Wie war das bei euch im Kiga?

lea2009
lea2009
07.07.2012 | 20 Antworten
Ich bin ehrlich gesagt ein bischen angepisst auf die Gruppe meiner Tochter. Sie hat Mittwoch vor ner Woche die Gruppe gewechselt, ist von der Krippengruppe in die "normale" Gruppe gewechselt und seitdem kommt sie jeden Tag mit entweder nasser oder neuer Hose nachhause und gegessen hat sie auch nix. Mir kommt es vor als würde sich da keiner drum kümmern das sie auf Toilette geht und was isst, aber eigentlich hat sie es echt nötig zu essen. Und bei dem Einführungsgespräch wurde extra gesagt das sie nicht alleine auf Toilette gehen (sie komm tnicht alleine auf die Toilette) kann und sie essen muss. Ich warte jetzt noch ein paar Tage ab, ob es besser wird und wenn nicht, werde ich es mal ansprechen. Wie war das bei euch als eure Kinder die Gruppe gewechselt haben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
vllt kommt sie mit der situation doch noch nicht so gut klar. vllt könnt ihr erstmal abmachen dass sie weiterhin in der krippe isst. bei uns werden die kids langsam an den wechsel herangeführt und essen weiterhin in der krippe. der ganze wechsel wird von den erzieherinnen gemacht und dauert zwischen 2 und 4 wochen. sprech die doch einfach nochmal an. und rede deinem kind gut zu, dass es nicht schlimm ist mit der hose... lg
shyleene
shyleene | 07.07.2012
19 Antwort
Na , wenn das abgemacht war und das Essen bisher immer geklappt hat , würde ich die Erzieher sofort ansprechen ! Mit dem Hinweis , das es am Anfang so besprochen war .
traumbild
traumbild | 07.07.2012
18 Antwort
@traumbild in der Krippe hat das immer geklappt, da hat sie ein halbes Brot gegessen und meistens ne kleine Dose voll Obst oder Gemüse. Aber jetzt bringt sie alles wieder mit.
lea2009
lea2009 | 07.07.2012
17 Antwort
Sie ist eigentlich ne Person die überhaupt kein Problem hat mit neuen Situationen und war auch schon oft vorher in der Gruppe, besonders kurz bevor sie die Gruppe gewechselt hat. Es wurde ne richtige Party gefeiert und sie durfte ihren Koffer packen und ist dann in die andere Gruppe gezogen. Mit dem Klo ist das eben so ein Problem da sie sehr klein ist und eigentlich abgemacht war, das die Bezugserzieherin noch mit ihr auf Toilette gehen soll oder sie in der Krippengruppe gehen kann.
lea2009
lea2009 | 07.07.2012
16 Antwort
bei uns war es ein traum! weil er mit 3 in den waldkiga gewechselt ist und er war vom ersten tag an super glücklich und gut aufgehoben - was man von der krippe vorher in berlin net "unbedingt" sagen konnte. er saß dort oft nur stundenlang allein in der ecke und hat bücher angesehen, weil ihm die anderen kinder zu laut, zu aggressiv und zu viele waren. jetzt ist er in einer gruppe mit 15 kindern, 2 erzieherinnen und eine FSJ-lerin. wie groß ist denn die gruppe und wie ist der erzieherinnen-schlüssel? ich finde, das macht ne menge aus! bei uns wird sogar darauf geachtet, dass die kinder gesundes frühstück mitbringen, was aber eigentlich alle machen. sie werden alle noch gegen sonne und mücken eingeschmiert... also sie kümmern sich wirklich sehr, sehr gut! ich würde es ansprechen, hab ich damals in der krippe auch gemacht, aber mit mäßigem erfolg.. leider.. wünsche euch, dass es bald besser ist! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2012
15 Antwort
Übrigens werden die Kinder bei ums schon zum Essen angehalten und zum Frühstück geschickt , aber es wird kein Kind zum Essen gezwungen . Eigentlich klappt es ja in der Gemeinschaft ganz gut , aber was sollen die Erzieher machen , wenn dein Kind gar nicht isst ? Meinst du nicht, dass sie es versuchen ?
traumbild
traumbild | 07.07.2012
14 Antwort
@MiriamEvelyn bei uns ist der Kindergarten auf der einen Etage und die Krippe auf einer anderen. Somit gibt´s in der Krippe die ganz kleinen Toiletten und im Kindergarten größere Kindertoiletten - in 2 Größen - und unsere kam trotzdem nicht rauf. @lea2009 Würde mit der Erzieherin das Gespräch suchen und fragen, ob man deinem Kind nicht ein Töpfchen für den Übergang hinstellen kann. Wird bestimmt kein Problem sein
Trami
Trami | 07.07.2012
13 Antwort
Und zum Thema Essen kann ich nur sagen: bei uns im Kindergarten wird schon darauf geachtet, dass die Kinder sowohl Frühstücken als auch was beim Mittag essen. Oft fragen die Erzieherinnen morgens auch beim Bringen, ob die Kinder schon was gefrühstückt haben. Meine Tochter wechselt auch ab August die Gruppe, ist aber schon jetzt oft in der neuen Gruppe. Damit sie dort die neuen/anderen Abläufe kennenlernt. Hat deine Tochter von jetzt auf gleich die Gruppe gewechselt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2012
12 Antwort
@nicos_mami aber wenn du nen kleineres 3-jähriges Kind hast, kann es schon mal passieren, dass es nicht klappt. ^^
Trami
Trami | 07.07.2012
11 Antwort
Sowohl in deinem Text als auch in den Kommentaren, habe ich gelesen, dass die Kinder nicht alleine auf die Toilette kommen. Haben die bei euch in den Kindergarten keine Kindergärten keine Extrakindertoiletten, also welche die kleine sind? Bei uns gibt es sogar zwei Größen: welche quasi für die Großen ab drei und welche die sind noch ne Nummer kleiner.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2012
10 Antwort
Achso , bei uns wird nur weiter aufgerutscht und die Erzieher gehen bis zum letzten Kitajahr mit . Gibt also keinen richtigen Gruppenwechsel . Würde es mir noch eine Woche angucken und dann die Erzieher ansprechen , wenn sich nichts ändert !
traumbild
traumbild | 07.07.2012
9 Antwort
@traumbild Ja natürlich! Ich meine zu große Klos sind ein Unding. Das Kind kann ja da nix dafür
Junibaby
Junibaby | 07.07.2012
8 Antwort
aber die toiletten sind doch so niedrig das man da mit 3 alleine drauf kommt.
nicos_mami
nicos_mami | 07.07.2012
7 Antwort
@Junibaby es wird auch in der Kita sicherlich Hilfsmittel geben - aber unsere schaffte es z.B. trotzdem nicht, weil sie sich auf dem Tritt nicht drehen konnte und schon war die Hose nass. Und die Toiletten können ja nicht nach jedem Kind angepasst werden. Unsere Krippe wurde z.B. umgebaut, als unsere kam bzw. kurz nachdem unsere kam... da gab´s dann neue und da wurde dann am kleinsten Kind Maß genommen... aber das war halt Glück...
Trami
Trami | 07.07.2012
6 Antwort
Ich glaube , sie meint es anders mit dem nicht alleine auf die Toilette kommen . Da bei uns jetzt sehr viele Kleine sind , ist bei uns extra eine Toilette eingebaut worden , auf die auch die kleinern Kinder ohne Hilfe kommen . Glaube junibaby meinte es so , es ist ein Unding , dass es keine passende Toilette gibt, oder ?
traumbild
traumbild | 07.07.2012
5 Antwort
hallo.unser sohn war erst in der u3 gruppe und ist dann als er über 3 war 1 raum weiter mit 4 anderen kindern in die gruppe für kinder von 3-6 gekommen.
nicos_mami
nicos_mami | 07.07.2012
4 Antwort
@Trami Ja also in einer Kindereinrichtung, da würde Mann ja schon denken das dort entweder entsprechende Toiletten gibt bzw es Hilfsmittel für kleinere Kinder gibt. Es ist ja wohl auch blöd wenn die Erzieherin mit vielen Kindern mit gehen muss, das bringt ja totale Unruhe. Und fördert sicher auch nicht die Selbstständigkeit der Kids
Junibaby
Junibaby | 07.07.2012
3 Antwort
@Junibaby Wieso ist das ein Unding? Meine kam auch nicht alleine auf die Toilette des Kindergartens. Weil sie einfach klein ist. Ihr wurde dann ein Töpfchen hingestellt und gut war´s. Leider wollte sie aber auf die Toilette, so dass wir auch ständig nasse Sachen hatten. Es ist völlig normal, die Kinder müssen sich auch erst an die neue Situation gewöhnen und es gibt immer wieder Phasen, wo was daneben geht.
Trami
Trami | 07.07.2012
2 Antwort
Ich würde das nun nicht gleich auf die Erzieher oder die Gruppe schieben. Vielleicht traut sich die Kleine einfach nicht etwas zu sagen und braucht erstmal bissel Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen. Unser Großer ist in komplett andere Einrichtung gekommen nach der Krippe, da gab es auch erstmal nasse Hosen etc. aber du kannst die Erzieher mal drauf ansprechen, damit Sie ein wenig mehr Acht geben. Aber das ein Kind in einer Kindereinrichtung nicht allein aufs Klo kommt ist ein Unding.
Junibaby
Junibaby | 07.07.2012
1 Antwort
bei uns gabs da keine großen veränderungen sie sind nur 1 raum weiter gezogen und da es eine kleine kita is sind auch nur 10 kind in 1er gruppe.. also alles is soziehmlich beim alten geblieben bis auch das schwerere sachen gebastelt ect. werden..
Taylor7
Taylor7 | 07.07.2012

ERFAHRE MEHR:

Total verändertes Verhalten im KiGa
22.03.2012 | 13 Antworten
2ter Kiga-Tag
03.02.2012 | 9 Antworten
Erzieher im Kiga!
19.01.2012 | 11 Antworten
Probleme im Kiga
13.12.2011 | 5 Antworten
Kiga Kostenübernahme,
29.11.2011 | 23 Antworten
Behandlung der 2,5 Jährigen im Kiga
27.10.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading