Mein Engel hat mich besucht

lilamima
lilamima
24.02.2009 | 27 Antworten
Mein Engelchen hat mich besucht

Im August 2005 haben ich meinen Sohn in der 32 SSW still geboren. Er war unser absolutes Wunschkind Nr.2, auf den wir drei Jahre gewartet haben…Er hat sich leider beim drehen die Nabelschnur um den Hals zugezogen und ist somit in mir erstickt. Gleich nach seiner Geburt (die meine einzige natürliche Geburt war) stand für mich und meinen Mann fest „Wir geben nicht auf“. Unser großer Sohn, der damals vier Jahre alt war, gab mir den Mut mein Leben wieder weiter zu leben. Hilfe bekam ich durch einen Verein „stillborn babies“ und im Maximilian-Projekt. Die vielen unterschiedlichen Schicksale haben mir gezeigt wie unzählig viele Sterneneltern auf dieser Welt leben…

Im September 2006 wurde unsere Tochter gesund und munter geboren. Es war eine Schwangerschaft voller Angst – aber dennoch mit der Zuversicht das wir diesesmal Glück haben werden.

Ich habe jetzt wieder das Buch "Tröstliche Begegnungen mit verstorbenen Kindern" geslesen.

Ich habe dieses Buch schon einmal kurz nach Olivers tot gelesen.
Ich begann sofort wieder mit lesen und habe gemerkt das ich das Buch jetzt (mehr als drei Jahre danach) mit anderen Augen sehe und verstehe als damals unmittelbar nach dem Tod meines kleinen Engels.
Damals habe ich das Buch nicht vollkommen zu Ende gelesen. (Vielleicht habe ich nicht daran geglaubt?) Es war eine Leihgabe von einer Kindergärtnerin meines Sohnes Domenik. Sie selbst hat ihr frühgeborenes Kind nach langem schweren Kampf weiter ziehen lassen müssen. Sie erzählte mir von ihrem „Besuch“ und gab mir dieses Buch.

Warum ich jetzt an das Buch glaube? Ich kann nun aber auch sagen "Mein Kind hat mich besucht".
Ich möchte euch jetzt gern davon erzählen.

Als unser Folgekind Lena geboren wurde bekam sie von uns eine Spieluhr die "Guten Abend, Gute Nacht" spielt (die beleuchtete Motive an die Decke wirft) geschenkt. Diese Spieluhr stand immer bei uns mit im Schlafzimmer (wo Lena auch die ersten neun Monate mit bei uns schlief). Eines Tages, Lena hatte ihren Mittagsschlaf beendet und wir kuschelten auf dem Sofa, kam eine Melodie aus dem Schlafzimmer. Mein Mann und ich schauten uns ganz erschrocken an. Ich ging ins Schlafzimmer. Die Spieluhr lief. Ich schaltete sie aus und ging zurück ins Wohnzimmer. Nach einer Weile kam die Melodie wieder- Ich ging wieder leise und langsam ins Schlafzimmer zurück. Die Spieluhr lief obwohl sie ausgeschalten war. Ich lächelte und hielt meine Hand an die Spieluhr. Mir wurde warm und irgendwie kam es mir vor als würde mich eine warme Lichtquelle umhüllen. Ich sagte leise "Danke, ich weiß nun das es dir gut geht. Wenn du bleiben möchtest, dann bleib. Wenn du mir nur ein Zeichen geben wolltest das es dir gut geht, dann weiß ich jetzt Bescheid. Wir werden uns eines Tages wiedersehen". Ich stand vielleicht noch 30 Sekunden da und dann war diese Wärme verschwunden. Die Spieluhr verstummte. Seitdem ist sie auch nie wieder von allein an angegangen…

Ich habe jetzt keine Angst mehr vor meinem eigenen Tod. Ich weiĂź, dass ich mein Kind wiedersehen werde.

Vielleicht hat jemand von euch auch ähnliches erlebt und möchte es hier gern niederschreiben.

Herzlichen Dank für´s lesen.
Peggy


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

27 Antwort
Ich
habe eben auch geweint , es berürt mich sehr.Auch ich habe Sternenkinder , drei, Joe, Jule und Paul.Ich kann sie einfach nur schwer loslassen.Nicht ein Tag vergeht, ohne dass ich an meine drei Mäuse denke.Ich wünsche Dir und mir viel Kraft .Liebe Grüße Jacqueline
whyski
whyski | 24.02.2009
26 Antwort
engel
ich sitze grad hier und mir kommen die trennen. du hast so viel kraft in dir, ich find es toll das du deine gefühle und gedanken so mitteilen kannst, dadurch hilft du warscheinlich so vielen mamas hier die so einen ähnlichen schicksalsschlag erlitten haben. ich bin froh das es solche menschen giebt wie dich. ich wünsche dir und deiner familie für euer weiteres leben viel glück, gesundheit und ganz viele glückliche stunden zusammen.
Alexa21
Alexa21 | 24.02.2009
25 Antwort
Heul,
das war wirklich herzergreiffend. Ich musste gerade wirklich weinen. Dein Engel ist mit Sicherheit jeden Tag bei dir!!!! WĂĽnsche dir und deiner Familie alles, alles Gute!!
Lenora
Lenora | 24.02.2009
24 Antwort
@Maulende...
Ich denke, du solltest nich so über mich urteilen, denn so, wie du das hier auffasst, is es keineswegs von mir gemeint gewesen. Das war von mir keineswegs böse gemeint und ich wollte ihr damit auf auf keinen Fall ihre Illusion nehmen. Ich wollte nur mitteilen, dass wir auch mal daran glaubten, dass es die Kinder meiner Schwester sein könnten, aber dass es sich dann leider anders rausstellte und an der doofen Fernbedienung lag.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
23 Antwort
@Lisels Mama
Schade, dass du nicht so viel TaktgefĂĽhl wie ein Toaster hast. Kann echt nicht wahr sein, dass du das nicht einfach fĂĽr dich behalten kannst. Macht mich richtig wĂĽtend! Ich koche, echt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
22 Antwort
wwwooooowwwww
du bist die erste die mich bei mamiweb zum heulen gebracht hat, bin begeistert wie du mit dem tod deines sohnes umgehst, wĂĽnsche dir noch viel kraft fĂĽr die zukunft!!!!
emily-vive-ann
emily-vive-ann | 24.02.2009
21 Antwort
mir stehen die tränen in den augen
deine geschichte ist so traurig, aber ich freue mich sehr fĂĽr dich, das du jetzt weisst das es deinem kleinen sonnenschein jetzt gut geht.
Vio07
Vio07 | 24.02.2009
20 Antwort
wow
ich habe richtig gänsehaut bekommen ich finde es ganz klasse von dir das du so super damit umgehen kannst und jetzt kannst du dir sicher sein das es eurem kleinen gut geht. fühl dich gedrückt.
Janina1488
Janina1488 | 24.02.2009
19 Antwort
du hast mir vor Rührung grad tränen in die Augen gebracht
mehr möchte ich dazu nicht sagen.. ganz bewegte Worte waren das... sei lieb umarmt...
Tequilla81
Tequilla81 | 24.02.2009
18 Antwort
heul
dein erlebnis hat mich sehr berürt. mir kamen sogar ein paar tränchen. wünsche euch alles gute und viel kraft für die . lg
swisslady
swisslady | 24.02.2009
17 Antwort
mein engel hat mich besucht
hallo peggy, als ich deine geschichte gelesen habe, habe ich gänsehaut bekommen und geweint, ich glaube dir und freue mich für dich, das du jetzt weißt, wie es deinem sohn geht, ich habe auch 2005 meine zwillinge im 5. monat verloren, mußte sie auch austragen, sie sind mir nach einem halben jahr im traum begegnet, danach wußte ich auch, das es ihnen gut geht, sie sind auch meine beiden engelchen, rede auch heute noch mit ihnen, ich wünsche dir und deiner familie alles gute, lg bianka
biko1974
biko1974 | 24.02.2009
16 Antwort
Jetz hab ich aber eine Gänsehaut bekomm.
Meine Schwester hat auch 2 Kinder verloren. Einen Jungen in der 17. Ssw und ein Mädchen in der 19. Ssw. Jetz hat sie im August letzten Jahres einen Sohn bekomm und im Wohnzimmer steht nun sein Laufgitter und da hängt auch ein elektronisches Mobile dran. Und manchmal, wenn sie im TV das Programm umschaltet, geht das Mobile an. Anfangs war es unheimlich, aber jetzt wissen wir, dass es an der Fernbedienung liegt. Das Mobile wird durch das Infrarot der Fernbedienung angestellt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
15 Antwort
lass dich mal von mir ganz dolle drĂĽcken
das was du hier erzählst ist meine größte angst selbst wo mein kleiner 16monate alt ist ihn zu verlieren wäre für mich das schlimmste! ich habe großen respekt vor dir und finde es super das du weiter gemacht hast! wünsche dir und deiner familiealles gute für euren weiteren lebensweg!!!!
Nadine85
Nadine85 | 24.02.2009
14 Antwort
Das ist ein ganz tolller Beitrag!!!
Deinem kleinen geht es gut, das wollte er euch nur zeigen!!! ich glaube daran. WĂĽnsche euch alles gute! L.G.
muggellea
muggellea | 24.02.2009
13 Antwort
Das berĂĽhrt sehr...
alles Gute fĂĽr die Familie und weiterhin viel Kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
12 Antwort
...
musste gerade ein Tränchen verdrücken. Wunderbar tröstend! Alles Gute für dich und deine Familie!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
11 Antwort
Danke
dass Du uns an diesem wunderbaren Erlebnis teilhaben lassen hast! LG
Eleah
Eleah | 24.02.2009
10 Antwort
hallo
das ist eine sehr schöne erfahrung die du mit deinem engel erleben durftest auch ich habe ein ternenkind und glaube an solche begegnungen das ein oder andere mal habe auch ich das gefühl das mir ramon ganz nah ist und das sind die momente von denen wir sternen eltern enorm zähren danke das du mich an deiner begegnung hast teilnehmen lassen ich wünsche dir alles gute lg anja
mehrfachmami
mehrfachmami | 24.02.2009
9 Antwort
besuch
wahnsin hate vol die gensehaut und kamen sogar die tränen.euch weiterhin alles liebe
julisch79
julisch79 | 24.02.2009
8 Antwort
hallo
ich bin auch zu Tränen gerührt und mir fehlen die Worte..ich wünsche euch alles erdenklich gute...hatte zwar noch nie so ein Erlebnis aber ich glaube dir.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Mein sĂĽĂźer Engel
09.07.2012 | 8 Antworten
Gedichte ĂĽber Engel
05.01.2011 | 1 Antwort
angst um mein engel
02.02.2010 | 1 Antwort
20ssw spĂĽre heut mein engel nicht
22.04.2009 | 4 Antworten

Ă„hnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading