Machen eure Mütter oder Schwiegermütter auch was sie für richtig halten mit eurem Kind?

fjordmaid
fjordmaid
19.02.2009 | 14 Antworten
Hatte das Thema schon oft mit ner Freundin, weil ihre Mutter auch nie das macht, was die Schwiegertochter für ihr Kind möchte. Das Argument: "Früher haben wir das auch so gemacht und die Kinder sind gesund aufgewachsen." Meine Schwiegermutter hat unseren Kleinen immer in eine Lauflernhilfe gesetzt. Dazu hatte ich schonmal eine Frage eingestellt. Wir haben sie dann mit 2 Arztberichten voller Gegenargumente bewaffnet, darum gebeten das Ding nicht mehr zu verwenden. Was hat sie getan? Den Kleinen trotzdem reingesetzt. Weil er einen Tag später dann auch noch richtig laufen konnte, hat sie ihrem Sohn gesagt, dass er das nicht so schnell gelernt hätte, wenn er da nicht drin gewesen wäre. (Ich hätte schreien können). Und obwohl er nun laufen kann, hat sie ihn letztens wieder reingesetzt und mich auf meinen empörten Hinweis gefragt was ich dagegen hätte, denn in dem Bericht würde auch soviel Positives stehen und zwar, dass die Lauflernhilfe keinen Schaden anrichtet, wenn das Kind bereits laufen kann.(Davon steht da aber nichts und auch sonst nichts Positives). Ausserdem lässt sie ihn immer aus der Schnabeltasse trinken und damit spielen, obwohl er seit 3 Monaten aus ner richtigen Tasse trinken kann, was ich ihr auch schon oft gesagt hab. Nur muss man die dann ja dem Kind immer hinhalten und es kleckert manchmal was daneben .. Ebenso musste ich ihr zigmal erklären, warum ich das Baby nach Bedarf stillen muss und nicht wie früher einen 4Stunden-Rhythmus einhalten kann. Sie hat dazu nur milde gelächelt, was wohl Bände spricht und immer wieder erzählt wie schön lange ihre Kinder damals immer geschlafen haben und sogar zu jeder Mahlzeit geweckt werden mussten ..
Andere Omas, so hab ich mitgekriegt, geben den Babys z.B. Schlagsahne und Milchprodukte obwohl die Mutti des Kindes diese Dinge erst ab einem Jahr geben wollte.
Was macht man mit solchen Müttern oder Schwiegermüttern, vor allem wenn man darauf angewiesen ist, dass sie das Kind mal nehmen? Warum sind die älteren Generationen nicht bereit sich mit den neuesten Erkenntnissen in Sachen Baby-Ernährung und Entwicklung anzufreunden? Man will sich ja nicht vor den Müttern und Schwiegermüttern aufspielen, aber so gehts ja auch nicht. Wie regelt ihr das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Ich danke für die Antworten und wollt noch sagen,
ja mein Mann steht hinter mir, aber sie ist Jemand, der es gewohnt ist, auch ihren erwachsenen Kindern die Richtung zu weisen und die anderen nehmen das auch gern an und lassen Mutti alles regeln. Sie ist sehr autoritär und überlegen, auch wenn sie immer so tut, als wenn jeder selbst wissen müsste was er will. Deshalb glaub ich auch, dass sie mir auch nur solange das Gefühl gibt, als interessiere sie meine Meinung, wie ich vor Ort bin und dann macht sie halt wie sie es für richtig hält. Die unterhalten sich auch immer mit Bekannten und machen sich dann lustig, was die Tochter von denen für komische Ansichten mit dem Enkel hat und wie die dann am Ende doch machen wie sie es richtig finden. Also weiß ich doch Bescheid, wie lange meine Wünsche berücksichtigt werden. LG
fjordmaid
fjordmaid | 19.02.2009
13 Antwort
JAAAAAAAAAAA das kenn ich
nervt mich total.
Ashley2008
Ashley2008 | 19.02.2009
12 Antwort
Meine
Güte, wie alt sind denn Eure Mütter? Meine Mom ist 55 und völlig eins mit meinen Schwestern und mir. Vielleicht, weil meine jüngste Schwester erst 18 ist? Keine Ahnung! Meiner Schwiegermutter würde ich was anderes erzählen. Das würde sie sich auch gar nicht trauen, weil sie weiß, dass ich ihr meine Meinung geigen würde. Ich hatte nur am Anfang Probleme, weil ich die erste Deutsche war, die "eingeheiratet" hat , aber das hat sich schnell gelegt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
11 Antwort
hi das kenn ich zu gut
wenn meine mam da ist tu ich sie ständig beobachten und lass sie nicht mehr aus den augen mit meinen sohn, ich lasse ihn auch nicht bei ihr übernachten da habe ich kein vertrauen. einmal wollte sie ihn im auto nicht anschnallen. oder sie schleckt den löffel ab und will ihn den geben. langt in die pampers mit den finger rein wo ich auch nicht will. also jedesmal das gleiche, ohne aufsicht kann ich sie nicht mit mein sohn lassen das geht nicht. schwiegermutter kenn ich nicht und wenn die hätte gar nichts zu melden.
Mischa87
Mischa87 | 19.02.2009
10 Antwort
Bin froh dass ich ne echt colle Schwiegermama hab
Sie hat sich schon im Vorfeld engaschiert und uns ein Kinderzimmer und Wagen organisiert und mit der ganzen Familie zusammengelegt dass sie uns das schenken können. Allerdings hat sie uns vorher gefragt ob uns das auch recht ist alo ohne über unsre Köpfe hinweg zu entscheiden. Sie hat mir auch angeboten die ersten Tage nach der Entbindung bei mir zu bleiben und mir zu helfen dass ich mich ausruhen kann aber ich glaube nicht dass ich das möchte. Immerhin sind Kinder mein Beruf. Hoffe sie bleibt dann auch so cool diese Entscheidung zu akzeptieren. Grundsätzlich finde ich schon dass Omas da sind um die kleinen zu verwöhnen aber ich finde nicht dass sie das Recht heben sich ungefragt ein zu mischen. Ich werd mir bestimmt mal den ein oder anderen Rat von meiner Mama oder Schwiegermama geben lassen aber mir bestimmt nicht reinreden lassen. Das nehm ich mir zumindestens vor
Kiara66
Kiara66 | 19.02.2009
9 Antwort
hab mich da heute noch mit ner freundin
drüber unterhalten bei ihr is es auch so das ihre oma mit ihrer kurzen all das macht was die mama net möchte hm ich selber hab das problem nicht meine schwiegereltern und meine mama halten sich an das was ich sage oder fragen wenn sie meinem zwerg was geben wollen und wenn ich nein sage dann is das auch ein nein. und gut is
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
8 Antwort
Nur gut, es gibt noch mehr davon
ich habe auch so eine Schwiegermutter, bei der vieles nicht ankommt, was wir für unseren Sohn möchten. Sie gibt ihm auch immer wieder Spielzeug, für das er noch viel zu klein ist . LG Antje
Antje71
Antje71 | 19.02.2009
7 Antwort
hi oh man
ich kenne das zu gut. meine schwiegermutter kümmert sich eigentlich so gut wie gar nicht um lukas und das ist auch gut so. aber meine mama nervt auch ewig weil lukas mit 19 monaten immer noch nicht durchschläft weil er meist bei uns im bett mit schläft weil er oft saft zu trinken bekommt und sie meint ich hätte ihn schmelzflocken geben müssen dann würde er auch jetzt besser schlafen. naja lukas hat ne kuhmilcheiweis unverträglichkeit gehabt bis kurz nach sein ersten geb. und daher durfte er nun mal nicht alles haben sie hat ihn trotzdem ewig was gegeben wo milch drin war und meinte dann immer ja es geht ihn ja gut. naja denn streß hatte ich dann abends zuhause.
kaeferbraut87
kaeferbraut87 | 19.02.2009
6 Antwort
das laster mit den omas....
oja, das kenn ich!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und ich bin schon ganz gespannt, was du auf diese frage für antworten bekommen wirst, denn ich könnte solche tipps auch gut gebrauchen!!!! ;) ich hab letztens schon gesagt, mich wundert nicht, dass die kleine so gern zu ihnen auf besuch geht, weil sie dort ja auch alles darf, daraufhin hab ich gehört: du brauchst ja nur zu sagen was sie darf und was nicht - wir halten uns dann dran! tja, dann hab i mal meine regeln genannt, dann hat's einen tag funktioniert, und am nächsten war alles wie immer!!!! und meine maus wurde auch immer mit allem möglichen vollgestopft....ob ich dagegen war oder nit!! schließlich hat's früher auch keinem geschadet...... ich könnte oft sooooo aus der haut fahren!!!!!! also ich bin schon sehr gespannt auf die vorschläge und umgangsmethoden von anderen! glg
Raphi
Raphi | 19.02.2009
5 Antwort
schwiegermum
ich hab da gottseidank glück. meine schwiegermum hat zwar auch andere ansichten der kindeserziehung als ich...zB meint sie immer ich sollte ihn mal schreien lassen oder ihm schon längst den brei geben...er ist jetzt gerade 5 monate geworden...aber sie repektiert meine meinung und lässt das thema dann aber auch wieder sein.
Mami1990
Mami1990 | 19.02.2009
4 Antwort
hi
Ich würde ausflippen, wenn eine der Omas meiner Kleinen so einen Schmu treiben würden. Lass dir das nicht gefallen du bist die Mutter und was du sagst und möchtest hat vorrecht. Ich hoffe das dein Mann wenigstens hinter dir und nicht hinter seiner Mutter steht. Du musst es ihr klar machen, auch wenn daraus ein Streit entsteht !!! Ansonsten wirst du in dieser >Hinsicht immer nur die zweite Geige spielen und sie wird sich denken die hat keine Ahnung und ich kann machen was ich will !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
3 Antwort
nö, gibts bei mir nicht
ich mache meinen standpunkt klar und deutlich und der wird auch vollkommen akzeptiert. das ist mein kind und ich erziehe es!
julchen819
julchen819 | 19.02.2009
2 Antwort
gute frage
würd ich auch gern wissen
tatifix
tatifix | 19.02.2009
1 Antwort
Ich habe die Erfahrung gamacht
das man sie nicht ändern kann...deswegen habe ich es toleriert und darüber gelächelt! Es sind halt die Omas...die dürfen halt alles anders machen wie die Eltern! Ich kann mich noch genau daran erinnern das das meine Oma auch gemacht hat bei mir...und heute ist das für mich eine wertvolle Erinnerung :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 19.02.2009

ERFAHRE MEHR:

meine schwiegermutter nervt immer mehr
27.05.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading