'schlaflosigkeit' bei kleinkindern

goldfischi
goldfischi
17.06.2013 | 12 Antworten
guten abend liebe mamis..ich hoffe es sind noch einige wach...

mooonatelang war ich nicht mehr online und jetzt melde ich mich mit einem mich sehr belastenden problem...

meine töchter schlafen einfach nicht -.-
angefangen hat das alles so etwa mit der zeitumstellung. da ist die große (3, 5J) schon nicht vor halb 12 eingeschlafen. zwei wochen hab ich mir das mit angeschaut, dann haben wir ihr den mittagsschlaf gestrichen. seither schlief sie wenigstens ab spätestens 11...
jetzt ist schon mitte juni und es wird einfach nicht besser. beide mädchen (die kleine ist grad 2J) gehen ganztägig in den kindergarten, ich in die uni. das heißt, sie stehen jeeeeden tag auch wirklich um 7 auf, weil es eben einfach nicht anders geht. Die kleine hat sich jedenfalls vom nachtschwärmen ihrer großen schwester anstecken lassen und gerade vor 5 minuten habe ich erst den letzten kleinen mucks aus dem kinderzimmer gehört.
ich bin super verzweifelt. ich rolle gerade auf die klausurphase zu und kann mich einfach nicht aufs lernen konzentrieren, wenn jeder der beiden ständig wünsche und klagen aus dem kinderzimmer quakt. ich bin abends echt fertiger als die zwei zusammen. ich hab das gefühl sie brauchen viel weniger schlaf. so kann das einfach nicht weiter gehen. morgens muss ich sie dann ständig mit streit und nachdruck aus dem bett jagen.
die erzieher haben gesagt, ich solle sie 'harmonischer' in den schlaf bringen. soll heißen, länger lesen, (mehr) singen, kurz unterhalten..das hab ich versucht..und harmonischer ist es seitdem tatsächlich. schlafen tun sie trotzdem nicht früher. das zimmer ist echt dunkel genug. es ist nicht stockduster, die jalousien lassen ein wenig licht durch aber meiner meinung nach kann man dabei super einschlafen. unsere verdunklungsvorhänge würden das zimmer stockduster machen. dabei hätte aber selbst ich angst einzuschlafen. sie haben nachtlichter, die ihnen ein schlummriges licht bieten sollen.
hörgeschichten musste ich leider streichen, weil beide mädchen laut protestieren, sobald sandmann, eisbär lars & co endgültig schlafen gegangen sind...

was mach ich nur...:( helft mir bitte. jede idee versuche ich besten gewissens umzusetzen :(

anbei, im großen und ganzen sind sie lieb, wenn ich sie schlafen gelegt hab. um halb 9 liegen sie in der regel endgültig im bett. sie schreien nicht und toben nicht rum..sie sind eben einfach WACH. das muss doch auch für sie eine qual sein -.-
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
vielleicht zusammen mit deinen kindern ein buch vorlesen. war nur ein vorschlag.
Bienchen76
Bienchen76 | 18.06.2013
11 Antwort
@Bienchen76 weiß jetzt nicht genau inwiefern mir deine aussage helfen soll. hilf mir mal auf die sprünge ;)
goldfischi
goldfischi | 18.06.2013
10 Antwort
@grinsekuchen dachte mir auch schon, dass es daran liegt, dass wir einfach zu viel weg sind. aber vor der zeitumstellung war das alles ja nicht anders und irgendwie auch kein problem -.-
goldfischi
goldfischi | 18.06.2013
9 Antwort
und mittagsruhe hmm ich weiss gar nicht was das ist...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2013
8 Antwort
Ich würde sie abends trennen u evt orangenblütentee machen das beruhigt.Meine hören die ganze Nacht leise cd.Musste sie aber auch trennen weil der kleine 2 h früher einpennt als der grosse.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2013
7 Antwort
Kann es auch sein das sie abends den Tag verarbeiten die ganzen eindrücke u deshalb nicht zur ruhe kommen?wenn du schon sagst das ihr nie nachmittags zu hause seit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2013
6 Antwort
jule geht auch den ganzen tag in den KIndergarten. Macht dort noch 2 stunden Mittagsschlaf. abends lese ich ihr immer was vor. das klappt ganz gut. jule braucht lange bis sie eingeswchlafen ist. Meistens schläft sie um 21 uhr ein. muss dazu sagen das sie ihren mittagsschlaf noch braucht sonst schläft sie nachmittags einfach ein.
Bienchen76
Bienchen76 | 18.06.2013
5 Antwort
ich möchte jetzt echt nicht überheblich klingen...aber nachmittags sind wir NIE zu hause..das liegt daran, dass wir immer erst nachmittags zeit für treffen mit freunden und der familie haben und ich es mit den beiden einfach nicht zu hause aushalte :D an bewegungsmangel dürfte es echt nicht fehlen. ich dachte eigentlich auch, dass es daran liegt aber selbst seit die kleine nicht mehr ständig im kinderwagen sitzt, ist sie unerschöpflich...und eigentlich sind sie nicht aufgedreht..völlig gesund, möchte ich mal sagen :D jeder sagt, das sei eine 'phase'. auf dass sie bitte bald vorbei ist...
goldfischi
goldfischi | 17.06.2013
4 Antwort
Ja, vielleicht solltest du sie trennen. Es scheint , als ob die Kleine der Großen nacheifert. Oder vor dem Schlafen gehen, auf dem Spielplatz, wo sie sich schön müde klettern
Maaaa
Maaaa | 17.06.2013
3 Antwort
Wenn wir am Wochenende mal nicht dazu kommen, der kleinen den Mittagsschlaf zu gewähren, weil wir unterwegs sind, ist sie ab 17 Uhr auch suuuper fertig. Ich glaub ohne ihre große Schwester hätte sie gar kein Problem damit, früher einzuschlafen. Ich hab schon überlegt sie abends in meinem Bett schlafen zu legen, damit wenigstens sie einschlafen kann..
goldfischi
goldfischi | 17.06.2013
2 Antwort
die große schläft im kindergarten seit etwa 1, 5 Monaten garnicht mehr. Die Kleine schläft dort 2 Stunden. Um punkt 15:00 Uhr werden sie geweckt.
goldfischi
goldfischi | 17.06.2013
1 Antwort
Wie lange schlafen sie denn in der Kita?
Leyla2202
Leyla2202 | 17.06.2013

ERFAHRE MEHR:

ohren reinigen bei kleinkindern
14.12.2013 | 10 Antworten
Neurodermitis bei Kleinkindern
08.01.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading