stillen

Giftzwerg1980
Giftzwerg1980
05.09.2009 | 11 Antworten
hi ihr süssen, ich hab gleich mal eine frage und zwar ist mein baby tagsüber lammfromm .. schreit nicht viel und ist einfach nur super-brav und entspannt. abends dann so gegen 10uhr gehen die schreiphasen an .. er ist nachts nur schwer zum schlafen zu kriegen. dementsprechend sind meine nächte gerade sehr kurz. habt ihr nen tipp, wie ich es besser machen könnte .. das er vielleicht tagsüber aktiver ist und nachts entspannter ? ich weiss, da muss man erstmal durch, aber vielleicht mach ich auch irgendwas falsch ? keine ahnung .. meine hebamme meinte das das oft am anfang so ist ? wie ist/war das bei euch mit der nacht ?
danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
hey Süße, Wir hatten das Problem die ersten 2 Tage auch...2 mal haben wir sie gepuckt und seither klapt es auch ohne....ich weiß nicht ob es am pucken lag...aber ein Versuch ist es sicher wert. Deine Hebamme zeigt Dir bestimmt wie das geht. Busserl
Quappi
Quappi | 06.09.2009
10 Antwort
Ich fürchte da musst du noch ein bisschen durch
... wenn du Glück hast, sind das die sog. Drei-Monat-Koliken. Das sind Anpassungsschwierigkeiten in den ersten Wochen. Es ist durchaus normal, dass die Kleinen noch keinen Tag/ Nacht-Rhythmus haben. Und auch ein 2 Stunden Trinkrhythmus ist normal. Eins ist aber sicher ... er würde nicht mehr schlafen, wenn er tagsüber aktiver ist. Im Gegenteil ... ich habe ein "Schrei-Baby" und er schläft tagsüber kaum, was gerade das Problem ist. Übermüdet schläft es sich noch unruhiger. Dir könnte es helfen den Kleinen viel zu tragen ... am besten in einem Tuch. Das hilft ihnen den krassen Wechsel von Mamas Bauch in die Welt zu verkraften. Außerdem kannst du mal Pucken versuchen oder nimm in zu dir ins Bett. Falsch machst du aber sicher nichts! Bei mir sind die Nächte und Tage schon seit 12 Wochen furchtbar anstrengend, ich fühle also mit dir!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.09.2009
9 Antwort
@LiSoLe
vielen dank für deine antwort. ich werd das versuchen !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 05.09.2009
8 Antwort
im Geburtsvorbereitungskurs
hat uns die Hebamme erzählt dass Babys im Bauch anders wach sind als die Mama. nämlich wenn sie wach is und rumläuft, dann schaukelt das das Baby super in den Schlaf. dagegen nachts wenn Mami schläft, drehn die kleinen voll auf. und diese Verschiebung hält sich eben noch ein bisschen wenn Baby auf die Welt kommt. vielleicht stellst du dich einfach drauf ein? das legt sich nämlich von ganz allein. einfach nachts nicht viel Hektik machen, garnicht oder kaum wickeln wenns geht. geh doch noch n bisschen mit ihr spazieren, davon schlafen Babys ja meistens ein. und hol ihn vielleicht wirklich zu dir ins Bett. ich hab das auch gemacht und sie hat wirklich schnell
LiSoLe
LiSoLe | 05.09.2009
7 Antwort
hallo
ich mach es tagsüber so das ich die kleine erst stille und dann wickle damit sie wenigstens für ein weilchen nochmal munter wird. und abends bzw. nachts still ich erst eine seite dann gibt es eine frische windel und dann kann sie die andere seite trinken... da schläft sie dann meist wieder ein. hab auch festgestellt das die wärme vom wickeltisch-heizstrahler beim einschlafen ganz hilfreich sein kann. oder versuch es mal mit einem gute nacht bad... aber auch wir haben tage da hilft alles nix und ihre wachphase ist mitten in der nacht. weck doch am wochenende nach dem stillen mal den pappa und lass ihn mal sein glück versuchen. mein freund bietet mir das von ganz allein an damit ich dann auch ein paar stündchen schlafen kann... ansonsten kann ich nur noch den gemeinsamen mittagsschlaf empfehlen. wirkt wunder nach soner nacht
delila
delila | 05.09.2009
6 Antwort
hey..
hab grade erst gesehen das der kleine ja noch ganz frisch ist...herzlichen Glückwunsch!!!! Dann nehm ich den Tipp zurück...der kleine muss sich hier "draußen" erst mal anpassen...die Zeiten von Tag und Nacht erstmal verstehen..das braucht einige Zeit... sei einfach für ihn da , wenn er am Abend die Schreiphase hat , dann gestalte den Abend-trotz Geschrei- ruhig , mit dezenten Licht..mit Massage.- Mit einen Ritual das du jeden Abend machst..so lernt er mit der Zeit und das Schreien wird weniger :-) alles gute!!!
4children
4children | 05.09.2009
5 Antwort
ja...
die Abendliche Schreiphase...haben sehr viele Babys...die verarbeiten damit den Tag..brauchen Abends mehr Muttermilch /flaschenmilch als sonst und es zieht sich..bei meinen hats geholfen , wenn ich tagsüber die Schlafphasen um eine halbe stunde herausgezögert habe..dann ging es am Abend und in der Nacht besser...Durchgeschlafen haben meine aber erst als sie so 2.5 Jahre alt waren..Chris ist jetzt noch so im 3 stundenrythmus wach wo er kurz an der Brust trinkt ; aber direkt danach weiterschläft.... ich wünsche dir viel kraft für die Zeit...hoffentlich wirds nicht so schlimm wie bei meiner Schnecke..die war richtig 1-2 stunden, in der Nacht wach...das war noch mehr kraftraubend
4children
4children | 05.09.2009
4 Antwort
@verzogenegoere
eigentlich steht neben unserem bett sein stubenwagen und ich versuch auch immer erst ihn nach dem stillen in sein bettchen zu legen. meist fängt er kurz daraufhin zu schreien an und wenn ich merk, dass er sich nicht beruhigt hol ich ihn zu uns ins bett . tagsüber liegt er immer im stubenwagen ohne probleme. das kommt erst nachts - dann wenn wir schlafen wollen *grins*
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 05.09.2009
3 Antwort
...
oh ja da kann ich mich noch ganz gut dran erinnern. Also es geht dir da nicht alleine so, war bei uns nicht anders.
max1411
max1411 | 05.09.2009
2 Antwort
Also Tipp hab ih Keinen,
aber ich weiß wie schwer es ist .. Hab meine Kleine 16 Monate gestillt, & sie ist Nachts 10oo mal gekommen! Sie ist nicht Satt geworden, also mir wurde gesagt ich soll sie bisscdhen wach halten das sie mehr trinkt, weil meist schlafen die Kleinen an der Brust ja Relativ shcnell ein so ganz in mamas Nähe (: Liebe Grüße
Dreamy1990
Dreamy1990 | 05.09.2009
1 Antwort
hmm
hast du dein baby nachts bei dir zum schlafen?
verzogenegoere
verzogenegoere | 05.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Langzeitstillen
21.12.2007 | 15 Antworten
Hey an alle Hilfe,ich möchte abstillen
18.12.2007 | 11 Antworten
abstillen?
10.12.2007 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading