kann ich ihn rauswerfen oder die tür verriegeln?

Nena41088
Nena41088
03.09.2009 | 17 Antworten
es geht darum ich habe mich getsaren von meinem mann getrennt weil er mich tierisch auf den sackgehtt und wegen GANZ VIELEN vorgeschichten zu dem unser kampfund das kinderzimmer auseinander genommen hat und er den hund noch in schutz nimmt jetzt ist er gerade weg und will den hund wieder holen ich will diesen hund nicht mehr im haus haben da ich angst um mein kind habe !
wenn er sich schon an gegenständen vergreigft wann geht er auf mein kind ?mein mann kümmert sich GAR nicht um den hund und ich schaffe es nicht allein ..es ist tierqüalerei was hier fabriziert wird und das wird dem aber nicht klar ! oder wilol es nicht einsheen kann ich ihn anzeigen ? so das der hund nicht mehr in den haushalt darf ?

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Hm
Lass das nicht mit dir machen, es ist schwer, aber ich denke du weisst was zu tun ist. Ich bin zwar nicht in der situation, aber ich würde nicht lange überlegen. Bevor wirklich noch was passiert! Du brauchst die kraft und die zeit für dein kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
16 Antwort
Rede klartext mit ihm!!!!!!
Wenn er meint das der hund ihm ja so wichtig is, kann er ihn ja behalten. Allerdings bist du dann mit deinem kind weg. Dann scheißt der hund halt die bude voll und macht alles klein. Is ja dann nur noch sein problem.
Steffi_1988
Steffi_1988 | 03.09.2009
15 Antwort
Das ist echt zu hart
Den würde ich sofort raus schmeißen + Hund. Vorallem wieso schafft man sich ein KAMPFHUND an wenn man ein kind hat?? Klar es gibt auch liebe tiere drunter. Aber so einem würde ich erst recht nicht trauen. Würde mein freund mit so einem hier ankommen und der würde das kinderzimmer zerstückeln, ich würde meine koffer packen, kind schnappen. Und dann weg da. Der hat sie doch nicht mehr alle der typ!!!!!!!!!!!! Wobei mir der hund ja auch ein bisschen leid tut, eig. mag ich solche hunde ja kein bisschen. Trotz allem aber haben diese hunde ja auch gefühle.
Steffi_1988
Steffi_1988 | 03.09.2009
14 Antwort
tja
der kerl kümmern wäre der hund auch nicht so nur der hund ist groß und brauch keine flohrunden der muss laufen und richtig gefordert werden ...mein mann seine worte ich gehe zur hundeschule blabla bla und was jetzt ? gar nichts der geht max ne virtelstunde mit dem hund raus und morgens will er nicht aufstehen das muss ich auch noch machen ob es schiese regnet oder peng ! aber was will ich erwarten er KÜMMERT SICH JA AUCH NEN SCHIES UM SEINM KIND
Nena41088
Nena41088 | 03.09.2009
13 Antwort
Was ist das für ein Vater!! (Verantwortungslos)
Würde ihn auch vor die wahl stellen, wenn er den hund nicht weg geben will dann trenn dich richtig von ihn, so schwierig es auch ist. Dann soll er sich eine eigene Wohnung suchen und den hund mitnehmen. Die gefahr ist zu gross. Ist schon schlimm genug das ihm sein hund wichtiger ist und man ihn erst vor die Wahl stellen muss ob Kind oder Hund. Echt traurig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
12 Antwort
PS:
Ich stimme im übrigen den anderen zu das ihr auch Verantwortung gegenüber dem Hund habt. Es ist auch für ein Tier hart wenn es aus seiner vertrauten Umgebung gerissen wird. Und wenn er wirklich weg muss dann schaut das er ein gutes Zuhause bekommt und dann einen Besitzer hat der die richtige Haltungsweise eines Kampfhundes kennt. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
11 Antwort
nee der hund war über nacht bei
meinen schwieger eltern und der wioll ihn wieder hollen
Nena41088
Nena41088 | 03.09.2009
10 Antwort
Unglaublich
kann ich mir gar nicht vorstellen wie jemand den Hund in Schutz nehmen kann wenn dieser das Kinderzimmer zerlegt hat. Gerade ein Kampfhund. Wobei auch andere Rassen unberechenbar werden können, die nicht zu der Sorte Kampfhund gehören. Kann schon ein Zeichen der Eifersucht sein. Wenn Du aber mit diesem Hund nicht klar kommst muss er leider weg. Die Sicherheit deines Kindes geht vor. Und es heißt nicht unbedingt das eine gute Erziehung des Hundes solche Vorfälle grundsätzlich ausschließt. Man weiß nie was in einem Tier vorgeht. Wir selber haben auch einen Hund. Einen Chihuahua. Haben ihn erst gekauft als unsere ersten beiden Kinder schon da waren. Auch wenn er so klein und sehr kinderlieb ist, muss ich trotzdem aufpassen das er nicht zubeißt. Und das wenn nur aus Übermut ist. Sprich doch nochmal mit deinem Mann und erklär ihm das du nach diesem Vorfall einfach angst hast. Und ob ihm wohl die Sicherheit seines Kindes nur aus Liebe zum Hund nicht interessiert. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
9 Antwort
...
zwar find ich das der hund auch arm ist, wenn er jetzt wieder weg muss. aber wenn du ihn nicht willst dann ist er auch bei euch arm. gib ihn halt bei einem tierheim ab. da hat er die chance auf eine familie die ihn wirklich haben will!!! vorallem wenn du angst um dein kind hast würd ich so schnell wie möglich schaun das der hund wegkommt. ist sicher dann das beste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
8 Antwort
hmm...
Wenn du das Tier nicht mehr willst und dein Mann gleich kommt um es abzuholen, wo genau ist dann das Problem?
scarlet_rose
scarlet_rose | 03.09.2009
7 Antwort
Ps ich will denn
Kerl raus haben und den hund
Nena41088
Nena41088 | 03.09.2009
6 Antwort
Hi
Ich glaube kaum, das Du mit einer Anzeige bewirkst, das der Hund nicht mehr ins Haus darf. Für mich stellt sich vielmehr die Frage, WARUM Ihr Euch erst einen Kampfhund angeschafft habt? Euch muss doch klar gewesen sein, das ein Hund Arbeit macht und Erziehung braucht. Jetzt muss der Hund darunter leiden, das Ihr Euch vorher keine Gedanken gemacht habt! Wenn Ihr ihn weggebt, kümmert Euch bitte wenigstens um ein liebevolles neues Zuhause!
Eleah
Eleah | 03.09.2009
5 Antwort
ich möchte dieses tier nicht mehr
mein mann hat mit wo wir den hund geholt haben hoch und heilig versprochen er kümmert sich drum !!!!!! und was ist ich muss alles allein machen !und das sehen ich nicht ein das krase ist das ich einsicht habe und der kerl einfach nicht und das ihm der köter wichtiger ist als sein kind den wie lange soll ich den hund in schutz nehemn !? bis ich in der bild stehe Kampfhund hat baby tot gebissen never
Nena41088
Nena41088 | 03.09.2009
4 Antwort
....
Willst du jetzt den Mann oder das Tier aussperren? Also zuerst legt dem Hund nen Maulkorb an und als zweiten schritt müsst ihr überlegen, ob ihr ihn behalten wollt, immerhin habt ihr die Verantwortung für das Tier übernommen und der solltet ihr euch auch stellen, d.h. Hundeschule, harte Erziehungsarbeit und Wesenstest Oder ihr gebt den Hund in ein Tierheim...
scarlet_rose
scarlet_rose | 03.09.2009
3 Antwort
voll krass
ja schaffe den Hund weg. Wenn du dir eine anzeige traust mache das. Oder trenn dich von dein Mann richitg.. sag entweder er oder der HUnd... wahnsinn viel glück
Tequilla81
Tequilla81 | 03.09.2009
2 Antwort
Der Hund muss weg!!!!
Ich würde ihn auch nicht in die Nähe meines Kindes lassen.Und wenn dein Mann den Hund noch in Schutz nimmt dann war es wahrscheinlich richtig sich von ihm zu trennen.Versuchs doch einfach mal bei der Polizei oder einem Tierheim die können dir bestimmt Adressen geben
queenilly
queenilly | 03.09.2009
1 Antwort
sollte man
sich vorher überlegen ob man sich nen hund anschafft... wenn er das kinderzimmer zerlegt ist das ein eindeutiges zeichen von eifersucht, da habt ihr wohl was falsch gemacht und jetzt soll der hund drunter leiden? klasse
evil-bunny
evil-bunny | 03.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading