Kindergartenalter

An-Kr
An-Kr
09.12.2015 | 5 Antworten
Hallo, wollt mal eure Meinung hören. Meine 2 jährige Tochter, sie geht in den Kindergarten, will abend einfach nicht schlafen. Bleibt eine weile liegen, dann sitzt sie im bett oder hüpft im bett herum. wir sind langsam am verzweifeln, was wir noch machen sollen, sie will einfach nicht alleine einschlafen. Mama, Papa müssen immer mit im Zimmer bleiben. Das kann doch nicht normal sein.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
also mit den schlafmusik ist schonmal ein guter anfang. klappt schon ganz gut:-)
An-Kr
An-Kr | 14.12.2015
4 Antwort
Hallo, bei uns ist es das gleiche. Unsere Tochter ist jetzt fast 3 und will neuerdings abends nicht mehr schlafen. Wir haben ihr jetzt den Mittagsschlaf gekürzt und fordern sie nachmittags mit Spielen, auf die sie sich konzentrieren muss . Dazu geht sie 1x pro Woche in einen Sportverein und ist richtig müde danach. Am Bett hat sie abends immer ein paar Gute-Nacht Bücher und ein paar Kuscheltiere. Wir sagen ihr immer, dass sie sich damit noch im Bett beschäftigen darf und sich dann aber hinlegen soll. Seit sie eine eigene Nachttischlampe hat, funktioniert das eigentlich ganz gut.
Zappelmama
Zappelmama | 14.12.2015
3 Antwort
doch doch, ist normal ;) setzt euch durch, seid kreativ. lasst sie tagsüber weniger schlafen, powert sie gut aus. ein bettgehritual kann auch helfen, vorlesen und eventuell eine cd zum einschlafen. die zeit geht vorbei in der ihr dabei bleiben müsst. dauert nur etwas ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.12.2015
2 Antwort
Doch doch, ist schon normal ;) Vor Allem in dem Alter. CD's sind da eine gute Alternatvie, möchte man nicht am Bett bleiben. Vielleicht klappt das ja. Wie sieht denn das Abendritual generell aus, bzw. der ganze Abend an sich? Hast du das Gefühl, sie wird in der Kita nicht genug ausgepowert? 2 Jahre ist fast immer ein kompliziertes Alter. Autonomiealter, Trotzphase. Kinder testen ihre Grenzen aus und wollen selbst bestimmen. Egal, ob es positive oder negative Folgen haben kann . Da muss liebevolle Konsequenz her und Einfallsreichtum ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 09.12.2015
1 Antwort
Diese Phase hatten wir auch immer mal wieder, aber seit wird den Jungs jedem einen CD-Player ins Zimmer gestellt haben und am Abend immer eine Hörspiel-CD angemacht wird, klappt das eigentlich super. Wir haben auch so Gute-Nacht-Lieder, Gute-Nacht-Geschichten oder so "Traumreisen". Die CD wird auch nur ganz leise angemacht, so das sich die Jungs aufs zuhören konzentrieren müssen, bzw. still liegen um was zu verstehen und das ist natürlich relativ langweilig und macht müde.
Antje71
Antje71 | 09.12.2015

ERFAHRE MEHR:

Umgangsrecht Oma und Opa
27.09.2013 | 17 Antworten
Antworten gesucht
21.04.2013 | 14 Antworten
Hochbegabung
19.09.2012 | 6 Antworten
Woran erkennt man ein trauma?
04.02.2012 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading