Der Erzeuger meiner Tochter ist der Hammer

wassermann73
wassermann73
07.04.2010 | 15 Antworten
Vor 3 Jahren habe ich ihm über meine KK einen Autositz für unsere Tochter besorgt damit er Sie zum Umgang abholen kann.
Tja, er holte Sie keine 3x ab. Ich hab kein Problem damit. Ehrlich gesagt bin ich sehr froh drüber.
Er hat ja dem Gericht schon schriftlich mitgeteilt, daß er sein Sorgerecht freiwillig abgibt. (happy00)
Als uns die Dame vom JA besucht sagte ich ihr, daß er den Autositz zurückgeben muß, da dies ein Hilfsmittel ist und wenn dies nicht mehr gebraucht wird MUß man es der KK zurückgeben.
Heute hat Sie mich angefufen und mitgeteilt, daß der Herr ihr mitgeteilt hat, daß er diesen NICHT mehr hat.(wut)
Tja, alles schön und gut ABER das wird ein Nachspiel haben.(denk)
Nächste Woche haben wir ja Gerichtstermin und da wird das Thema wieder angesprochen.

Ich trau es dem zu das er diesen bei Ebay verschachert hat.(wut)

Ich bin echt froh, daß ich nicht meine Unterschrift bei der Abgabe des Sitzes gegeben habe sondern ER.(kichern)

Weis jemand was passiert?

(danke)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Solo-Mami
ehrlich gesagt geht es uns besser wenn kein Umgang mehr stattfindet. Es war nicht immer leicht wenn er Sie zurückgebracht hat. Ich kann Dir aber sagen daß er keinen Umgang mehr will. 1. hat er ein Problem mit ihrer Behinderung 2. hat er ein Problem Lisa mit Rolli zu befördern 3. wenn eine Pflegefachkraft dabei ist hat er eh ein Problem und es wird kein Umgang stattfinden
wassermann73
wassermann73 | 07.04.2010
14 Antwort
@wassermann73
achso, ja das mit dem zu klein hab ich dann auch noch gelesen ...... Würdest Du einen Umgang zwischen den Beiden zulassen, wenn er denn mal auf den Trichter kommt ?? Ich schätze mal er wird sicher ne Rechnung von der Kankenkasse bekommen, wenn er den Sitz tatsächlich nicht mehr hat bzw. ihn nicht wieder auftreiben kann ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.04.2010
13 Antwort
@bluenightsun
komisch, ich hab hier noch ein paar Krücken rumstehen Aber dass da so abgewetzte Hilfsmittel rausgegeben werden, find ich komisch. Macht zwar irgendwo Sinn, aber naja.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.04.2010
12 Antwort
@Klaerchen09
ähm doch... krücken gibt man zurück... also ICH muste meine dem krankenhaus zurück geben
bluenightsun
bluenightsun | 07.04.2010
11 Antwort
Klaerchen09
hast Du ne Ahnung. Eine meiner Freundinnen hat auch ein besonderes Kind und hat sämtliche Hilfsmittel bekommen die schon zig Jahre im Lager waren. Frag nicht wie diese ausgesehen haben. Leider ist es so, daß man Hilfsmittel zurückgeben muß. Unser Autositz hat z. B über 200 Euro gekostet. Also nicht uns sondern der KK.
wassermann73
wassermann73 | 07.04.2010
10 Antwort
@wassermann73
nein, nicht in dem Sinne. So ein Autokindersitz, gerade ein speziell angefertigter, darf doch dan auh cht so ohne weiteres von der Krankenkasse von einem Kind zum anderen gereicht werden, oder? Ich meine, da sollte man doch dann schon davon ausgehen, dass man ein neues teil bekommt. Vielleicht muss er den Zeitwert ersetzen, aber ich denke eher nicht. Krücken gibt man ja auch nicht wieder zurück, wenn der Gips ab ist.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.04.2010
9 Antwort
Solo-Mami
Hilfsmittel muß man zurückgeben wenn Sie nicht mehr passen bzw gebraucht werden. 1. paßt Lisa nicht mehr in dem Sitz 2. hat er sein Umgangsrecht seit Juli 2008 NICHT mehr wahrgenommen!!!! Und da er sein Sorgerecht abgibt MUß er falls er mal wieder intresse hätte dieses erst wieder einklagen. Außerdem wird er dann immer eine Pflegefachkraft dabei haben die speziell für Lisa`s Behinderung zuständig ist. Dies hat mir die Frau vom JA bei ihrem Besuch gesagt.
wassermann73
wassermann73 | 07.04.2010
8 Antwort
Iach hab keine Ahnung was passiert
aber mal ne andere Frage. Warum MUSS er den Sitz zurückgeben?? Verzichtet er denn auch gleichzeitig auch auf den Umgang zu seiner Tochter ??
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.04.2010
7 Antwort
Klaerchen09
meine Tochter ist ein besonderes Kind und konnte nicht in einem normalen Sitz sitzen. Sie brauchte eben einen speziellen. Wir haben dann vom Kinderzentrum ein Rezept bekommen und bei der KK eingereicht. Wurde genehmigt und unser Sanitätshaus lieferte diesen aus. Leider hat meine Tochter nicht lange in den Sitz gepaßt und wird jetzt im Rolli befördert. Hast Du auch ein besonderes Kind??
wassermann73
wassermann73 | 07.04.2010
6 Antwort
@wassermann73
also gabs diesen speziellen Kindersitz auf Rezept? Oder wie darf ich das jetzt verstehen? Ich meine, ich habe kein Auto, habe mir jedoch nen Kindersitz zugelegt, damit wir auch mal mitfahren können. Das wird ja die nächsten Jahre nicht einfacher.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.04.2010
5 Antwort
Denke
auch, dass er ihn ersetzen muss. Kann ja wohl nicht sein, dass er aus dem Sitz seines Kindes noch Kapital herausschlägt. Sowas ist echt zum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.04.2010
4 Antwort
Maxi2506
Hoffentlich, eigentlich gehört der noch mehr bestraft. Alles was recht ist aber irgendwo hört es auf.
wassermann73
wassermann73 | 07.04.2010
3 Antwort
@Klaerchen09
Wir sind bei der neuen BKK. Also ich kenne viele im Bejanntenkreis wo einen von der KK bekommen haben. Es ist ja ne extra Anfertigung speziell für`s Kind.
wassermann73
wassermann73 | 07.04.2010
2 Antwort
ich wusste nichtmal,
dass man solche Hilfsmittel über die Krankenkasse bekommt? Machen das alle Krankenkassen oder nur deine? Bei welcher seid ihr versichert?
Klaerchen09
Klaerchen09 | 07.04.2010
1 Antwort
Ich denke er wird
ihn ersetzen müssen LG
Maxi2506
Maxi2506 | 07.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Meine Tochter ist total schwierig!
08.09.2013 | 14 Antworten
Kann man das Zeugungsdatum ausrechnen?
13.03.2013 | 16 Antworten
mein mann kann nur töchter zeugen?
23.06.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading