kindergarten

Kröte
Kröte
19.09.2007 | 4 Antworten
..mein kleiner ist 3 jahre alt un grade in den kindergarten gekommen. Klar ist das für alle erstmal ne umstellung aber er weint immer so schrecklich wenn ich dann gehe. Habt ihr ne Idee was ich machen könnte? Sollte ich gleich gehen oder mich noch kurz mit ihm beschäftigen? Bisher hab ich mich nämlich noch ziemlich lange da aufgehalten und dann fiel ihm der Abschied so schwer. Danke für eure Tipps.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
kindergarten
war bei meinem grossen Damals auch so, die ersten 3 Tage bekam ich nicht mal nen Abschiedskuss sagte dann das er sich beruhigt hatte alles wieder ok ist, da viel mir ein Stein vom Herzen. Naja dann gab es noch 2 Wochen Kindertränen und ab da war das Eis gebrochen und Junior geht gern in den Kindergarten !!
diehexe666
diehexe666 | 19.09.2007
3 Antwort
eingewöhnen
hi! ich bin ja vom fach! also erstens, gibt es bei euch ein bestimmtes eingewöhnungsmodell? wenn ja, dann halten sich die erzieherinnen normalerweise dran, wenn nein, dann sprich mit ihnen drüber! zweitesns, als mutti versteh ich natürlich deine sorgen, du willst ihn nicht alleine lassen, wenn er so weint, aber glaub mir, für gewöhnlich hört das weinen, kaum ist mama die tür draussen, sofort auf!!!!man selbst hat natürlich auch schmerzen, wenn man sein kind dort weinend sitzen sieht und geht, aber es bringt nichts, wenn du dort rumsitzt, davon wirds nicht besser! bring ihn hin, spiel ein kurzes spiel mit ihm und mach einen zeitpunkt mit deinem sohn aus, wann du ihn wieder abholst, z.B.wenn die glocken läuten oder wenn natürlich sollte die zeit am anfang bis zum abholen nicht zuuuuuuuuu lang sein! aber dann kannst du das stetig steigern! hoffe das hilft dir! lg carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2007
2 Antwort
Rosskur
Da ist guter Rat teuer... Bei manchen hilft nur die Rosskur: Kind bringen, fröhlich verabschieden und gehen Und nicht auf das Geplärre hören und ein schlechtes Gewissen entwickeln. Ehrlich: Ich hätte das nicht gekonnt. Wenn es deine Zeit erlaubt, bleib noch bei ihm, sag dann mal, dass du auf die Toilette musst und komm gleich wieder zurück. Später sag ihm, dass du kurz was einkaufen musst und du gleich wieder da bist. Frag ihn aber nicht, ob er solange da bleibt, denn wenn er nein sagt, hast du ein Problem! Ich hab das bei meinem Sohn so gemacht und das hat ganz gut geklappt. Er wollte allerdings nie gerne in den Kindergarten gehen, er hing sehr an mir. Aber es musste halt sein... Viel Glück und Geduld, liebe Grüße Romana
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2007
1 Antwort
Auf keinen
Fall zu lange da bleiben. Ich komme aus diesem Beruf. Meistens ist es so, das die KInder die am Anfang bei der Trennung viel weinen später überhauptkeine Probleme mehr machen. Ich weiss, das es schwer ist sein Kind weinend zurückzulassen. Aber du tust dir und deinem Kind keinen Gelefallen wenn du alles nur noch unnötig in die Länge ziehst. Was sagen die Erzieher dazu???
lila
lila | 19.09.2007

ERFAHRE MEHR:

Anzeige gegen den Kindergarten
06.09.2014 | 42 Antworten
Kindergartenwechsel- Fristen
15.05.2014 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading