Rede zum Richtfest

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.11.2009 | 3 Antworten
In drei Wochen ist Richtfest bei unserem Eigenheim und ich könnte mir vorstellen eine Rede zu halten. Ganz ungezwungen und frei. Aber SOWAS ist nicht gerade meine Stärke (rotwerd)
Ich muss dazu sagen, seitdem es so kalt draußen ist und da ich ja schwanger bin, bin ich nur noch selten am Wochenende mal auf der Baustelle .. steck also nicht dahinter, bekomm wenig mit.
Was sagt man also und wenn man jemanden "ehrt", mit wem beginnt man? Mit dem Bauherren, was ja mein Mann ist, mit dem Bauleiter, mit den Helfern, die alle unsere Freunde sind?
(Kurz zur Erklärung: Wir bauen selber, lassen nicht von Firmen bauen, deswegen sind alle Helfer Bekannte und Freunde .. )

Bitte gebt mir Tipps (schaemen) Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
@zwackl
Es ist ja kein Fertigteilhaus und ich möchte ja niemandem die Rede "wegnehmen", mich mehr oder weniger bei den Freunden und meinem Mann bedanken-frei. Dennoch, wem dankt man zuerst? Alkohol haben wir beide noch nicht getrunken-das muss also ohne gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2009
2 Antwort
achso,
der wein... ups... naja, dann musst halt du reden, und dein mann trinken
zwackl
zwackl | 13.11.2009
1 Antwort
naja,
normal hält die rede ja der zimmermann, bzw. wenns ein fertighaus ist, jemand von denen die es aufstellen. es werden bei der rede drei gläser wein getrunken. eins für den architekten; eins für die handwerker; eins für die bauleute. und am schluss muss dieses glas zu bruch gehen. ich könnte dir wenn du magst das verserl, dass bei uns damals gesagt wurde mailen. das haben wir nämlich nocht. hängt neben der haustür. das wäre wohl einfacher für dich, als eine freie rede.
zwackl
zwackl | 13.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading