was meint ihr?

tessavic
tessavic
17.08.2009 | 15 Antworten
der sohn von meiner freundin ist jetzt zwei jahre und macht schon mindestens genauso lange die nacht zum tag. er geht erst um neun ins bett, ist dann gegen zwölf wieder munter und schläft dann erst gegen halb vier wieder ein bis max.um sechs. was ich auch sehr ungewöhnlich finde ist, das er in dieser zeit, zwischen 12 und 3 zwei milchflaschen bekommt, ohne die geht es gar nicht und dann wenn er gegen 6 wieder munter ist nochmal zwei. sie ist schon völlig fertig und weiß sich nicht mehr zu helfen, wobei ich der meinung bin das sie einfach langsam mal die flaschen in der nacht weglassen sollte, aber da sagt sie schreit er sich die seele aus dem leib. was läuft da schief? (denk)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@wichtelchen
ja, manche sind da so sturr. seh ich auch ganz oft mit den nuckelflaschen, seh da auch keinen sinn drin, höchstens die bequemlichkeit.
tessavic
tessavic | 17.08.2009
14 Antwort
@tessavic
Genau, wenn sie auf die Ratschläge nicht hört, hat sie halt Pech gehabt. Die Tochter einer Freundin bekommt ihren Apfelsaft noch immer aus der Nuckeflasche, boah, da wird mir schlecht, wenn ich das sehe. Die Mutter sagt, dass sie den Becher so oft umschütten würde, ist ja nur den ganzen Tag zu Hause. Da wisch ich doch lieber den Saft auf, als wie die Zähne meines Kindes zu gefährden. Hab sie auch schonmal vorsichtig darauf angsprochen, aber sie macht es immer noch so.
Wichtelchen
Wichtelchen | 17.08.2009
13 Antwort
@wichtelchen
seh ich genauso. unserer tochter hat schon na nem halben jahr keine nachtflasche mehr gewollt und trinkt auch schon lange aus der tasse, aber mehr als ihr es sagen und ratschläge geben, kann ich ja nicht. letztendlich wird sie sicherllich wissen was sie verkehrt macht, kann sich nur nicht durchsetzen.
tessavic
tessavic | 17.08.2009
12 Antwort
@tessavic
Bei mir waren die Milchflaschen mit zwei Jahren schon lange aussortiert worden, da brauchen Kinder keine Flaschenmilch mehr, sind ja Kleinkinder und keine Babys mehr. Je länger sie diesen Prozess mit der Flasche in der Nacht noch durchzieht, desto länger und schwieriger wird es, ihm das wieder abzugewöhnen. Anstelle von Milch sollte sie ihm vllt. Wasser geben, das schadet dann auch den Zähnen nicht.
Wichtelchen
Wichtelchen | 17.08.2009
11 Antwort
@wichtelchen
ic hdenke auch das sie einfach zu inkonsequent ist und ihn einfach mal schrein lassen sollte. natürlich tut das jeder mutter weh, aber wielange will sie denn das noch mitmachen? aber auch echt keine idee mehr.
tessavic
tessavic | 17.08.2009
10 Antwort
@mami im netz
also ich weiß auch nicht, so wie sie sagt ist er nicht tot zu kriegen. ich finde auch um neun etwas zu spät und machte ihr den vorschlag nach dem sandmann ins bett aber sie meint sie bekommt ihn nicht vor neun ins bett. sie ist natürlich auch sehr weich und inkonsequent, muß ich dazu sagen aber das muß doch irgendeine ursache habne warum er immer noch auf seine flasche in der nacht besteht und auch sonst trinkt er immernoch sehr viel milch übern tag, halt wie ein baby manchmal. er wird auch immer schwerer, wiegt nun schon fst 20kg!
tessavic
tessavic | 17.08.2009
9 Antwort
@tessavic
Ähm, ich würd sagen, die hat da von Anfang an was falsch gemacht, zumindest was die Milchflasche in der Nacht angeht. Ab ca. einem halbem Jahr brauchen die meisten Kinder Nachts keine Nahrung mehr. Mit zwei Jahren kann man Kinder gewisse Dinge erklären. Sie muss ihm klarmachen, dass es Nchts nichts mehr gibt. Zumal er ja auch schon die Zähne geptzt hat.
Wichtelchen
Wichtelchen | 17.08.2009
8 Antwort
@tessavic
achso, sry dann hab ichs falsch verstanden. Hm...Ist er denn dann vllt übermüdet? Sie sollte mal ein paar Tage noch genauer beobachten, ob der kleine quengelig wird und ihn dann direkt versuchen mit ihrem Schlaf ritual zum Schlafen zu bringen. Denn wenn ich es mal nicht zur rechten Zeit checke, dann will meiner auch nicht mehr schlafen. Weil er dann seine Müdigkeit überwunden hat. Ansonsten fällt mir nur ein, dass wenn meiner Nachmittags viel gespielt hat oder planschen war, abends totmüde ist. Vllt bringt es ihr auch was, wenn sie ihn abends badet und ihm dann ein warmes Getränk anbietet, von meiner Nachbarin der wird sofort schläfrig und bei ihr klappts.
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 17.08.2009
7 Antwort
@Widi
Ich wecke meine Tochter auch fast jeden Tag. Die würde mir sonst über drei Stunden Mittagsschlaf machen und wenn die bis 16 Uhr schläft brauch ich nicht erzählen was dann Abends los wäre. Es kommt halt drauf an wie man sein Kind weckt. Das ich nicht die Tür aufreisse und brülle "aufstehen" versteht sich von selbst. Ich mach ihre Zimmertüre auf und sie wird langsam von den Geräuschen wach die sie in der Wohnung hört und irgendwann ruft sie nach mir und will aus ihrem Bett. Wo Problem????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
6 Antwort
@Widi
ich hab mein sohn auch geweckt na und ist nichts schlimmes er hatt 1, 5 std mittagsschlaf gemacht und das reicht sonst gehen sie abends nicht zu bett und dann ist das geschrei gross. unmöglich finde ich es gar nicht kenne viele die das so machen
Petra1977
Petra1977 | 17.08.2009
5 Antwort
@mami im netz
sorry, ist falsch rüber gekommen. er ist am tag putz munter, macht lediglich seine 2 stunden mittagschlaf. also versteh echt nicht wie er das auch durchhält, der muß doch auch total müde sein, oder?
tessavic
tessavic | 17.08.2009
4 Antwort
@Widi
Klar aber wie willst du einem Kind mit einem solchen Schlafrythmus an einen anderen gewöhnen? Der Junge macht so wie ich es lese und verstehe nachts seinen Mittagsschlaf und Tagsüber seinen Nächtlichen Schlaf...
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 17.08.2009
3 Antwort
@Mami_im_Netz
Aufwecken??? Also ich bin immer noch der Meinung dass ein Kind schlafen sollte wenn es müde ist... Es mal für ne 1/2 Stunde oder Stunde länger wach zu halten, kann ich gerade noch vertreten, aber ein Kind aus dem Schlaf zu reissen, finde ich unmöglich! Das wichtigste ist einfach jeden Tag das gleiche Ritual zu machen...
Widi
Widi | 17.08.2009
2 Antwort
...
die flaschen müssen weg gerade zur nacht sind die nicht gut sie soll mal versuchen in kassette anzumachen oder ihn nochmal vorzulesen meiner macht sich auch immer noch kassette an.
Petra1977
Petra1977 | 17.08.2009
1 Antwort
Hi...
meiner 17 Monate hat auch noch keine festen Schlafzeiten. Aber er bekommt morgens zum Frühstück eine Flasche Kuh-Milch und 1 Brot mit Leberwurst oder Schmierkäse und zum Abendbrot das gleiche. Zum Mittag bekommt er eine warme Mahlzeit und eine Flasche mit Wasser oder Tee oder Saft verdünnt. Wenn sie versucht ihn so zwischen 11 und 12 Uhr ins Bett zu legen, könnte es klappen das sie ihn so um 21 Uhr ins Bett kriegt und er bis morgens durch schläft. Damit er aber den Mittagsschlaf macht, sollte er nicht morgens bis um 9 Uhr schlafen, sonder bis zw. 7 und 8 Uhr aufstehen. LG
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 17.08.2009

ERFAHRE MEHR:

schwanger? was meint ihr?
17.02.2009 | 4 Antworten
Was meint ihr 37+0ssw
14.01.2009 | 5 Antworten
Nachts einpullern-was meint ihr dazu
05.01.2009 | 9 Antworten
was meint ihr(zwecks pupertät)?
20.11.2008 | 37 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading