Stress in der Ehe

Ute_M
Ute_M
19.01.2009 | 12 Antworten
Hi an alle!

Könnt ihr mir helfen? Ich hatte gestern voll Stress mit meinem Mann. Eigentlich tut er alles für unsere Kleine (fast 7 Monate) und für mich, aber es kommt mir nur so vor, dass er es tut, weil er das Verantwortungsbewusstsein so ausgeprägt hat. Er meint immer wir würden Vivien verwöhnen und am liebsten würde er auch ständig wegrennen um auf\\'m Hof (Bauernhof) was zu machen. Ich habe das Gefühl er hat gar keinen Familiensinn.

Ich kann doch nicht immer alleine für Vivien da sein, oder?
Und wenn ich dann weg bin, dann schiebt er sie gleich zu seinen Eltern ab. Ist das normal?

Danke schonmal für eure Antworten.

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
also erstmal kann man ein 7 monate altes baby noch nicht verwöhnen, das kommt erst noch! aber naja mein man nimmt die kleine zwar auch mal morgens damit ich ausschlafen kann ... aber das läuft dann nicht so wie bei mir mit kuscheln und spielen ab, sondern eher mit fernsehen und .... naja versuchen die kleine ruhig zu halten ... männer sind da MEIST ganz anders im umgang mit den kleinen ... und manche haben halt solche ängste was falsch zu machen das sie sich garnicht dran trauen ...
Engelchen88
Engelchen88 | 19.01.2009
2 Antwort
..
jedenfalls nicht wenn sie mit dem kind alleine sien sollen :D
Engelchen88
Engelchen88 | 19.01.2009
3 Antwort
....
Das ist normal! Du bist mit einem Landwirt verheiratet und weisst worauf Du Dich eingelassen hast! Das ist nicht nur bei Dir so ..das geht vielen Landfrauen so!
wuschel36
wuschel36 | 19.01.2009
4 Antwort
...
mein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
5 Antwort
Ich glaub...
...viele Männer können mit den Kindern erst richtig was anfangen, wenn sie älter sind, laufen können, toben können, mit Papa reden können. Wart mal ab, wenn Euer Kind alt genug zum Toben ist, wird es für Papa plötzlich interessant! Die ersten Monate sind halt doch eher Mama-Zeit...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
6 Antwort
Das ist nicht nur bei Landwirten so!
Mein Mann ist Elektriker und kann mit unserer Tochter genauso wenig anfangen. Entweder er "knutscht sie bis sie blutet", oder er legt sie neben sich aufs Bett und glotzt fern. Das ist in seinen Augen Beschäftigung mit Kind und sobald sie unruhig wird, kriege ich sie in die Hände gedrückt. Egal was ich gerade mache!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
7 Antwort
Laß dich (troest02)
Hallo ich kenn das!Bei unserem 1.Kind war das auch so. Dazu muß ich sagen wohnen wir mit Schwieleut unter einem Dach. Also hab ich es so schon schwer. Uns hat dann eine Art Auszeit geholfen. Ich bin mit jonas zur kur. Und er merkte was ihm fehlte. Jetzt ist er sehr gut zu uns. Nimmt mir einiges im Haushalt ab und beschäftigt sich mit den Kindern.
cika2
cika2 | 19.01.2009
8 Antwort
denke auch
das is normal... es gibt klar solche und solche männer... aber viele männer wissen mit so kleinen noch nix anzufangen, dass kann sich schlag auf schlag mit höherem alter ändern... und wenn ihr auch noch nen bauernhof habt, kann ich mir das noch mehr vorstellen, dass er da nicht so kann mit der kleinen... denke das kommt schon ncoh...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
9 Antwort
Danke
Hi!!! Mein Mann ist kein Landwirt, wir wohnen nur mit seinen Eltern auf deren Hof, aber die Voraussetzung unter der ich hier mit eingezogen bin, war, dass seine Eltern allein klarkommen müssen, ansonsten will ich nicht. Ich habe mit Landleben wenig zu tun, ist mir zu viel Arbeit. Und das Problem mit den Schwiegereltern kenne ich nur zu gut. Wenn ich Vivien mal kurz abgeben möchte, um z.B. einkaufen zu fahren, haben die keine Zeit, aber wenn mein Mann fragt sofort! Aber ich bin ja beruhigt, dass ihr genau die gleichen Probleme habt! Das tröstet mich!!! DANKESCHÖN!!! LG
Ute_M
Ute_M | 19.01.2009
10 Antwort
Ja das kenne ich
Die Männer brauchen mehr Zeit um in die VBaterrolle reinzuwachsen. Meiner kam von der Arbeit und isat erst mal ne stunde auf Klo verschwunden... Dann mußte er an seinen Computer, dann gab es Abendessen und dann brachte ich die Kleinen ins Bett...Am Wochenende musste er immer sehr viel für seine Kollegen werkeln oder seiner Mutter helfen...Wenn wir was unternommen haben dann meißtens mit seinen Eltern zusammen .... naja, als er Dann seine Freundin hatte war er auch öfters Abends weg. Bei mir war es halt so........... Er hat das Familienleben überhaupt nicht vertragen.seit wir getrennt sind ist alles viel leichter.. er hat seine Freundin, sieht die Große so oft er will und er ist auch im Umgang mit Ihr ausgeglichener. Ich wünsche Euch echt alles Gute und Gottes Segen für eure Ehe!! Das wichtigste ist, daß ihr immer miteinander im Gespräch bleibt, euch aber keine Vorwürfe macht. Sprich mit ihm in der Ich form
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
11 Antwort
wieso zieht ihr da nicht weg
wenn du merkst es tut eurer beziehung nicht gut? glaubs mir, unbedingt besser wirds wahrscheinlich net. spreche aus erfahrung was das zusammenwohnen mit schwiegereltern angeht.
Cathy01
Cathy01 | 19.01.2009
12 Antwort
wegziehen
Mein Mann hängt an dem Hof, er sagt, er könnte nicht in der Stadt wohnen, nichtmal in einer Siedlung sagt er, weil man da teilweise so durch die Fenster gucken kann, das geht bei uns nicht. Da ich ihn liebe und eigentlich auch mit ihm zusammen bleiben möchte, hoffe ich immer, dass es besser wird.
Ute_M
Ute_M | 19.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Stress mit den Schwiegereltern
25.02.2012 | 46 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading