was ist denn das

juliamama09
juliamama09
27.11.2009 | 16 Antworten
morgen mamis .. weiss nicht wo ich anfangen soll .. ich fühle mich einfach scheisse .. wir sind seit julias geburt in die neue wohnung umgezogen nachdem wir ein jahr lang die gesucht hatten (mein mann hat privat insolvenz und ich habe wenig verdient, deshalb konnten wir keine wohnung krigen) Endlich haben wir denn eine bekommen und nun haben wir angefangen zu renovieren aber bis heute ist alles noch baustelle .. ich hasse das jeden tag so beschränkt zu sein in alles was ich hier zu tun habe .. bald fängt julia an zu krabbeln und hier liegt alles rum..wir können uns keine handwerker leisten und mein mann arbeitet von morgens um 5 bis abends um 17 uhr und wenn er kommt ist er totmüde und ist auch klar das er nicht machen kann in der wohnung .. und am we ist immer derselbe theater .. er kann nichts machen weil er von der woche müde ist und will sich ausruhen was ich ihm auch nicht verbieten kann weil ich weiss ja wie anstrengend alles für ihm ist .. ich selber kann auch nichts in der wohnung machen weil ich keine ahnung von tapezieren und so ein kramm hab..dann zwischen uns ist auch nicht immer alles paletti .. genügt nur ein kelinigkeit und wir geraten im streit .. dann kommt noch hinzu das ich hier in de alleine bin .. meine famiglie ist weit weg .. meine mama ist im october auch gesorben an leberkrebs und ich habe es nicht geschafft sie ein letztes mal zu sehen .. dann alle meine freunde die ich immer sehr nah hatte sind auch in meine heimat .. oh ich weiss nicht .. vll sehe ich alles schwarz aber es gibt im moment auch nicht viel worüber ich mich freuen kann .. außer mein sonnenschein, die kleine julia .. keine ahnung wie es weiter geht .. echt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
...
sicher ich glaub dir das es nich einfach is ne wohnung zu finden wenn dein partner durch seine insolvenz überall drin steht und die vermieter sagen "nee um gottes willen die werden dann eh nich zahlen" oder so...kann ich alles nachvollziehen...aber aus dem grund die nächstbeste wohnung zu nehmen die vom grundsatz her gar nich zu finanzieren is mit den ganzen baumaßnahmen die noch erforderlich sind kann ich nich verstehen...so werdet ihr, wenns finanziell da schon eng aussieht im dezember wenn er frei hat sowieso nich damit fertig..da könnt ihr ja sowieso nur nen bruchteil von dem machen wenns finanziell nich geht..sprich ihr werdet so oder so noch länger so leben müssen..
gina87
gina87 | 27.11.2009
15 Antwort
..
dann frage ich mich aber warum ihr für 2erwachsene und ein kind so eine große wohnung braucht? wir sind auch zu dritt und haben knapp 63m² für uns.. küche bad flur schlafzimmer wohnzimmer und kinderzimmer ... wenn ich schon wenig geld habe, kann ich doch nich über meine verhältnisse leben und mir sone große wohnung zulegen mit arbeiten die ich mir vom grundsatz her gar nich leisten kann.. wie lang wollt ihr denn so leben wenn euer geld grade so für miete und lebensmittel reicht? da kommt ihr doch nie auf nen grünen zweig wenn ihr keine großen rücklagen aufbauen könnt um die erforderlichen baumaßnahmen durchzuziehen..allein tapeten und farben kosten schon ein heidengeld selbst wenn man billigprodukte kauft..auf die masse gerechnet is das auch nich ohne..da zieh ich doch dann lieber in ne kleinere wohnung um das geld für die miete der großen wohnung zu redzuzieren um mir möbel zu kaufen und evtl. andere arbeiten machen zu können
gina87
gina87 | 27.11.2009
14 Antwort
wenn du einen ruhigen abend mit deiner familie verbingen willst
wird dafür doch erst die wohnung fertigs ein müssen, ihr schiebt es wirklich nur vor euch her. sucht euch helfende hende und dann ran an die arbeit in den nächsten ferien. nützt alles nichts, ihr müsst dadurch. und dann wirds dir auch besser gehen.
Cathy01
Cathy01 | 27.11.2009
13 Antwort
@gina87
da ist ja auch noch was...wir haben gar keine möbeln weil wie gesagt...er hat insolvenz und ihm wurde alles gennomen und ich habe mal früher in ein ziimer gewohnt die möbliert war in einen studentenwohnheim...von daher heisst es bei uns nicht von null anfangen sondern schon von minus....wir haben als allererstes julias zimmer angefangen damit sie es gut hat, im schlafzimmer haben wir nur ein bett gekauft wo wir schlafen können...und es geht nicht nur ums tapezieren...füßböden, bad, wohnzimmer...ist alles noch zu machen und materialien kosten auch viel, geld was wir im moment nur um die miete und das essen zu bezahlen brauchen...wie gesagt wir konnten keine andere wohnung kriegen und deshalb haben jetzt eine große wohnung die zwar sehr schön ist aber sehr teuer...aber auf der strasse mit ein kleinem kind wollen wir nicvht...regal...ich höre jetzt auf zu jammern weil bringt ja nichts und wenn ihr meine situation nicht genau kennt könnt ihr mich auch nicht ganz verstehen...ich danke euch t
juliamama09
juliamama09 | 27.11.2009
12 Antwort
hallo nochmal:
wenn dein mann so gereizt auf dieses thema reagiert, würde ich ihn mal fragen, wie lange er das so noch belassen möchte, oder was er für ideen hat, das mal ein anfang gemacht wird. nehmt euch eine liste, schreibt alles auf, was zu erledigen/zu machen ist und überlegt, welcher tag, oder welche zeit dazu am besten geeignet ist.macht euch einen termin, an dem ihr fertig sein möchtet. diese liste gut sichtbar aufhängen und getanes abhaken. so hat man sein ziel vor augen und viele haken heben bestimmt eure stimmung liebe grüße dreimalmami
dreimalmami
dreimalmami | 27.11.2009
11 Antwort
...
wie renovierungsarbeiten usw hat das bisher immer geklappt..und uns hat keiner geholfen obwohl die familie alle nur maximal 5minuten entfernt wohnen und es da nur ein anruf gebraucht hätte damit die helfen kommen..aber ich habs nich in anspruch genommen und mein mann auch nich..handwerker können wir uns zwar leisten sind aber überflüssig wenn mans selber hinkriegt und spart ne menge geld... euer umzug in die neue wohnung muss ja auch irgendwie geklappt haben..eure möbel usw werden ja kaum von der alten in die neue von allein geflogen sein..aber grade die wochenenden kann man nutzen..man muss ja nich 24stunden am tag was machen, geht eh nich bei tapezieren und streichen, aber immer ein bißchen stück für stück hat man einmal angefangen klappt das und ewig will man ja so auch nich wohnen wenn nix fertig is schon gar nich mit nem kleinen kind
gina87
gina87 | 27.11.2009
10 Antwort
hi
Renovieren ist immer anstrengend...und je länger es dauert je mehr gehts einem auf den keks. Mein mann arbeitet auf dem bau, und der ist abends auch platt, ich mein doch das ist auch in den berufen verschieden wie platt man ist. Bei nem schreibtischjob hat man eben dann abends noch bewegungsdrang... Bei meinem kommts auch ein bissle drauf an was genau die gemacht haben den tag, manschmal kann er grade noch die kaffetasse heben abends und wenn er "nur" fliesen gelegt hat gehts meist. Dezember ist doch schon fast, also wirds ja bald besser.. kopf hoch. gruß nele Vielleicht findest du ja doch wen den du dir mal nen tag einladen kannst der/die schonmal tapeziert hat, dann könnt ihr das zusammen machen...ist garnicht so schwer
Nele1980
Nele1980 | 27.11.2009
9 Antwort
@dreimalmami
danke für die netten worte...ja ich versuche ihm immer aufzumuntern aber er ist auch sehr überfordert mit der neue situation und jedesmal wo thema wohnung und renovieren auftritt...gibs nur streit und ich kann es einfach nicht mehr jeden abend denselben theater...will mal ein abend in ruhe mit meine familie verbringen...
juliamama09
juliamama09 | 27.11.2009
8 Antwort
ich
hab nie behauptet ein supermensch zu sein...bei mir bleibt im haushalt auch mal was liegen wenn zu müde bin oder abends einfach ma keine lust habe noch was zu machen und einfach nur platt bin...aber wenn es um sowas wie renovierungsarbeiten geht hat das bisher immer ganz gut funktioniert..als mausi ihr zimmer bekommen sollte haben wir den kram der drin war ausgeräumt und mein mann sagte immer das er dann tapeziert und malert..die zeit war blöde weil er da dauernd zu tun hatte und erst gegen 22uhr nach hause kam..tja dann hab ichs halt gemacht abends als mausi schlief..tapeziert gemalert usw. weil ich selber keinen bock hatte noch länger in dem chaos zu hocken.. und es klappte. klar war ich auch müde und alles aber man muss sich auch selber mal in den arsch treten und zusehen wie mans allein hinkriegt..ich erspar meinem mann auch zum großteil den haushalt weil er son stressjob hat und nur unterwegs is und kaputt is wenn er daheim is..aber wenn mal was is
gina87
gina87 | 27.11.2009
7 Antwort
hallo
erstmal möchte ich dich virtuell in den arm nehmen.es tut mir sehr leid, das es dir so schlecht geht.....mein beileid zum tot deiner mama sicherlich ist es nicht einfach mit einem kleinen kind, viel zu machen, aber auch du kannst deinen beitrag leisten. als mein sohn geboren wurde, haben wir angefangen ein haus zu renovieren.wir haben drei kinder und mein mann arbeitet schicht. jede freie minute haben wir renoviert.ich habe mich um die ausstattung gekümmertund habe alles besorgt und entschieden und mein mann und mein vater haben gewerkelt.es war ein hartes halbes jahr...dann konnten wir einziehen. in diesem halben jahr haben wir:komplett den boden neu verlegt, ein bad renoviert, heizungen installiert, tapeziert und gestrichen. versuche deinen mann ein wenig anzutreiben-wenn mal ein anfang gemacht ist, dann klappt das auch!!! nehmt euch stück für stück vor... das wird schon!
dreimalmami
dreimalmami | 27.11.2009
6 Antwort
@gina87
tja dann bin ja wohl kein supermensch wie ihr alle seid....
juliamama09
juliamama09 | 27.11.2009
5 Antwort
@Krümelchen0402
morgen....das hat nicht mit ausreden zu tun...er arbeitet sehr viel und was er macht ist sper anstrengend...er muss dann abends früh ins bett damit er um 3 aufstehen kann und ich kann nicht von ihm verlangen das er auch die letzte kraft gibt...ende dez hat er urlaub und wir wollen was schaffen...
juliamama09
juliamama09 | 27.11.2009
4 Antwort
hi
also mein mann und ich gehen auch jeden tag arbeiten..mein mann sogar 7 tage die woche ohne gereglte arbeitszeiten und trotzdem schaffen wir es in der wohnung was zu machen wenns not tut..ich mein mal ich arbeite von 7 bis 14:30 hol dann die kleine aus der krippe erledige einkäufe usw und bin abends auch platt wenn sie im bett is... man muss sich nur selber mal in den arsch treten und seinen schweinehund überwinden anders geht es nich..schon gar nich bei euch in eurer situation in der ihr eh alles in eigenregime machen müsst... und 17uhr is wahrlich nich spät auch wenn man von morgens um 5 arbeiten war..andere haben haus und hof und kümmern sich genauso darum..rumjammern bringt da nich viel..will dich nich angreifen aber is so..und tapezieren kann man sich zur not auch selber beibringen..ich konnte es auch nich und hab einfach angefangen und siehe da es sieht gar nich so schlecht aus
gina87
gina87 | 27.11.2009
3 Antwort
guten morgen,
hallo, nicht bös sein, aber das hört sich an als wie wenn ihr immer nur nach ausreden sucht. andere arbeiten auch die ganze woche, und müssen sich am wochenende zu was aufraffen. mein schwager arbeitet den ganzen tag, und muss abends noch in den stall.... was ich damit sagen will, wenn man was erreichen will, dann geht das auch! ausserdem kann man tapezieren ... lernen. informier dich doch einfach ma. und wenns nicht so toll wird, is doch auch nicht so schlimm. lieber nicht 100%ig, als ne baustelle. ausserdem kommt jetzt dann weihnachten, da hat dein mann doch gewiss urlaub? wollt jetz nicht unfair sein, aber manchmal muss man sich einfach aufrappeln... lg krümelchen
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 27.11.2009
2 Antwort
das klingt wirklich nicht gut
du arme....könnt ihr nicht mit handwerkern sprechen die das erst fertig machen und wo ihr dann raten bezahlt? ihr werdet euch bestimmt wohler fühlen wenn das geschafft ist und ihr euch in euren eigenen vier wänden bewegen könnt. oder das dein mann mal arbeitskollegen fragt ob die nach feierarbend nochmal mithelfen würden was zu machen? wir haben gebaut und sind vor einem jahr hier eingezogen. ein paar sachen waren hier dann auch noch nicht fertig Ich hab meinen Mann da jeden Tag mit genervt bis wir es fertig hatten. und seitdem gings mir besser, mich hat das auch jeden tag genervt aufzustehen und man lebt auf einer baustelle. das du um deine mutter trauern kannst musst du einfach zulassen, das gehört zum abschied nehmen dazu. ich kann mir gut vorstellen das es für dich schlimm ist sie nicht nocheinmal gesehen zuhaben.
Cathy01
Cathy01 | 27.11.2009
1 Antwort
Tut mir leid...
...das zu lesen. Leider kann ich Dir keinen Rat geben. Ich kenn das mit renovieren und so. Ist echt schwierig wenn man dann auch noch den ganzen Tag arbeiten muß usw. Wir hatten damals noch kein Kind und es war schon sehr anstrengend! Kopf hoch und ich wünsch euch alles gute!!! hormona
hormona
hormona | 27.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Guten Morgen liebe Mamis
09.08.2012 | 2 Antworten
oh man ich fühle mich garnicht gut
22.06.2012 | 4 Antworten
fühle mich nicht schwanger
19.09.2011 | 3 Antworten
Ich fühle mich so schlecht Hilfe!
10.03.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading