Ganz ehrlich

Sharon
Sharon
29.07.2010 | 7 Antworten
Wollte mal einen Rat einholen .. Also habe folgendes Problem, mein Ex und ich sind jetzt fast ein Jahr getrennt, wir haben eine gemeinsame Tochter von Fünf .. Er holt sie alle 4-6 Wochen mal ab .. in der Zeit wo er sie nicht sieht ruft er sie aber noch nicht mal an, wenn er dann aber mal die Kleine holt, dann erst spät(nie zum vereinbarten Zeitpunkt, also aus 20 Uhr wird 23 Uhr.Dann sagt er natürlich nicht mal bescheid das muss ich machen .. Oder er sagt mir er behält sie noch zwei Tage länger(er wohnt im Sauerland 100km entfernt und ich besitze kein Auto..Wenn ich dann die Kleine anrufe, sagt er mir das ich das lassen soll, weil sie dann weint und nach Hause möchte..Nun wollte sie letzte mal nicht mit und hat geweint, er hat mich dann total blöd angemacht, dass sie mit muss da er ja Unterhalt zahlt und er nicht nach ihrer Nase tanzt..Ich merke das es der Kleinen immer mehr zusetzt, da sie sich mittlerweile auch einnässt .. Also kann mir einer sagen was ich da machen kann?Oder wo ich mir Hilfe holen kann? Ps: ich habe einen neuen Freund mit dem ich auch zusammen wohne, der kümmert sich seit paar Monaten rührend um die Kleine und sie holt sich von ihm die Aufmerksamkeit die sie von ihre Dad net bekommt.Sorry das ihr so viel zum Lesen habt.









Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Sharon
Umgangsrecht hat nix mit dem Sorgerecht zu tun! Ganz wichtig ist das Dein Kind geregelte Zeiten hat wo Sie abgeholt wird. Also nicht wie der Herr lust und laune hat! Das wird auch das JA sagen. Bei uns ist es zur Zeit auch wieder seh schlimm. Wir haben daheim Regeln und wenn er vom Erzeuger und dessen Familie kommt ist er wie ausgewechselt. Er darf dort alles, bekommt alles und daheim gibt es sowas nicht. Sehr schwer. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 29.07.2010
6 Antwort
Also mit reden
Reden bringt da nix mehr, wir habe oft genug mit ihm gesprochen, er hält sich an nix, die Kleine hat hier nen geregelten Tagesablauf und geht Abend um halb acht mit ner Gute-Nacht -Geschichte ins Bett, er aber lässt sie auf solange sie will, oder lässt sie bei seinen Pflegebedürftigen Eltern, die ihr nicht mal nachlaufen können, wenn sie weg rennen würde...Ich hatte ihm schon mit Dem JA gedroht, dann ging es wieder und jetzt war er seit 4 Wochen wieder nicht mehr bei ihr...Danke für euren Rat dann werde ich mich mal mit dem JA in Verbindung setzen, aber denke das das beim geteilten Sorgerecht etwas schwierig wird....Oder was meint ihr?
Sharon
Sharon | 29.07.2010
5 Antwort
das
geht ja nun gar nicht! Wenn Dein Kind nicht mit will dann muß er es akzeptieren. Zwingen bringt da überhaupt nix. Mein Sohn ist auch schon 2x nicht mit seinem Erzeuger mitgefahren-. Er hat zwar blöd geschaut und wollte mit allen Mitteln es erzwingen aber keine Chance. Die vom JA hat auch gesagt das man das Kind nicht zwingen soll. Entweder es geht mit oder der Vater muß es akzeptieren das es nicht mag. Und wegen den Zeiten ist ja der Hammer. 23 Uhr???? Bei aller Liebe, schau daß ihr das anständig geregelt bekommt. Mach einen Termin am JA aus. Und wegen einnässen würd ich eventuell mal einen Psychologen besuchen. War ich mit meinem Sohn auch!! Alles gute
wassermann73
wassermann73 | 29.07.2010
4 Antwort
ich
würd mich mal mit dem ja in verbindung setzen. ich kann mir nicht vorstellen, dass die sagen, dass du ihm die kleine mitgeben musst, wenn es ihr nicht gut tut. sie nässt sich ja nicht umsonst ein, oder weint, weil sie nicht weg möchte. wenn mein kind mit solchem verhalten auffällig werden würde, würde ich sie nicht mehr so ohne weiteres mitgeben. lg
sandrav83
sandrav83 | 29.07.2010
3 Antwort
hallo
das beste ist das du dich mal mit dem vater aussprichst und im verklickerst das was er da treibt der kleinen schadet...wochen lang nix und dann muss sie mit?! geht garnicht..wenn er das nicht rafft wirst du wohl mal mit dem jugendamt sprechen müssen und evtl neue zeiten vereinbaren...
timmy2102
timmy2102 | 29.07.2010
2 Antwort
hey
wende dich ans jugendamt udn schilder denen genau das was du hier geschrieben hast das er unzuverlässig ist und das die kleine weint wenn sie mit muss
valentinesmom
valentinesmom | 29.07.2010
1 Antwort
...
also ich würde mir dein ex mal vorknöpfen, eure tochter ist kein gegenstand wenn sie nicht will soll er sich doch mal überlegen woher das kommt, und das mit erst 23 uhr kommen würde ich nicht dulden bei mir dürfte der wieder umdrehen um die zeit gehören kinder ins bett. ich würde vielleicht mal zum jugendamt so geht das nicht, ich würde eher sagen er soll sie zunächst nur noch besuchen, ich würde zur not auch einen kinderpsychologen zur rate ziehen die kommen immer gut an die kinder ran das war bei meinem sohn auch so, was da ans licht kam ich war geschockt.
Petra1977
Petra1977 | 29.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading