Meine Kleine will kein KInd einladen...

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.02.2018 | 7 Antworten
Hey,

mein kleiner Salonlöwe ist irgendwie keiner mehr. Jetzt haben wir eine große Wohnung, sie hat ein Superzimmer (findet sie selbst auch), aber wenn ich frage, ob sie sich verabreden möchte oder gar wen sie zum Geburtstag einladen möchte: "Kein Kind. Nein. Will ich nicht. Ich lade nur Mama ein." usw...
Wenn ich mal frage, mit wem sie denn so gespielt hat im Kiga: Mit niemandem. Ich kann derzeit die Erzieher schlecht fragen, viele sind krank - Notstand, immer noch. Es ging aber vor diesem Notstand schon los, meine ich jedenfalls.
Was anders ist: Umzug, eigenes Zimmer, Personalnotstand im Kiga und
was ich fürchte ist, dass beim Papa vielleicht über die Mutter schlecht geredet wird, und sei es auch nur in Anspielungen seinerseits. Weiß ich aber nicht und fragen bringt in diesem Fall auch nichts. Dazu kommt, dass ja seit drei Monaten die Mutter sie kaum noch aus dem Kiga abholt, sondern ich das mache (sie lebt bei mir, seit einiger Zeit habe ich meine Arbeit so eingeschränkt dass ich das komplett erledigen kann weil die Mutter immer öfter "krank" war).
Also schon einiges zu verarbeiten.

Vor dem Umzug konnten wir nur wenige Kinder mal einladen, weil es tatsächlich zu eng war, aber da wollte sie.

Ist das nun eine Folge all dieser Veränderungen und gibt sich von alleine wieder? Oder ist es eine Phase - kennt ihr sowas von euren Kindern? Oder muss ich mir Sorgen machen und wenn ja, was kann ich tun? Habe für nächste Woche eine Mutter mit ihren Kids eingeladen, so dass wir beide Gäste haben. Meine Kleine zieht eine Schnute.

Sie hatte hier in der neuen Wohnung schon spontan Besuch von den Nachbarskindern, das war unproblematisch.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wird sie 4 jahre alt? bei uns wurde der erste Geburtstag erst mit 5 jahren gefeiert. da wurden ein paar Kinder eingeladen. vorher verstand meine tochter das auch nicht. vielleicht auch weil du auch ihre bzugsperson bist. Hat sie schon freunde im Kindergarten?
Bienchen76
Bienchen76 | 21.02.2018
2 Antwort
Du kennst sie am besten. Ich neige dazu Dinge trotzdem zu machen/ anders zu entscheiden, wenn ich der Meinung bin dass mein Sohn Spaß haben wird, wenn es denn gemacht wird. Um es etwas überspitzt zu sagen: ich zwinge ihn auch manchmal zu seinem Glück. Aber eben nur manchmal und auch nur wenn ich sicher bin, dass es ihm doch gefallen wird. Zur bot fragst du sie nochmal ein paar Tage später und wenn nicht, weniger stress für euch. :-) dann müsst ihr immerhin keine riesen Geburtstagsfete organisieren und lauter Kinder bespaßen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.02.2018
3 Antwort
Mal eine andere Frage: was kam denn jetzt bei dieser Vaterschaftstest-geschichte raus?
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.02.2018
4 Antwort
Ich war heute im Kiga und habe die Bezugserzieherin angesprochen, die aber erst seit vorgestern wieder da ist nach längerer Krankheit. Sie bestätigte, dass die Kleine sich auffällig verändert hat. Sie will aber erst eine Woche drauf schauen und danach mit mir sprechen. Sie sagte was von wegen die Kollegin würde ihr auch einen Artikel mitbringen. Jetzt geht es mir gerade richtig schlecht. Was kann da los sein??? Was mache ich denn jetzt, muss ich warten.... bin sehr besorgt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2018
5 Antwort
Ich dreh durch hier.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2018
6 Antwort
Ab heute wird sie auf jeden Fall wieder bei mir im Bett mit schlafen. Sicherheit geben. Keine Ahnung was ich tun kann, bin ratlos!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2018
7 Antwort
So, habe nochmal mit der Bezugserzieherin telefoniert. Sie meint, heute früh ginge es der Kleinen besser, aber in den letzten Wochen habe sie depressiv gewirkt. Ernsthaft. Und das war ja gestern beim Abholen auch mein Eindruck, ganz schlimm unglücklich sah meine Süße aus. Sie wollte auch nicht wie sonst sich frei im Kiga bewegen und so. Aber jetzt ist ihre geliebte Bezugserzieherin wieder da, seit zwei Tagen, langsam scheint es besser zu werden, wir beobachten das eine Woche. Sie fragt auch dauernd nach ihrer Mama und macht sich Sorgen um sie. Das muss ein Kind nicht durchmachen! Sie leidet sehr darunter, dass die Mama sie dauernd nicht abholen kann, weil sie "krank" ist, und stimmt, am WE hatte meine Tochter sie und war so richtig schräg drauf. Da weiß man nicht: Besser, sie sieht die Mutter dann gar nicht, denke ich. Aber wann sieht sie die Mutter denn dann noch? Die ist ja dauernd mies drauf... Ich werde mich auf jeden Fall in der nächsten Zeit massiv mehr um meine Kleine kümmern, nachts bei ihr bleiben, mit ihr wieder mehr rausgehen. Egal wie lange die Wohnung noch dauert, die Psyche meiner Kleinen hat Vorrang. Die Bezugserzieherin meinte sogar, ggf. müsste sie, wenn es nicht besser wird, in psychologische Behandlung. Mensch. Dieses süße, resiliente kleine Wesen, das ist so schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2018

ERFAHRE MEHR:

und es wird doch ein Mädchen :(
29.10.2014 | 72 Antworten
Schöne Mädchen Name
14.09.2013 | 41 Antworten
Wollte Mädchen - bekomme Jungen ;-(
15.05.2012 | 180 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading