muss mein Freund

Sarahlee0684
Sarahlee0684
17.12.2009 | 12 Antworten
nach unsrer Hochzeit im Januar nächsten Jahres unser gemeinsames Kind noch adoptieren? Weiß das jemand?

LG Sarah
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
nein
bei mir war es so meine tochter hatte von anfang an meinen namen so ich habe mich dann von ihrem leblichen vater getrent und habe dann meinen jetztigen mann kennen und lieben gelernt so kam es dann auch später zur hochzeit und ich habe den namen von meinem mann angenommen und meine tochter hatte immer noch meinen geb namen etwas später als ich das erste mal ss war habe ich gesagt ich will das meine maus au so heist das sie sich später nicht immer rechtfertigen muss warum heist du so und dein br. oder schw. so. habe mich dann mit ihrem vater zusammen gesetzt und habe mit im das thema besprochen und er stimmte einer namens einbenenung dann doch zu zum standesamt ein paar unterschriften und seit dem hat sie den namen von uns er musste sie au net adoptieren und da dein freund der leibliche vater ist ist es sowieso kein problem lg mama-2004
mama-2004
mama-2004 | 17.12.2009
11 Antwort
Muss ein Vater ...
Guten Abend! Also, meine Schwester hat auch in wilder Ehe gelebt. Die Zwerge waren 7 und 4. Bei der Kleineren hat die Standesbeamtin den Namen auf Wunsch der Eltern geändert, den Großen hat sie es erklärt und ihn anschließen gefragt, ob er wie Papa heißen möchte. Nun hat meine Schwester den Doppelnamen und alle anderen heißen so wie Papa. Alles Gute!
Maja2008hh
Maja2008hh | 17.12.2009
10 Antwort
@HeikeH77 #commentform
Der Nachname hat mit Adoption ansich nichts zu tun...Wieso sollte ein Vater sein Kind adoptieren, nur weil es einen anderen Nachnamen trägt? Du musst deine Tochter bei der Hochzeit ja auch nicht adoptieren Wenn die Vaterschaft geklärt ist muss nicht adoptiert werden. Der leibliche Vater muss sein Kind nie adoptieren, da reicht eine Vaterschaftsanerkennung und der Eintrag in die Geburtsurkunde :)
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.12.2009
9 Antwort
@Sarahlee0684
warum sollte der leibliche Vater sein eigenes Kind adoptieren
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.12.2009
8 Antwort
Aber nein
denn er ist doch der Vater!!!!Wenn er als Vater in der Geburtsurkunde eingetragen ist ....?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2009
7 Antwort
was hat denn dein Kind für einen nachnamen???
Bei uns ist es so.. Wir sind noch nciht verheiratet haben aber bei der geburt unserer Tochter gleich ihr den Nachnamen meines verloobten gegeben.. das ging alles über das jugendamt.. Musste die vaterschaftsanerkennung unterschreiben und dann ging alles wie von selbst.. Ihr wurde sein nachname zugeteilt und jetzt muss er mich nur noch nehmen das ich auch seinen Nachnamen bekomme *gg ich denke mal wenn euer Kind deinen nachnamen hat glaube ich muss er es adoptieren.. bin mir da aber nicht sicher..
HeikeH77
HeikeH77 | 17.12.2009
6 Antwort
...
als kindsvater... nicht als kind
zoe100
zoe100 | 17.12.2009
5 Antwort
@all
ja er ist der leibliche Vater und wir haben eine Anerkennung!
Sarahlee0684
Sarahlee0684 | 17.12.2009
4 Antwort
Nein
wenn Ihr bei der Geburt ihn als Vater eingetragen habt, muss er nach neuestem Recht sein Kind nicht adoptieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2009
3 Antwort
.
bei meinem bruder mußten die nur ne namensänderung machen weil er als kind eingetragen war
zoe100
zoe100 | 17.12.2009
2 Antwort
...
Nein, wenn es sein leibliches Kind ist muss er es nicht adoptieren. Habt ihr denn eine Vaterschaftsanerkennung?
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.12.2009
1 Antwort
...
Nein muss er nicht...
Playmate33
Playmate33 | 17.12.2009

ERFAHRE MEHR:

Familienfreundliche berufe
01.10.2012 | 13 Antworten
fassungslos mein freund klaut mir geld
16.02.2011 | 18 Antworten
Schlafen beim Freund
27.04.2010 | 29 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading