Problem Patchwork

Nico1977
Nico1977
26.01.2009 | 4 Antworten
Huhu an alle ..

Bin seit einem Jahr mit meinem Partner zusammen.Er hat eine Tochter(13), ich einen Sohn(4)! hatten vor 3 Monaten schoneinmal eine heftige Kriese wegen den Kindern oder eher wegen unseren ansichten!Seine Tochter ist ein richtiges Papakind und benötigt zu 100% den Papa wenn sie bei uns ist(alle 14 Tage 4 Tage und ab und zu in der Woche) hängt nur bei ihm und kann es auch nicht haben wenn ich mit ihm spreche.er ist schon so weit das ich an den Tagen wo sie bei uns ist eher nebenher laufe und man mich so alle paar Stunden mal beachtet.am anfang dachte ich es sei die pupertät, aber andere Familienangehörige haben mir gesagt das sie immer verwöhnt wurde und immer das bekommen hat was sie wolle.er sucht nur die fehler bei mir, da ich am abend, wenn wir zeit haben die problematiken auf den tisch lege, und das ist schon zu viel .. und heute ist es mal wieder so weit, seine Frau hat ihn zu sich berufen ..er soll sich die Probleme seiner Tochter anhören .. wie soll ich mich verhalten?klein bei geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hmmm
Also am hilfreichsten wäre es wohl, wenn ihr euch mal alle
Zwilling87
Zwilling87 | 26.01.2009
2 Antwort
konfrontation
also wenn ich das so lese würde ich mit sicherheit nicht kleinbeigeben...is klar das es für seine tochter ne umstellung ist aber sie muss akzeptieren das du nun mit ihrem papa zusammen bist.sie wird angst habn das du ihr den papa wegnimmst aber das es nicht so is muss sie begreifen und auch dein partner muss begreifen das er die aufgabe hat seiner tochter diesen zusammenhang zu erklären.lass dich nicht runtermachn oder verblenden in der familie, wenn er dich liebt wird er es merken und mit seiner tochter sprechen!lg und alles gute
loewenmami07
loewenmami07 | 26.01.2009
3 Antwort
ich geb dir einen tipp.
zieh das durch. ich kenne das problem so genau. ich kann ein buch darüber schreiben. lg rosi... meld dich wenn du rat brauchst.
Rosi85
Rosi85 | 26.01.2009
4 Antwort
patchwork
Das tu auf gar keinen Fall. Ich gebe Dir voll Recht und Dein Partner muß aufhören nur auf Seiten seiner prinzessin zu stehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Sorry das ich das so sage. er muß Dir zuhören und Deine Probleme ernst nehmen und gib der verwöhnten kleinen lady nicht nach- dann hast Du verloren. Ich lebe seit 3 Jahren un der Situation, mei Mann hat einen Sohn der 5 ist, wir haben noch einen gemeinsam. Es war anfangs die Hölle mit der Ex und dem Kind. Ich bewundere mich noch heute das wir noch zusammen sind denn mein Mann macht allen alles recht- nur ich bleibe auf der Strecke. seine Ex Familie kommt immer zuerst und er setzt sich nicht durch und ich leide. Kann Dich gut verstehen. Ich kann Dir nur raten wenns so bleibt und Dein Mann nicht belehrbar ist, trennen. Auch wenns weh tut. Man kann nicht nur reden. Es muß sich auch was ändern. Alles gute.
Silke32
Silke32 | 26.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Das Problem der Surrealität
14.02.2016 | 13 Antworten
Problem: welche Snacks?
16.01.2015 | 9 Antworten
Unangenehmes Problem im Intimbereich
12.09.2014 | 17 Antworten
Problem mit dem Vater
12.05.2014 | 9 Antworten
großes Problem im Kindergarten )=
03.05.2013 | 11 Antworten
Folgendes Problem
02.05.2012 | 21 Antworten
kleines Problem mit eingerissener Haut
07.02.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading