Gnatzattacken seid KIGA

Ben81009
Ben81009
14.08.2012 | 8 Antworten
Hi Muttis ich bin mal wieder total überfordert mit meinen Kleinen, Er geht seid dem 6.08. jetzt in den Kindergarten hat also seine alten ganz lieben Erzieher nicht mehr.Die neuen kennt er aber auch schon durch besuche von seiner Krippengruppe.Es hat am Anfang eigentlich super geklappt aber das war wohl die Ruhe vor dem Sturm.Jetzt wird er immer ganz oft wach in der Nacht, lässt sich kaum beruhigen.Und haut tritt und raubt uns die letzten Nerven.Er ist 2Jahre und 10 Monate.Im Kiga ist er ganz lieb sagen sie aber weint auch einfach los ohne Grund und lässt sich nicht trösten.Und er hat da ne echte Ausdauer.Hat jemand sowas ähnliches vielleicht schon selber erlebt.Ist er vielleicht überfordert weil alles neu ist.Wer schön wenn uns jemand helfen kann.lg die Mama von Ben-Luca
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Ben81009 genau diese szenen spielen sich auch bei uns nacht für nacht ab. scheinbar hilft nichts weiter wie das ganze auszusitzen
SimSim1
SimSim1 | 14.08.2012
7 Antwort
und wenn du ihm die milch gibst und erst abgewöhnst wenn er die Veränderung verkraftet hat? Lass ihm das doch noch n bisschen, vielleicht tröstet ihn das
magicdragon80
magicdragon80 | 14.08.2012
6 Antwort
@Mama_von_Romy ja das ist mir ja klar.wir sind ja sowieso alle sehr verschmust.aber was mach ich mit dem hauen und treten und wenn er seinen willen nicht bekommt.dann wird er vom Engel zum Bengel
Ben81009
Ben81009 | 14.08.2012
5 Antwort
Kein Kind heult in dem Alter ohne Grund! Er verarbeitet so die Veränderungen. Er ist noch keine 3 Jahre alt, was soll er machen? Sich hinsetzen und die Punkte, die ihn verwirren AUFSCHREIBEN? Oder sich pfeiferauchend mit den Erzieherinnen hinsetzen und es ausdiskutieren. Selbst die kleinsten Veränderungen können bei Kinder sehr große Verwirrung stiften! Da ist so ein Verhalten normal! Vll. sollte man sich das bewußt machen, dann ist es auch nicht so nervvenaufreibend für die Eltern!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.08.2012
4 Antwort
@arrabe ne er ist wach.will ne milch aber die habe ich nicht weil ich das abgewöhnen will.hat seid zwei wochen aber auch geklappt.so nach 20 min habe ich ihn dann endlich beruhigt.und dann muss ich auch noch warten bis er einschläft, dann geh ich schnell wieder ins bett und 30 min später ist er wieder wach und wir holen ihn dann zu uns ins bett.
Ben81009
Ben81009 | 14.08.2012
3 Antwort
da heißt es einfach nur, zähne zusammenbeissen und durch.er verarbeitet die veränderung in der nacht und lässt da auch seine wut raus. das ist auch heute noch so bei meiner großen, 4, zwar ohne wutanfälle aber eben auch mit tränen. wenn er sich damit abgefunden hat, hört es auch auf. es ist schwierig und das mutterherz leidet, aber mehr als trösten, beruhigen und gut zureden kann man leider nicht :(
nicki21051979
nicki21051979 | 14.08.2012
2 Antwort
ist das Kind denn nachts wach, oder macht er das alles im Schaf??
arrabe
arrabe | 14.08.2012
1 Antwort
bin mal gespannt auf antworten. mit den problemen in der nacht hab ich zu tun
SimSim1
SimSim1 | 14.08.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kindergarten - Betreuungszeit
16.08.2012 | 36 Antworten
Kiga die zweite
15.08.2012 | 5 Antworten
wie ist das mit dem kiga-beitrag?
09.08.2012 | 10 Antworten
Kindergarten
08.08.2012 | 2 Antworten
Kiga
02.08.2012 | 22 Antworten
Von der Seele reden
02.08.2012 | 34 Antworten
Schneller rat
16.07.2012 | 8 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading