Ich verliere den verstand

Mami1990
Mami1990
06.05.2009 | 17 Antworten
hallo,

ich muss mich jetzt mal outen .. als keine der perfekten Mütter. und ich hoffe diese werden mich jetzt nicht völlig in den boden stampfen.

ich habe echt manchmal das Gefühl den Verstand zu verlieren. ich tue echt alles für meinen sohn ( bald 8 monate), echt alles, aber irgendwie scheint es ihm nie zu genügen bzw meistens halt. Er gquengelt so oft herum u das war schon immer so. ich kann ihn vll 5 minuten hinsetzen damit er sich selbst beschäftigen kann .. dann kommt aber auch bald wieder dieses schreckliche raunzen .. gott wie das klingt, ich hasse diesen Ton. er ist ansonsten wenn er gerade nciht quengelt ein total liebes Kind u ich liebe ihn wahnsinnig( natürlich auch wenn er quengelt), aber er treibt mich so oft bis über meine Grenzen wo ich ihn dann auch mal anfahr .. was mir im nachhinein so wahnsinnig schrecklich leid tut. und ich ihn dann immer gleich knuddeln u um entschuldigung bitten muss, aber ich weiß einfach so oft nicht mehr weiter. ich fühl mich so alleine, oft so hilflos u ja teils echt überfordert. vll mag das an meinem alter liegen, doch das denke ich nicht. ich bin mir sicher den meisten Müttern/frauen geht es so, auch wenn sie es nciht gerne zugeben wollen.
ich mach mir deshalb auch schreckliche Selbstvorwürfe, teils hasse ich mich echt selbst dafür, finde ich bin eine schlechte mutter( teilweise zumindest) u ein schlechter mensch. Ich weiß auch gar nicht mehr wer ich bin..mein Kopf ist völlig leer .. habe teilweise das Gefühl einfach nur zu funktionieren. ich fühl mich deshalb auch total dämlich, bin so verwirrt..was kann ich denn tun? was hält denn eure nerven im zaum? was macht ihr wenn ihr einfach nicht mehr könnt?

ich habe so oft das gefühl einfach zu versagen in allem was ich tue, den verstand zu verlieren. ich stehe inmitten eines Büroraumes voller betrieb, überall um mich herum wuseln leute, drücken mir hundert akten in die Hände u ich weiß einfach nicht mehr wo vorne und hinten ist.
mit meinem freund habe ich auch zurzeit viele Probleme, er nervt mich so oft u wir streiten auch sehr oft. das raubt mir noch zusätzlich die kräfte .. ich weiß gar nciht mehr wo ich die ganze kraft für alles hernehmen soll. ich bin schon ewig so leer .. u finde den wiederaufladknopf nicht. wo ist der?
alles bleibt liegen, meine beziehung, der haushalt .. einfach alles.. die wäsche türmt sich bis ins all rauf. ich komm einfach nicht mehr nach, der kleine schläft nur noch so kurz tagsüber, dass ich einfach zu gar nichts mehr komme. wenn er wach ist kann ich meist gar nichts machen. fallweise vll. ich weiß einfach echt nicht mehr wo mir der kopf steht ..

so sorry das musste jetzt einfach mal raus u ich bitte die ach so perfekten mütter darum mich nicht gleich nieder zu machen, denn ich bi mir sicher es gibt einige mütter denen es genauso ergeht, zumindest teilweise. auch wenn ich durch den ganzen schein des pefektionismus der mütter überhaupt nichts mitbekomme u mich noch schlechter fühle. aber bitte versteht den ganzen text nicht falsch, ein leben, mag es noch so nervenzersträubend sein, ohne mein kind könnte ich mir im besten willen einfach nicht vorstellen denn ich liebe ihn wahnsinnig u gerade deshalb bin ich so fertig, eben weil ich will das es ihm gut geht, weil ich ihm alles gebe, mein letztes finzelchen an kraft u irgendwann ist die nun mal aus u dann kann auch ich nicht mehr. daher bleibt auch meine beziehung so hängen weil ich all meine kraft in den kleinen stecke u keine kraft mehr habe noch die probleme zwischen meinem freund u mir zu lösen. ich kann einfach nicht mehr.
gottseidank gehen wir heute abend endlich aus u die oma passt auf den kleinen auf, ansonsten wüsste ich nicht wie es beziehungstechnisch weitergehen sollte ..

lg lena

P.s: los hängt mich !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
also
respekt erstmal das du das ausgesprochen hast. ich bin mir sicher das das jede mutter mal mitmacht.ich denke nur an mich :)ja es gibt zeiten wo man einfach fertig ist, aber deshalb ist man keine schlechte mutter.du schreibst du machst und tuhst alles für deinen kleinen, das zeichnet dich als gute mutter aus.lass den kopf nicht hängen, es kommen zeiten wo du darüber lächeln wirst. lg leni
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
16 Antwort
wow
echt danke...sitze da u lese eure antworten u mir kommen die tränen. tränen der erleichterung wohlgemerkt. erleichterung darüber nicht alleine mit solchen problemen zu sein..das tut erstmals wahnsinnig gut, wirklich. so ne mutterkindkur klingt nicht schlecht, gibt so etwas überhaupt in Österreich?? naja muss ich mich mal erkundigen. aber irgendein hobby brauch ich wirklich, damit habt ihr recht. stecke viel zu tief im teufelskreis des besch.... Alltags u muss da schleunigst wieder raus....
Mami1990
Mami1990 | 06.05.2009
15 Antwort
mach Urlaub
erstmal hat keiner hier das Recht, Dich an den Pranger zu stellen. Nur weil bei Dir die Nerven blank liegen, heißt es noch lange nicht, dass Du eine schlechte Mutter bist. Mach Dir selbst bitte keine Vorwürfe. Ich bin zwar noch keine Mutter aber ich bin schwanger und kenne sehr viele junge Mütter, denen es genauso geht. Fahr doch einfach mal ein paar Tage mit Deinem Kleinen weg, damit ihr beide mal was anderes seht und damit ihr mal über euch nachdenken könnt. Dann merkt ihr vielleicht auch, was ihr an dem anderen habt. Abgesehen davon, tut Dir ein bisschen Abwechslung mal ganz gut. Vielleicht hast Du ja Verwandte die Du schon lange nicht gesehen hast. Also wünsche Dir Kraft und Kopf hoch, das wird schon wieder. LG
Jesbaby
Jesbaby | 06.05.2009
14 Antwort
kenne das gefühl
ich gehe arbeiten, haushalt, kleines kind, pupertätsmonster, garten, einkauf, wäsche..... ich bin immer nur froh wenn ich mit meiner keinen raus kann, draußen ist sie viel ausgeglichender und macht nicht soviel unordnung .drinnen ist es manchmal echt nervig, es türmen sich die wäscheberge, die küche steht voller geschir, die fußböden sehen aus als hätte man ne woche nicht gesaugt und überall liegt spielzeug rum.und mittendrin ich mit meinem kind.ich kann meine kleine nicht eine minute aus den augen lassen, sonst macht sie blödsinn..... ja und abends wenn das kind schläft, hat man ja auch nicht mehr sooo die große lust zu putzen.....manchmal ist das echt schwierig.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
13 Antwort
ich füge zur Sicherheit noch hinzu
dass mein kleinenr Zwergenmann mein ein und alles ist, auch wenn er mich manchmal total zum Wahnsinn treiben kann :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
12 Antwort
hehe, hab vorhin noch gedacht
es traut sich eigentlich nie mal jemand zu sagen, mein Kind geht mir grad auf den Sack, sorry die Ausdrucksweise, aber mir gehts manchmal total ähnlich. Mein Kleiner hat gerade auch wieder so eine Phase, wo er mehr will, als er kann oder sich traut und nöhlt mir die Ohren voll, so dass ich morgens nichts getan bekomme, ich sitze manchmal echt nur neben ihm, aber dann ist er wenigstens ruhig und halbwegs zufrieden. Mit der Beziehung gehts uns hier ähnlich, keine Ahnung, ich schau einfach, das wir uns nicht stressen und mehr kann ich nicht, denn dazu fehlt einfach die Kraft. Mach Dich nicht fertig, es wird auch wieder anders, und wenn ihr heute Abend schön zu zweit weggehen könnt, ist doch super, dann schalte aber auch wirklich ab und denk nicht immer an den kleinen Zwerg. Ich finds schön, dass Du so offen bist, auch wenn mir Leid tut, dass Du so down bist. Wenn Du ne Oma da hast, frag sie doch mal, ob sie den Zwerg mal für nen Nachmittag nimmt, damit Du den Haushalt schmeissen kannst...und ehrlich - Haushalt ist bei Müttern meist nicht aufgeräumt, supersauber und alles schon fertig!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
11 Antwort
Hi
Hier hängt dich doch keiner deswegen. Ne Mutter-Kind-Kur ist ne gute Idee. Du brauchst Zeit für dich. Und das dringend. Ich habe 3 Kinder. 7 und 4 Jahre und 5 Monate. Und ich hab die 3 auch den ganzen Tag um mich rum und NIEMANDEN der sie mir mal abnimmt. Ich kann dich stellenweise verstehen. manchmal könnt ich nur schreien. wenn ich dann diese angeblich ach so perfekten mütter seh die alled können und alles wissen dann würd ich denen am liebsten an den hals. Ich wünsch dir alles liebe und hoffe das es dir bald besser geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
10 Antwort
@Mami1990
Ich finde das sehr mutig, ich selbst hätte mich nicht getraut, dies in Mamiweb zu veröffentlichen, weil die angst einfach zu groß ist, das man dafür runtergemacht wird. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 06.05.2009
9 Antwort
Erst einmal.......
......einmal ein Kompliment für Dich .......du sprichst bzw. schreibst das was andere vielleicht nur denken und sich aus Angst vor dem Perfektionismus anderer nicht trauen. Irgendwann ist der Kessel einfach leer, das Gehirn schaltet sich aus, die Luft ist raus und man steht den ganzen Tag neben sich. Man muß jeden Tag aufs Neue für seine Kinder, für den Haushalt, für den Beruf, für den Mann und für andere funktionieren. Man selbst bleibt als Mutter meist auf der Strecke. Man kann versuchen sich einen Ausgleich zu all dem zu suchen. Ein Hobby, eine Stunde Auszeit, Weggehen ohne Kind und Kegel usw. Meist ist das aber sehr schwierig und nur theoretisch eine gute Idee, man hat ja trotzdem seine Verpflichtungen und hat vielleicht im Voraus schon ein schlechtes Gewissen. Aber Freiräume für sich sind sicher die einzigste Lösung und das Du mit Deinem Freund ausgehst heut abend ist ein guter Anfang. LG von einer manchmal ebenso gestreßten 3-fach Mami
joanna_xy
joanna_xy | 06.05.2009
8 Antwort
Mach dich doch nicht selbst so runter
Denke, das es dir wie so vielengeht. Das ihr heute aus geht ist ja schonmal ein anfang. Du brauchst etwas Zeit für dich alleine.Ohne Kind, Freund und Haushalt.Das das nicht einfach ist, weis ich aus eigener ehrfahrung. Aber es wird besser werden. Wo ist dein kleiner , hast du einen Laufstall oder sowas? Setze ihn dort mal rein und nimm dir 5 minuten.Trinke ne tasse Kaffee und lass ihn einfach mal Quengeln.Das wird ihm nicht schaden.Renne nicht gleich, wenn er wieder anfängt. Kümmere dich um die Wäsche, auch wenn er ruft oder so. Natürlich sollst du ihn nicht Stundenlang weine lassen.Aber er wird auch schnell merken, das Mama jetzt mal 5 Minuten keine Zeit hat.
Butterfly77
Butterfly77 | 06.05.2009
7 Antwort
@Gina1982
Und du hast echt kein Kind? Kompliment, finde deine Antwort sehr schön. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 06.05.2009
6 Antwort
ich kenn das
keine Angst ich bin auch nicht eine total perfekte Mutter, bei mir bleibt der Haushalt auch oft liegen... Ich geb auch alles was ich kann und liebe mein Mäuschen über alles aber man kann nicht immer von seiner Kraft nehmen und nehmen irgendwann ist da einfach nix mehr zu nehmen und wenn man dann nicht mal n Ausgleich hat und nur Stress mit dem Mann ist man irgendwann am Ende. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten halt durch!!!
Amys_Mami
Amys_Mami | 06.05.2009
5 Antwort
Hallo
also eins kann ich dir versichern: Du bist mit diesem Problem nicht allein. Hast Du schon mal über eine Mutter Kind Kur nachgedacht? Leider kann ich dir nicht sagen, ab welchem Alter das mit den kleinen geht. Vielleicht sind es auch eher die Probleme mit deinem Freund, die dich so fertig machen und nicht der kleine. Meine Psychologin hat mir mal gesagt, dass ich mal ins Mütterzentrum gehen soll oder in eine Krabbelgruppe. Vielleicht kannst Du das auch machen. Oder gehe mal zu einer Psychologin. Einfach mal alles von der Seele reden, glaube mir das tut gut. Versuch es einfach, nicht damit du irgendwann zusammenklappst - weil davon hat dein kleiner Wurm auch nichts. LG Wieselmama und Joel
Wieselmama
Wieselmama | 06.05.2009
4 Antwort
So wie Du es beschrieben hast geht es ALLEN Mütternm irgendwann
Du tust alles ... aber nur für die Anderen. WARUM ??? Wo bleibst DU ??? Versuche Dir Zeit für Dich zu nehmen. Was ist mit dem rest Deiner Familie? Deinen Freunden ??? Die werden doch irgendiwe mal ne Stunde Zeit haben für Dich ... drück ihnen den Kleinen in die Hand. Lerne Hilfe anzunehmen - so schwer das am Anfang auch sein mag. Geh shoppen, geht Sport machen, fange an mit Laufen .... geh am Abend einfach mal spazieren, wenn der Kleine schläft. Geh zum Frisör, geh zur Kosmetik oder noch besser zu einer proffesionellen Massage - mach ich mindestens 1 x im Monat :O) Wenn Du keine Energie auftanken tust, dann fällst Du irgendwann um und es wird erst gemerkt, wenn kein Essen auf dem Tisch steht ... DU bist für Dich die Nr.1 und dann kommt Dein Kind, und dann Dein Mann und dann der Rest .... wenn Du nicht fit bist, ´hat Dein Kleener auch nix von ... Unruhe wird übertragen und der teufelskreis kann beginnen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.05.2009
3 Antwort
also ich mach dich schonmal nicht nieder...
habe ja noch kein kind ;) für mich klingt das sehr nach hilfeschrei du bist ausgebrannt. ich denk mal es liegt an der situation allgemein und nicht an deinem sohn selbst, durch deine unzufriedenheit bist du sicher natürlich angespannter und leicht genervt! anders wenn man zufrieden mit sich ist, dann lässt man das auch nicht so schnell raus! könntest du auf arbeit kürzer treten? wie oft und wie lange gehst du arbeiten? dein kleiner ist ja acht monate, vielleicht hättest du eine längere elternzeit nehmen sollen? du solltest auf alle fälle schauen ob du jobmäßig zurücktreten kannst, wenigstens ein wenig. schaff dir freiräume! such dir 1-2 tage die woche, in denen du mal für vielleicht mal 2 stunden für dich sein kannst, die omis+opis zb freuen sich doch auch mal über den enkel! oder dein freund könnte aufpassen! in der zeit geh zum frisör, lass dir die nägel machen, geh zur kosmetik, geh shoppen, spazieren, male, singe, ... auf was du lust hast, was dich erfüllt und WO DU DICH ALS FRAU FÜHLEN KANNST!!! vielleicht könntes du mal eine bertung oder hilfe beim jugendamt anfordern. ich find das absolut nicht schlimm und du müsstest dich auch nicht dafür schämen! sie können dir vielleicht zeigen wie du dein haushalt, kind, arbei... etc alles organisieren kannst! red auch mit deinem freund drüber, sachlich. über deine ängste, über deine gefühle und gedanken. weiß ja nicht ob er ein guter zuhörer ist! du solltest auf alle fälle was tun, denn man liest deutlich heraus dass dir das alles über den kopf wächst und ein kleines "raunzen" deine sohnes bringt dich schon auf die palme. er macht das sicher nicht mit absicht, aber ich denke kinder spüren auch die unzufriedenheit und unsicherheit der eltern, er will sich sicher nur mitteilen! er kann ja noch nicht mit dir reden! steck den kopf nicht in den sand!! du packst das schon, bin ich mir sicher! glg!!
Gina1982
Gina1982 | 06.05.2009
2 Antwort
Hi!
Also erstmal, es gibt keine perfekten Mütter und jeder kommt mal an den Punkt an dem die Nerven blank sind. Ich glaube einfach Du brauchst einfach mehr Zeit für Dich. Vielleicht hilft Dir eine Mutter-Kind-Kur. Geh zum Doc und erzähle ihm genau das, was Du hier geschrieben hast. Das Mütter-Genesungswerk hilft dabei auch. Schau das Du öfter mal die Möglichkeit hast wie heute Abend. Das tut Dir bestimmt gut. Ich wünsche Dir alles Gute! Liebe Grüße! Mel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
1 Antwort
Ich hänge dich bestimmt nicht..
Ich weiss wie es dir geht, ich selbst habe Zwillinge die jetzt 10 Monate alt sind und phasenweise gehts mir auch so wie dir.. Dann brauchst du alle Kraft für die Kinder, aber nichtmal für dich selbst bleibt was übrig.. Momentan bekommen meine Jungs jeder 4 Zähne oben, du kannst dir vorstellen wie es hier momentan ist... Nur Mut, das wird wieder besser... Freu dich das du Verwandtschaft da hast die dir deinen Sohn mal abnehmen kann, das hab ich hier leider nicht... Gruss, Barbara
Barbara1977
Barbara1977 | 06.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading