Mißstände im kindergarten wer hilft?

knopfauge
knopfauge
05.02.2013 | 4 Antworten
Hallo, habe meine Tochter nun 5 mon. im kiga und nie wirklich ein gutes Gefühl gahabt.Es ist sehr oft keine Erzieherin im Raum, kinder sich selbst überlassen, die kinder werden zusammen geführt eine schwächere zu einer stärkeren, man bekommt keine Auskünfte, sie hatte Angst dort auf Toilette zu gehen und kam öfter nass nach hause ...Vor 3 Wochen kam eine neue Erzieherin die mich ansprach und sagte sie ist von oberster Leitung hergeschickt worden um die Mißstände aufzudecken, es sei schlimm wie mann hier mit den kinder umgehz und wie man mit ihnen spricht.Sie habe mein kind im Flur gefunden und habe sich ihr angenommen.Auf meine Frage ob ich mein Kind hier noch herbringen kann sagte sie es gibt auch andere kindergärten.Habe sie abgemeldet und haben in paar Wochen einen neuen Platz.Gestern erzählte mir meine Tochter das sie dort gehauen worden ist.Was soll ich tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hast du Kontakt zu andren Eltern? Ihr müsst euch zusammentun... Und euch beim Jugendamt melden.... Aber Vorsicht: Anna erzählt auch mal schnell nur halbe Wahrheiten... Alles.gute und ne schönere Zeit im neuen kiga!
rudiline
rudiline | 05.02.2013
2 Antwort
Mein älterer Sohn war in einem KiGa, in dem sehr große Missstände herrschten. Diese waren über Jahre aufgefallen, aber nur vereinzelt hatten Eltern versucht, dagegen anzugehen. Da die Missstände von der Leitung ausgingen, wagten auch die Erzieherinnen nicht, vorzugehen. Es war ein kirchlicher KiGa und die Leiterin genoss den Schutz des Kirchenvorstands. Wir suchten zuerst Kontakt zu anderen Eltern, in Form eines Stammtisches, von dem der KiGa nichts wusste. Dann gingen wir kollektiv vor, forderten Gespräche, hatten harte Debatten, man versuchte uns abzuwimmeln, aber wir ließen uns keine Angst machen, blieben sachlich und hartnäckig. Der Kampf gegen die Leitung, den Vorstand und auch die Kirche, dauerte 1 Jahr, dann ging die Leitung in Vorruhestand. Angeblich aus gesundheitlichen Gründen. Mein Sohn war da kurz vor der Einschulung, aber wir wussten, dass nachfolgenden KiGa-Generationen nicht mehr denunziert und geschlagen wurden.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 05.02.2013
3 Antwort
Wenn es ein gemeindekindergarten ist, dann wende dich an den bürgermeister oder den träger des kigas. Eltern unter sich können nichts ausrichten.
susepuse
susepuse | 05.02.2013
4 Antwort
danke euch werde den Vorstand anrufen.Leider gibt es immer zu wenig Eltern die hinschauen, aber wenigstens bin ich nicht die einzige.
knopfauge
knopfauge | 06.02.2013

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading