oma heiratet am ungangs we

AusDemHerzen
AusDemHerzen
17.01.2016 | 23 Antworten
Meine mutter heiratet an einem umgangs we ...im juni.

Da wir derzeit Schwierigkeiten haben mit unserer Kommunikation befürchte ich das er sturer weiße auf sein umgangs we besteht. Aber meine mutter heiratet doch nicht häufig.

Er ist derzeit sehr stur lässt sich auf keine flexiblen lösungen ein....befürchte das es bei dem termin das gleiche ist.

Jugendamt ist involviert da er sich komplett quer stellt. Leider ist meine bearbeiterin erst in 2 wochen da...

Was macht man da nun?
Mein sohn sollte schon mit zur Hochzeit. ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Naja hoffen wir es ... beim jugendamt wurde mir nur gesagt ich muss auf die gnade von ihm hoffen o.O oder ich nehm ihn mit und muss mich später vor gericht erklären warum ich den umgang boykottiert habe...
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 18.01.2016
22 Antwort
naja ...bis Juni fließt noch viel Wasser den Berg runter...
130608
130608 | 18.01.2016
21 Antwort
Ähm....mir ist heute beim aufstehen aufgefallen. Er hat ihm haare geschnitten o.O An sich ist es ja nicht schlimm...aber warum redet er mit mir nicht o.O Ich rede mit ihm doch auch wenn ich zum Friseur gehe....naja gut. Ist wohl eine kleine rache Aktion. Der schnitt...sieht nicht schön aus *heul*
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 18.01.2016
20 Antwort
Ah okay. Genau das hat mich interessiert ob man das we dann berücksichtigen kann :) Dann wird es eben per gericht geregelt. Was passiert wenn er nach der Festsetzung nicht alles einhält? Zb er will zwischen den we's ihn auch haben. Die Möglichkeit bestand schon immer. Nahm er aber nie wahr. Oder er will die hälfte aller ferien. Hat aber bisher nur insgesamt 2 wochen Urlaub mit ihm gemacht in 2 jahren.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 18.01.2016
19 Antwort
Naja, wenn es so locker bisher war dann sollte es ja wie Stefans Mami sagt keine sooo großen Probleme geben. Aber wenn er jetzt auf Umgang klagt hat das doch auch Vorteile für dich. Er kann dann nicht mehr auf Flexibilität von deiner Seite setzen und evtl wird dann der Plan neu geregelt dass du gleich das Wochenende berücksichtigen kannst bei der Planung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2016
18 Antwort
Er will jetzt grundsätzlich auf umgang klagen o.O Er hat ihn doch....ganz normal...versteh das jetzt nicht??
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
17 Antwort
Ich hab ihm ende Dezember einen groben plan vom Jahr geschickt. Als vorschlag. Das machen wir jedes jahr so...ich arbeite was aus schick es ihm und dann kommt die feinarbeit zusammen. Und wir machen den allein. Er ist nicht festgelegt. Er möchte ebenso das ich flexibel bin. Okay Geburtstage versteh ich....aber Hochzeit? ????
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
16 Antwort
Unglücklicherweise ist da das Recht aber auf Seiten des Vaters. Wenn der Umgang hinreichend genau geplant ist , dann hat er da an dem Tag definitiv Anspruch auf Umgang und Familienfeiern zählen NICHT zu den Ausnahmegründen. Selbst, wenn das Kind kotzt, ist das kein Ausnahmegrund. Wenn das Kind im Krankenhaus liegt, das wäre ein Ausnahmegrund. Wenn die Regelung fix mit Datum getroffen ist, dann kann er da den Umgang einfordern und das Kind notfalls von der Polizei abholen lassen. Ebenso riskiert die Mutter so wegen Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld. Da ist die Rechtsprechung leider eindeutig. Sollte der Terminplan aber so larifari-Vorschlags-mäßig sein und nicht irgendwie vom Familiengericht, dem Jugendamt oder euren Anwälten so abgesegnet und in Stein gemeißelt sein, vergiss das oben gesagte. Dann hat er keinen eindeutig definierten Anspruch und kann damit auch nichts einklagen.
StefansMami
StefansMami | 17.01.2016
15 Antwort
Wegen dem einem termin o.o
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
14 Antwort
Frag mich auf was ...er hat doch umgang
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
13 Antwort
Er hat gerade mir gesagt das er mich auf umgang verklagt o.O
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
12 Antwort
Und ich kann mir vorstellen dass es da eine sonderregelung gibt. Schließlich hast du lange genug vorher bescheid gegeben dass man auch etwas umplanen kann. Ein halbes Jahr ist ja wohl genug Zeit und es gibt genügend alternativen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2016
11 Antwort
Kannst du nicht einfach mal alles kompakt in einem thread schreiben. Da kommt man echt nicht mehr mit. :-) Also, wenn ihr das unter euch ausmachen sollt: entweder du überzeugst ihn oder du machst es wie du schon geschrieben hast und gibst ihn halt nicht mit. Wenn du es wirklich öfter so handhabst dann macht es ja anscheinend nicht so große Probleme. Oder er ist halt mal krank und muss überraschender Weise zuhause bleiben. Also, ich kenne mich absolut nicht aus, aber was passiert denn wenn du einfach sagst Nein? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass da bei der Begründung Geburtstag/ hochzeit irgendwer vom Amt oder Gericht wirklich Stress macht weil das ja nun wirklich nachvollziehbare Gründe sind. Wie blöde wäre es denn wenn der kleine bei solch einem "Event" nicht dabei war und mal später fragt warum er auf dem Foto nicht drauf ist. Er kann ihn doch das restliche Wochenende haben und wenn du auch schon auf ihn eingegangen bist kann ich mir nicht vorstellen dass diese Termine unumstößlich sind. Man kann doch dem kleinen auch nicht alles andere wie KinderGeburtstag vorenthalten nur weil Papa rumzickt. Also, wie gesagt: was könnte schlimmstenfalls passieren? Du verweigerst ihm den Umgang ja nicht, aber man wird doch auch mal Ausnahmen machen können. Aber bitte deine bearbeiterin nochmal zu vermitteln. Wenn er sich so quer stellt ist das fürs Kind auch nicht schön.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2016
10 Antwort
Sie bearbeiterin sagt immer nur reden sie mit ihm.....ansonsten müssen sie eben darauf verzichten. Na suuuuper
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
9 Antwort
Und mein Geburtstag ist ihm herzlich egal...er hat ihn ja an seinem bekommen Aber mein Geburtstag ist schnuppe..
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
8 Antwort
Unser sohn ist 2....wird 3 im juli. Der ist derzeit einfach bockig >. < Wor haben vorher es sehr flexibel Gehandhabt. Und zusätzlich feiern zusammen gemacht. Da aber in 2 jahren ja jnd ahmen sagen nie was von ihm zurück kam hab ich das einstellt. Er hat ihn normal von fr-so und er kann ihn zwischen durch abholen. Aber ich schmeiße meine planungen nicht mehr um für uhn...seitdem ist er so -.-* Passt ihn wohl nicht.. Na ich kenn ihn er wird wieder ne spitze ablassen. Aber ich werd einfach nicht darauf reagieren.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
7 Antwort
oh man was ist das denn für ein Egoist? Wie alt ist denn euer Kind kann er/sie das nicht selbst entscheiden? Aber in 2 W ist doch die Bearbeiterin wieder da die kann dir doch bestimmt helfen, oder?
Danny1234
Danny1234 | 17.01.2016
6 Antwort
Ich hab ihn ausgleichstage angeboten. Oder das er ihn einfach 2 wes hintereinander haben kann. Beides abgelehnt!
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
5 Antwort
Ich hab im Februar.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016
4 Antwort
Ich hab ihn auf mein Geburtstagswochenende angesprochen am freitag.....nein! Ist ihm egal...er will ihn von fr-so! Genauso bei Geburtstagen von oma, opa die ins sein we fallen...dort will er auch kein Kompromiss ist ihm egal ist ja nicht seine Familie
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 17.01.2016

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

WER HEIRATET ALLSE DIESES JAHR?
19.05.2010 | 13 Antworten
Brauche eure hilfe dringend
01.05.2010 | 16 Antworten
Wer heiratet denn bald?
23.03.2009 | 18 Antworten
Meine Schwester heiratet im Sommer
23.03.2009 | 14 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading