bin am verzweifeln

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.09.2009 | 6 Antworten
Bin ein bisschen am Verzweifeln .. Wir heiraten am 12.September und ich werde ein etwas "Still-UNtaugliches" tragen, also eine Korsage und mein Kleid drüber. Will deswegen abpumpen, damit meine Süße (war am 22.08. 4 Monate alt) auch lecker essen bekommt. Habe extra 3-4x nur auf einer Seite gestillt, damit in der anderen dann genug zum abpumpen ist. So habe ich das bis jetzt immer gemacht und habe gut und gerne 80 bis 100ml "rausbekommen". Nun, beim letzen mal waren es gerade mal 30ml. Ich weiß echt nicht was ich machen soll! Was kann ich denn machen, dass ich für Leonie genug Milch habe an unserem Tag (sie wird da auch getauft) ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
.................
Stimmt, an das was Aziraphale geschrieben hat, hab ich gar nicht gedacht. Wenn du an Deinem Hochzeitstag nicht stillen kannst, dann wirst Du Probleme bekommen, weil Deine Brüste vielleicht zu voll werden und schlimmstenfalls läuft dann sogar Milch aus, das wäre also nicht optimal für Dein Brautkleid, hm? Vielleicht hast Du die Möglichkeit doch während der Hochzeit mal in ein Zimmer zu verschwinden und trotz hinderlicher Garderobe zu stillen, Dein Baby braucht diese Nähe bestimmt auch. Denn es versteht nicht, warum Mama an diesem Tag gar keine Zeit hat zum "Kuscheln". Pass auch gut auf, dass Dich die Corsage nicht an der Brust drückt, denn so kann schnell ein schmerzhafter Milchstau entstehen. LG
Tornado
Tornado | 02.09.2009
5 Antwort
Also wenn Du
normal stillst und abpumpst . Dadurch hatte ich nachts zuviel Milch und am Morgen haben mir die Brüste dermaßen weh getan. Deshalb sitz ich jetzt auch noch hier und pumpe gerade Milch ab weil er zu wenig getrunken hat und die rechte Brust noch total prall war.
Aziraphale
Aziraphale | 02.09.2009
4 Antwort
Abpumpen ist so eine Sache .....
Also, Du darfs auf keinem Fall auf einer Seite 3-4 Mal stillen und die andere nicht drannehmen, denn es wird nur dann mehr Milch produziert wenn man wechselstillt, also die Seiten wechselt. Sonst passiert genau das Gegenteil. Ich muss Dir sagen, dass ich leider auch so eine Niete an der Pumpe war, obwohl ich IMMER genügend Milch hatte, schließlich wird der Großteil erst produziert während gesaugt wird. Das Stillen ist eine reine Kopfsache und es fällt schwer, wenn man anstatt seines süßen Babys eine Pumpe an der Brust hängen hat. Ich schaffte es nicht einmal den Boden einer Flasche mit Muttermilch zu bedecken. Ein paar Tipps, vielleicht helfen sie Dir: - Vorher an der einen Seite stillen und dann gleich anschließend die andere abpumpen. - ein Foto Deiner Maus betrachten oder vielleicht sogar sie selbst während Du abpumpst Bloß keinen Stress, Du hast noch genug Zeit um bis dahin eine Menge Muttermilch zu sammeln und einzufrieren. LG und eine schöne Hochzeit wünsch!
Tornado
Tornado | 02.09.2009
3 Antwort
...
ist doch klar umso weniger du abpumpst umso weniger Milch wird produziert. Einfach wieder wie als ob du stillen würdest abpumpen
Widi
Widi | 01.09.2009
2 Antwort
Du holst am besten aus der Apotheke
Fertigmilch aus der Flasche. Die gibt es flüssig. Hör das Abpumpen auf, du scheinst das nciht zu vertragen. Wenn ich eine Brust abgepumpt habe, weil meine Lütte MAL nur eine getrunken hat, dann hab ich da schon bei diesem einen Mal in 6-7 Minuten 100 ml rausgeholt. Dass du nur 30 ml rausbekommst, ist ein Zeichen dafür, dass deine Brust schon die Produktion einstellt. Still bitte wieder normal und hör auf, dir damit Stress zu machen. Am besten probierst du einmal aus, ob deine Lütte überhaupt fertige Milch aus der Flasche trinkt. Meine Kleine hat die Flasche nämlich lange verweigert. Da stand ich dann da mit meiner abgepumpten Milch. War nichts mit abends Kino. Ich hab das Zeug literweise weggekippt! Und wie gesagt, kauf halt einfach fertige Milch oder rühr Pulver an und probier vor allem erst mal aus, ob es dem Zwerg überhaupt genehm ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
1 Antwort
kein streß
das schadet nur der milch und sie wird weniger. wichtig ist, dass du ausreichend trinkst. und einfach immer wieder pumpen pumpen und nochmal pumpen. bis zum 12. hast du noch bissl zeit und da kann noch bissl was zusammen kommen. Ich pumpe selber komplett schon seit über 9 monaten und habe gemerkt, erst als ich mich entspannt habe, floss die milch in massen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Bin langsam echt am verzweifeln
06.05.2012 | 3 Antworten
Bin am verzweifeln
13.02.2012 | 6 Antworten
Am verzweifeln,heim geschickt vom Kiga
20.10.2011 | 18 Antworten
Oh man ich bin echt am verzweifeln
07.01.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading