⎯ Wir lieben Familie ⎯

Was macht für Euch einen guten Kindergarten aus?

Schneekuh35
Schneekuh35
20.01.2012 | 15 Antworten
Hallo, wie definiert Ihr was ein guter Kindergarten ist?
Was muss dieser - mindestens - leisten?
Hintergrund: Ich bin von unserem enttäuscht.
Er hat erst vor einem Jahr eröffnet- die kindgerechten Räumlichkeiten sind toll - hat aber bis heute kein Konzept vorlegen können. Auch gibt es keinerlei Angebote wie musikalische Früherziehung usw. Es haben im ganzen Jahr keinerlei Ausflüge oder Spaziergänge stattgefunden! Rausgegangen aufs Außengelände wird nur bei schönem Wetter, obwohl wir alle Matschkleidung haben.
Ständige Personalfluktuation. Ich zähle schon gar nicht mehr mit, wie viele Erzieher meine Tochter vor die Nase gesetzt worden sind ...
Bin gefrustet und freue mich auf Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Oh man das klingt pädagogisch sinnvoll ^^ Traurig wie es in Eurer Kita zugeht . Ich finde eine gute Kita macht aus: Eine Kita die ihr Konzept verfolgt . Kreative Möglichkeiten für die Kinder individuell zu lernen . Spaß in Form von Turnen oder Musikstunden . Regelmässiges raus gehen auch bei Regen und vor allem Ausflüge.. Bei uns sich manche Ausflüge nur mit Kindern, andere wiederum gestalten einen Vater-Kind Tag o.ä . Ihr solltet mal ne dicke Versammlung einberufen . schauen ob andere Eltern der gleichen Meinung sind wie Du . da sollte sich im Sinne der Kinder etwas ändern! Lg :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
2 Antwort
Hört sich nicht gut an. Habt ihr schon mal eine Versammlung gehabt? Habt ihr schon mal mit den Erziehern über diese Probleme gesprochen? Diese Probleme kenne ich zum Glück nicht! Bei uns wird immer für Abwechslung gesorgt und es gibt täglich Angebote. Es steht auch immer auf den Wochenplan, was gerade gemacht wird, so das man immer auf den neusten Stand ist. Ausflüge werden auch regelmäßig getan. Sie sind täglich draußen auch bei schlechten Wetter. Hier würde ich mich auch sehr drüber ärgern und natürlich mein Kind täglich mit Bauchschmerzen in den Kindergarten bringen. Tut euch als Eltern so schnell wie möglich zusammen und redet mit den Erziehern, sonst wendet euch ans Amt! Viel Glück!
Ijoo
Ijoo | 20.01.2012
3 Antwort
Das allerwichtigste ist, das ich ernst genommen werde und das die Erzieher sich auch mal Zeit für mich nehmen. Bei uns kann man Termine ausmachen und sich bei erziehungsfragen austauschen oder ich erfahre, welche entwicklungsschübe mein Kind gemacht hat. Die Kinder gehen jeden Tag raus, aufs aussengelände. Bei uns gibt es feste Rituale, das heisst bis 9 Uhr Bringzeit, danach setzen die Kinder sich im Kreis. Es wird besprochen welcher Tag ist und die vorschulkinder müssen dann die entsprechende Zahl am Kalender bringen. Die anwesenheit der kinder wird geprüft und ein kind zählt die anderen kinder. Anschliessend wird gefrühstückt, gespült . So um kurz vor 10 sagt die Erzieherin, das sie nun die sanduhr rum dreht, die Kinder haben dann 5 Minuten Zeit aufzuräumen und sich
teeenyMama
teeenyMama | 20.01.2012
4 Antwort
Ich finde das allerwichtigste ist das die Kinder da auch was lernen und nicht nur öden Aufenthalt tristen! Ob ICH ernst genommen werde hängt von mir selbst ab . dafür sorge ich schon . ich sollte meine Kinder doch guten Gewissens dort hinbringen können mit dem schönen Nebeneffekt, das sie dort spielerisch lernen, soziale Kontakte knüpfen . und später auf die Schulzeit vorbereitet werden . Für rumsitzen und nichts tun braucht man keine Kita und dafür auch noch zahlen *Kopfschüttel*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
5 Antwort
In denkreis zu setzen. Dann wird ein Kind ausgewählt, das raus geht und prüft, was angezogen werden muss die erzieher achten dann schon drauf, ob das richtig ist. Dann gehn die Kinder raus. Spätwerk um 12 Uhr wird Mittag gegessen und um 13 Uhr gehn die Kinder ruhen. Danach ist Freispiel. Bei uns wird ausserdem so ne Art Tagebuch geführt, für jedes Kind ein eigenes, mit Fotos. Der Tagesablauf ist immer der selbe. Manchmal Unternehmen sie auch was. Und an nikolaus war sogar lila Lindwurm da. LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.01.2012
6 Antwort
@2Sandy2 Wenn das aber Erzieher sind, die dich nicht ernst nehmen, dann kannst du auch solche Themen nicht ansprechen. Ich war mal zum anmelden in einem Kiga und dort bekamst du nur kurze knappe und nicht themenbezogene antworten. Wenn man als Mutter schon nen schlechten Eindruck bekommt, dann lässt man das. Dort wo man sich selbst gut aufgehoben fühlt, weil die Kommunikation gut klappt, geht man doch davon aus, das es dem Kind dort auch gut geht. Ich habe von 5 Anmeldungen 4 zusagen bekommen. Da mein Sohn Förderungen benötigt geht er nun in einen integrativen Kiga. Dort war aber nicht klar, das ich in meine Wunsch Einrichtung komm, weil die Anmeldung für alle integr. Städt. Einrichtungen galt. In unserm Ort war noch ne 2 integr. Einrichtung. Aber da wollt ich auf keinen Fall hin. Denn trotz Termin durfte ich die Einrichtung ganze 10 sek ansehn. Mir wurde nicht gesagt, inwiefern die Kinder gefördert werden. In dem Kiga wo mein Sohn ist, bin ich am gleichen Tag ohne Termin hin. Dort
teeenyMama
teeenyMama | 20.01.2012
7 Antwort
Offenbar nehmen diese Erzieher so einiges nicht ernst, geschweigedenn die Eltern, welche jawohl eher nebensächlich sind . Die Kita hat jetzt seid einem ganzen Jahr Betrieb und dann solche Zustände? Da geht doch mein Kind vor! Wenn ich das gefühl habe nicht ernst genommen zu werden, muss ich meinen Mund auf machen.. weisste? Das können die Kinder nicht! Die laufen einfach mit . Darum geht es doch . Das ist die Problematik!! Im Grunde genommen ist es selbstverständlich das jeder Elternteil ernst genommen wird! Aber solche Umstände gehen gar nicht! So meine ich das . :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
8 Antwort
Hat man sich ne Stunde zet genommen und mir alles ausführlich erklärt. Die gingen auf meine fragen ein. Bin dann später wegen dem Krankenbericht nochmal da gewesen, konnte nochmals fragen stellen und in der Zeit konnte mein Sohn die Einrichtung für ne Stunde besuchen. Mein Mann war mit und auch er war begeistert. Unser Kind wurde direkt mit einbezogen . Es kommt halt immer drauf an. Und jeder entscheidet nach anderen Kriterien. LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.01.2012
9 Antwort
Ich denke, wir werden die Kita wechseln. Bemühe mich seit einem Jahr darum, die Situation zu verbessern. Habe Kontakt zu einer ausgebildeten Schauspielerin, die hier im Ort eine Musikschule leitet und liebend gern musik. Früherziehung für wenig Geld angeboten hätte und zu einer Engländerin, die Englischkurse für Kita-Kinder gibt und auch Kapazitäten frei hätte. Ergebnis? Interesse? Gleich Null. Hätte mich auch bereit erklärt, Geld für Ausflüge zu sammeln. Null Interesse. Es passiert gar nichts.
Schneekuh35
Schneekuh35 | 20.01.2012
10 Antwort
@ Schneekuh35: Gute Entscheidung.. wozu für so einen Verein noch Zeit & Kraft verschwenden . Da könnte ich meine Kinder nicht eine Sekunde ruhigen Gewissens lassen! Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2012
11 Antwort
Also ich finden einen guter Kindergarten macht folgendes aus: offenes Ohr zu jeder Zeit für Kind und Eltern, Gute Förderung für die Entwicklung der kleinen, Wechselnde Angebote für Kinder und Eltern Vertrauen . undund und
Mehrlingsmutti
Mehrlingsmutti | 20.01.2012
12 Antwort
Ach und vertraute Erzieherinnen Kinderorientierte, Bezugspersonnen in den Gruppen und nicht ständiger wechsel Harmonie wenn man morgens schon den Kindergarten betritt Ruhe in der Person .
Mehrlingsmutti
Mehrlingsmutti | 20.01.2012
13 Antwort
also für mich war wichtig das es altersgemischte gruppen sind . , das viel gebastelt und kreativ betätigt wird, das sie viel raus gehen, asuflüge mache, die erzieher herzlich sind und nicht nach lehrbuch handeln . das man jedes kind aktzeptiert wie es ist-
keki007
keki007 | 20.01.2012
14 Antwort
feste tagesabläufe, beschäftigung für die kinder, altersentsprechend, sei es nun drinnen oder draußen, unternehmungen, vertrauter personen die nich ständig wechseln und worauf ich auch geschaut habe waren die schließzeiten im jahr..mir hier ma eben 3 wochen am stück urlaub nehmen, nur weil der kiga dann selber frei macht, wie es einige hier tun, kann ich nämlich nich.. und da bin ich super froh drum, das mausi letztenendes in unseren wunsch-kiga gekommen is am jahresanfang bekommen alle eltern nen jahresplan wo so die gröbsten aktivitiäten aufgelistet sind..fasching dann und dann, sommerfest, herbstfest, weihnachtsfeier, spielzeugfest, muttertagsfeier, oma-opa-tag feste theaterbesuche die jedes jahr stattfinden usw.. ansonsten gehen sie auch ma aúf nen anderen spielplatz neben ihrem eigenen, haben nen sporttag in der woche, bieten musikal.früherziehung und englisch an wo dann jemand kommt, schreiben jeden tag in nen kleinen plan der aushängt rein, was sie gemacht haben
gina87
gina87 | 20.01.2012
15 Antwort
mit den kindern..da stehen dann die gruppennamen und dahinter die dazugehörigen kinder und in der liste kann man dann schauen zb gruppe xy zählen und zuordnen und sowas dann . da weiß man dann immer was neben dem freien spiel so gemacht wurde, auf die sauberkeitserziehung wird auch wert gelegt, man kann jederzeit was fragen wenn ma was is oder so . also ich bin mit unserem sehr sehr zufrieden
gina87
gina87 | 20.01.2012

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x