Schlechte Laune am Morgen

Moire
Moire
25.01.2012 | 11 Antworten
Guten morgen ihr Lieben,

heute war mal wieder ein Morgen den ich am liebsten vergessen möchte.
Ich weiß, dass es schon unzählige Fragen und Antworten zur Trotzphase/Bockphase gibt. Im Grunde komme ich den Tag über damit gut zu recht.
Nur Morgens eben nicht und deswegen brauche ich mal einen Rat oder auch mehr.
Es ist so, dass ich meinen Sohn(3 Jahre) um 5 Uhr wach machen muß. Normal wird er gut wach oder zickt etwas rum. Meist kann ich die Situation gut retten. Doch manchmal bringt er das Fass zum überlaufen.
Er quängelt dann rum, steht nicht auf, will mich nicht sehen, nicht essen nicht waschen, nicht zu den Kindern. Im schlimmsten Fall (so wie heute) fängt er an zu weinen, was sich irgendwann in schreien umlegt.
Ich gebe ihm etwas Zeit, versuche ihn zu beruhigen und frag ihn was los ist. Meist bekomme ich keine Antwort sondern nur einen meckernden Laut und den Satz "Lass mich"
Als er sich dann nach 10 min etwas beruhigte, fragte er nach seinen Würstchen von gestern abend. Ich sagte die sind alle in seinem und meinem Bauch. Dann ging das weinen und bocken wieder los. Da ich aber ein kleines Zeitfenster morgens habe, kann ich ihn nun wirklich nicht ewig in seinem Bett liegen lassen.
Ich versuche es mit ignorieren, doch dann wird er lauter. Ich versuche ihn zu beruhigen, was er manchmal nicht zuläßt.
Zwischen durch wechseln dann auch seine "Beweggründe" warum er so sauer ist.
Dann ging er ins Wohnzimmer und machte da weiter.

Um 5:45 muß ich los mit ihm und um halb 6 habe ich ihn dann angezogen, zu der Zeit war er wieder gut drauf.
Bis dato hatte ich immer noch keinen Grund, ich weiß das Kinder die Welt anders sehen und das manch unscheinbare Dinge sie aus der Fassung bringen können.
Nur meine Nerven waren am Ende und ich wurde kurz lauter. Was natürlich nichts bringt, im Gegenteil und ich weiß das auch.
Darauf sagte er mir ich war laut und ich darf das nicht. (Wir haben einen Deal, er bockt nicht mehr und ich werde nicht laut.) Ich sagte ihm das es mir leid tut, doch sein Verhalten ziehe an meinen Nerven.
Meist ist dieses Extreme direkt nach dem wach werden so, auch nach dem Mittagsschlaf.
Ich kann beim besten Willen nicht später zur Arbeit fahren, das geht nicht. Er geht nicht zu spät in Bett. Daran kann es auch nicht liegen.
Ich weiß einfach nicht was ich machen kann. (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
11 Antwort
Hallo und danke für eure Antworten. Ich mach ihn wirklich sanft wach und selbst wenn er schon vor mir wach ist, dann nörgelt er rum. Heute fahren sie ins Aquarium und er hat sich riesig gefreut. Heute Morgen dann das Theater nur "milder". Sein erster Satz morgens ist "Müssen wir arbeiten Mama?" Ich sag immer ja und versuch ihm aber auch gleich den Tag schön zu reden. So wie mit der Fahrt heute, doch das half nichts. Ich habe ihn erst aus seinem Bock heraus bekommen in dem ich ihm sagte, dass 4 kleine Figuren vor seiner Schale stehen und ich keine Kornflakes hinein machen kann. Mit einem mal war er wie ausgewechselt. Ich versteh das nicht. Habe versucht ihn zu fragen ob was bei den Kindern nicht stimmt, doch da ist alles io. Ist das nun ne Phase? Habe es auch versucht mit ihm im Bett zu liegen, nur das half auch nichts.
Moire
Moire | 26.01.2012
10 Antwort
Meiner ist 2 1/2 und ist nicht so schlimm, aber doch sehr nölig direkt nach dem aufwachen.Er braucht immer ein bisschen Zet für sich, bis er dann ansprechbar ist.Ich denke auch das es deinem Kind morgens alles zu schnell geht. Ich gucke morgens mit meinem kleinen vor der Kita auch Caillou und ich finde es gar nicht tragisch. Ich habe früher sehr viel ferneshen geguckt ;)) aber auch gelesen und es hat mir nixx geschadet.Ich bin Pharmazeutin und leite zur Zeit den Empfang in einem 5 Sterne haus.Mir hat also fernsehen auch nicht geschadet ;**** Lg Lida
Butterfly1981
Butterfly1981 | 25.01.2012
9 Antwort
@knisterle meine rede und wir können in Ruhe unseren kaffee trinken, hehe, oje gleich gibts Ärger...lol..
fochsi
fochsi | 25.01.2012
8 Antwort
@fochsi das denke ich auch ... was soll diese 15 minuten soviel an der intelligenz eines kindes ausmachen..?? ich denke, wenn der rest ist und das kind in einem harmonischen umfeld mit viel liebe und zuneigung und verständnis aufwächst, machen 5 minuten tv am morgen GAR NICHTS aus .. und da kann ne studie sagen was se will..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2012
7 Antwort
Moin...moin also das kenne ich auch.....is schon manchmal hart vor allem wenn ich die ganze Nacht gearbeitet habe.Mache das auch so mit dem sanft wecken usw....heute morgen war er schon wach und hat auf mich gewartet wo ich nach Hause gekommen bin, voll süüüüsssss und zu dem Fernseh schauen macht meiner auch steht voll auf Caiouuuu und ehrlich gesagt finde ich das nicht schlimm.....hab früher auch immer Fernseher geschaut und hab ne gute Ausbildung+Job da steckt auch mehr dahinter...und Studien....naja wens interessiert!!!!!!
fochsi
fochsi | 25.01.2012
6 Antwort
soll jetzt aber überhaupt kein angriff sein gegenüber @knisterle !!!!!!!!!
piccolina
piccolina | 25.01.2012
5 Antwort
wossi2007 rein psychologisch ist sowiso bewiesen dass der tv morgens den kids schadet... im kiga und schule laut untersuchungen haben deren kinder die morgens tv schauen meist schlechtere noten... habe ich jetzt öfters schon gelesen und selbst zettel aus dem kiga erhalten im 1 jahr also 1 kindergarten
piccolina
piccolina | 25.01.2012
4 Antwort
Meine muss zwar erst um sieben raus aber diese Phase hatten wir auch. Ich steh immer eher als sie auf. Geh in ihr Zimmer, mach aber nur im Flur das Licht an, geh an ihr Bett wecke sie sanft und sag dass ich jetzt ins Bad gehe, und wenn ich fertig bin muss sie aufstehen. Und das klappt ganz gut. Mit dem fernsehen schon am frühen morgen find ich nicht so gut. Müssen Kinder morgens schon so vielen Reizen ausgesetzt werden?
wossi2007
wossi2007 | 25.01.2012
3 Antwort
würde ihn 10min vor der üblichen zeit wecken und du legst dich noch etwas zu ihm ins bett damit er gaaanz leicht auch auf die spielerische art wach wird...vielleicht hast du leuchtende sterne an der decke angeklebt? dann könntet ihr sie anfangen zu zählen wenn ihr eure 5min im bett gelegen habt vielleicht mag ers aber auch wenn du ihn am rücken etwas "kräbelen" tust das heisst ein haus drauf malen oder ein schiff oder irgendein wunsch den er hat. oder er muss erraten was es wohl wird! irgendwas:) darf ich fragen um welche zeit er ins bett geht?
piccolina
piccolina | 25.01.2012
2 Antwort
huhu.. ich wecke meinen sohn auch jeden morgen um 6 aber mache das ganz sanft, ziehe seinen schlafsack aus und nehme ihn erstmal mit auf die couch vor den fernseher und währenddessen ziehe ich ihn an... ist vielleicht auch nicht die beste art, aber er lässt sich morgens nicht anders bändigen und ich versuche, die situation so harmonisch wie möglich ablaufen zu lassen, ich hasse nämlich nichts mehr, wie als das ich am morgen schon rummeckern muss oder stress habe... ich wünsch dir viel glück, das wird schon.. es is ja auch eine schwierige zeit momentan.. das alter usw... aber das wird schon :-) liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2012
1 Antwort
Ohje evtl. noch eine viertel Stunde eher wecken damit er mehr in ruhe wach werden kann ? Ist natürlich auch eine harte Uhrzeit ^^ Meiner brauch auch immer seine Zeit bis er bereit ist und mit Stress kann er gar nicht morgens umgehen.
MilanLee2009
MilanLee2009 | 25.01.2012

ERFAHRE MEHR:

schlechte oma
16.12.2013 | 15 Antworten
bin ich.eine schlechte Mama weil
19.07.2013 | 24 Antworten
etwas schlechte dopplerwerte
24.01.2013 | 20 Antworten
Schlechte Blutwerte!
09.05.2011 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading