Hilfe Essen KiGA

Juliette88
Juliette88
11.05.2012 | 51 Antworten
Hilfe, mein Sohn wird im Kindergarten zum Essen gezwungen
Jetzt weiss ich auch warum er so sehr weint und schreit wenn der Papa ihn immer in den Kindergarten bringt.seine Erzieherin selbst ist sehr nett und lieb.nur zum Mittag essen gehen sie nach unten in die andere Gruppe wo die LEITERIN die Kinder zwingt.Er selbst hat mir gesagt sie MÜSSEN den Teller leer essen, egal ob sie dann brechen oder nicht.
Ich habe mich gestern mit ner Mutter unterhalten ihr Sohn ist auch dort in den KiGA gegangen(jetzt vorschule) und der Sohn hat es mir auch bestätigt.
Was kann ich denn tun wenn es die LEITERIN ist?
In dem Fall wo es eine Erzieherin ist geht man ja zur Leiterin aber so?
Das tut mir so leid für meinen kleinen wenn ich daran denke das er dort sitzt vor dem Teller und weint dann muss ich es auch
Ihr werdet vielleicht sagen ja dann Wechsel den Kindergarten nur ist das nicht so einfach da hier wo wir wohnen in dem Ort nur einer ist und in einen KiGA weiter weg ist schlecht wenn ich um halb 7 anfangen muss zu arbeiten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

51 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
red klartext mit der leitung ... mit wem erstma sonst..so haste den übeltäter gleich vor dir und kannst das direkt klären..ändert sich nix, dann ab zum träger oder zum jugendamt wenns keinen träger wie zb awo, caritas, kirche etc pp gibt ...
gina87
gina87 | 11.05.2012
2 Antwort
ich würde mich mal mit mehreren müttern unterhalten und mich ggf mit denen zusammen tun und dann alle zur leiterin gehen! also da platzt mir die hutschnur wenn ich sowas lese! sollte es abgestritten werden, obwohl so viele kinder das bestätigen würd ich mal zur kreisverwaltung gehen und beschwerde einreichen!
snowdance2201
snowdance2201 | 11.05.2012
3 Antwort
Unser KiGA geht über die Kirche ja. Aber ich kann ihr doch auch drohen mit ner anzeige wenn das nicht aufhört oder?ist doch Kindesmisshandlung
Juliette88
Juliette88 | 11.05.2012
4 Antwort
Uii - na da würd ich erst mal mit dem JA sprechen, ohne den KIGA anzuschwärzen, wie man da am besten vorgeht - die müßten doch auch für Kinderbetreuungseinrichtungen zuständig sein. Bei mir wurde das als Kind auch gemacht - war nicht schön, hab's aber gut überstanden, un da der KiGa neben meiner Volksschule war, ging ich da nach der Schule oft vorbei und hab noch schnell ein wenig mitgegessen ... also offensichtlich hab ich das nicht übel genommen Bin Normalgewichtig, eher schlank, also ohne Schaden. Aber ich würde auch schnellstens etwas unternehmen ... ist ne sinnlose Quälerei - das arme Kind!
BLE09
BLE09 | 11.05.2012
5 Antwort
PS: Genau, ich würde auch erst mal andere Mütter kontaktieren - und eben beim JA nachfragen, aber ohne den Namen des KIGAs zu erwähnen- also Tipps holen, wie man da am besten vorgeht, und vor allem, ob es da nicht sowieso Vorschriften gibt ...
BLE09
BLE09 | 11.05.2012
6 Antwort
sowas geht gar nicht!! Probieren sollten die Kinder schon was auf den Tisch kommt, aber wenn ein Kind das Essen nicht mag, dann darf es nicht gezwungen werden zum essen.. und das mit dem Teller leer essen finde ich nur okay wenn sich die Kinder den teller selber füllen.. bekommen sie das essen aber vorgestellt dann müßen sie nicht aufessen finde ich ... Sprich mit der Leiterin, sage Ihr klar und deutlich das du disen Zustand nicht duldest!
Glueckstern72
Glueckstern72 | 11.05.2012
7 Antwort
Ja nicht nur dir platzt die HutSchnur.ich bin zwar sauer aber irgendwie könnt ich einfach nur noch heulen wenn ich an meinen Sohn denke. Ich könnte mir selber in arsch beißen weil ich bis jetzt noch nix mitbekommen habe.so sehr viel erzählt mein spatzi mir ja auch nicht.aber jetzt weiss ich wenigstens den Grund warum er nicht gern geht
Juliette88
Juliette88 | 11.05.2012
8 Antwort
Er sagt die machen immer viel zu viel drauf. Da hab ich ja jetzt einiges vor mir.wir wohnen in keiner Stadt wo wir gleich nen Jugendamt haben.sind letztes Jahr nach Österreich gezogen.aber ich werde mich jetzt drum kümmern
Juliette88
Juliette88 | 11.05.2012
9 Antwort
O.K. Österreich, also bei uns. Na dann frag mal telefonisch bei der Jugendfürsorge nach - oder wähl die "Kummer Nummer" - die haben evt. auch eine Idee ...
BLE09
BLE09 | 11.05.2012
10 Antwort
Kummer Nummer?is des jetzt nen scherz oder net ?
Juliette88
Juliette88 | 11.05.2012
11 Antwort
Ich kann garnicht drüber reden ohne das ich anfangen muss zu weinen :- (
Juliette88
Juliette88 | 11.05.2012
12 Antwort
Geh zur Leiterin und sag ihr, dass du mit ihr und der Erzieherin zusammen sprechen möchtest. Dort lässt du dir ihre Sicht der Dinge schildern und erzählst, wie dein Kind es empfindet, zum Essen gezwungen zu werden und sagst klipp und klar, dass du damit nicht einverstanden bist! Es hilft nichts, schwach zu sein als Mama. Man muss sein Kind führen und beschützen! Zeig dich bei dem Termin bestimmt und nicht schwach und nimm deinen Partner oder zB deine Mutter mit. Das hilft immer! Ich finde es echt schlimm, wenn man Kinder überhaupt zu etwas zwingt, was sie nicht möchten. Und wenn es dann noch anderes als Mama oder Papa ist, ist es noch schlimmer.
Noobsy
Noobsy | 11.05.2012
13 Antwort
Zuviel? Ich habe oft mitbekommen, was Mittags den Kindern aufgetischt wird.Das sind Mini-Portionen und für das Geld, was man dafür bezahlt viel zu wenig. Und brechen muss da bestimmt niemand von ... das müssten dann Riesen-Monsterportionen sein, für die ihr täglich 6-10 Euro zahlen müsstest Und wenn er Mittags nichts essen möchte dann solltet ihr das Essen abbestellen und ein Butterbrot, etc mehr einpacken oder wollt ihr immer für nichts bezhalen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2012
14 Antwort
Geh zur Leiterin und übergebe ihr ein von dir verfasstes Schriftstück, in dem du sie darauf hinweist, dass dein Kind NICHT essen muss, wenn er nicht mag und dass sie es unterlassen soll, ihn dazu zu zwingen. Sowas kann und darf es nicht geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2012
15 Antwort
Nein, kein Scherz http://kundendienst.orf.at/humanitaeres/kummernummer.html Aber kommt drauf an, wen man dran hat - aber die sind sozial und psychologisch gut geschult, und wissen oftmals, wie man geschickt vorgeht ;) Denn es ist auch für Angehörige von Leuten mit Problemen - und Dein Sohn hat ein problem mit einer quais "Gewaltsituation" - denn ich finde das ganze wirklich sehr heftig. Also, warum nicht dort anrufen?
BLE09
BLE09 | 11.05.2012
16 Antwort
@HelenaundEric nur weils in den einrichtungen, in denen du das mitbekommen hast so is, heißt es nich, dass es woanders auch der fall is ... meine isst auch im kiga, die portionen sind gewiss keine mini-portionen..und wenn ich an meine kita-zeit zurückdenke war das auch nich der fall..und in anderen einrichtungen die ich bisher gesehen habe genauso..die poritionen waren mehr als ausreichend und oft auch zuviel..aber aufessen muss keiner..soviel wie man schafft und dann is gut ... und nein, hier zahlt keiner 6-10€ täglich fürs mittagessen ... ich zahl 2, 25€ täglich für ALLES..sprich frühstück, mittag, vesper, getränke und snacks zwischendurch.. und ich zahls, auch wenn die kurze ggf mal nich soviel isst..die würde mir was husten wenn ich ihr zum mittag brote mitgebe und alle anderen im kiga was warmes essen, nur sie nich, weil sie nich aufisst ...
gina87
gina87 | 11.05.2012
17 Antwort
@HelenaundEric Ah, hallo! Du mal wieder ;) Provokativ, wie eh und je! "Und brechen muss da bestimmt niemand von" Klar bricht ein Kind, wenn es etwas essen muss, wovor im graust. Kannst es gern an Deinen Kindern testen, und sie zwingen, irgendwas zu essen, was sie gar nicht wollen! Viel Spaß beim familiären Selbstversuch!
BLE09
BLE09 | 11.05.2012
18 Antwort
@gina87 nur weil es bei EUCH KEINE Miniportionen gibt heisst das ja nicht, dass es überall so ist, gelle? Ich habe in einigen KITAS Praktikum gemacht, die sind einige Kilometer weit auseinander
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2012
19 Antwort
Sie bekommen ja meist eine Vorsuppe o.Vorspeise , HauptGang und Dessert. Und das für die kleinen.so ein guter Esser ist mein kleiner ja eh nicht.als baby war er schon so das er viel gespuckt hat und wo er größer wurde auch nachts öfter erbrochen Irgendwie tut HelenaundEric einen immer demotivieren egal was man für ne Frage stellt
Juliette88
Juliette88 | 11.05.2012
20 Antwort
Darf er sich das essen denn nicht selber auftun?? Also bei uns im kiga müssen die das nur aufessen wenn die sich das WIEDERHOLT auf den teller gehäuft haben und es nicht essen wollen ... @ HelenaundEric bei uns MÜSSEN wir essen bestellen wenn sie über mittag da bleiben.. sonst dürfen sie nicht bleiben und zu wenig??? Also bei uns sind große Schüsseln aufm tisch wo sich jeder nehmen kann und zu wenig ist das eigentlich nie ... nur das fleisch ist begrenzt ... für jeden max. 3 stücke, was eigentlich niemand von den kids schafft ...
bluenightsun
bluenightsun | 11.05.2012

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Kindergarten zu langweilig?
02.09.2012 | 21 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten
Kiga Kostenübernahme,
29.11.2011 | 23 Antworten
Dauernd verschwinden Sachen im Kiga!
18.10.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading