Was ist für euch "schwieriges verhalten" bei klindern jeden alters

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.03.2011 | 9 Antworten
schreibe gerade an meiner diplomarbeit über strategies for challenging behaviour in children .. also strategien mit schwierigem verhalten umzugehen ..
was ist eurer meinung nach schwieriges verhalten .. schildert mir eure persönlichen erfahrungen oder einfach ansichten.
glg flake
will einfach mal sehen was mamis so denken, anstatt es immer von lehrerseite zu sehen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich meinte kindern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2011
2 Antwort
...
also schwierig gibt es bei kleinkindern ja oft, ob im supermarkt oder beim spazieren gehen
lissi08
lissi08 | 07.03.2011
3 Antwort
hm
wirklich schwierige situationen hab ich noch nich wirklich ... meine große wird im juni erst 4, aber 2-3 mal hatte ich jetzt schon die situation, dass amelia sich wegschreit, tritt, haut und beisst, weil sie etwas partout durchsetzen will. dabei lässt sie auch überhaupt nicht mit sich reden und wütet nur rum. da lass ich sie halt austoben und wenn sie sich beruhigt hat nehm ich sie in den arm und rede ruhig mit ihr warum das nicht geht was sie will. das dauert aber seine zeit, bis sie ausgetobt hat und wenn man dann mal unter zeitdruck wäre, würde ich mir das wirklich schwierig vorstellen. nur wohn ich aufm dorf und bin in elternzeit mit dem kleinen :D bisher also null zeitdruck.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2011
4 Antwort
immer her mit euren erfahrungen
und danke an die 2 mamis die schon geschrieben haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2011
5 Antwort
Bei
meiner älteren Tochter empfinde ich das Verhalten als schwierig, wenn sie Gefühlsausbrüche hat, bei denen ich die Ursache nicht erkennen kann oder, wenn ich die Ursache kenne, sie nicht beruhigen kann, weil ich nicht nachgeben kann. Wenn das nur ein- oder zweimal am Tag passiert, ist das nichts, was mich aus der Fassung bringt. Aber es gibt halt Tage, wo es sich so häuft, dass es mich sehr viel Kraft kostet. An solchen Tagen empfinde ich ihr Verhalten als schwierig. Mit anderen Worten: Das Verhalten meiner Tochter empfinde ich erst dann als schwierig, wenn es quantitativ meine Schmerzgrenze übersteigt. Das variiert natürlich auch mit meiner Tagesform bzw. ist abhängig davon, wieviel Stress ich sowieso schon habe. Bei meinen Schülern ist das etwas anderes, da kann ich das leichter definieren. Schwieriges Verhalten bei meinen Schülern ist es dann, wenn sie sich gegen jede Regeln verhalten und den Unterricht oder die Gemeinschaft derart beeinflussen, dass beides nicht mehr funktionieren kann, ohne dass ich stark eingreifen muss. Auch da gibt es Abstufungen, denn nicht jedes Schwätzen, das ich unterbinde, ist schwieriges Verhalten. Aber wenn keine Maßnahme mehr greift und es immer wieder zu den selben Problemen kommt, die mir ein Unterrichten unmöglich machen, dann empfinde ich den Schüler bzw. sein Verhalten als auffallend schwierig. Einfach gesagt: Das Verhalten von Kindern ist für mich dann schwierig, wenn es nachaltig und längerfristig den geplanten Ablauf des Selbstverständlichen negativ beeinflusst. WIE auffällig ich das Verhalten empfinde, hängt aber ein gutes Stück weit von meiner eigenen emotionalen Verfassung ab.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2011
6 Antwort
Hallo,
ich denke, das es sehr schwierig ist ruhig zu bleiben um mit einer schwierigen Phase um zu gehen. Ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich doch sehr nervös oder fahrig werde je länger mein Sohn seinen "Bock"hat!Ich atme dann durch und gehe möglichst ruhig an die sache ran.Wenn ich gerade mal nicht in der Lage bin geht mein Lebensgefährte! Alles andere ist , glaube ich, doch bei jedem Kind sehr individuell und kann nicht verallgemeinert werden.Ich glaube z.Bsp.nicht das meine Mutter
Jule2000
Jule2000 | 07.03.2011
7 Antwort
Meine Grosse is seit etwa 2 Jahren in einer für mich schlimmen Frage.
Man nennt es "Trotzphase" und manchmal macht sie mich wahnsinnig. Sag ich ja, dann sagt sie nein und sag ich nein, dann sagt sie ja. Sie macht immer genau das Gegenteil von dem, was ich ihr sage, gibt ständig Wiederworte und ich muss alles mehrmals sagen, bis sie es dann murrend macht. Sie will ihren Kopf durchsetzen und manchmal nimmt sie mich gar nichfür ernst. Ich hoffe, die Phase is bald vorbei, denn sie is für uns alle anstrengend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2011
8 Antwort
Phase ... nich Frage
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2011
9 Antwort
vielen lieben dank an alle mamis
ihr habt mir sehr den blick geöffnet für das, was IHR als schwierig empfindet @maulende-myrthe ich kann das ja sowas von nachvollziehen mit deiner klasse ... geht mir genauso wenn ich unterrichte- darüber geht meine arbeit über einerseits kinder, welche den unterricht fast ünmöglich machen und das genaue gegenteil- kinder welche NICHTS machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Mein "schwieriges Kind"
02.09.2013 | 5 Antworten
Was hilft gegen Babyblues
02.02.2011 | 8 Antworten
Schwieriges Baby, jemand erfahrung?
08.11.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading