2 Jährige will plötzlich Nachts kuscheln

Frage von: tatiii00
14.02.2017 | 7 Antworten
Hallo !
Meine älteste Tochter 2 Jahre ( 01.09.2014*) hat immer sehr gut geschlafen , sie hat nie das bedürfnis gehabt mit mir zusammen zu schlafen geschweigedenn das sie ohne mich nocht hätte schlafen können , meine Kinder durften bis zum 8/9 lm. im Familienbett schlafen , dann daneben im eigenen Bett , dann mit ca. 1 Jahr ins eigene Zimmer .. aber nun schreit unsere 2 Jährige nachts solange auf ( sie spricht noch nicht, leicht sprachlich entwicklungsverzögert) bis ich komme und mich zu ihr lege, will ich dann zur toilette o.ä ist das geschreie wieder gross .. nun überlege ich sie einfach wieder zurück ins familienbett zu holen wenn die nähe halt derzeit einfach braucht.. hab nämlich jetzt einiges dazu gelesen das diese phase in ihrem alter normsl ist .. nun aber folgendes da bald unser drittes baby zur welt kommt hab ich einf gewisse angst das wenn ich sie nun wieder zurück ins familienbetz hole , ich sie nachher nicht wieder in ihres bekomme ... denn zu 4 im bett schlafen .. no way . Und das baby muss wegen des stillens erstmal bei uns schlafen das ist mir praktischer .. also nun meine fragen .wer kennt diese phase? Wie kann ich handeln ? Wie handele ich jetzt richtig ? Bin echt um jeden rat dankbar !
Lg

» Alle Antworten anzeigen «

10 Antworten
tatiii00 | 14.02.2017
1 Antwort
Wenn ich ehrlich bin hab ich nachts eigentlich immer gern ohne ki der geschlafen , ich liege oft noch im bett schau was auf dem ipad etc .. ich lasse sie jetzt zwar bei uns schlafen keine frage würde ihr niemals nähe die sie braucht verwähren aber zufrieden stellt mich das nun nicht, ich hoffr schon sehr dass das keine dauerlösung ist wenn ich ehrlich bin . Mein Mann ist ein absoluter Macho und unsere Familien wohnen rund 200 km weit weg , ich kann nichtmal duschen und mein Mann passt kurz auf also ich meine damit abends und nachts das war immer so meine/unsere zeit wo ich einfach mal entspanne . Ich hab diese " auszeit" schon gebraucht
Cinnamonroll | 14.02.2017
2 Antwort
Meine Nachbarin/Pflegemutter nimmt wenn nötig eine Matratze mit Zewidecke neben das Elternbett. Könntest du dir sowas vorstellen? LG
tate | 14.02.2017
3 Antwort
könnt ihr das familienbett denn nicht erweitern? deine tochter spürt sicherlicha auch eine veränderung und dass sie nun wieder gewisse bedürfnisse mehr gestillt haben möchte ist ganz normal. ich persönlich finde, wenn man ein familienbett hat, sollte man das nicht so exakt planen, wann das kind alleine schlafen sollte. denn das widerspricht eigentlich dem ganzen prinzip familienbett :-) manchmal stellt man sich auch etwas viel schlimmer vor als es eigentlich ist. versucht es doch einfach mal und schaut dann wie es sich für euch alle anfühlt. wir haben oft zu 5 in einem 1, 60m bett geschlafen. manchmal zieht auch einer von uns erwachsenen um in ein anderes bett, oder ein kind schläft nebenan auf einer matratze. es gibt viele möglichkeiten. oftmals steht man sich mit seinen genauen vorstellungen selbst im weg und macht das ganze noch komplizierter :-) ich würde auf jedenfall die bedürfnisse deiner tochter ernst nehmen und einen kompromiss suchen. wenn sie dann wieder ausziehen muss, wenn das baby da ist, kann das auch nach hinten los gehen.
melina87 | 14.02.2017
4 Antwort
mach wie du es für richtig hälst. Unser Sohn ist 2.5 ubd schläft auch jede Nacht bei uns er kommt dann alleine rüber und unsere kleine auch. Sie ist 1 Jahr alt. Wir liegen auch zu 4. Im Bett und ich finde es toll!! Klar das Leben als paar hat man dann nicht mehr wie man es gewohnt ist... Aber die Zeiten kommen wieder.. Es wird sicher eine Phase sein. Vielleicht merkt sie auch, dass da bald noch jemand ist und wird ein wenig eifersüchtig. Gibt ihr zeit und einfach so wie du es meinst das es gut für sie ist. Das wird schon werden. Mein grosser wird 7 hat 4 Jahre nur bei mir geschlafen, bis er es von jetzt auf gleich selber nicht mehr wollte....
Gelöschter Benutzer | 14.02.2017
5 Antwort
Ich würde ein beistellbett dazu stellen. Meine kids schlafen beide fr und sa bei uns bett . meine tochter ist 7 mein sohn 3. Sie dürfen auch immer nachts zu uns. Sehen da kein problem drin.lg
Mommy_0809 | 14.02.2017
6 Antwort
Ich würde sagen mach was du für richtig hältst. Wir praktizieren hier das Familienbett und meine Tochter ist 7. An jeder Seite schläft noch ein Zwillings im eigenen Bett aber wie ein Beistellbett. Wir lieben es so. Du kannst dir für das kleine ja zur Not auch ein Beistellbett holen.
tatiii00 | 14.02.2017
7 Antwort
Oh entschuldigt die kleinen eingeschlichenen fehler touch und t9 sind schuld ! :-P

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Lackierte Nägel für 5 jährige?
32 Antworten
Paanik
10 Antworten
Jungs spielen kuscheln,und schmusen?
4 Antworten
plötzlich nachts wieder die flasche?
16 Antworten
,Plötzlich" ein Mädchen
10 Antworten
Kleine wacht plötzlich nachts wieder auf
4 Antworten
Mein Baby 4 Monate wacht nachts plötzlich auf und schreit als ob man es verletzt hat und lässt sich nur mit der brust beruhigen was kann ich tun?
8 Antworten

Kategorie: Erziehung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd