ADHS ein TABU thema?

mammi28
mammi28
24.01.2009 | 64 Antworten
HAllo !
Warum meinen viele leute das adhs kinder etwas schlechtes sind ?
Man wird auf der straße dumm angeguckt und es wird nur mit dem kopf geschüttelt wenn ein kind mal nicht so ist , wie es die gesellschaft meint! ich finde es echt schlimm ich traue mich schon gar nicht mehr raus weil meine tochter sich nicht so benehmen kann wie es die menschen verlangen! Sie wird von den meisten runter gebuttert ! Die menschen die nicht adhs kinder haben sollen doch im grunde genommen froh sein !
Mütter von ADHS kindern verdienen einen großen respekt weil man sich gar nicht vorstellen kann wie schwierig die ganze situation ist ! Welcher erfahrungen habt ihr gemacht ? geht es euch genau so oder habt ihr solche probleme gar ned ? Stehe so ziehmlich hilflos da weil es meiner tochter wegen so was auch ned gut geht !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

64 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ADHS
Könntest du uns unwiesenden vielleicht erklären was ADHS genau ist
stadtmau
stadtmau | 24.01.2009
2 Antwort
Hi
ich dachte früher auch immer , das das ne Mode
Frackel72
Frackel72 | 24.01.2009
3 Antwort
mhmmm
ich kann mir nicht vorstellen, dass das so ein großes problem ist undihr wirklich als so schief angeguckt werdet!? ich meine, dann muss deine tochte sich ja schon sehr extrem benehmen oder? denn ich habe es noch nie erlebt, dass die leute wenn ein kind halt mal "rumzickt" wirklichsooo schief gucken?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
4 Antwort
Sorry
Erscheinung ist, aber seit meine freundin mit ihrer Tochter betroffen ist und ich mich damit auseinander gesetzt habe , habe ich größten Respekt vor Euch Hut ab.
Frackel72
Frackel72 | 24.01.2009
5 Antwort
hmmmh...
ich glaube, daß ADHS so einen negativen Touch hat, weil viele, die nicht mit ihren Kindern zurecht kommen, sagen, ihr Kind hat ADHS. Das ist nicht unbedingt meine Meinung, aber ich hab da mal nen Bericht gesehen und für mich kam die Aussage der Kommentatoren und Bekannten von Betroffenen so rüber.
sandranella
sandranella | 24.01.2009
6 Antwort
Hallo
Ich verstehe was Du meinst-mein Mann hat selbst ADHS. Ich glaube, ein Problem daran ist, dass die "negativen" Seiten dieser Menschen so oft betont wird, aber so selten die POSITIVEN herausgestellt werden: Hilfsbereitschaft, Einfühlungsvermögen, Flexibilität... Ich ziehe den Hut vor allen Eltern-und vor den Kindern, die mit dieser Ablehnung leben müssen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
7 Antwort
übrigens
finde ich nicht, dass es ein tabuthema ist - man liest doch überall davon: seien es zeitschriften oder i-net-foren, ist doch eien fülle an informatioenen, die man zu dem thema bekommt. und meiner ansicht nach wird mit den begriffen ads bzw. adhs zu schnell um sich geworfen... schenkt man den internetforen und den müttern darin, die der überzeugung sindihr kind leide darunter, glauben so hätten gefühlte 50 % der kinder diese syndrome.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
8 Antwort
Hallo
Melde dich doch in unserer Gruppe an, da ist es kein TABU-THEMA
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
9 Antwort
ADHS
Hallo liebe Mami ... Ich kenne das Problem leider nur zu gut und kann mich in die Situation in der Du Dich befinden tust, sehr gut reinversetzen, da mein Sohnemann ist ... Aber man muß halt als Mutter und Vater versuchen das Beste daraus zu machen, verstecken bringt Dir und Deiner Tochter da auch leider nichts ... Denn schließlich wäre das Leben dann nicht mehr lebenswert ... Einige Mitmenschen haben es halt nicht anders gelernt und meinen halt das alle Kinder gleich sein müssen und die Menschheit ist leider manchesmal einfach zu unwissend was es mit der Krankheit auf sich hat ... Siehe unter mir ... Sei ganz lieb gegrüßt Pimpf
Pimpf
Pimpf | 24.01.2009
10 Antwort
das problem
ist weils den meisten zu gut geht, sie gesunde kinder haben und alles "normal" abläuft, die meisten wissen nicht mal genau was diese krankheit überhaupt ist! und als unwissender ist es leichter blöd zu schauen als hilfe anbieten oder sonstiges! liebe grüsse
kloibi100
kloibi100 | 24.01.2009
11 Antwort
adhs kinder
hallo! ich habe keine solchen erfahrungen gemacht und denke auch nicht, dass mein sohn adhs hat. allerdings finde ich dass heut zu tage die diagnose adha etwas zu leichtfertig erteilt wird. ein kind wirt zu hause nicht richtig gefördert oder erzogen?keine frage, ADHS! ein kind ist bockig, hört nicht auf den lehrer? Klar, es hat ADHS das kind ist anstrengend, die eltern wissen nicht mehr wie mit ihm umzugehen? es muss wohl ADHS haben. ich will nicht abstreiten, dass es so was gibt! aber mann sollte nicht immer alle über einen kamm schähren!
soulfly
soulfly | 24.01.2009
12 Antwort
ADHS ein TABU thema !?!
Hallo !!! Meine tochter ist 7 jahre alt und hat ADHS
mammi28
mammi28 | 24.01.2009
13 Antwort
finde es
schwierig zu differenzieren, da in meinen augen zu unbedacht und vorschnell mit der thematik umgegangen wird - sprich "modererkrankung"! oft liest man von müttern, die der meinung sind, ein 6-7 moante altes kind leide unter adhs, nur weil es sehr agil ist! das geht gar nicht! als tabuthema würde ich es nicht bezeichnen - wo man liest und inhört - man spricht darüber! den respekt gegenüber betroffenen familien sollte man sicher nicht verlieren, keine frage! aber wie gesagt - nur bei berechtigter diagnose! alles liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
14 Antwort
Sorry ...
... aber ich schmeiße nicht einfach so mit dem Wort ADHS um mich ... Ich habe es vom Kinderpsychologen schriftlich, daß mein Sohnemann ADHS hat ... ADHS hat ja nicht was damit zu tun, daß es unerzogen ist ... Die Syntome sind ganz andere wie z. B. Konzentrationsschwäche, Zappeligkeit, Agression, Lese- und Rechtschreibschwäche usw.
Pimpf
Pimpf | 24.01.2009
15 Antwort
adhs
Adhs ist Aufmerksamkeitsdefenzitsyndrom und das H steht für hyperaktivität.. sry wen es falsch geschrieben ist. Also meine erfahrung damit sind krass finde ich da mein bruder es hat und am anfang hat mama das ohne tabletten versucht und dan mit ritalin hat aber nach ner zeit nichts gebracht und dan kan conzerta hat aber auch nach ner zeit nichts mehr gebracht jetzt hat er ne neue ritalin. Er hat viele probleme in der schule weil sich adhs kinder leicht provozieren lassen und als junge ist es natürlich noch schlimmer er hat auch so nicht viele freunde. Und wenn man es den "mitmenschen" erklärt lachen sie nur und sagen das es an der erziehung liegen würde. Also ich geh damit so um ..ES IST MIR SCHEIß EGAL WAS ANDERE DENKEN ... dazu muss man sagen das so größen wie Einstein auch adhs hatten .... ich finde das adhskinder glück haben da sie gaben haben von dene sie leider nichts wissen deswegen sollte man sie fördern und herausfinden was ihnen liegt.. lg nafaey
Nafaey
Nafaey | 24.01.2009
16 Antwort
ich hab mich auch mit dem thema befasst und einige psychologie bücher darüber gelesen
wustet ihr dass unter 20 kindern nur noch eins zu finden ist, das keine verhaltensauffälligkeiten aufweist? da kann man sagen was man will, aber früher war das nicht so häufig! meiner meinung nach ist das eine zivilisationskrankheit.
soulfly
soulfly | 24.01.2009
17 Antwort
Hallo!
Ich habe auch von vielen "Bekanten "zu hören bekommen laß deinen Sohn mal auf ADHS testen der ist doch so willd den krigt man nicht müde.Ich immer nur nein der ist so.Ist halt ein Junge und Jungens sind nun mal wild und können nicht mal 5 min ruhig sitzen bleiben.Um meine Ruhe zu haben habe ich ihn Testen lassen er hat kein ADHS.War heil froh das ich recht hatte.Ich denke manche Eltern brauchen einfach nur einen Namen das das Kind so ist wie es ist. Wenn miin Sohn mir heute auf die nerven geht schicke ich ihn zum Spielen einfach 10 min an die frische Luft und er kommt erst nach Std. wieder nach Hause und ist besser gelaunt.Ist eben ein Junge. Habe mir auch ein Buch darüber gekauft und gelesen.Was da stand paßt hargenau auf meinen Sohn.
Heike-Gismo
Heike-Gismo | 24.01.2009
18 Antwort
Ich hab alles durch........
Ich kann nicht sagen, das ich das einfach mal sage das mein kind adhs hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich habe mit ihr alle untersuchungen gemacht die es gibt : SPZ, psychologische untersuchungen , tagesklinik, familienhilfe, ergo, logo, .......................und jezt wird sie in der dattelner kinderklinik von kopf bis fuß untersucht!!! Ja sie ist zwischendurch heftig muß man sagen aber das hat nichts mit erziehung zu tun hab noch einen 8 jährigen sohn und eine fast 2 jährige tochter und bei denen ist des auch ned so !!! ICh LIEBE ALLE 3KINDER SO WIE SIE SIND VON GANZEM HERZEN !!!!!!!!!!!!!!!!!
mammi28
mammi28 | 24.01.2009
19 Antwort
....
Hallo!Ich habe einen Sohn der dies auch hat, aber nicht das hyperaktive sonder das krasse Gegenteil davon.Das langsame und verträumte.Ich hatte auch immer geglaubt, das es nur eine Seite davon gibt!Mein Sohn bekommt Medikent retat und das seit fast 2 Jahren
IKE72
IKE72 | 24.01.2009
20 Antwort
@soulfly
solche Krankheiten gab es schon immer, früher war es der Zappelphilipp und der Hans guck in die Luft, durch die Medien heutzutage ist sicherlich schlimmer geworden... Ich denke, dass du da völlig falsch davor bist, zu meinen die Diagnose wird leichtfertig gestellt.... Die Kinder müssen ne Menge Tests über sich ergehen lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

Hund für ADHS-Kind
02.08.2009 | 6 Antworten
Mein Sohn (4Jahre) hat ADHS
07.02.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading