Kind will nicht mehr in Kindergarten

roterkakao
roterkakao
15.11.2011 | 12 Antworten
Hallo! Wah! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll... Meine Tochter (3, 5 Jahre) geht seit September in KiGa. Anfangs hat sie sich sooo darauf gefreut. Am ersten Tag war sie nicht zu bremsen. Da wollte ich sie mittags abholen und sie war richtig böse auf mich und wollt nicht mit nach Hause kommen. Am zweiten Tag das selbe Spiel. Ich hab sie dann für den Bus angemeldet. Da war sie dann sehr stolz drauf, dass sie mit den Kindern im Bus mitfahren darf. Wenn ich sie vom Bus geholt hab war sie trotzdem sauer, weil sie noch nicht nach Hause wollte. Also dachte ich mir, ich melde sie für den ganzen Tag an im KiGa. Ok! Klappte SUUUPER! Sie kam dann gern nach Hause, hatte einen wunderschönen Tag im KiGa und alles war prima. Jetz wars so, dass mich letzte Woche die Tante angerufen hat, ich soll die Kleine bitte abholen kommen, weil sie den ganzen Vormittag geweint hat. Im KiGa erzählt mir die Tante dann, dass sie zu Mittag nichts mehr isst. Sie will nicht rasten, sie verzieht sich in ne Ecke und heult und sagt, dass sie nach Hause will. Sie hatte auch mal nen Tag dabei, da hat sie sich 4mal (!) in die Hosen gemacht, obwohl sie schon ne ganze Zeit lang trocken ist. Hab auch erfahren, dass der KiGa vor ca. 3 Wochen (als das Theater anfing) ein Kleinkind aufgenommen hat, das auch über Mittag da ist und das darf einen Nuckel haben zum Rasten. Meine Tochter ist ein extremer Suchtler was Nuckis betrifft. Ich fürchte, das war der Auslöser für alles. Jetz lasse ich sie nur noch MO und MI am Nachmittag im KiGa. Ganz rausnehmen wollte ich sie ja doch nicht... ABER heute wollte ich sie zum Bus bringen. Da hat sie doch glatt wie ne Furie mit Händen und Füßen auf die Busfrau getreten und geschrien und geweint. Ich wollt sie dann auch gar ned mitfahren lassen, weil das wollt ich denen nicht antun im Bus. Also hab ich sie selber in KiGa gebracht. Dort angekommen hat sie geklammert und geweint. ES IST ECHT DIE HÖLLE MIT IHR!!! Dazu wollt ich noch sagen, dass die Kinder am Freitag Martinsfest feierten. Die Kinder wurden in der Garderobe "abgegeben" und gingen dann in Zweierreihen mit der Laterne zur Kirche! NICHT MEINE TOCHTER! Die hatte sich aufgeführt - Es war unmöglich. Ich musste mit ihr in der Zweierreihe mitgehen. Sie wollte auch nicht mit der Tante - NUR MIT MIR!
Sorry wegen der Länge, aber könnt ihr mir sagen was ich da falsch mache? Ich hab schon so ein schlechtes Gewissen, aber ich muss sie ja in KiGa geben. Wenn ich das einreißen lasse mit dem Daheim-Bleiben, dann wird das ja nie besser! Ach herje!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
......
hmmmm, schwierig zu sagen, aber ich denke, es ist nur ne phase, am anfang war alles neu und aufregend und jetzt ist schon etwas routine eingekehrt, so das sie jetzt doch vielleicht wieder lieber nach hause will, bei meiner großen war es auch so, allerdings kam sie wohl mit ihrer gruppe net zurecht, sie war dann auch das "buhkind" der gruppe und ein wechsel wurde mir net gestattet, als mir eine andere erzieherin sagte, das meine große oft heulend bei ihr vor der tür stehe mit sämtlichen sachen und wird als sehr hilfsbereites.... kind beschrieben
iris770
iris770 | 15.11.2011
2 Antwort
...
die phase hatte mein sohn auch, die ging aber auch wieder vorbei, die kindergärtnerin und ich hatten dann ein gespräch auch wenn es schwer fällt, die kinder sollen trotzdem hin, er hat auch immer geschrien und geweint, die erzieherin hat ihn dann auf den arm genommen und hat mich auch am fenster als ich vorbeiging noch mal verabschiedet mit ihm, es war auch für mich ziemlich hart, dann hat es schlagartig aufgehört.
Petra1977
Petra1977 | 15.11.2011
3 Antwort
....
Ich will Dich jetzt nicht angreifen, oder Dich schlecht hinstellen, aber bedenke, dass Dein Kind erst drei Jahre alt ist und ich denke, dass sie ganz schön überfordert ist. Sie fährt allein mit dem Bus, ist den GANZEN Tag im Kiga. Das ist einfach zu viel für die Kleinen. Bei uns haben die Erzieher gesagt, dass ein Kiga-Tag von Morgens bis Abends ein sehr langer Tag ist . Wenn es geht, bring sie selber zum Kiga und hol sie Mittags wieder ab und esst zu Hause zusammen Mittag.
Wichtelchen
Wichtelchen | 15.11.2011
4 Antwort
sorry...
...aber ein 3, 5 jähriges kind hat nich nicht alleine mit dem bus zu fahren!!! das als erstes. und zum rest, gib ihr zeit, sich einzufinden. sie geht erst seit 2 monaten in den kindi und muss da ihren platz erst finden. klar, am anfang wars die euphorie wegen dem neuen. aber jetzt me´rkt sie, dass es jeden tag so ist und die mama nicht immer da ist. mach aber nicht den fehler und lass dich zu ihrer marionette machen. geh nicht immer und überall mit hin. die erzieher müssen in der lage sein, dein kind abzulenken und in die gruppe zu integrieren.... sprich am besten nochmal mit der erzieherin. alleine, ohne dein kind.. alles gute!!
Boah_Ey
Boah_Ey | 15.11.2011
5 Antwort
Also ich
denk nicht das der Auslöser der Nuckel eines kleineren Kindes war. Denke das sie eher Angst hat ohne Dich bzw. ohne vertraute Begleitung mit dem Bus zu fahren. Das ist ein bisschen heftig für dieses Alter. Da ist sie ja ganz schön auf sich allein gestellt. Ich hätte an deiner Stelle auch Angst das irgendein fremder , perverser sie mit nimmt. Unser ist 5 Jahre alt den würd ich auf keinen Fall allein irgendwo hin schicken. Mal ganz davon abgesehen das bei so jungen Kindern eine Aufsichtspflicht besteht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2011
6 Antwort
@Wichtelchen
Schon ok! Ich fühl mich nicht angegriffen! Du hast ja Recht! Mir ist ja auch schon mal gesagt worden, dass ein Kindergartentag für Kinder so anstrengend ist wie für Erwachsene ein Arbeitstag! Nun... Ich hab noch nen Kleinen daheim, daher kann ich sie nicht in KiGa bringen und abholen. Und ab Jänner muss ich wieder arbeiten, also ... Ich hoffe halt, dass sich das doch von selbst wieder legt. Weil ab Jänner muss sie ja dann wohl wieder den ganzen Tag - die ganze Woche... :-(
roterkakao
roterkakao | 15.11.2011
7 Antwort
@Boah_Ey
Tja, das Problem ist eben, dass ich ab Jänner wieder arbeiten muss und mir das dann sowieso nicht erspart bleibt, dass sie mit dem Bus hin- und zurück fährt. Bzw. den ganzen Tag in KiGa geht!
roterkakao
roterkakao | 15.11.2011
8 Antwort
@19yaho82
Achso... ne, ned falsch verstehen! Hihi! Das ist ein spezieller Kindergarten-Bus. Also da fährt ne Aufsicht mit und die Kinder werden direkt vor der KiGa-Tür abgesetzt - die Aufsicht geht mit den Kindern in den KiGa hinein und die kleineren
roterkakao
roterkakao | 15.11.2011
9 Antwort
@roterkakao
gegen den ganzen tag im kiga hab ich nichts esagt. meiner geht selbst manchmal 8 stunden, weil ich spätschicht habe und der papa ihn erst nach 16 uhr holen kann. aber rede mit den erzieherinnen, es muss klappen, dass sie dein kind beruhigen können!!!
Boah_Ey
Boah_Ey | 15.11.2011
10 Antwort
....
Wie weit ist denn der Kiga entfernt? Ich habe auch zwei Kinder und es war kein Problem mit einem kleinen Kind die Große zum Kiga zu bringen. Bei uns sind es nur ca. 800 m die ich Morgens und Mittags zu Fuß zurücklege. Gut, ich gehe erst Abends zur Arbeit, da ist mein Mann zu Hause. Hast Du denn keine Eltern, die die Kleine bringen und abholen können? Wenn keine andere Möglichkeit besteht, versuch bitte, sie selbst hinzubringen, schau, dass ihr ein Abschiedsritual findet, was ihr Sicherheit gibt und sie weiß, dass sie bald wieder nach Hause kann. Erklär ihr, warum sie in den Kiga geht. Ich hoffe, dass es nur eine Phase ist, die für Euch beide bald vorbei ist.
Wichtelchen
Wichtelchen | 15.11.2011
11 Antwort
@roterkakao
Achso uff ich dachte schon . Naja dann wird sie wohl noch ein wenig Zeit brauchen. Hat sie denn dort Freunde im Kiga? Rede mit ihr immer sehr viel über den Kiga . Gibt auch Bücher für Kinder gerade für Eingewöhnungszeit. Belohne sie ruhig auch mit einer Kleinigkeit dafür das sie im Kindergarten ist. Ich hab am Anfang bestimmt 2 Stunden mit unseren drüber gesprochen . Wie es ihm gefällt , ob er Freunde und was er am liebsten spielt usw. Als er dann ganz tapfer war hab ihn was kleines von Lego Duplo geholt. Das wird schon werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2011
12 Antwort
Da brauchst du dir noch keine Sorgen zu machen, das ist in diesem Alter ganz normal, so was haben wir täglich im Kindergarten dass sie wider einnässen obwohl sie schon sauber waren, wider schnullis brauch usw. nicht mehr in Kinid wollen. Lass einfach deinem Kind die Zeit die es braucht. Wenn sich das nicht ändert, rede doch mal mit der Bezugserzieherin deiner Tochter. Hoff ich konnte dich ein kleines bisschen beruhigen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2012

ERFAHRE MEHR:

mein Kind findet keine freunde
18.11.2013 | 6 Antworten
kind mit 3 nicht in den kindergarten?!?!
13.02.2013 | 20 Antworten
Gesundheitsamt im Kindergarten?
12.09.2012 | 48 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading