Ich muss mich mal auskotzen

zora88
zora88
28.09.2009 | 22 Antworten
Ich hab leider am Mittwoch die Beerdigung von meinem Opa vor mir und ich hab gesagt, ich werde meine Maus mitnehmen, da ich auch keine andere Möglichkeit sehe .. irgendwo muss ja meine Maus hin. Mein Männe kommt nicht mit. 1. kannte er ihn nicht und 2. schafft er das aus beruflichen Gründen nicht, da er immer Nachtdienst hat und tagsüber natürlich immer schlafen muss. Nun habe rief mich mein Stiefvater an und meinte zu mir, ich soll die Kleine bei meinem Männe lassen, der soll auf sie aufpassen. Ich hab gesagt "wieso?", denn ich hab mich mit meiner Mama auch schon unterhalten, wie wir das machen und ob, das wirklich i.O. ist, wenn ich sie mitbringe und das war ok. Jetzt ist er der Meinung NEIN, dass wäre es nicht und wenn er das sagt ist das natürlich immer rechtens. Was denn das eigentliche Fass zum überlaufen brachte war, dass er meinte .. Mein Männe hätte ja gedient(!?, so ein blöder Spruch) da würde er ja wohl mit ein paar Stunden schlaf auskommen .. oO .. Er braucht den schlaf einfach und bei ihm ist nicht, so wie bei meinem Stiefvater, Eierschaukeln angesagt, sondern er muss richtig Knüppeln und dann kommt wieder so nen Spruch zum unterbuttern, ohne Sinn und Verstand. Ich muss dazu sagen, er ist wirklich Falsch und scheint ander große Probleme zu haben und mein Schatz kann er auch nicht leiden, nur wie gesagt, da er falsch ist, zeigt er das nicht und tut immer oberfreundlich. Aber hintenrum, hört man dann wieder blöde Sprüche, von anderen. Ich will meine Kleine auc einfach nicht alleine lassen.. denn die Flasche bekommt sie noch nicht lange und was ist, wenn sie die nicht will !? .. was ist dann .. !? .. ach das ist mir einfach so doof. Das hört sich vielleicht ganz schön lapidar an, aber da ist schon so viel vorgefallen und mich machen so ne sachen einfach nur traurig .. es macht einfach die Menge .. oO .. danke für zuhören/-lesen .. ich musste es einfach mal los werden. Wünsche euch einen wunderschönen Abend.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
erstmal mein beileid. meine kleine war bei der beerdigung meiner oma gerade mal 3 tage alt, und ich hab sie bei meinem mann gelassen. solange dauert es ja nicht, und ich finde, ein neugeborenes, nicht getauftes kind gehört nicht auf den friedhof...
tinaneele
tinaneele | 28.09.2009
2 Antwort
was hätte dein Opa gewollt ?
--- mach des was dein Opa gewollt hätte. Bei mir gilt grundsätzlich " Mich gibt es nur noch MIT Kind" es sei denn ICH entscheide dass ich sie nicht mitnehmen will, aber wer mein Kind auslädt der sieht mich auch nicht. Lass Dich nicht stressen
flokati09
flokati09 | 28.09.2009
3 Antwort
..
Hmmm... also im allgemeinen würd ich auch sagen ein baby hat auf eiinem riedhof bzw. erst recht bei einer beerdigung nix zu suchen (soll glaub auch ein Aberglaube sein oder so9... aber wenn es wirklich unter gar kinen umständen möglich ist das dein mann aufpassen kann und ihr auch sonst garniemanden habt..na dann as sollst du machen...dann nimm sie mit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2009
4 Antwort
...tut mir leid für dich!
Wie weit musst du denn zur Beerdigung fahren? Kannst du deine Tochter nicht nach der Beisetzung holen? Dann müsstest du sie auch nicht so lang alleine lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.09.2009
5 Antwort
hmmm...
finde es auch sehr schwierig. Kleine Kinder und Babys haben wirklich nichts auf einem Friedhof zusuchen. Auch merken sie die ganze Atmosphäre... und das tut ihnen sicher nicht gut. sie bekommen mehr mit als wir denken und wenn die mami dann vielleicht noch weint verunsicher das , dass kleine immer mehr. schau doch das du eine andere möglichkeit findest... liebe grüße!!
fiducia711
fiducia711 | 28.09.2009
6 Antwort
@flokati09
Ja, so gehts mir ja auch ... ich bin immer mit Kind.... ich mag sie einfach auch innerlich nicht alleine lassen, auch wenn es ihr Papa ist... dem ich es auch zutraue, aber ich bin dann nt wirklich greifbar... danke für deine lieben Worte...
zora88
zora88 | 28.09.2009
7 Antwort
hallo
erstmal mein beileid.und also ich denke ein Baby/kind in diesem alter gehört wirklich nicht auf dem Friedhof..würde wirklich dein kleinen schatz solange zu hause lassen..so lange gehen die beerdigungen ja nicht..sonst wenn ihr euch danach im Restaurante oder so trefft kannst sie ja wieder abholen..aber wirklich auf den Friedhof würde ich sie nicht mitnehmen.alles liebe euch
stippy25
stippy25 | 28.09.2009
8 Antwort
....
Hmmm , dass macht es mir nicht wirklich einfacher.... :
zora88
zora88 | 28.09.2009
9 Antwort
Mein Beileid
Meine Meinung , ganz ehrlich, ich würde sie nicht mitnehmen. Lass sie bei deinem Freund. ich denke einen tag u dann auch nur kurz, so lang dauert das nicht, wird es gehen. Verabschiede dich in Ruhe, ohne ANgst zu haben , das der Zwerg schreit oder sonst was. Dein Freund schafft das auch mal....für die kurze Zeit.
kati3010
kati3010 | 28.09.2009
10 Antwort
....
Och mensch ich könnte heulen ... bin gerade voll von Hormonen .... :( ... ich bin voll im zwiespalt....
zora88
zora88 | 28.09.2009
11 Antwort
...
Ich glaube dir das es sehr schwer ist. Grade weil man sich ja auch verabschieden möchte. Und das ist bei einer Beerdigung einfach der beste Anlass. Meine Oma ist zwei Tage nach der Geburt meiner Maus gestorben. Daswar auch ganz furchtbar. Meine Schwiegermutter hatte in der Zeit auf sie aufgepasst. Habe auch erst überlegt soe mitzunehmen, Aber da hat jeder gesagt nein und im nachhinein war ich auch froh über die entscheidung sie nicht mitzunehmen. Ich wünsche dir trotzdem alles gute und auch das du den tag der beerdigung überstehst. du hast mein tiefes mitgefühl... aber leider ist s so... einer kommt... einer geht... ;((
fiducia711
fiducia711 | 28.09.2009
12 Antwort
Mach, was Dein Bauchgefühl sagt
Wenn Du nicht abergläubich bist, nimm deine Kleine ruhig mit. Hab ja laut gelacht, als ich las, ungetaufte Kinder sollen nicht auf den Friedhof!!!!Dachte wir wären im 20. Jahrhundert???!!? L.G.
Peggy12345
Peggy12345 | 28.09.2009
13 Antwort
@zora88
würde des nach Gefühl machen. Dazu muss ich aber sagen, dass ich nicht religiös bin, und ich keine Bedenken habe mit meinem Baby auf `nen Friedhof zu gehen. Für mich ist der Tod auch was ganz natürliches und gehört einfach dazu. Meine Uromi ist am Tag meines positiven SS-Testes gestorben und die meinte immer : der eine kommt, der andere geht !
flokati09
flokati09 | 28.09.2009
14 Antwort
@Peggy12345
Ja, mein Gedanke ist auch, er hat sie nie kennegelernt .... :(...
zora88
zora88 | 28.09.2009
15 Antwort
Also,
Sohnemann war bei der Beerdigung meiner Oma dabei. 10 Monate alt, ungetauft und sehr gut gelaunt! Na gut, dadurch ist nicht so richtig Trauerstimmung aufgekommen. Aber das fanden alle gut so. Gerade er war wichtig, fand ich, weil er meiner Oma echt noch die letzte Lebenskraft gegeben hat, bis es dann nicht mehr ging... Mein Mann war auch da, an meiner Seite. Es wäre ihm nicht im Traum eingefallen mit Sohnemann allein zu Hause zu bleiben. Sein Platz war an meiner Seite und der von Sohnemann natürlich auch. Wie mies willst du dich denn fühlen? Beerdigung vom Opa, ganz alleine da und unglücklich darüber dein Kind alleine gelassen zu haben... Hast du schon mal darüber nachgedacht, gar nicht hin zu gehen? Erst später, mit Mann und Kind? Sag doch deinem Stiefvater einfach, dass dein Kind auf jeden Fall mitkommt. Wenn dein Mann auf Schlaf verzichten würde , dann würde er natürlich mitkommen. Also wäre die Kleine eh da...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 28.09.2009
16 Antwort
@AliceimWunderla
Ich denke ich werde dann sehr gedanklich damit beschäftigt sein, wie es den beiden zu Hause geht.... , aber ich sehe es genauso wie du. Sie gehört zu mir... Nein, mit dem Gedanke habe ich gar nicht gespielt, ich glaube da wäre meine Mama auch sehr traurig, wenn ich nicht kommen würde und sie meinte schon die ganze Zeit ich soll mit ihr zusammen kommen.
zora88
zora88 | 28.09.2009
17 Antwort
@peggy12345
find es ja sehr nett von dir, dich über so etwas lustig zu machen
tinaneele
tinaneele | 28.09.2009
18 Antwort
hmhm
Mochtest Du Deinen Opa sehr? Wie würde er das sehen? Natürlich mußt Du damit rechnen, dass Deine Maus für einen Moment weint. Das könnt Dich recht unter Druck setzen. Das war für mich der Grund, meine Kleinen nicht zur Beerdigung meines Schwiegervaters mitgenommen hatte. Da hatte ich damit zu tun, mich selbst zusammenzureissen. L.G.
Peggy12345
Peggy12345 | 28.09.2009
19 Antwort
@tinaneele
sorry, aber ich bin "ungetauft", sowie meine Kiddys und fühlte mich diskriminiert. PS: Bin auch ohne den Segen der Kirche recht gläubig.
Peggy12345
Peggy12345 | 28.09.2009
20 Antwort
@Peggy12345
Ich mochte ihn. ... er ist ja mein Opa, aber leider... war es leider nicht mehr so das Enkel Opa Verhältnis, da er sehr Alkoholkrank war, aber ich denke er würde sie gerne kennenlernen ... ich bin aber allgemein ein Mensch, egal wer bis jetzt von uns gegangen ist, ob mein papa, oder sonst wer... ich kann eh nicht bei beerdigungen weinen, ich mach das lieber mit mir alleine aus....
zora88
zora88 | 28.09.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

auskotzen was soll ich nur tun?
18.01.2012 | 16 Antworten
muss mich mal auskotzen
09.10.2011 | 3 Antworten
Muss mich mal auskotzen
28.07.2009 | 12 Antworten
Darf ich mich mal "auskotzen"?
22.05.2009 | 12 Antworten
Ich muss mich mal auskotzen
05.01.2009 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading