ich habe Angst meinen Sohn allein im Bettchen schlafen zu lassen ist das Normal?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.05.2009 | 13 Antworten
Hallo.
Ich habe eine ganz konkrete Frage und zwar graut es mir davor meinen Sohn 11 Wochen allein in seinem Zimmer in seinem Bett nachts schlafen zu lassen.
Ist das normal? Er hat bis jetzt immer bei uns mit im Schlafzimmer geschlafen das aber auch immer im Stubenwagen. Ich habe keine Angst das ich ihn nicht hören könnte eher ist es die Angst das er nachts mal spucken oder erbrechen könnte, sich verschluckt und das ich das dann nicht mitbekomme.
Ist das eine begründete Angst oder bin ich komplett bescheuert? Es ist auch mein erstes Kind vielleicht habe ich deshalb auch noch ein bisschen mehr Angst. Mein Mann (der auch drängt das unser Sohn in seinem Zimmer schläft) nimmt das alles ganz locker und meint das da schon nix passieren wird.
Was ich aber auch nicht verstehe das die Ärzte einem sagen das man sein Kind das ganze erste Lebensjahr im Schlafzimmer haben sollte. Ist das die Umstellung auf "getrennte" Zimmer nicht noch schwerer? Was hat es denn damit auf sich das wenn die Kinder allein schlafen dann schneller am plötzlichen Kindstod sterben können.

Fragen über fragen was meint ihr denn? Soll ich den kleinen lieber weiter bei mir lassen (wird dann auch bald schwierig denn der Stubenwagen wird langsam zu klein) oder ihn an sein Zimmer und an sein Bettchen gewöhnen? Wobei ich denke das ich eher mich daran gewöhnen und das ich meine Ängste überwinden müsste.

Hoffe mir kann da jemand helfen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Schlafen
Unsere kleine war bis zum 10 Monat bei uns im Schlafzimmer und das war relativ okay für mich. Mein Mann wollte sie noch länger bei uns lassen aber ich wollte das dann nicht mehr weil unsere kleine einen leichten Schlaf hat und bei jeden Geräusch wach wurde und ich dann wieder Probleme hatte sie wieder zum Schlafen zu bringen. Ich finde es auch besser wenn sie so klein sind wenn sie bei den Eltern schlafen und nicht allein, deine Angst ist nicht unbegründet. Lass ihn so lange bei dir wie du es für richtig hälst, du merkst es von alleine, wenn die Zeit kommt zum umziehen. Alles gute!
WinniPoh
WinniPoh | 11.05.2009
12 Antwort
Hallo!
Ich hatte auch angst. Aber ich habe ihn dann wenn ich wusste ich bin länger wach ihn in sein zimmer gelegt und alle halbe stunde nach ihm geschaut und das mit dem Kindstot ist gemeint wenn die kleinen zu warm oder zu kalt gebättet werden oder die decke über sich ziehen und das mit der decke habe ich so gelöst er hat in einem schlafsack geschlafen und das kissen aus dem wagen bekommen das hat er nähmlich immer weggestrampelt. Du würst aber noch einen schreck bekommen und zwar dann wenn er die erste Nacht durchschläft und du denkst es sei irgendwas passier das war bei mir so mein schatz ist fast aus dem bett gefallen als ich aufsprang und nach meine sohn schaute aber es war alles in ordnung er hat nur durchgeschlaffen. Also dein Angst ist ganz normal. liebe Grüße
cole-85
cole-85 | 11.05.2009
11 Antwort
das ist
ganz normal, nein - das ist natürlich :) babys und mütter sind nicht dafür gemacht, gerade am anfang voneinander getrennt zu sein. wir haben von anfang an familienbett und genießen das zusammensein :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009
10 Antwort
Hallo!
Ich hatte auch angst. Aber ich habe ihn dann wenn ich wusste ich bin länger wach ihn in sein zimmer gelegt und alle halbe stunde nach ihm geschaut und das mit dem Kindstot ist gemeint wenn die kleinen zu warm oder zu kalt gebättet werden oder die decke über sich ziehen und das mit der decke habe ich so gelöst er hat in einem schlafsack geschlafen und das kissen aus dem wagen bekommen das hat er nähmlich immer weggestrampelt. Du würst aber noch einen schreck bekommen und zwar dann wenn er die erste Nacht durchschläft und du denkst es sei irgendwas passier das war bei mir so mein schatz ist fast aus dem bett gefallen als ich aufsprang und nach meine sohn schaute aber es war alles in ordnung er hat nur durchgeschlaffen. Also dein Angst ist ganz normal. liebe Grüße
cole-85
cole-85 | 11.05.2009
9 Antwort
Hallo!
Ich hatte auch angst. Aber ich habe ihn dann wenn ich wusste ich bin länger wach ihn in sein zimmer gelegt und alle halbe stunde nach ihm geschaut und das mit dem Kindstot ist gemeint wenn die kleinen zu warm oder zu kalt gebättet werden oder die decke über sich ziehen und das mit der decke habe ich so gelöst er hat in einem schlafsack geschlafen und das kissen aus dem wagen bekommen das hat er nähmlich immer weggestrampelt. Du würst aber noch einen schreck bekommen und zwar dann wenn er die erste Nacht durchschläft und du denkst es sei irgendwas passier das war bei mir so mein schatz ist fast aus dem bett gefallen als ich aufsprang und nach meine sohn schaute aber es war alles in ordnung er hat nur durchgeschlaffen. Also dein Angst ist ganz normal. liebe Grüße
cole-85
cole-85 | 11.05.2009
8 Antwort
meine war 1 jahr bei uns im zimmer
sie hat in ihrem eigenen großen bettchen geschlafen, aber das stand noch das ganze erste jahr bei uns im zimmer. hauptgrund war zwar auch dass sie am monitor hing wegen der frühgeburt, aber mein nächstes kind wird auch 1 jahr bei uns schlafen. finde das einfach besser. vor allem bevor sie sich selber umdrehen können find ich es wichtig, dass das baby noch in unmittelbarer reichweite is. mit einem jahr kam sie dann ins eigene zimmer, aber jetzt mit fast 2 jahren hab ich in der nacht immernoch das babyphon an, damit ich hören kann wenn was los is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009
7 Antwort
das ist normal!!!!!!du bist normal!
das nennt man mutterliebe....meine beiden kinder haben das erste jahr bei mir im bett geschlafen. und die umstellung fiel mir dann auch noch schwer, aber es mußte dann sein....meine kleine wurde leider immer morgens um 6 uhr von meinem wecker wach....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009
6 Antwort
Also
ich hatte meine Kinder tagsüber bei mir im wohnzimmer im stubenwagen und abends ab 19 uhr in ihren bettchen in ihren zimmern, ...ich hatte bis heute nie probleme wie zb "ich hab noch hunger, durst, bin nicht müde muss aufs klo, ...." klar hat man angst das ist normal diese angst habe ich heute immernoch und meine jüngste wird bald 2 jahre alt, ...hör auf dein gefühl du machst dann schon das richtige lg
sugarsex
sugarsex | 11.05.2009
5 Antwort
Ganz normal!
Diese Angst wird durch den Urinstinkt des Menschen verursacht und ist somit ganz normal. Der Mensch ist ein Rudeltier und als solches instinktiv darum bemüht vor Allem Nachts das Rudel zusammen zu halten und gemeinsam zus ein. Und ganz besonders Mutter und Kind sind da sehr empfindlich. Natürlicherweise ist Mama beunruhigt, wenn das Kind nicht da ist und man *nicht weiß* was mit dem Kinde ist. Deine Angst zeigt nur, dass dein Mutterinstinkt stärker ist als die Gesellschaftliche Prägung und das ist keinesfalls etwas schlechtes ;) Hör auf dein Gefühl und lass dein Kind bei dir, dort wo es hingehört, denn auch für dein Kind ist das die schönste und beste Schlafsituation
scarlet_rose
scarlet_rose | 11.05.2009
4 Antwort
.....
mach das was du für richtig empfindest wenn du kein gutes gefühl hast dann lass den kleinen noch ne weile im schlafzimmer
gina26
gina26 | 11.05.2009
3 Antwort
Tröste dich
mein Mann sagt das gleiche. Und ich setze meinen Willen durch "g". Der Kleine schläft Nachts im Schlafzimmer noch im stubenwagen, und tagsüber im Kinderzimmer. Ist mir auch lieber, nich weil er spucken könnte, aber weil er sich schon alleine dreht und dann nicht zurück kommt. Außerdem fühl ich mich wohler wenn ich ihn nachts atmen höre. Das mit dem ersten Jahr hab ich auch gehört. Ich werd es auch so machen. Dadurch das er tagsüber im Kizi schläft sollte das kein Problem sein.
Angel711
Angel711 | 11.05.2009
2 Antwort
...
Meine ist jetzt 3 und ich habe immer noch angst das ihr in der Nacht was passiert. Gut hat vielleicht noch nen anderen Grund sie hat sich schon öfters Nachts übergeben durch ihren blöden Husten. Aber isch denke das es normal ist.
JACQUI85
JACQUI85 | 11.05.2009
1 Antwort
also meine waren das erste jahr bzw 10 mon bei uns
hatte das babybett in unserem zimmer war zwar etwas eng aber ok werde es jetzt auch tun haben zum glück jetzt ein großes schlafzimmer hatte die angst auch und wollte kein risiko eingehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009

ERFAHRE MEHR:

8 Monate, will nicht schlafen!
03.01.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading