Weihnachtsphobie?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.12.2007 | 6 Antworten
Meine Güte. Ich hasse Weihnachten, das war mir ja klar, aber ich hab grad gemerkt, dass ich richtig Angst davor hab.
Ich verbringe, zumindest ists so geplant, dieses Jahr das Fest bei der Familie meines Freundes. Die wollen feiern, ich will mich davor drücken und jetzt sitzt ich echt hier und heule, weil ich so eine Panik vor diesem Abend habe.
Ich bekomme jedes Jahr an Heilig Abend Panikanfälle. Das weiß ich ja auch aber jetzt fängts schon am ersten Advent an, dass ich hier sitze und heule, weil ich nicht weiß, wie ich um das Fest rumkomme.
Gibts sowas wie ne Weihnachtsphobie? Kann man sowas therapiern lassen? Ganz Deutschland freut sich darauf und ich bekomme Panikattacken. Wie unnormal.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
??????????
was ist denn dein problem an weihnachten? der Kitsch?die "gespielte" Freude und Harmonie? der trotzdem jedes jahr kommende weihnachtsstreit? die angst vor schlechten geschenken enttäuscht zu werden?
Miss_glamour
Miss_glamour | 03.12.2007
2 Antwort
hallo
ist dir denn schonmal was schlimmes passiert dass du solche ängste bekommst???
lena1210
lena1210 | 03.12.2007
3 Antwort
...q_q'
Nunja. Als Kinder haben wir das Weihnachtsfest nicht kennengelernt. Meine Eltern waren Jehovas Zeugen und somit wurde nicht gefeiert. Als sich meine Eltern scheiden wollten, traten sie aus dem Verein aus und damit begann das Übel - als ich elf Jahre alt war, feierte ich das erste Mal Weihnachten. Damals war alles noch recht entspannt, wir feierten bei meiner Mutter. Das Jahr darauf lebte ich bereits bei meinem Vater und dessen neue Frau. Mit der guten Dame verstand ich mich leider überhaupt mal grad garnicht. Wir stritten uns das ganze Jahr, ich kassierte oft wegen ihr Schläge und so weiter und so fort. Nur Weihnachten, an Weihnachten musste alles stimmen. Die Dekoration, die Harmonie, der ganze Abend musste einfach perfekt für meine Stiefmutter sein. Ich war ein Kind, mir war das nicht klar und überhaupt, warum sollte plötzlich alles gut sein, wo wir uns das ganze Jahr über nur in der Wolle hatten? Jah jah, wie man sichs denken kann, der Abend war die reinste Katastrophe und man nahms mir noch Wochen später übel, dass dieses Fest förmlich in die Hose ging. Es war übrigens jedes Jahr das selbe Theater. Am schlimmsten war es immer, wenn ich Geschenke auspacken sollte. Ich freute mich, natürlich. Jedes Kind freut sich über Geschenke. Aber es schien ihr einfach nicht zu reichen, ich weiß nicht. Sie war immer unzufrieden. Ich kann es heute noch nicht leiden, Geschenke auspacken zu müssen. Selbst meinen Geburtstag versuche ich so Geschenkarm wie möglich ausfallen zu lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.12.2007
4 Antwort
sie es entspannt
ich mag das ganze trara mit dem "wir haben uns alle so lieb" auch nciht.lieber jeden tag liebe beweisen, nicht nur an weihnachten. seh es entspannt, die frau hatte halt ein problem ... lass dir wegen ihr nciht das fest versauen, esist doch zeit vergangen und du kannst alles nach deinen eigenen wünschen gestalten. ich würde mir da garnicht soviele sorgen machen
Miss_glamour
Miss_glamour | 03.12.2007
5 Antwort
Fortsetzung.
Ich habe unglaublich Angst davor, den anderen die Stimmung zu ruinieren. Das regiert mich total. Ich bin in der Lage den ganzen Dreck mitzuspielen. Gute Laune zu schieben und so weiter und so fort. Bis es ans Auspacken geht. Nun ists das Problem, dass die Familie von Christian völligst fremde Menschen für mich sind. Die würden das weder verstehen, noch will ich sie damit belasten. Und dass ichs nicht packen werde, weiß ich auch. Ich hab keine Ahnung wie ich da rum komme. Übrigens hab ich jetzt den Faden verlorn und führ das deshalb nicht weiter aus aber im Großen und Ganzen wars das eigentlich auch. Es hat mich geprägt und selbst wenn die Leute bisher versuchten, mich deshalb etwas zu schonen, wie mein Betreuer beispielsweise, der hat mir das Geschenk nicht an Heilig Abend, sondern etwas vorher gegeben, damit ich garnicht erst diesen Mist miterleben muss, hats bis heute nicht geklappt, diesem Fest irgend etwas positives abzugewinnen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.12.2007
6 Antwort
Weihnachten
Wir gehen den Heiligabendstress aus dem weg und fahren mit den kindern in den urlaub ... da kann man dann weihnachten so machen wie man das möchte ... die omas sind nicht begeistert ... aber es gibt halt nur einen adventskaffee vorher und gut.Allen ist das nicht recht ... doch wir kommen erst am 5. Januar wieder , bis dahin ist der stress verflogen.
romybala
romybala | 03.12.2007

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading