Jahre. Er ist immer vier Monate am Stück weg und glücklicher weise kann ich dann pro vier Monate 1 Monat mitreisen. Teilweise sind die Reisen super-schön und sie helfen die Zeit zu überbrücken. Man muss sehr flexibel sein da die Lebensumstände ständig wechseln, mal ist man sehr einsam und lebt fast wie ein Single und dann lebt man wieder in der Ehe. Nervenaufreibend. Kann so keiner beruflichen Tätigkeit nachgehen weil wir sonst noch weniger Zeit für uns hätten und somit sind leider meine zwei Universitätsabschlüsse "umsonst" gewesen. Wenig Verständnis meiner Mitmenschen deren Partner jeden Abend pünktlich nach Hause kommt und die stolz und fleissig ihrer Arbeit nachgehen und sich so zu den "emanzipierten Frauen" zählen dürfen. Ich bin da die Ausnahme und Kinder haben wir keine, würden diese gerne haben aber sind momentan noch zu verschuldet . Kann es nur Frauen raten die ihren Seemann sehr lieben ansonsten ist es keine einfache Ehe. Aber dafür bleibt vieles spannend und wenn wir uns wiedersehen ist jedesmal der Funke da, das Gefühl neu verliebt zu sein. Abschiede schwer und traurig. Das Gefühl an Lebenszeit miteinander zu verlieren, wie es Gefängnisinsassen erleiden müssen deren Zeit gestohlen wird als Buße für ihre Sünden. Keine Ahnung welche wir begangen haben. Haben versucht miteinander auf dem gleichen Schiff zu arbeiten aber leider hat die Reederei da nicht mitgespielt und trotz meiner erfolgreichen Universitätsabschlüsse und 3 perfekt gesprochenen Sprachen habe ich keine Stelle bekommen. Wenn es nicht Liebe wäre hätte ich dieses Schicksal nicht ertragen können. Die Hoffnung stirbt zuletzt und wir hoffen bald eine Familie gründen zu können , vielleicht in einem tropischen Paradies, er kann ja sein Haus haben wo er will da er an Bord arbeitet. Der einzige Vorteil . aber wenn da nicht die böse Schwiegermutter wäre . Fortsetzung folgt .
Nochnichtmama34
Nochnichtmama34 | 16.07.2015

ERFAHRE MEHR:

Seit ihr den alle Verheiratet hier?
29.07.2010 | 30 Antworten
Wie lange seid ihr schon verheiratet?
26.05.2010 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x