Behandlung der 2,5 Jährigen im Kiga

09mama
09mama
27.10.2011 | 25 Antworten
Was meinst ihr dazu? Also mein Kleiner ist ja in der Kleinkindergruppe die Kinder sind zwischen 2 und 3 Jahre alt und ich denke, dass die Gruppenleitung von dieser Gruppe zuviel verlangt von den Kleinen. Heute war so ein Fall. Wollte den Süßen abholen, sie kamen gerade aus dem Garten mit Gummistiefeln die Erzieherin hat die kleinen nicht an die Hand genommen, als sie die Treppe runtergegangen sind zum Gruppenraum. 3 Kinder sind ausgerutscht und sind hingefallen bei den Stufen die anderen waren a ziemlich wacklig, es sind 3 erzieher und da hätte jede einen an jeweils einer hand nehmen können. Dann unten angekommen setzt sie sich auf den Stuhl und die Kleinen müssen sich alleine ausziehen ohne hilfe etc. Wozu zahle ich denn 20 euro für Intensiv-betreunng wenn sie garnix macht wenn sie die kinder genauso behandelt wie 4 jährige oder älter. ich bin selbst erzieherin und bin schockiert. ich habe auch schon in kigas gearbeitet und da habe ich immer die kinder an die hand genpommen bei treppen egal wie alt da wurden auch bei 4 oder 5 jährigen die schuhe angezogen...seh ich das falsch? wie denkt ihr drüber?...lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.....
ich bin auch erzieherin und finde das auch etwas übertrieben von den erzieherinen dort. In keinem Kindergarten wo ich gearbeitet habe, wurde das verlangt.
lea2009
lea2009 | 27.10.2011
2 Antwort
also bei der...
...treppensache gebe ich dir recht, dass darf nicht sein. entweder die kinder müssen sich alleine am geländer festhalten und die erzieher gehen nebenher oder die erzieher nehmen je ein kind rechts und links an die hand und gehen so runter.... aber das mit dem anziehen müssen sie ja lernen. finde da nichts schlimmes bei. und gerade gummistiefell ausziehen ist doch nicht so schwer. ich denke, dass ihnen trotzdem geholfen wird. nur sollen sie es selbst probieren... und ich finde das auch gut so... auch jacke aufmachen und ausziehen ist machbar für fast 3 jährige lg
Boah_Ey
Boah_Ey | 27.10.2011
3 Antwort
Bei uns gehen auch die meisten Kleinen alleine die Treppe runter
alle in einer reihe mit einer Hand am Geländer, nur die ganz Kleinsten werden an die hand genommen. Und selbstverständlich ziehen sich die Kleinen auch alleine an und aus, erst recht wenn es sich um Gummistiefel handelt. Auch hier wird wieder nur den Kleinsten geholfen. Bei uns sind Kinder ab einem Jahr in der Gruppe Woher sollen die Kleinen es denn lernen, wenn ihnen wirklich alles abgenommen wird und mit 2 1/2 bis 3 Jahren sollten sie schon einiges auf dem Kasten haben. Und sofern die Kids keine Schnürrsenkel an den Schuhen haben sollte man 4-5 Jährigen auch nicht mehr die Schuhe anziehen müßen - das wäre ein Punkt, wo ich als Mutter echt schief gucken würde würden unsere Erzieher das machen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011
4 Antwort
also meine Kleine war auch
in so ner Gruppe für 2-3jährige und ICH fand genau DAS gerade toll..... dass die Kinder vieles selbstständig machen konnten/mußten.... Ok, bei der Treppe geb ich dir Recht ABER, vielleicht hatten sie ja vorher gesagt, dass sie sich am Geländer festhalten soll.... Wenn ich an meine Maus zurückdenke.... da wär es ähnlich gewesen- sie hat auch nur durch die Erfahrung gelernt. Wenn Mama sagt "Halt dich fest" schaff ich das bestimmt auch ohne festhalten Ich bin übrigens auch Erzieherin und finde es megawichtig, dass die Kinder so früh wie möglich selbstständig werden... Jule konnte sich in den Alter schon komplett allein an- und ausziehen....
sinead1976
sinead1976 | 27.10.2011
5 Antwort
@Solo-Mami
aber nicht wennse Gummistiefel anhaben da müssen die erzieher die kleinen an der hand halten weil mit gummistiefel ist es echt schwer. meiner kann treppen runter gehen aber halt net mit gummistiefel. und ich denke das dies grob fahrlässig ist. ich würde mir das nicht trauen und ich denke, wenn da mal einem kind was ernsthaftes passiert bekommt sie probleme. Und nur weil die Entwicklung in irgendwelchen Rastas steht heißt das noch lang nicht das jedes Kind in dieses Raster reinpasst. manche sind halt noch nicht soweit aber sie verlangt das von jedem kind. da sollte man schon auf die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes Rücksicht nehmen....
09mama
09mama | 27.10.2011
6 Antwort
@09mama
....dein kind kann nicht in gummistiefeln die treppe runtergehen?? was ist denn daran so viel schwieriger als in normalen schuhen?? ich meine, wenn sie richtig passen und die füße halt haben ist das doch ohne probleme machbar.....
Boah_Ey
Boah_Ey | 27.10.2011
7 Antwort
darum
heißt es ja auch auch "Hilf mir es selbst zu tun!" und nicht machma selber du lernst das schon brauchst mi net dabei...also ich finde es nicht sehr berufsnah...
09mama
09mama | 27.10.2011
8 Antwort
@boah_ey
die stiefel sind neu und er hat momentan ne blöde zwischengröße und ich hab ihm die größeren gekauft er geht ja auch net sehr oft mit diesen Stiefeln..wir wohnen im 2. OG und da klappts auch super.
09mama
09mama | 27.10.2011
9 Antwort
Wenn die Kinder im Kiga
aber jeden Tag mit Gummistiefeln die Treppen hoch und wieder runter gehen? Irgendwann müssten sie es ja können, oder? Also, Sohnemann hat im Kiga mit 2, 5 Jahren auch schon die Schuhe aus und die Pantoffeln angezogen. Waren aber auch Schuhe mit Klettverschluss seitens der Erzieherinnen gewünscht... Und mit seinen 3 Jahren zieht er sich aber nun schon ganz alleine komplett aus. Beim Anziehen braucht er ab und an noch Hilfe...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 27.10.2011
10 Antwort
Also ich finde de Kinder müßte man dazu kennen!!
Und ich finde man muß immer gucken wieviele Stufen die Treppe hat weil wenn es nur 4 oder 5 Stufen sind finde ich das ok bei mehr naja da lasse ich Fynn auch nur ungern alleine runter!!! Er kann es aber ich hätte angst!! Und stehe immer neben ihm so das ich ihn halten könnte!! Zu dem ausziehen da muß ich sagen muß mein sohn 2 1/2 schon eine ganze weile alleine machen bei der Tagesmutter er ist der größte da muß das sein!! Natürlich hilft sie ihm wenn er noch nicht fertig ist wenn sie die anderen schon ausgezogen hat aber erstmal alleine und das finde ich gut das gleich beim anziehen erstmal alleine und dann wenn die anderen kinder angezogen sind dann hilft sie ihm meißt ist dann aber nur noch der Schuh zu zumachen und die Jacke. Aber es gibt auch Kinder die das halt noch nicht können das ist auch ok!! Aber wie gesagt lernen können sie es nur durch probieren!! Natürlich dürfen die Kinder nicht auf sich alleine gestellt sein!! Und benötigen verbale Hilfestellung.
Tyra03
Tyra03 | 27.10.2011
11 Antwort
@Tyra03
die treppe das sind mit sicherheit 15 oder 20 stufen also richtig viel und die letzten 5 stufen sind gebogen werden also enger die stufen sind dunkel und auch andre mamais haben gesagt, dass diese stufen echt problematisch sind das man nicht sieht wo die aufhören hab schon gesagt sie sollen da so reflektierende streifen rankleben das mans besser sieht...
09mama
09mama | 27.10.2011
12 Antwort
@09mama
Dass man Kinder nicht in bestimmte Raster stecken kann ist mir auch klar und da möchte ich dir auch völlig recht geben. Aber es gibt bestimmte Dinge die ein Kind ab einem gewissen Alter können muß oder es muß zusätzlich gefördert werden bzw. in eine entsprechende Einrichtung, wo man sich exklusiv um das eine Kind kümmern kann Auch in Gummistiefeln können 2 1/2-3 Jährige vernünftig laufen, sofern sie denn auch passen, sprich die richtige Größe haben Ich glaube als pädagogische Mutter sieht man bestimmte Dinge beim eigenen Kind extremer als "normale" Muttis. Geht mir in Punkto Schwimmunterricht nicht anders, da sehe ich Dinge, die man so als Leien-Mutter nicht sieht und ich ärgere mich auch wahnsinnig über das eine oder andere und denk mir - uso geht das nicht, dass kann der nicht machen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011
13 Antwort
@09mama
Also da würde ich auch drauf bestehen das jemand Fynn die Hand gibt!! Das problem mit den Gummistiefeln das kenne ich auch!! Mein Sohn kann mit laufen aber stolbert damit schon öfter als mit normalen schuhen!! warscheinlich auch weil seine etwas größer sind als die normalen schuhe weil da müßen ja auch dicke socken rein ;O)
Tyra03
Tyra03 | 27.10.2011
14 Antwort
@solo-mami
ja und man wird als pädagogische mami auch anders behandelt. die Gruppenleitung ist total patzig zumir sie ist richtig in "Kampf-Giggerl"-Stellung gegangen. so richtiges Revierverhalten...echt nervig
09mama
09mama | 27.10.2011
15 Antwort
Sicherheit ist ein Muss
Wenns um die gesundheit der Kinder geht und diese Treppe wirklich eine gewisse Gefahr für Kleinkinder dastellt, dann sollte man diese soweit wie möglich minimieren Sprich die leitung darauf an, sie haben eine gewisse Fürsorge- und Verkehrssicherungspflicht zu erfüllen. Ob Reflektostreifen oder ein zusätzliches Gelände oder das begradigen der Treppe ... es ist deren Pflicht die Sturzgefahr zu minimieren bzw. ganz zu beseitigen soweit es geht Dann können die Kinder auch sich frei bewegen, lernen mit bestimmten Gegebenheiten umzugehen und die Erzieher können sich im gesunden Maße um ALLE Kinder kümmern und nicht nur um 2 einzelne ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011
16 Antwort
@09mama
Kann ich mir gut vorstellen. Wenn jemand weiß, dass der Gegenüber weiß wo der Hase normalerweise lang läuft verhalten sie sich anders ... entweder so wie du es beschreibst oder das krasse Gegenteil Versuch das doch in einem Gespräch zu klären - ich meine du willst ihnen ja nix Böses
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011
17 Antwort
also 2 jährige müssen
in der regel nicht mehr an die hand genommen werden beim treppenruntergehen...die können sich am geländer oder wand festhalten es zu versuchen das sie sich alleine anziehen halte ich für förderlich...wenn sie es nicht schaffen sollte selbstverständlich geholfen werden...selbstständigkeit und sicherheit in allen bereichen lernen die zwerge am besten in dem sie es auch machen, es versuchen und es ausprobieren bei 4 jährigen und älter muß das aber nicht mehr sein...diese kinder können sich definitiv alleine anziehen und natürlich treppen gehen :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 27.10.2011
18 Antwort
@Solo-Mami
nein will ich mit sicherheit nicht. habe mir ja bewusst diesen Kiga ausgesucht wegen dieser kleinkindergruppe und wegen altershomoganität. Die braucht mein kleiner weil er erst seit der OhrenOP also vor 5 monaten das Sprechen und das Hören angefangen hat. Ich geb zu das meiner leicht Entwsicklungsverzögert ist allerdings kommt dies eben von dem Hörschaden.Er hat jetzt Röhrchen drin die zusätzlich seinen Gleichgewichtssinn beeinträchtigen also ist es ihre pflicht ihn an die hand zu nehmen sie weiß es ja hab ihr ja das erklärt...
09mama
09mama | 27.10.2011
19 Antwort
und...
wenn sie da nicht drauf eingehen kann hätte der kiga uns gleich ablehnen müssen mit der Empfehlung eine spezielle Einrichtung für ihn zu finden. Aber ein Kiga ist nunmal eine familienergänzende einrichtung und diese Problematik ist nunmal in unserer Familie. hatte a schon kinder mit spina bifida oder ADHS oder Entwicklungsstörungen aufgrund frühgeburt da konnte ich auch nicht einfach sagen, nee machma selber...ich wusste das ich solche kinder in der gruppe habe und musste mich auf diese kinder einstellen und auf ihre bedürfnisse eingehen....
09mama
09mama | 27.10.2011
20 Antwort
@09mama
DAS sind natürlich nochmal ganz andere Voraussetzungen, wo die Erzieher im Vorfeld wußten was auf sie zu kommt .... und hier hast Du selbstverständlich das gute Recht gewisse Dinge einzufordern, wenn diese beim Gespräch bereits zugesagt worden sind Im Normalfall würde ich sagen, dass Du es zu eng sieht ... aber mit den Infos aus deinen letzten beiden Kommentaren sieht die Sache etwas anders aus. Ich denke, da würde ich auch das Gespräch suchen und auf gewisse Dinge beim Kind bestehen, wenn es vermehrt vorkommt, dass es nicht klar kommt LG PS: gerade in deinem Fall hätte ich keine homogene Gruppenstrucktur gewählt. Ich kenne durch meine Kinder beide Gruppensysteme und binb sowas von Fan von altersübergreifende Gruppen, dat kannst Du Dir nicht vorstellen. Was die Lia von den Großen alleine sprachlich gelernt hat - wäre in einer altersgleichen Gruppe in der Form damals niemals möglich gewesen
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

iro-schnitt bei nem 3 jährigen
04.02.2012 | 17 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten
Dauernd verschwinden Sachen im Kiga!
18.10.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading