⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kita Problem

sasi09
sasi09
20.09.2012 | 10 Antworten
Meine Zwillinge seit 2 Wochen 3 gehen nun seit 3 wochen in die Kita. Mein Finn Redet im gegensatz zu seiner schwester nicht wirklich viel oder eher gar nicht und wenn nur einzelne wörter, Wir waren schon Entwicklungsdiaknostig usw. nun auch kontakt zur Frühförderung, logo wird noch nicht gemacht da wir ( Kinderarzt und ich) noch warten wollen wie er sich in der Kita Entwickelt. So nun zum Thema, gestern brachte ich die zwei wie jeden tag in die Kita dort wurde ich dann angesprochen, das sie eine komplette kraft für Finn brauchen, er nicht sitzen bleibt usw. was erwarten die nach 3 Wochen?! ob es nicht besser sei ihn in eine andere kita zu tun, er muss sich doch erstmal einfinden ... ich danach heim frühförderung angerufen, was ich nun machen soll, selbst sie war erstaunt das sie nach 3 wochen schon hielfe brauchen (zwinker) auch Sie meinte eine Intigrationshielfe so wie der Kindergarten sie nun will gibt es erstmal nicht man solle ihm noch zeit lassen ... so weiter gegeben an die Kita nun gut das war´s dann ... Heute dann ich glaube ich wäre fast ausgerastet obwohl es eigentlich nicht schlimm ist, aber für mich war es in diesem Moment einfach das letzte, ich lauf hin und sehe schon ah Finn ist bei den Babies -.- da broddelte es schon in mir holte ihn dort raus und da wurde mir gesagt sie machten einen stuhlkreis und da konnten sie ihn einfach nicht gebrauchen *Nett* da er ja nicht sitzen bleibt ... wie soll er es den lernen wenn er nicht teilnehmen darf und einfach ausgeschlossen wird ... bin einfach echt nur noch sauer, fühl mich wirklich schlecht weil sie so mit meinem Kind umgehen, auch wenn es ihn vielleicht nicht Stört aber mich stört es gewaltig was sie da machen ... Am liebsten würde ich die zwei da wieder raus nehmen, aber am ende hilft es ihnen halt auch net ... Bald wird ein Gespräch Stattfinden zwischen der Kita, Frühförderung und Uns, da mein Mann und ich dabei sein wollen was da gesprochen wird ... Sorry für den langen Text (happy00) etwas wut von der weg geschrieben^^
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Oh, da wäre ich aber auch sauer gewesen. Red morgen nochmal mit der Erzieherin, notfalls mit der Leiterin. Versuch es erstmal ruhig und sachlich, auch wenn das manchmal schwierig ist. Kinder sind nun mal unterschiedlich, das sollte eine Erzieherin ja nun wohl wissen. Hallo, deine Mäuse sind 3. Du schickst deine Kinder in den Kindergarten zum spielen, aber auch, damit sie gefördert werden, Kontakte knüpfen können etc. Ich drück dir die Daumen, dass ihr eine Lösung findet. Klar, kann auch Frühföderung nötig sein, aber dass heisst doch nicht, dass man sich nur mit den Kindern im Kiga beschäftigt, die in ein bestimmtes Raster passen.
marionH
marionH | 20.09.2012
2 Antwort
Oh ich waere geplatzt ich habe auch twins 2 Jahre alt und ich find jeder soll seine Zeit zum entwickeln bekommen was der kika von dir Macht find ich nicht richtig i
sternenelfe79
sternenelfe79 | 20.09.2012
3 Antwort
Was hat den die Entwicklungsdiagnostik ergeben. Vielleicht hättest du ihn gleich in einen integrativen Kiga anmelden sollen. Dort hat er Zeit und Ruhe sich zu entwickeln und bekommt auch Therapien . und wenn ein Kind mir 3 Jahren nur einzelne Wörter spricht, würd ich nicht lange abwarten, in drei Jahren muss er zur Schule..
JonahElia
JonahElia | 20.09.2012
4 Antwort
@JonahElia Die Entwicklungsdiagnostik hat ergeben das er motorisch fit ist, nur im Sprachlichen bereich hinterher, Hörtest war auch auffällig, wird im Oktober nochmal kontrolliert er wollte nicht mit machen. Ein Integrativen Kindergarten kam nicht in Frage, von Seiten der Ärzte und auch ich möchte die zwei nicht trennen, sondern sie bestmöglich fördern. Würde mir nichts daran liegen würde ich ja nicht von Arzt zu Arzt usw. springen. Ich kenne auch mehrere fälle wo das sprechen mit der Kita kam und sprechen kann er ja, nur hat er darauf keine lust, heute morgen konnte er auf einmal bis 5 zählen als er die treppen runter ging, er versteht auch alles . beim sprachtest sagte die logo das er eventuell so wie er es wiedergeben möchte es nicht kann und ihm das wort dann fehlt und er es halt dann nicht sagt
sasi09
sasi09 | 20.09.2012
5 Antwort
Versteh mich nicht falsch, ich sehe es halt auch von der anderen Seite. In einem integrativen Kiga hättest du die beiden nicht trennen müssen, da wäre dein Sohn als I-Kind und seine Schwester als "normales" Kind in eine Gruppe gekommen . natürlich kann sich das alles normal entwickeln, aber in einem Kiga werden Kinder rausgeschickt, wenn sie die anderen Stören . und damit man deinem Sohn gerechter werden kann, hat man dir den Ratschlag gegeben und nicht um ihn schlecht zu machen .
JonahElia
JonahElia | 20.09.2012
6 Antwort
Mit dem, was die Logopädin beim Sprachtest gesagt hat, sollte man doch Logopädie machen . wenn er ein Wort nicht sagen kann und es ihm fehlt, hat es kaum was mit nicht wollen zu tun
JonahElia
JonahElia | 20.09.2012
7 Antwort
@JonahElia das seine schwester mit kann in so eine kita das wusste ich nicht, logo wird ja auch gestartet aber da sagt die erzieherin wiederum es bringt nichts da er nicht sitzen bleibt -.- ein teufelskreis
sasi09
sasi09 | 20.09.2012
8 Antwort
warte mal ab, die Erziehrin wird überfordert sein, was du ihr nicht übel nehmen darfst, mit dem Sitzen bleiben iust aber auch ne Baustelle, die dann in Richtung Ergotherapie geht, oder wer weiß, eventuell hängt es auch mit dem Hören zusammen . wenn er schlecht hört, kann er nicht sprechen lernen und man ist auch motorisch viel unruhiger und unausgeglichen, zumal man im Stuhlkreis auch nicht alles mitbekommt .Bald habt ihr ein Gespräch . nur merke dir echt, dass niemand deinem Kind was böses will und ihn schlecht behandelt . Das dein Sohn beim Stuhlkreis draußen wartet, ist gewiss kein Sonder- oder Einzelfall .
JonahElia
JonahElia | 20.09.2012
9 Antwort
ich möchte mich jonahelia gerne anschließen . vor meiner karenz hab ich auch in einem integrativen kdg gearbeitet, und es ist wirklich für beide kids möglich . und, dass dein kleiner in die krabbelgruppe durfte/mußte, wie auch immer, find ich besser, als ihn dauernd im morgenkreis zu ermahnen und etwas von ihm abzuverlangen, was halt noch nicht so klappt - und nur weil er anfangs zu den jüngeren spielen gehen darf, heißt es ja nicht, dass er nie mitmachen kann bei dem was die großen machen . der ganze vormittag bringt so viel neues mit und anscheinend ist ihm der morgenkreis noch zu anstrengend um sich so lange in so einer großen gruppe zu konzentrieren . dafür durfte er sich die halbe stunde als großer bei den kleinen fühlen . nimm die geschichte nicht persönlich, niemand wird euch was böses wollen - ich weiß, schreibt sich leichter, als wie es ist . alles liebe für den kigabeginn! lg mia
Mia80
Mia80 | 20.09.2012
10 Antwort
@Mia80 Ja mich als Mama nimmt das halt doch etwas mit bzw. nehme es Negativ auf auch wenn es nicht so ist, es störte mich auch nicht das er nun bei den kleinen war, eher das das er nicht mit machen durfte beim Basteln das in dem Kreis gemacht wurde . naja gut hab mich nun auch wieder etwas beruhigt
sasi09
sasi09 | 20.09.2012

ERFAHRE MEHR:

Kita anmelden.. Wie muss ich vorgehen?
17.11.2015 | 7 Antworten
Wie ist das in eurer Kita denn ?
14.02.2013 | 30 Antworten
Wie viel kostet eine Kita/ein KiGa?
28.05.2012 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x