Wie würdet Ihr reagieren?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.04.2009 | 17 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

wir sind seit 3 Jahren eine Patchworkfamilie. ich habe 2 ältere Kinder mit in die Ehe gebracht. 11 J, und 9 Jahre.Seit einem Jahr haben wir ein gemeinsames Kind, welches bei SEINEN Eltern ganz oben steht. Meine 2 werden irgendwie gar nicht beachtet. Mein Mann hat 5 Geschwister. Nun ist es so, dass wenn meine 2 Geburtstag haben, keiner von meiner Schwiegerfamilie kommt. Nicht einmal ein Anruf! Obwohl sie genau wissen dass und wann sie Geburtstag haben. Wir haben eine Schwester meines Mannes gefragt warum sie nicht gekommen sind. Darauf antwortete sie:" Wir haben schon gewusst dass er Geb. hat, aber ich musste arbeiten und ihr Mann war krank". Ja hallo! Kann man dann nicht wenigstens anrufen? Mir tun die Jungs so schrecklich leid. Morgen habe ich Geburtstag und ich habe alles abgesagt. Ich feier nicht. Am Mittwoch nä. Woche hat aber der Kleine Geburtstag. Den kann ich nicht so einfach absagen. Wie soll ich denn reagieren, wenn da auf einmal alle auf der Matte stehen?! Ich komm seit Tagen nicht zur Ruhe, weil ich immer überlege was ich sagen soll. ich habe nur die Befürchtung, wenn ich anfange, dann explodiere ich! Was würdet Ihr denn machen? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

LG marie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Geburtstag
Ich habe mir fest vorgenommen auf keinen Geburtstag mehr zu gehen. Bei den Schwiegereltern mach ich noch ne Ausnahme. Aber die Geschwister sind für mich durch. Den Geburtstag des Kleinen möchte ich feiern, da ich ja auch noch Eltern und Geschwister haben die mit uns feiern möchten. Das lasse ich mir durch diese Bande nicht nehmen. Seht Ihr, ich habe jetzt so viel Bestätigung von Euch bekommen. Ihr seht das genau wie ich. Was ist bloß in deren Köpfen los??? Wie ticken denn die? Es reicht. ich muss wirklich anfangen mein Leben zu leben und nicht immer Rücksicht auf Andere nehmen. Dann gibts eben den großen Knall. Aber gleichzeitig klare Linien. Ich danke Euch fürs Zuhören und Eure Ratschläge. Ich gebe Euch dann vielleicht nächste Woche am Donnerstag Bescheid wies war. LG Marie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
16 Antwort
hallo
ich finde es echt traurig. aber meine schwiger eltern sind auch so. meine schwegerin hat auch noch mal geheratet und der neu mann hat zwei kinder mitgebraht.meine schwiger eltern reden nur schlecht von den kinder und wollen auch gar nicht das sie in ihres haus rein kommen.ich kann solche leute nich verstehen, ich habe mich dann auch gewigert zum gebutstag von den schwiger mama zu kommen, und habe gesagt dann kommen meine kinder auch nicht, mein mann hat dan mit ihnen geredet hat aber auch nichts gebracht.sind halt zu stür die leute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
15 Antwort
Patchwork
Liebe Marie, ich hab eine ähnlich Situation, meine Eltern behandelt meinen ersten Sohn bevorzugt war irgendwie nicht wirklich sichtbar. Auch wenn es sich ungewöhnlich anhört, es geht in erster Linie nicht darum, was die anderen Menschen in Bezug auf dich machen. Sie haben ihre Gründe, ob nachvollziehbar oder nicht, ob gerecht oder nicht. Für sie fühlt es sich so an und sie können nur dementsprechend handeln. Du wünschst dir sicher auch, dass andere deine Ansichten zumindest respektieren und nicht sagen, dass du es falsch siehst. Die Großeltern sehen es so und du siehst es anders. Und ihr werdet an dieser Stelle nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Entweder versuchst du, sie zu verbiegen oder du zwingst dich jemand zu sein, der du nicht bist, indem du bei dieser ungleichen Behandlung mitspielst. Deine Wut kommt aus der Ecke, dass du dich den Umständen ausgeliefert fühlst. Du hast eine bestimmte Erwartung an die Großeltern, die diese nicht erfüllen können und wollen und das versetzt dich in Rage. Ich kenn das gut. Aber wir kommen so nicht weiter, leider. Es geht um dich, um das, wer du bist. Du behandelst alle Kinder gleich, das ist wichtig. Wenn die Großeltern Unterschiede machen, dann setzt klare Grenzen. Verabschiede dich von dem Wunsch, wie die Großeltern zu sein hätten. Sag den Großeltern, dass diese ungleiche Behandlung dir weh tut und den Kindern ebenfalls und dass du dich dem nicht mehr aussetzen willst. Grenze den Kontakt ein. Fahr zum Geburtstag deines Jüngsten weg oder seid den Nachmittag über unterwegs. Das Zeichen musst DU setzen, spannenderweise verändert sich dann auch in den meisten Fällen das Umfeld. Dann geht es nicht mehr GEGEN die Großeltern, sondern alles steht FÜR dich. Du musst deine Kinder lehren, dass man menschlicherseits keine Unterschiede macht. In der Welt werden sie später die Erfahrung machen, dass die Menschen doch Unterschiede machen, aber dann haben sie Boden unter den Füßen durch ihre Erfahrungen mit deienr Liebe und sie selbst brauchen dann keine Unterschiede zu machen. Es tut dir weh, dass die Großeltern bevorzugen, handle du anders und lebe es. Sortiere die Menschen aus deiner Familie zumindest für eine Zeit aus, wenn sie Unterschiede machen. Mach ihnen klar, dass es nicht ok. ist, Unterschiede zu machen, aber gib ihnen das Recht, selbst entscheiden zu dürfen, ob sie es tun oder lassen. Aber gib deine Kinder diesem Spielchen nicht mehr Preis. Sie brauchen diese stabile Grunderfahrung, ich nenn es immer das innere Gerüst. Wenn sie das haben, dann können sie sich mit der Gegenseite konfrontieren, ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren. Mit lieben Grüßen, Ev
eva68
eva68 | 21.04.2009
14 Antwort
Auch
Dein Mann muss einsehen, dass es so nicht geht! Ihr seit eine Familie und da gehören Deine Kinder auch dazu! Du willst Deine kinder nicht leiden sehen! Und das muss er verstehen!!!! Da kann er noch so stolz auf den Zwerg sein! Es wird nicht besser wenn man es ignoriert! Mir geht es ähnlich! Mein mann hat eine Tochter mitgebracht! Sie ist jetzt 13! Ich habe eine 6 Jahrige Tochter, und gemeinsam haben wir einen 2 Jährigen Sohn! Meine Schwiegermutter hat die grosse immer überhäuft und meine stand daneben! Ich habe meiner Schwiegermutter dann gesagt, entwder bekommen alle, oder sie sieht den kleinen nicht mehr! Sieh hat sich entschieden den kleinen nicht zu dehen! Soll mir auch recht sein! Wichtiger ist mir, meine Maus muss nicht immer zu sehen wie die anderen 2 was bekommen! Mein Mann musste es einfach hinnehmen! Ich habe ihn nicht lange gefragt! Das wohl meiner Kinder geht vor!!!!!
Caro0311
Caro0311 | 21.04.2009
13 Antwort
fies
also ich muss auch sagen, dass mir deine Kinder leid tun! Ich würde es vllt. demonstrativ genauso bei den Erwachsenen machen! Also denen nicht zum Geb. gratulieren, nicht mehr mit denen reden und auch einfach nicht zum geb. von denen gehen, selbst wenn die euch eingeladen haben. so kann man einfach nicht mit kindern umgehen, wie sollen die das denn verstehen? die erwachsenen merken dann vllt. endlich mal was die den kindern antun. und ich hätte ehrlich gesagt auch kein problem damit wenn es zu einem riesen streit kommt. natürlcih wenn möglich nicht vor den kindern. und deine kinder sind doch nicht doof, die sehen doch irgendwann auch dass die nicht auf dem foto mit drauf sind. meinst du das geht dann spurlos an denen vorbei? wohl kaum. also, sieh zu das du deine kinder verteidigst. und wenn die es nicht einsehen, dann adieu! die kinder sollten dir das wichtigste sein. übrigens kannst du damit auch gut druck auf seine eltern aufbauen indem du sagst, wenn die die kinder jetzt nicht gleich behandeln, dann haben die ihr enkelkind die längste zeit gesehen. dann bekommen die das halt auch nicht mehr zu gesicht. ob man es dann durchzieht, sthet auf einem anderen blatt, a ber man kann damit drohen. lg ute
Ute_M
Ute_M | 21.04.2009
12 Antwort
Patchwork
Ich finde es gemein von der Familie. Die Kinder tun mir leid. Wie reagiert der Vater? Er müßte seiner Familie klar machen das er drei Kinder hat.Wenn sich nichts ändert würde ichdeinen Kindern erklären, dass sie Papa-Oma usw. schon haben und die andere Familie nur vom Jüngsten ist. Am Geburtstag deines Jüngsten würde ich deinen Mann und alle Kind er einpacken und einen Familienausflug machen. Dann seit ihr nicht daheim, wenn die Familie kommt. Auf Rückfragen würde ich antworten , ihr hättet nicht gedacht das jemand kommt weil beim anderen Geburtstag auch niemand da war.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 21.04.2009
11 Antwort
Unterschiede
ich denke mal, hier ist jetzt dein partner gefragt. der muss mit seiner familie reden und eine ganz klare position beziehen, dass es nicht nur ein kind gibt. und was mit deren verhalten bei den anderen beiden angerichtet wird. also, auf auf in den kampf... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
10 Antwort
@Caro0311
Habe ich vorgeschlagen, aber der 1. Geburtstag bedeutet ihm sehr viel. Er ist so stolz. Ich habe mir gedacht, dass ich die Bombe nach dem Abendessen platzen lasse. Aber dann hallo! Da brauche ich erst 3 Gläser Sekt, dann wird das schon klappen, oder??? he, ich bin echt total alle.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
9 Antwort
Hallo
Wie alt ist Euer gemeinsames Kind? Wird er nun ein Jahr? Da ist dem Zwerg der Geburtstag eh total egal! Du solltest mit Deinem Mann sprechen un vielleicht könnt ihr es so machen, dass ihr den Geburtsag nur in Eurer Familie feiert! Also Du, Dein Mann und die Kids!? Und der Verwandschaft sagt ihr, wenn sie die beiden anderen nicht genauso akzeptieren, dann werden sie auch den kleinen nicht sehen! Das ist sicher hart, aber so kommt keines Deiner Kinder zu kurz
Caro0311
Caro0311 | 21.04.2009
8 Antwort
Ach ist das Grausam!
Ich kann so ein verhaten nicht verstehen! Die armen Kinder!
BelMonte
BelMonte | 21.04.2009
7 Antwort
@BelMonte
Die Jungs fragen mich warum keiner von ihnen kommt. Stellt Euch vor: Mein Schwiegervater wurde 60 im Februar. Alle Kinder durften einen Handabdruck auf ein riesengroßes Herz machen und aufs Foto. Nur meine nicht. Ich saß daneben und musste zusehen wie meine Kinder immer trauriger wurden. Als ich meinen Schwager bat er solle doch nur zum Schein ein Foto von ALLEN machen, war die Welt für die 2 gerettet, aber meine Welt zerbrach innerlich von Minute zu Minute mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
6 Antwort
@daktaris
Die rufen teilweise an. Nur die Ex Schwiegereltern nicht. Es war keine schöne Trennung. Deswegen tun sie mir ja so leid. Und der Hammer an der Sache ist, wenn man die Kinder der Geschwister von ihm vergessen würde, dann wären alle beleidigt. Also von meinem jetzigen Mann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
5 Antwort
hallo
ja ich wo meine mutter wieder einen neuen hatte und es war weinachten mussten wier alle immer mit seine kinder und wier . seine kinder haben dan die viehlen geschenke aus gepackt und ich und mein bruder sasten nur run keiner hat mit uns geredet oder desgleischen und so war das immer, aber meiner mutter war schon so intengriert als sie schon immer dar war. ich stand dar einfach drüber mehr kann man ja auch als kind nicht machn hoffe das es bei euch noch ander wirt
tuck-tuck
tuck-tuck | 21.04.2009
4 Antwort
Solche Erfahrung habe ich leider nicht, oder zum Glück nicht!
Was sagen denn deine Kinder dazu? Kommen die damit klar! Sie sind bestimmt traurig! Vorallem wenn sie zu einem Geb. kommen und zu dem anderen nicht! Ich würd ganz klar meine Entäuschung erwähnen! Ich würd sagen das es mir für die Kinder so leid tut, das dort Unterschiede gemacht werden! Und ob es nicht möglich wäre alle Kinder gleich zu behandeln, die einen sind doch nicht schlechter wie die anderen! Ich weiß das ist schwer sich in solcheinem Fall offen zu äußern, vorallem weil man ja niemanden vor den Kopf stoßen will, aber es geht um deine/eure Kinder! Und es ist schlimm wenn Kinder leiden müssen, weil Erwachsene sich so benehmen!
BelMonte
BelMonte | 21.04.2009
3 Antwort
Mit meinem Mann habe ich geredet.
Hallo, ich habe das schon mehrmals angesprochen. Er versteht das ja auch nicht. Als er den Spruch von seiner Schwester hörte, fiel ihm auch nichts mehr ein. SPRACHLOS! Das Problem ist, ich kann nicht ruhig bleiben wenn ich sauer bin. Das eskaliert, ich weiß es.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
2 Antwort
..........
und was ist mit der Familie des Vaters deiner großen Kinder? Obwohl ih das Verhalten der Familie deines Mannes shon blöd finde. Meine Exschwiegermutter hat meinen ersten Sohn immer behandelt wie ihr eigenes Enkelkind
daktaris
daktaris | 21.04.2009
1 Antwort
hallo
Hi! Ich habe damit leider keine Erfahrung, kann nur sagen, was ich machen würde. Und zwar würde ich mit deinem Mann reden, ihm sagen, dass ich es nicht in Ordnung finde und er mit seiner Family reden soll, da er doch eher was sagen kann. Wie geht er denn eigentlich mit deinen Beiden um? Ansonsten würde ich ihm sagen, dass du mit seiner Family redest und das dann nicht schön werden würde und wenn es nicht besser wird, es auch Konsequenzen hätte, evtl. auch für euch beide. Ich könnte es nicht akzeptieren, dass da solche Unterschiede gemacht werden. Da würde ich mich sogar evtl. trennen. LG Ute
Ute_M
Ute_M | 21.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Kleinkind ignoriert Ansprache?
01.01.2017 | 5 Antworten
was würdet ihr machen ?
30.08.2016 | 12 Antworten
Wie würdet ihr reagieren?
29.07.2015 | 43 Antworten
wie würdet ihr reagieren? ehering?
15.11.2013 | 25 Antworten
Wie würdet ihr reagieren?
19.06.2013 | 41 Antworten
Wie reagieren "eure" Arzthelferinnen?
10.04.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading