Waldorfkindergarten

Giftzwerg1980
Giftzwerg1980
08.08.2012 | 12 Antworten
Kann mir jemand darüber berichten wie dort so ein tagesablauf aussieht? Was haltet ihr grundsätzlich davon und wie werden kinder dort gefördert ? Mein sohn wird in 3 wochen 3 jahre alt und wir haben bis dato in unserem ort keinen kiga platz bekommen. Ich hätte ihn gerne in einem normalen kiga gesehen aber leider besteht bisher dafür keine möglich.keit, jetzt habe ich heute einen anruf erhalten, dass in einem waldorf/montessori kiga bei uns im ort ein platz frei wäre und ich bin total überfordert :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Waldorf und Montessori in einem?
Noobsy
Noobsy | 08.08.2012
2 Antwort
waldorf kann ich dir nichts zu sagen zu montessori kann ich nur sagen das ich begeistert bin samira ist ja in einem solchen kiga und wird auch in der schule eine montessori klasse besuchen.sie helfen dem kind den richtigen und vor allem eigenen weg zu finden und es in der persöhnlchkeit zu finden und fördern die selbstständigkeit.jeden tag wird gemeinsam in der morgenrunde erzählt oder geschichten vorgelesen danach wird gemeinsam gefrühstückt.essen und trinken werden nicht mitgebracht sondern gibt es vom kiga.dann ist freie spielzeit den gesamten mai sind sie im wald ausser es gießt und 2 monate im sommer sind spielzeugfreie zeit d.h jedes kind kann sich von zu haus z.b ne leere flasche nen leeren joghurtbecher oder ähnliches zum spielen mitbringen.ausserdem bieten sie für kinder ab 5 jahre frühenglich an und für alle kids die wollen wird 1 std. musikschule gemacht da will samira nun rein.samira hatte auch 2 geistig zurück entwickelte kinder in der gruppe fand ich klasse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012
3 Antwort
Erstmal, Waldorf und Montessori sind zwei völlig unterschiedliche Konzepte. Waldorf legt in der Regel viel wert auf Naturmaterialien und kein/ nur sehr eingeschränkter Medienkonsum für Kinder. beo montessori wird meist viel Wert auf Selbständigkeit gelegt, frei nach dem Motto "hilf mir, es selbst zu tun!". die Kinder haben viel mehr Möglichkeiten, sich ihren Interressen entsprechend zu entwickeln und können sich ihre Beschäftigungen aussuchen. Also weniger vorgegebenes Programm. Das ist aber alles nur Theorie. Es kommt immer darauf an, wie streng der Kiga das alles umsetzt und auch, wie dogmatisch die Erzieher sind. Ich kenne Waldorf Kigas, da hast Du keine Chance, wenn Dein Kind zu Hause beispielsweise regelmäßig fernsieht. Die verlangen halt auch, dass man die Idologie zu Hause vertritt. Andere sind wiederum freier + achten halt einfach nur auf Verwendung von vielen Naturmaterialien beispielsweise. Dir wird letztendlich nichts anderes übrig bleiben, als dir den Kiga mal anzuschauen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012
4 Antwort
zu stärken nicht zu finden xD
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012
5 Antwort
Hab im Waldorf Praktikum gemacht, ist nicht schlecht legen viel wert auf naturbelassenheit:Holzspielzeug, im Garten gibts kaum spielgeräte, Tagesablauf sehr strukturiert u wiederholt sich immer auch im essensplan.allerdings wenn ich Wahl hätte dann Montessori deren Konzept gefällt mir sehr, haben viele Spielzeug auf Farben formen abgestimmt Strukturen im Tagesablauf anders als im normalen kiga.ich finde Übergang von Montessori in die schule ist dann einfacher als vom waldorf
crispy1984
crispy1984 | 08.08.2012
6 Antwort
@cgiering http://www.kita-kulturkreis.de/einrichtungen/kindergarten-schnirkelschnecke/ um diesen kindergarten geht es und da steht klar oben waldorf/montessori ?! ich blick langsam gar nimma durch
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 08.08.2012
7 Antwort
@Giftzwerg1980 Sowie es scheint, ist das zwar kein reiner Waldorfkiga, aber einer, der ein waldorfpädagogisches Grundkonzept hat. Auf der Seite unter Konzeption kannst Du das gut nachlesen: http://www.kita-kulturkreis.de/workspace/uploads/downloads/Microsoft-Word-KonzeptGoldtMaer-1271073439.pdf Da findet man dann halt typische Elemente wie Eurythmie und Harfespielen. Zu Montessori hab ich da jetzt nicht direkt was gefunden. ich vermute einfach mal, dass irgendwo im Konzept auch Montessorielemente auftauchen. Ich finde die Seite irgendwie etwas verwirrend. Denn dein Link zeigt ja direkt auf den Kiga Schnirkelschnecke, in dem Konzept, dass von der Seite aus aufgerufen wird steht aber was von Goldtröpfchen. Hm ... keine Ahnung, ob sich die Konzepte der einzelnen Kigas unterscheiden?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012
8 Antwort
@cgiering der hiess früher goldtröpfchen und wurde jetzt unbenannt auf schnirkelschnecke, - ist ein und derselbe kiga!
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 08.08.2012
9 Antwort
@Giftzwerg1980 Ah, okay. Sorry, das hab ich nicht gesehen. Dann passt das Konzept ja. Würde ich mir einfach mal in Ruhe durchlesen. Da dürften sich schon viele Fragen beantworten. Ich würde mir aber möglichst mal einen Tagesablauf vor Ort anschauen. Den letztendlichnist es wichtig, wie es umgesetzt wird. Ich habe selbst erlebt, dass mir Konzepte echt weltfremd erschienen, es letztendlich aber echt toll war und die Kinder damit super klar kamen. Gerade Waldorf kommt einem oft etwas weltfremd vor, aber meistens ist es glaub ich gar nicht so schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012
10 Antwort
mein Großer geht seit 2wochen in einen Waldorfkiga ... dies war die einzigste Möglichkeit ihn überhaupt in ein Kiga zu bekommen. Der Tagesablauf ist wie folgt, von halb 8 bis kurz nach 9 ist Spielzeit in der Zeit bereitet die Erzieherin das Frühstück vor wo jedes Kind das selbe bekommt, Montags gibts Knäckebrot mit Jodsalz zum Frühstücj Dienstag Hirsebrei
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2012
11 Antwort
ups war noch en fertig. Mittwoch gibts Obst mit Naturjogurt Donnerstag gibts Müsli u Freitag gibts selbstgem. Brot vom Vortag was die Kinder geknetet u gebacken haben. Ok gut also von halb 8 bis kurz nach 9 ist Spielzeit wenn die Kinder wollen KÖNNEN Sie mit beim Einrichten des Frühstückes helfen es gilt hierbei der eigene Wille UND das eigene Interesse. Um 9 nach dem Frühstück wird getanzt oder gebastelt, das Konzept besteht darin alle Feste unserer ethnischen abstammung zu feiern, vieles erscheint kirchlich aber der Waldorfkiga verfolgt KEINE konventionellen Absichten, jedes Kind aus jeder "Schicht" ist erwünscht. es geht im Konzept darum den Kindern die Möglichkeit zu eröffnen mit ihren augen die Welt zu sehen und nicht durch Medien etc sich zeigen zu lassen. schau mal hier, hier ist es schön beschrieben: http://www.waldorfkindergarten-leipzig.de/grundsaetze.html ist jetzt zwar von Leipzig aber die Waldorfkonzepte sind alle gleich. Ich kannte dieses Konzept nur ETWAS aus meiner
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2012
12 Antwort
Ausbildung aber wirklich viel konnte ich nicht mit anfangen. am besten du machst mal ein besichtigungstermin. Ich war wirklich fasziniert u bin JETZT froh ihn icht in einem städt. Kiga unterbekommen zu haben.Ist wirklich ne tolle Sache die mehr unterstützt werden sollte. Kannst dich gern bei weiteren Fragen bei mir melden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2012

ERFAHRE MEHR:

Erfahrung mit Waldorfkindergarten?
23.08.2013 | 9 Antworten
Waldorfkindergarten
07.11.2011 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading