Geburt 2 Kind - wohin 1 Kind?

katrin76
katrin76
21.06.2010 | 15 Antworten
Ja, klingt komisch, ich weiß. Ich meine aber Folgendes: Man weiß ja schließlich im Normalfall nicht, wann ein Kind auf die Welt "kommen möchte". Beim ersten Kind ist das ja weiter kein Problem. Mann oder Freund geht mit ins Krankenhaus - erstes Kind kommt. So, wenn aber ein Kind da ist, dann? Dann muß ich das Kind ja irgendwie möglichst schnell und kurzfristig "abgeben" können und ich weiß ja dann auch nicht für wie lange (je nachdem, wie lange die Geburt dauert). Wenn dann noch die (Schwieger-) Eltern weit weg wohnen (Fahrtzeit mindestens 2-3 Stunden) und noch berufstätig sind, was macht man denn dann? Schreibt doch mal wie ihr das so gemacht habt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@LiselsMama
...wie gerade geschrieben, steht in den 6 Wochen vor der Geburt ein Umzug bevor. Ich weiß also noch nicht welche Nachbarn wir dann haben werden - und wenn kenn ich die dann ja noch nicht wirklich und auch noch nicht lang - und in welchem Krankenhaus????? Weiß ich auch noch nicht. Wir sind ja erst noch auf der Suche nach unseren neuen gemeinsamen Bleibe. Und unser Zwerg wenn ich meinen "Großen" dann jemandem anvertraue, den er noch nicht kennt????? Alles nicht so einfach.
katrin76
katrin76 | 21.06.2010
14 Antwort
Nachbarn ? Freunde ?
Du kennst doch sicher jemanden, dem du dein Kind schnell mal geben kannst, wenn sich das Baby auf den Weg macht. Und in allergrösster Not kannst du es sicher auch mit ins KH nehm. Dort is sicher eine, die aufpassen kann, wenn es gar nich anders geht. Frag doch einfach mal im KH nach, in dem du entbinden möchtest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
13 Antwort
Alles problematisch....
...im Moment sind wir unter der Woche alleine, weil mein Mann pendelt . Naja, daß der Papa zuhause bleibt möchte ich eigentlich auch nicht - er soll da eigentlich schon dabei sein. Und dann bin ich da noch so eine "furchtbare" Mutter, die ihr Kind nur schwer Fremden anvertraut - bei Familie und Freundinnen habe ich da kein Problem - der "Große" hat auch schon sehr oft bei anderen übernachtet. Aber wie gesagt, alles recht problematisch.
katrin76
katrin76 | 21.06.2010
12 Antwort
hm also wir hatten die twins zur tante gebracht in der nacht.sie hatte schon auf diesen moment gewartet
sie war dann aufgeregter als ich.und ich hatte den blasensprung.hm das is scheiße wenn man da niemand hat.hast du ne gute freundin wohin du das kind vertrauen kannst??oder ne gute nachbarin??weis ja nich wie alt dein kind ist aber vielleicht geht es ja schon in die ita und glücklicherweise kommt das kind wenn es in der einrichtung ist.hm schwer in so einen fall.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
11 Antwort
2. Kind
also bei uns wars so das meine Oma aufgepasst hat, um 14 Uhr fingen die Wehen bei mir an alle 15 min da bin ich erstmal noch einkaufen gegangen, naja um 17 Uhr hat mein Mann dann Feierabend gemacht und ich hab meine Oma angerufen das sie gegen 18 Uhr da sein möchte, unser großer war da 17, 5 Monate und schlief da schon, so das wir um 19 Uhr ins KH sind und meine Oma nur aufpassen mußte, unser großer schlief schon durch also nichts wildes. Sonst hätte sich meine Freundin noch angeboten aber die hat auch ne Bahnfahrt von 1, 5 Std. Wie wir das nun beim 3. Kind machen, muß ich noch mal schauen dann, evtl wieder meine Oma oder mein Mann bleibt dann zu Hause und meine Freundin kommt mit zur Geburt oder anders rum. Kommt aufs Schlafverhalten unserer Kinder dann an.
Blue83
Blue83 | 21.06.2010
10 Antwort
also kenne das problem auch hier in meinem Bekanntenkreis ...
die alle nicht weiter wussten und mit dem zweiten bzw dritten kind schwanger waren und bei uns ist immer ein nachbar bzw einer vom freundeskreis eingesprungen und hat das große Kind genommen! Jede Frau hat noch ohne stress ihr kind auf die welt bekommen :) da findet sich doch bestimmt ne lösung, bzw viele mamis im kindergarten helfen dir da bestimmt auch, musst dich nur trauen mit dennen darüber zu reden :) ps: z.B. habe ich auch niemanden hier und bin jetzt dann auf ne Hochzeit eingeladen und meine Nachbarin hat sich sofort gemeldet und gesagt ich nimm dir die kleine, wobei ihr kids auch oft bei mir sind und spielen ... LG und alles gute
jungeMama1
jungeMama1 | 21.06.2010
9 Antwort
mmh
also bei mir war es so, dass ich meinen großen in der Kita hatte als die Wehen einsetzten, dann hab ich meine Mutti angerufen, dass sie nach Arbeit den Großen abholen muss und in der Kita angerufen, dass es heut später wird und die Oma kommt! Da war ich froh, dass ich meine Eltern in der Nähe habe... Während der Zeit im Krankenhaus haben sich meine und seine Eltern abgewechselt, weil mein Mann ja auch noch arbeiten musste! Die haben sich da irgendwie gemeinsam organisiert und mir den Rücken frei gehalten! Ich war sehr froh darüber! LG und viel Glück für deine 2. Geburt!
waldfee1980
waldfee1980 | 21.06.2010
8 Antwort
Paten und Freunde
Wir haben uns jetzt schon überlegt, dass wenn ich mit dem zweiten Kind endlich mal schwanger bin, dass wir dann mit Paten oder Freunden abklären, dass sie versuchen das auf der Arbeit schonmal abzusprechen, dass sie um den Tag X herum kurzfristig frei nehmen oder früher gehen können.
Jinja87
Jinja87 | 21.06.2010
7 Antwort
mmhh
also ich weiß nur, wie meine eltern das damals bei meiner geburt gemacht haben: meine schwester ist gerade 3 geworden und hat 2 wochen oma und opa urlaub gemacht - damals mussten die mamis auch noch 7 tage im KH bleiben :) wenn wir mal ein zweites kind bekommen, werden wir es auch so machen müssen und unsere eltern wohnen auch ca 150km entfernt. sie werden dann sicher urlaub einplanen . ne andere lösung fällt mir auch net ein außer freunde, geschwister, tagesmutter...
Yvetta
Yvetta | 21.06.2010
6 Antwort
jemandem geben der du vertraust
oder Oma und Opa für die Zeit zu euch holen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
5 Antwort
hi
hatte einen kaiserschnitt , meine mam hat in der zeit noel genommen. wie ich nach der narkose zu mir gekommen bin war mein mann noch 1std. im kh und dann ist er wieder nach hause zum kleinen.
Mischa87
Mischa87 | 21.06.2010
4 Antwort
...
Also bis jetzt hatte ich immer familie die die anderen genommen haben. Wenn ich nun noch ein 5. kind bekommen sollte, werde ich dies alleine durchstehen, weil ichkeinen kontakt mehr habe zu meiner familie.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
3 Antwort
und
dein mann? also bei uns bekommt meine mama sofort frei is dann auf 10 min im kh kann dann auf die größere aufpassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
2 Antwort
Hallo
Das ist schwierig. Ich habe das Glück, dass meine MA nur eine halbe Stunde weit weg wohnt und auf Abruf jederzeit kommen kann. Hast du keine Freundin die vllt. auf dein Kind aufpassen kann? Lg Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2010
1 Antwort
hast du denn keine freunde im ort?
oder nachbarn eltern von anderen kindern? gib doch mal ne anzeige auf...
assassas81
assassas81 | 21.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Wie war Eure dritte Geburt
19.03.2013 | 14 Antworten
wie schnell geburt beim dritten kind
04.06.2012 | 17 Antworten
Zweites Kind spontan entbinden?
31.08.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading