zweites kind - ja oder nein?

jkw83
jkw83
31.01.2009 | 16 Antworten
hallo ihr lieben,

ich hab das gefühl, die schwerste entscheidung meines lebens treffen zu müssen. mein mann hält sich da total raus und sagt: "egal wie du dich entscheidest, er ist dabei!" er wollte schon immer zwei kinder ..

eigentlich wollte ich schon immer nur ein kind. ich konnte nie was mit meiner schwester anfangen und hab mir oft gewünscht ein einzelkind zu sein. aber wenn ich sehe, wie mein sohn aufblüht, wenn er mit anderen kindern spielt, tut es mir fast weh, ihn alleine lassen zu wollen. ich bin also nicht mehr ganz abgeneigt, ein zweites zu bekommen. wenn da nicht die contra seite wäre ..

vielleicht klingt es egoistisch, aber ich genieße es im moment, mein hobby wieder nachzugehen. und ich möchte es auch eigentlich nicht wieder aufgeben (ich bin der meinung, dass man einen ausgleich brauch). ich schieße. und neben dem schießtraining, gehört auch das krafttraining und ein paar wettkämpfe. bis jetzt handhaben wir es so, dass mein sohn einmal in der woche bei meinen eltern ist und einmal bei meinen schwiegereltern. das klappt auch ganz gut. aber wie ist es, wenn ein säugling da ist? traue ich es ihnen zu, auf beide aufzupassen? trauen sie es sich zu? und da ist noch mein mann .. bis jetzt hält er sich aus den meisten sachen raus. das geht aber mit zwei kindern nicht, da muss er mit helfen. er sagt, dessen ist er sich bewusst. aber tut er es jetzt nicht? werd ich mit zwei kindern alleine fertig? wird man beiden kindern gerecht?

hilfe, ich dreh langsam durch. meine entscheidung ändert sich stündlich. einerseits kann ich mir das richtig gut vorstellen und andererseit, habe ich angst. und ich hab das gefühl, keiner versteht mich. bin ich egoistisch, weil ich nur an mich denke? ich weiß, dass ihr mir meine entscheidung nicht abnehemen könnt, aber vielleicht könnt ihr meine bedenken nachvollziehen?! danke für's zuhören!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
2. kind?
hey, wie alt ist denn deine kleine maus jetz? ich bin 29 und meine tochter ist nun 3, 7 jahre alt. dieses alter ist optimal um ein geschwisterchen zu planen. wenn dein kind aber noch sehr klein ist würde ich noch etwas warten. 4/5 jahre abstand sind entspannter und du kannst das 1. kind schön auf das baby vorbereitet und viel mit einbeziehen. lg 1979
1979
1979 | 31.01.2009
15 Antwort
Du musst nicht durchdrehen, sondern entspannen.
Warum setzt du dich denn so unter Druck? Du bist 25 und morgen noch nicht unfruchtbar. Wenn du das Gefühl hast, momentan dein Leben mit Hobbys und Auszeiten nicht aufgeben zu wollen, dann leb es doch so weiter. Es ist nicht egoistisch. Es ist ja auch kein Kind unterwegs, du denkst lediglich darüber nach. Was kann daran egoistisch sein? So lange deine Einstellung zum zweiten Kind stündlich wechselt, solltest du kein zweites Kind in Angriff nehmen. Du solltest dich so lange auch nicht mehr damit befassen. Nimm dir doch einfach noch ein paar Monate oder vielleicht auch Jahre. Entweder der Wunsch kommt oder er kommt nicht. Ein Kind zu bekommen ist eh keine Vernunftsentscheidung, bei der man Pro gegen Kontra aufwiegt. Es sollte eine Herzensache sein. Mach dir nicht so einen Stress, sondern nimm dir die Zeit, die du brauchst. Und dein Mann kann ja schon mal zeigen, dass er sich auch jetzt schon kümmern kann und nicht erst, wenn es sein muss. Das wär doch mal ein Beweis, der beruhigt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
14 Antwort
...
Hatte diese Bedenken auch. Habe dann meiner Tochter zuliebe und meinem Mann zuliebe mich überreden lassen, nochmal schwanger zu werden. Hatte die ganze Schwangerschaft über gemischte Gefühle, dazu kam dann noch: Ich wollte ein geschwisterchen für meine Tochter und andererseits hatte ich Angst, daß sie total eifersüchtig sein wird und mich dafür hassen würde, das sie nicht mehr meine Nr.1 ist. Und ich hatte Angst ich könnte das zweite Kind nicht so sehr lieb haben wie das erste. Also total zwiespältig! Hatte sogar noch Bedenken am tag der Entbindung. Aber schon direkt nach der Geburt war ich überglücklich und ich liebe beide Mädels gleich viel!!! Sie sind das beste, was mir je in meinem Leben passiert ist. Und ich finde es richtig super, daß sie nur zwei Jahre auseinander sind. Jetzt hoffe ich natürlich, daß sie sich auch immer gut verstehen werden... Aber das sehen wir ja dann. Es war die beste Entscheidung meines Lebens!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
13 Antwort
aj ja 18 monate unterschiedwäre mir auch zu viel
also bei uns werden es 2 einhalb jahre wenns klappt.
MamaNehir
MamaNehir | 31.01.2009
12 Antwort
*******
Dein kleiner ist ja gerade 1Jahr geworden. lass dir mit der etnscheidung noch etwas zeit, ohne dich selbst unter druck zu setzen! ich habe 2 schwestern und ich möchte keine der beiden schwestern missen, es sind freunde die NIE verloren gehen, eine freunschaft für ewig. ich möchte es mir gar nicht ohne die beiden vorstellen!! Meine maus ist 1, 5Jahre, ich bin mir sicher ein 2.kind zu wollen, aber meine maus macht momentan soeine süße zeit durch ein kind bzw ein 2.kind ist eine sehr große entscheidung! aber auch eine tolle entscheidung, nochmal eine kugelmami sein, ein kleines wunder in den armen zu halten usw ;) aber es ist auch viel verantwortung und auch kosten! dein Partner wird da reinwachsen MÜSSEN. und die omas und opas, glaub mir die werden sich riesig freuen auf nen säuling aufzupassen:)
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 31.01.2009
11 Antwort
Also
Ich habe das so mit meinen Mann entschieden: 1. Können wir uns das leisten fianziell! 2. Wie regeln wir das wenn ich wieder anfange Arbeiten! 3. Wollen wir es beide!!!! 4. Wie sieht es mit dem Platz aus ! Wenn ja müssen wir in den nächten Jahren umziehen! Und wir haben entschieden JA und es ist toll ich bin wieder Schwanger wunderschön!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
10 Antwort
Hallo
Also zurückstecken muß du, aber das weist du glaube ich selber , aber du bekommst ja auch was schönes zurück und nach der Schwangerschaft kannst du ja mit dem Schießtraining wieder anfangen. Was die sache mit dem Aufpassen ist dann muß dein Mann halt auch mal einen der Zwerge beaufsichtigen. Ich wollte früher auch nur ein Kind. Als meine Tochter so 5 war dachte ich darüber nach noch eines zu bekommen . Wir haben jetzt 4 Kinder und ich würde keines wieder hergeben. Es gibt immer Zeiten in denen man meint einem der Kinder nicht gerecht zu werden aber es gelingt einem irgendwie immer wieder. Kinder sind anstrengend aber auch was sehr schönes. Vieleicht konnte ich dir helfen und du gebst ja nichts auf sondern verschiebst deine Hobbies für 1-2Jahre nach hinten LG
4Kidis25714
4Kidis25714 | 31.01.2009
9 Antwort
Wie alt ist denn dein Kind jetzt?
Ich würde sagen schiebe die Entscheidung erst mal auf. Wenn du dich entscheidest solltest du dir sicher sein und nicht zweifeln, egal ob dafür oder dagegen. Steck die Frage bis Ostern in ne schublade und versuch solange nicht dran zu denken. Auf 3 Monate kommts ja sicher nicht an. Und dann überleg nochmal, mit etwas Abstand tut man sich bestimmt leichter. Kleiner Tip: Bei mit ist der erste Gedanke fast immer der richtige.
Dorimom
Dorimom | 31.01.2009
8 Antwort
hallo
also wir sind der meinung das ein kind vollkommen reich heut zu tage muss man schon ein bisschen weiter denken es ist halt alles nicht mehr so einfach angefangen vom finanziellen ich möchte mit meinem kind in den urlaub fahren möchte ihm auch mal was kaufen wenn er was haben möchte und mit zwei kindern ist das halt schon etwas eingeschränkt schule arbeit finden etc. aber wie gesagt das muss jeder selbst entscheiden ich wollte auch nie ein einzelkind aber ich habe mittlerweile meine meinung geändert. alles gute und viel glück bei deiner entscheidung
fun1985
fun1985 | 31.01.2009
7 Antwort
ich finde ein 2. ist nicht zu teuer
ich meine beim 2. braucht man doch kaum etwas bett ist da kinderwagen feuchttücher hat man eh immer da später ist es schwerer dawieder rein zu kommen pampers wechseln früh aufstehen. also 2 ist meiner meinung nach ideal 3 wäre mir schon zu teuer:)
MamaNehir
MamaNehir | 31.01.2009
6 Antwort
Hallo
ich habe meine zwei Jungs im Abstand von 18 Monaten bekommen, es war sehr stressig mir blieb am Anfang gar keine Freizeit, nun sind sie 7 und 9J.und ich bin nun mit dem dritten schwanger, ich würde einen größeren Abstand wählen, dann ist es nicht mehr stressig und dein Kleiner kommt dann auch nicht zu kurz, oder hat das Gefühl.LG
drittephase
drittephase | 31.01.2009
5 Antwort
die ängste bleiben
aber mein bruder ist mein bester freund...und ich bin kein verzogenes einzelkind *lach*. du kannst es ja dann so machen das wenn deine eltern den großen nehmen nehmen die schwiegies das baby und dann umgedreht - so haben sie auch immer nur eins und sind nicht überfordert. und du kannst deinen hobbys weiter ein bissel nachgehen. einschränken musst du dich aber sicherlich schon ein bissel. und deinem männe musst du treten das er was macht....mache ich bei meinem viel zu wenig...
candy7
candy7 | 31.01.2009
4 Antwort
sorry
aber das musst du alleine abwägen bzw. mit deiner Familie besprechen. Denn wenn du dich von anderen beeinflussen lässt, könntest du das ganz schnell bereuen. Ich drück dir die Daumen, dass du die richtige Entscheidung triffst und mach dich deswegen nicht fertig bzw setzt dich nicht unter Druck! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
3 Antwort
verstehe ich,
eigentlich wollte ich meine schulbildung weiter bilden während meine kleine im kindergarten ist wieder vollzeit arbeiten aber wenn ich sehe wie sie sich freut wenn sie gleichaltrige sieht tut es mir leid wenn sie alleine spielt in ihrem zimmer während ich haushalt mache. also wir versuchen es heute und übermorgen mal gucken wie es klappt
MamaNehir
MamaNehir | 31.01.2009
2 Antwort
die
gleichen ängste und gedanken habe ich auch ! ich kenne das , mein mann hält sich da auch mehr oder weniger raus !nur wenn das zweite kommen sollte müsste er auch mal ran ! ich weiss auch nicht was ich machen soll , mal möchte ich gern und dann wieder nicht !ich denke man würde es wohl schaffen !! Drücke dir bei der entscheidung die daumen , du wirst dich schon richtig entscheiden!!
Wonder-86
Wonder-86 | 31.01.2009
1 Antwort
Für mich wäre es klar.
Höchstens eins. Das haben wir jetzt und nun ist gut. Wir könnten es uns auch gar nicht leisten. Und abgesehen davon... Ich möchte auch gerne Frau sein und nicht nur Mutter. Aber die Entscheidung an sich kann Dir leider niemand abnehmen. Vielleicht probieren. Wenns klappt ist gut. Wenn nicht auch. So würdest Du Dir wenigstens die Entscheidung etwas abnehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Zweites Kind Ja oder Nein?
28.05.2012 | 7 Antworten
zweites Kind!
12.05.2012 | 17 Antworten
Zweites Kind trotz befristeten Job?
20.04.2012 | 3 Antworten
Zweites Kind ( ja oder Nein )
03.03.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading