Bekommt Ihr eigentlich Lob von Eurer eigenen Mutter für Eure Muttertätigkeiten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.09.2009 | 16 Antworten
Ich jedenfalls kaum. Irgendwo und irgendwie mache ich immer was falsch. Es wird berichtigt, genörgelt oder sie versucht sogar eigenmächtig in die Erziehung meines Kindes einzugreifen ..

Und das gibt oft böses Blut, da ich mich natürlich zur Wehr setze. Abends frage ich mich dann wirklich, ob ich wirklich so eine schlechte Mutter für meine Kleine bin. Weil irgendwann bleibt ja auch was hängen von dieser ständigen Kritik.
Ich würde mir mal mehr Lob wünschen und Anerkennung, aber Fehlanzeige ..

Ist das so ein typisches Mutter-Tochter-Konfliktverhältnis, sprich normal?
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Von meiner Mutter kenn ich das gar nicht, eher im Gegenteil
Dafür ist meine liebe Schwiegermama umso schlimmer. Die glaubt wir können gar nichts ohne sie, dabei verdient mein Mann echt gut. Wir haben ein eigenes Haus, unserem Großen geht es gut und die beiden Kleinen sind schon unterwegs. Und ich darf bei meinen Kindern zu Hause bleiben, was ja auch nicht alltäglich ist. Die findet ständig was zu nörgeln. ahhhhhh.....
tamaravb
tamaravb | 09.09.2009
15 Antwort
Huhu meine Mama war auch so...
ständig wollte sie mich bevormunden. Ich hab dann abstand zu ihr gesucht, es gab viel streit, viele Tränen sind verflossen und doch haben wir uns vertragen. Zuletzt war ich dann mal bei ihr und mein keiner war die ganze Zeit über unruhig, meine Mutter ging es schon auf die Nerven, sie lenkte sich ab, in dem sie putzte. Aufeinmal rief meine Cousine an, und kaum zu glauben, aber wahr, sie sagte ernsthaft zu ihr, das ich es ja so gut meistere, der kleine wäre die ganze Zeit schon unruhig und sie fragt sich wo ich all die Kraft her nehme. Das war für mich eine Bestätigung, dass sie endlich gemerkt hab, es geht auch ohne sie. LG
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 09.09.2009
14 Antwort
@sweety2402
Das mit den nicht eingehaltenen Anweisungen kenn ich nur zu gut!
Mamamalila
Mamamalila | 08.09.2009
13 Antwort
kann....muss nicht
kenne ich persönlich nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009
12 Antwort
hi
Meine Ma gibt Ratschläge aber mehr nicht es ist mehr mein MAnn der mich immer kretisiert und nörgelt. Lass dich nicht ärgern davon: Du bist die Mama und wirst es richtig machen so wie du es machst!!
Nita30
Nita30 | 08.09.2009
11 Antwort
hallo
meine Mutter ist auch so...stets und ständig hagelt es Vorwürfe...zb sie müsste schon viel mehr worte sagen wir üben nicht genung mit ihr, sie ist viel zu dünn usw das ging schon so weit das ich mich monate nicht bei ihr gemeldet habe und über Nacht bekommt sie meine kleine Maus auch nicht mehr wei sie sich nicht an meine Anweisungen hält...ich sage zb sie soll nicht so viel Obst mit Vitamin c essen wegen der neurodermitis was macht sie gibt ihr Apfel alles sone Dinger
sweety2402
sweety2402 | 08.09.2009
10 Antwort
Ja
Bekomme ich regelmäßig + Zuspruch + Bestättigung Ab und an aber auch mal ne Rüge oder einen gutgemeinten Ratschlag Alles in allem findet meine Mutter es ganz gut wie ich meine Mutterrolle wahrnehme LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.09.2009
9 Antwort
jein
kritik von der mutter find ich ok, wenns im rahmen bleibt und sie es mir unter 4augen sagt. meine mutter kritisiert nicht, wie mein vater gibt sie nur tips...zum beispiel wenn ich da und da nicht eingreife, tanzt er mir bald auf der nase rum! das seh ich ein, nur schwer manchmal....! aber mehr sollte sich eine mutter auch nicht erlauben-es sei denn man macht gravierende fehler!!! vieleicht ist es auch nur weil sie es bei dir nicht gemacht hat, was sie dir jetzt vorwürft...!
luka-romero08
luka-romero08 | 08.09.2009
8 Antwort
hallo
also das verstehe ich nicht ! ich bin sehr stolz auf meine tochter und meinen ersten enkel ! hab ihr noch nie rein geredet wie sie was macht ! sie holt sich aber auch oft rat bei mir wie sie es umsetzt ist ihre sache hat bis jetzt immer alles super geklappt ! deine mama sollte sich lieber für dich freuen als nur zu meckern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009
7 Antwort
In unserer Mutter-Tochter-Beziehung
ist das gelebter Alltag. Bei mir in der Wohnung kann man wirklich vom Fussboden essen, aber kaum kommt meine Mutter rein, findet sie einen Kritikpunkt. Die Fenster könnten mal wieder geputzt werden, sie würde Larissa nicht so viel fern sehen lassen, und das Einmaleins könne meine Tochter ja gar nicht gut. Ich könne mein Kind ja nun überhaupt nicht erziehen, das merke man ja an ihrer vorwitzigen Art Erwachsenen gegenüber u.s.w. u.s.w. Die Liste der Kritikpunkte ist lang. Würde ich alle hier aufzählen, so wäre ich wohl in einer halben Stunde noch nicht fertig. Wenn meine Tochter und ich wissen, dass die Oma gleich kommt, machen wir immer noch schnell die Wohnung "omasicher", aber so zwei, drei Dinge findet sie immer, die nicht ok sind. Entweder hat Larissa es nicht rechtzeitig geschafft, die Schokobons unterm Bett zu verstecken, oder ihre Schuhe stehen noch draußen vor der Wohnungstür anstatt in der Wohnung
Mamamalila
Mamamalila | 08.09.2009
6 Antwort
@juicyfrui80
ich ernte diese kritik genau weil meine schwiegermutter keine babysitter oma ist. eben weil sie nicht aktiv eingreifen kann wie bei ihren anderen zwei enkeln die sie eigentlich aufgezogen hat kann ich mir anhören was ich alles falsch mach. aber meine mutter unterstützt mich gibt mir ratschläge wenn ich darum bitte oder äußert ernstgemeinte kritik wenn was komplett aus dem ruder läuft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009
5 Antwort
huhu
es gibt Kritik in Maße ... das sollte sich deine Mutter auch zu Herzen nehmen... sprich mal mit ihr darüber und mache ihr klar, dass DU DEIN Kind erziehst und nicht sie.... das habe ich von Anfang an meiner Mutter klar gemacht und ich muss sagen es geht eigentlich... ich bekomme zwar weder lob noch kritik aber das macht mir nichts.... sie zeigt mir ihre Anerkennung indem sie unsere Kleine immer genommen hatte damit ich die Realschule weitermachen kann ... und jetzt entlaste ich sie indem ich den Kurs wechsle da er von den Zeiten besser passt..... wie gesagt sprich mal mit ihr offen darüber am besten wenn die Kleine nicht dabei ist sonst merkt sie die Spannung... und dann sprecht euch in RUHE aus
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 08.09.2009
4 Antwort
...
Also ich finde das ganz und gar nicht normal. Eine Mutter sollte stolz auf ihr kind sein. Nicht immer negativ kritisieren. meine mama sagt mir ständig wie gut ich das alles mache und dass sie damals eine menge anders gemacht hätte wenn sie die gelegenheit gehabt hätte. wenn du so eine "schlechte mutter" bist, wie sie dich glauben machen will, dann sage ihr doch mal, dass sie dich vielleicht zur schlechten mutter erzogen hat ?! ich glaube sie ist neidisch. wenn du auch noch an dir zweifelst färbt das ab und dein schätzchen bekommt mehr mit als du denkst. versuche mal in ruhe mit deiner mutter drüber zu reden. aber in erziehung mischen geht gar nicht, oder wurdest du von oma erzogen???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009
3 Antwort
???
Also ich höre sowas öfter, also nicht von mir, aber von einigen bekannten.ich denke es kommt darauf an, wie stark so eine Oma eingebunden ist, oder sich selbst einbindet.Meine Mutter mischt sich kaum mal ein, aber sie ist auch nicht die Babysitter Oma und bügelt auch nicht meine Wäsche oder putzt bei mir!!Ich würde mir manchmal mehr Unterstützung wünschen, aber dann denke ich wieder, zum Glück ist alles wie es ist!!!Damit umgeht man auch ständiger Kritik und ähnlichem.So freuen sich beide Seiten, wenn wir uns sehen und gut ist!!
JucyFruit80
JucyFruit80 | 08.09.2009
2 Antwort
...
kenn ich!!! meiner wird zum beispiel abends gegen 17 uhr hhunnde müde und mach ihn dann halt gegen 17.30 uhr und 17.45 uhr fertig so das er halb 7 im bett liegt und was krieg ich zu hören wenn sie hier dann ankommt:ach schläft der schon wieder willste ruhe haben bla bla!!! klar freu ich mich wenn er so früh schläft so hab ich auch mal bisschen zeit für mich aber lob?? hab ich noch nie gehört! ehr das ich zu pingelig bin und zu sehr verwöhne!!! na und darf ich nicht???!!! ist doch meine sache! versteh dich voll und ganz aber da heisst es wohl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009
1 Antwort
huhu
bekomme mein kind erst im dezember. aber es ist eher bei meiner schwiegermutter so, dass sie mir ständig reinredet. egal was ich mache und wie ich es mache, es ist falsch und ständig hat sie was zu motzen. habe den kontakt eh weitesgehend abgebrochen, also werde ich das theater nach der geburt nicht haben. hoffe meine mama bleibt weiterhin diskret im hintergrund, so wie sie es jetzt tut und meldet sich erst zu wort, nachdem ich drum gebeten habe..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie schwer war eurer baby in der 23 SSW?
30.05.2011 | 10 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading