⎯ Wir lieben Familie ⎯

Umfrage: Wie lange bespaßt ihr täglich eure Dreijährigen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.02.2012 | 29 Antworten
Hallo Mamas!

Ich hätte gerne eine wirklich ehrliche Antwort von euch, bitte beschönigt nichts, ok? Wenn ihr eure Kinder mittags oder nachmittags aus dem Kindergarten holt, wie lange beschäftigt ihr euch (in der Woche) täglich noch zusätzlich mit euren Kindern im Alter von drei Jahren? Ich meine damit ungeteilte Aufmerksamkeit, also spielen, zusammen malen oder basteln, lesen etc. Wie lange schaffen es eure Zwerge in dem Alter alleine zu spielen und zwar OHNE Fernsehen, bitte. Es geht mir da aber wirklich um Dreijährige, weil Vierjährige schon viel mehr alleine spielen können.
Ist jetzt auch unabhängig davon, ob ihr auch noch arbeitet und/oder noch ein jüngeres Geschwisterkind da ist (wie bei mir).

Ich danke euch für ehrliche Antworten. Ich frage, weil ich das Gefühl habe, meiner Tochter geht's zu gut und sie ist völlig verwöhnt.

(danke)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
garnicht, das machen meine 3 älteren, wenns um kuscheln geht da gibts bei uns täglich die berümte kuschelstunde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
2 Antwort
Hmm meine Maus wird Ende Mai 3 und sie beschäftigt sich keine 5 min am Tag alleine. Sie geht auch noch nicht in den Kindergarten. Und da ich in der 35. Woche schwanger bin kann ich leider nicht mehr ganz so wie ich will. Aber wir gehen oft raus und ich setzt mich auch immer wieder hin und male oder spiel knetmasse. Nur sie guckt mir meistens nur zu.. Sie interessiert sich für kein Spielzeug.
sabrinaSR
sabrinaSR | 29.02.2012
3 Antwort
Also Marlene ist meist in der KITA und ich arbeiten. Bin ich daheim, dann vielleicht 45 min - 1 h intensiver. Ansonsten spielte und spielt Sie viel allein. Am Abend gibt es noch einmal ne halbe Stunde intensives Lesen/Buch angucken oder so. Im Moment malt Sie. Sie sitzt am Tisch und ich wollte nur mal kurz was im Netz recherchieren, da lese ich deine Frage und . musste antworten.
deeley
deeley | 29.02.2012
4 Antwort
Also Marlene hat mit 3 sehr gerne und auch lange alleine gespielt. Was gar kein Problem.
deeley
deeley | 29.02.2012
5 Antwort
wenn du schon so fragst, dann fühl ich mich gleich schlecht . denn laurin war im nov. 3 und er spielt sehr viel alleine . seine spielsachen sind zwar bei mir in der küche/eßzimmer, d.h. das er immer in meiner nähe ist und wir immer miteinander im gespräch sind, aber so richtige spielprozesse entstehen selten zw. uns 2 . abends lesen wir bücher und wir räumen gemeinsam auf, aber ich hab ehrlicherweise das gefühl, dass er es genießt nach dem kiga alleine zu spielen . fernsehen ist bei uns auch ein thema, aber eher abends, wenn ich das abendbrot herrichte laurin hat aber auch einen großen bruder, und die beiden spielen recht oft rollenspiele gemeinsam, wenn jonas seine aufgabe für die schule gemacht hat . lg mia
Mia80
Mia80 | 29.02.2012
6 Antwort
@Mia80 Du brauchst dich nicht schlecht fühlen, auf keinen Fall. Ich würde es genauso machen wie du, wenn ich könnte. Bei uns es so, dass meine Schwiegereltern im Haus wohnen. Luisa kann sich nicht alleine beschäftigen, sie buhlt jede Sekunde um Aufmerksamkeit. Die einzige Möglichkeit für mich, mal länger als 5 Minuten Ruhe zu haben, ist eine DVD einzulegen und selbst das geht nie mal länger ohne "Mamaa, guck mal . !" Wenn Luisa sich langweilt, geht sie gleich zu meinen Schwiegereltern runter und dort wird sie rundum bespaßt. Kriegt Luisa keine Aufmerksamkeit von mir oder muss sie sie mit ihrer kleinen Schwester teilen, geht es hier sowas von rund . Ich hab schon überlegt, ob ich das mal filmen soll, weil es so unglaublich ist. Mein Mann und ich sind der Meinung, es geht ihr einfach zu gut, weil sie IMMER Aufmerksamkeit bekommt. Aber ich kann ihr ja nicht verbieten, zu Oma und Opa zu gehen. Ich find keine Lösung dafür. Ich selber mache kaum was mit ihr alleine.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
7 Antwort
Meine wird im April 3 und sie tuscht im Moment total gerne und ich finde auch relativ lange . Sie puzzelt auch sehr gerne, das machen wir dann meist zusammen . In ihrem Zimmer spielt sie nicht so oft alleine !
traumbild
traumbild | 29.02.2012
8 Antwort
@Maulende-Myrthe das iss durchaus möglich, wenn du keine zeit hast geht sie zu oma und opa, so kann die kleine dame ja nu nicht lernen sich alleine zu beschäftigen.wenn du da was ändern wisst solltest du du dir dabei hilfen holen. ich denke da nicht bei das du das alleine hin bekommst sondern eher in richtiung oma und opa, die müssen es auch lernen das alleine beschäftigen ein lernprozess iss den deine tochter brauch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
9 Antwort
puh . mal überlegen. Im Grunde genommen haben sich meine Mädels sich mehr miteinander beschäftigt als ich mit einem Kind alleine. Nele war damals ca 7 und da war nix mit mal ebend mit einem Kind alleine machen. Und wenn Bastelarbeiten oder malen anstand war das andere Kind eigentlich immer mit dabei. Mit Basteln im allgemeinen war auch mal ne ganze Zeit Funkstille, zumindest in der Woche. Ich kam von Arbeit, dann die Kleene aus der Kita und dann war Hausarbeit angesagt. Mittlerweile sind aber wieder Nachmittagsbeschäftigungen angesagter . aber Lia ist jetzt 5 1/2 fast und freut sich total auf die Schule, so ist ehr Vorschularbeit, Schneiden usw angesagt und das mach ich so nebenher. Ansonsten haben sie ehr miteinander gespielt und ich war aussen vor LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.02.2012
10 Antwort
@traumbild was ist tuschen?
larajoy666
larajoy666 | 29.02.2012
11 Antwort
Jetzt lese ich grade dein Frage, mein kleiner ist erst 2 Jahre und spielt auch ganz viel und Lieber alleine. Am liebsten mit Autos oder schiebt die Mülltonnen von A nach B. In den Kindergarten geht er auch erst ab August mal schauen ob er dann mehr mit mir spielen will oder auch nicht.
Manja1902
Manja1902 | 29.02.2012
12 Antwort
hi also aaron wird im juli 3. er geht 3 tage die woche in den kindergarten. so richtige spielprozesse zwischen uns gibt es eigentlich eher selten. das macht er nur mit papa. mit mir malt er und bastelt für sein leben gerne oder wir tanzen und hüpfen durch die wohnung was wegen meiner ss nun eher in den hintergrund rückt. sonst gehen wir halt viel raus oder er hilft mir beim putzen und aufräumen das mag er sehr gerne. richtig spielen macht er eigentlich eher alleine oder dann halt mit papa!!
larajoy666
larajoy666 | 29.02.2012
13 Antwort
Puh genaue Zeit kann ich Dir net sagen . ABER wir achten schon sehr dadrauf, dass Romy sich auch alleine beschäftigt. Klar, Spiele spielen und basteln machen wir zusammen. Aber malen z. B. macht sie immer alleine in ihrem Zimmer und präsentiert uns dann ihre Werke. Lego spielt sie oft mit dem Papa, aber nicht, weil sie es alleine nicht kann, sondern weil der Papa da selbst Spaß dran hat *gg* Mit ihren Fillys, Barbies und Playmobil spielt sie alleine richtige Rollenspiele und ich sitze im WZ und hör ihr zu. Soll ich mal versuchen, dir nen genauen Ablauf aufzuschreiben?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
14 Antwort
@Mam_von_4 Ja, ich muss mit ihnen sprechen. Ich glaube in der Tat, dass das das Problem ist. Es ist gut, dass ich mal sehe, wie andere Kinder alleine spielen können. Ich habe mir da vorher nie Gedanken drüber gemacht, aber bei den Ausrastern, die meine Tochter so hat, wenn es nicht so läuft, wie SIE das will , mache ich mir langsam so meine Gedanken. Sie kann sehr lieb sein, aber sie hat so ihre regelmäßigen Momente, die absolut schlimm sind und meiner Ansicht nach über die übliche Trotzphase hinaus gehen. Sie ist einfach völlig verwöhnt und kann null damit leben, nicht im Mittelpunkt zu stehen. Und das geht so nicht weiter. Danke!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
15 Antwort
@Mama_von_Romy Danke, das ist lieb, aber nicht nötig. Ich wollte einfach wissen, ob andere Kinder hier auch die Rundumbespaßung kriegen und sich alleine nicht beschäftigen können bzw. wollen. Ich habe halt schon so Zweifel, ob sie zu viel oder zu wenig kriegt. Aber eigentlich wird mir hier nur bestätigt, dass Luisa zu Hause zu viel Aufmerksamkeit trotz kleiner Schwester kriegt. Und daran müssen wir wohl arbeiten gemeinsam mit meinen Schwiegereltern. Es ist schlimm hier, wenn eine Kleinigkeit nicht so läuft, wie sie das will. Kannst du echt glauben. Normal ist das nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
16 Antwort
@Maulende-Myrthe Du, wenn meine Schwiegereltern im Haus wohnen würden, wäre das hier auch nicht anders! Deswegen haben wir Omas wöchentlichen Besuch auf 1 mal beschränkt, sonst hab ich hier nämlich auch Holland in Not.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
17 Antwort
also ich spiel ca eine stunde am tag mit meinem kurzen , wo wir uns nicht stören lassen. ansonsten spielt er viel alleine, am liebsten mit seinen puzzles. wenn er aber mal ein wochenende mit oma und tante bei der uroma verbracht hat, dauert es ein paar tage, bis normalität einkehrt. dort hat er jede minute dauerbespaßung, was hier einfach nicht möglich ist. er ist dann immer quengelig und irgendwie auch aufmüpfig, wenn es nicht nach seinem kopf geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
18 Antwort
@baf719 Danke, wieder eine Bestätigung! Ich war immer so, wenn ich von meinem Vater am WE kam, weil meine Eltern geschieden waren. Da hatte meine Mutter immer helle Freude mit mir, aber ich war da schon 10. Ich fürchte aber, das ist der gleiche Fall. Ich werde mit meinen Schwiegis darüber reden, dass sie sie alleine machen lassen müssen, wenn sie bei ihnen ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
19 Antwort
@Maulende-Myrthe ich wünsche dir wirklich viel Glück dabei und hoffe, dass deine Schwiegereltern einsichtiger sind, als es meine Familie ist. Bei denen kann ich genauso gut gegen eine Wand reden .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
20 Antwort
bei uns kommen die kleinen erst mit 4-5jahren in den kiga. ab sommer geht meiner 2stunden raus. dann mittag und so, wieder raus oder drinnen spielen. abendessen, spielen, ab ins bett. also ich denke so wirklich bespassen tu ich ihn tagsüber 30-60minuten. am abend, wenn ich ihn ins bett bringe spielen wir noch im zimmer oben ganz alleine ohne die geschwister etwa 20-30minuten, das geniesst er dann total.
fluketwo
fluketwo | 29.02.2012
21 Antwort
Meiner ist vier Jahre alt und er geht noch nicht in den kiga ist hier in der ch später.Ich würd sagen so ne stunde am Tag er spielt auch gern alleine oder mit seinem Bruder er macht gern 1oo teil Puzzles oder ist viel im eingezäunten Garten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
22 Antwort
Hallo, meine Maus ist 3 Jahre und geht bis halb drei in den Kindergarten, ich arbeite bis zwei Uhr und hole sie dann direkt von der Arbeit ab. Wenn wir dann heim kommen, will sie zuerst mit mir eine Runde auf die Couch und kuscheln und danach will sie mit mir spielen, ich spiele dann mit ihr Uno und dann sag ich ihr, dass sie noch etwas alleine spielen soll, weil meinen Haushalt muss ich ja auch noch machen, aber wenn es nach ihr ginge, würde ich den ganzen Tag mir ihr spielen, aber ich versuch schon, dass sie sich auch mal alleine beschäftigt und auch mal in ihrem Zimmer spielt, denn sie will immer in meiner Nähe sein und schleppt dann alles aus ihrem Zimmer zu mir.
mariechensmami
mariechensmami | 29.02.2012
23 Antwort
Also mein Sohn wird ja im April 3 Jahre!! Also ich kann das gar nicht so genau sagen wie viel am Tag er Täglich beschäftigt wird wir also ich und mein Mann und auch der Opa teilen uns das Opa kommt fast täglich vorbei und spielt mit ihm intensiv mindestens ne halbe Stunde wenn ich ihn von der Tagesmutterabhole und das Wetter gut ist gehen wir spazieren!! Gibt aber auch bin ich erlich Tage wo wir nachause kommen und ich den Haushalt mache da hilft er oder spielt alleine in seinem Zimmer er kann sich gut akleine beschäftigen und das ganz lieb und bis zu 1 Stunde wobei ich natürlich regelmäßig bei ihn ins Zimmer gucke!! Wir basteln und malen oft und da hat er auch sehr viel ausdauer und lässt sich auch nicht ablenken! Zusammen mit mir in seinem Zimmer nur spielen mag er weniger aber mit Papa und Opa spielt er da sehr gerne mit mir schaut er sich lieber Bücher an, bastelt oder Singt halt. Er hilft Papa auch draußen sehr oft ob es beim Holzstapeln ist oder Blumenpflege und co!!
Tyra03
Tyra03 | 29.02.2012
24 Antwort
Habe mir gerade mal durchgelesen was du sonst noch so geschrieben hast und auch zum teil die Antworten der anderen Mami´s!! Im Großen und ganzen ist mein Sohn auch die meiste Zeit des Tages in meiner Nähe und halt in der Nähe von Opa oder Papa aber ich finde das ist in dem alter auch ganz normal!! Wenn er alleine in seinem Zimmer spiet kommt er trotzdem ab und an mal gucken was ich mache wenn ich mich ma selber länger nicht blicken lassen habe geht dann aber wieder ins Zimmer und spielt weiter!! Ich Glaube aber das es gerade um das 3. Lebendsjahr für die kleinen auch sehr wichtig ist viel mit den Eltern, Großeltern, Tanten und co zusammen zu sein das sie sich ja auch gerade in dem Alter so viel abgucken und Sozialverhalten lernt man ja nicht alleine in seinem Zimmer oder vom TV deswegen denke ich ist es ganz normal das sie gerade jetzt so extrem den Kontackt suchen!! Mein Sohn guckt auch Fernsehen!!Eine DVD die wir schon öfter gesehen haben auch mal alleine sonst nur mit uns zusammen
Tyra03
Tyra03 | 29.02.2012
25 Antwort
@Maulende-Myrthe hmm, das mit den großeltern klingt nicht einfach . so oft denke ich mir, wie gern ich großeltern als bezugspersonen für meine kinder hätte, aber so wie du das beschreibst, ist es auch nicht lustig . unsere eltern wohnen nämlich beide über 300km von uns entfernt . vielleicht ist es von deiner tochter einfach nur eine phase? und vielleicht sollten die großeltern einfach solange spielpartner sein, bis sie selber mal nein zum besuch ihrer enkelin sagen? habt ihr schon mit ihnen gesprochen, wie sie das ganze sehen? lg mia
Mia80
Mia80 | 29.02.2012
26 Antwort
meine is 3, 5 und kann sich auch alleine beschäftigen..sie geht bis 15uhr in den kiga..danach sind wir dann einkaufen, zuhause oder mal bei den großeltern..die wochenenden meist tagsüber bei meinen eltern, da mein mann arbeiten muss und meine eltern aufgrund der wohnlage usw mehr möglichkeiten haben..wir wohnen ja nur im neubau, haben keinen garten oder dergleichen . bei schwiegereltern zb is immer einer in ihrer nähe, aber auch nur, weils dort, ebenfalls im neubau, nich so wahnsinnig viel platz gibt . da malt sie dann aber auch ma alleine, während wir noch kaffee trinken oder so . zuhause beschäftigt sie sich auch allein in ihrem zimmer, wenn ich inner küche das essen mache oder anderwertig beschäftigt bin und bei meinen eltern genauso . also dauernd im mittelpunkt muss sie nich stehen wenn sie vom kiga zuhause is..
gina87
gina87 | 01.03.2012
27 Antwort
oh, ich bin ganz ehrlich, da bleibt leider nicht viel zeit für wirklich alleine mit fiona zu spielen. ich muß nebenbei auf felix aufpassen, der ja im moment die gegend undsicher machen möchte und WENN er mal schläft am nachmittag, dann meist nur ne 1/2 - std ! ich versuche aber so oft es geht mit beiden zusammen zu spielen. aber ich habe echt ein super schlechtes gewissen, weil ich fiona nicht mehr so viel zeit widmen kann. oft denke ich auch, dass ich ihr kaum noch gerecht werde . aber ich kann felix ja net machen lassen und hoffen, es passiert schon nix. da muß ich eben aufpassen ! ABER ich finde es so süß, wenn fiona mit felix zusammen spielt. das macht sie echt mit hingabe alleine spielt sie ehrlich gesagt nur noch "ungerne", da sie ja dann weiß, dass ich bei felix alleine bin und ich denke, sie fühlt sich dann vernachläßigt . aber sie macht es auch noch, so ist es ja nicht . wie kommst du drauf, dass deine zu verwöhnt ist ?
mama-mia82
mama-mia82 | 13.03.2012
28 Antwort
@Maulende-Myrthe also, ich denke mir echt oft, dass oma öfter kommen könnte, um mit fiona zu spielen, aber sie kommt meist nur am we bzw freitags nach der arbeit und das war´s dann. aber JETZT, wo ich das hier so lese, bin ich nen bissi froh, dass oma nicht soo oft kommt. denn wir hatten auch ne phase, wo fiona ständig abging wie nen zäpfchen, wenn oma da war. haben das dann reduziert und es wurde besser. allerdings hat sie es heute noch, dass sie meint für gewisse minuten den zirkusclown spielen zu müßen, wenn oma da ist ! aber ich habe schon mehrfach zu stefan gesagt, dass ich unter KEINEN umständen mit s-eltern in einem haus wohnen würde. denn bei uns wäre es auch so, wie bei euch ! will fiona spielen oder wäre ihr langweilig, würde sie zur oma gehen und oma würde NIE im leben nein sagen, dass sie keine zeit hat. und da sie bei oma ja alles darf, hätte ich hier terror ohne grenzen .
mama-mia82
mama-mia82 | 13.03.2012
29 Antwort
@Maulende-Myrthe ach und ich habe jetzt erst gerafft, worum es dir ging . ich dachte, es geht darum, dass du das gefühl hats, das du zu WENIG zeit mit deiner maus verbringst, weil du ja nun auch 2 hast, und luisa sich vernachlässigt fühlt aber ich hab´s nun geschnallt ;-)
mama-mia82
mama-mia82 | 13.03.2012

ERFAHRE MEHR:

Täglich Streit..
17.03.2013 | 9 Antworten
Lange Autofahrt im 7 Monat
31.07.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x