KIGA Drama Teil 2 :(

juli1504
juli1504
07.10.2011 | 11 Antworten
Guten Morgen ,
habe ja schon vor ein paar wochen von unserem kiga drama berichtet. mein sohn (3 jahre) geht seit 6 wochen in den kiga. und er weint nach wie vor fast ununterbrochen bzw fängt immer mal wieder an hört auf usw usw... er isst nichts . er trinkt nichts. er sitzt nur da u weint.bzw brüllt wohl auch sehr laut das es die anderen kinder und den kompletten tagesablauf stört. ich hole ihn auch immer schon eine stunde früher ab weil er s länger gar nicht aushalten würde.
nun meine frage: ist das normal bzw noch tragbar ? die erzieher meinen ja und wenn er noch wochen brüllt jetzt nur nicht nachgeben . denn es wäre auch ein teil zorn mit bei....
habt ihr Erfahrungen damit wann und ob er einen seelischen schaden davon trägt?
ist ein wechsel in einen kleinen privaten kiga eine lösung ? er ist ein sehr starkes mama kind.... ich weiss nicht ob es daran liegt oder an der gruppe ( 20 kinder) auf 2 erzieher..

sorry für den langen text hoffe ich bekomme ein paar aufmunternte ratschläge :(mittags ist er im übrigen dann gut gelaunt, aufgedreht und macht viel spiele usw nach aus dem kiga.
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
vorher ging er in keine krippe? das ist eben immer das, wenn kinder zu lange daheim sind...sie tun sich dann einfach zu schwer und können sich schlecht integrieren. will aber nie jemand wahr haben. mmh-also nachgeben wäre tatsächlich sicher das blödeste was man machen kann. ich glaub da müssen wohl jetzt alle beteiligten durch, auch wenn es hart ist.ändern tut sich das auch nicht, bei einer kleineren gruppe-denke ich.er kommt einfach nicht mit der umstellung klar.er wird aus seinem vertrauten raus gerissen...
Ullchen
Ullchen | 07.10.2011
2 Antwort
hallo...
also in unserer Gruppe sind 25 kinder auf 2 erzieher. Mein Sohn ist auch 3 jahre und auch Mama kind!! wir haben gott sei dank nicht solche Probleme. Also in der hinsicht würde ich den Erzieherinnen vertrauen und mal abwarten, die machen das ja nicht zum ersten mal. Wenn die meinen des wird besser dann denke ich auch das es bald besser wird. Unsere Erzieherin hat gesagt das bei manchen kinder die Eingewöhnung erst an Weihnachten abgeschlossen ist. und manche fühlen sich einfach Pudelwohl. Mein sohn will gar nicht mir nach hause wenn ich ihn um 14 Uhr abhole. Ich weiß das ist leichter gesagt als getan!! Sag ihm einfach das du ihn immer wieder abholst und er sich keine sorgen machen muss. Das wird schon und wenn es ende des Jahres noch nicht funktioniert dann würde ich mich nach einer anderen lösung umschauen!! Euch alles gute!!!
Mara31
Mara31 | 07.10.2011
3 Antwort
Das ist normal
Mein Sohn Maik hat das Theater 3 Monate abgezogen. Ich hatte richtig Herzschmerz dabei ihn morgens da hinzubringen. Aber er muss da durch. Er muss ja in spätestens drei Jahren auch in die Schule. Mein Sohn ist mal nen Mama und , mal nen Papakind. Das legt sich irgendwann. Wenn du nachgibts hat er seinen "Streik" gewonnen! Mein Sohn stand auch immer vor der gruppentür und hat da nur rumgesessen. Ein Morgen stand er am Fenster als ich gefahren bin, und schaute mir traurig hinterher. Hinter der nächsten Kurve musste ich anhalten und war am heulen! Bin dann noch einmal vorbeigefahren und er stand nicht mehr am fenster. Sondern war in seine Gruppe. Habe die Erzieherin davon erzählt und die sagten mir es sei alles gut gelaufen mit ihm. Mitlerweile darf ich jetzt Mittags betteln damit er nach Hause kommt! Also kopf hoch und durch
netty80
netty80 | 07.10.2011
4 Antwort
Hey
die Gruppenstärke und die Erzieherzahl ist vollkommen normal . Der wechsel in einen Privat KiGa wird an den umständen nix ändern........ Der kleine hängt an dir ob nun da oder da........... Viele Kinder haben zu beginn der KIndergartenzeit solche probleme das ist doch auch verständlich aber ganz erlich wenn die Erzieherinnen dir sagen DURCHHALTEN dann tuhe es bitte nach einer Zeit gefällt es deinem Sohn dort und er wird spielen und lachen.......... Ich glaube auch das zorn mit eine rolle spielt klar er denkt sich mensch mama lass mich hier nicht allein nimm mich wieder mit!!!! Das gibt sich mit der zeit bleib stark für dich und dein Kind :-)
Sille86
Sille86 | 07.10.2011
5 Antwort
DU musst da leider durch
wenn er so ein MAma kind ist ist es schwer das schnell abzuschalten das kann unter umständen noch länger dauern. Aber es wird werden.
alex1604
alex1604 | 07.10.2011
6 Antwort
.
naja versetze dich mal in ihn...er war 3 jahre lang zuhause, hatte seinen tagseablauf und alles und nun auf einmal is er umringt von 19 weiteren kindern, hat nen ablauf der im kiga etwas anders is als zuhause usw usw...es is vollkomme normal wenns anfangs theater gibt...in unseren kiga kommen recht wenige "erst" mit 3 rein...i.d.r. sind die kinder 1 jahr alt wenn sie in die betreuung gegeben werden und da gab es bisher, seit wir da sind, keine probleme..zumindest hab ichs morgens nie bemerkt..das ma ein kind weint okay..aber diese ließen sich bisher immer in kürzester zeit von einer erzieherin beruhigen und ablenken...war bei meiner auch so wenn sie morgens ab und an ma weinte, wenn ich ging...keine 2min später war alles vergessen und tagsüber liefs auch bestens..ein wechsel in einen kleineren kiga würde nich viel bringen..auch dort wird er weinen...und manche brauchen halt etwas länger bis sich an das neue gewöhnt haben....gib nich nach und schicke ihn weiter in den kiga
gina87
gina87 | 07.10.2011
7 Antwort
...
brüllt er stundenlang durch oder nur, wenn du ihn abgibst und gehst? meine tochter hat die ersten 6 monaten immer geweint. die ersten zwei wochen auch noch bei den erziehern, wenn ich schon lange weg war, aber dann fing sie an mit den andern kindern zu spielen und weinte nurnoch die ersten 5 minuten nachdem ich sie abgegeben hab. ich war da auch mit den nerven am ende, aber die erzieher meinten, wenn ich weg bin is alles ok und sie spielt fröhlich wie alle andern kinder auch. das hab ich dann ja beim abholen auch gesehen. erst nach 6 monaten ging amelia gerne ohne weinen in den kindergarten, aber wir hatten seitdem auch schon mal 1 oder 2 tage nen "rückfall". da war sie wohl schlecht drauf. wenn er dauerhaft brüllt ich weiss nicht... da hätte ich auchn kloß im hals, ob das schon das richtige für ihn ist. aber die erzieher werden da ihre erfahrungen haben und hoffe das richtige empfehlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
8 Antwort
....
gibst du auf, hat er gewonnen...die erzieher erleben sowas nich zum ersten male...vertraue auf ihre worte...wenns ende des jahres noch genauso is, kann man immernoch nach alternativen suchen..aber wirst sehen...bis dahin hat sich das alles geregelt...
gina87
gina87 | 07.10.2011
9 Antwort
hey =)
ich bin gelernte erzieherin und kann dir sagen, dass das völlig normal ist. du darfst jetzt auf keinen fall nachgeben! ich will dir nichts unterstellen, aber kann es sein, dass du ihn nicht ausreichend genug darauf vorbereitet hast? denn meist dann, weinen die kinder, weil sie eben nicht verstehen, warum mami sie "abgibt". dann kommen fragen wie: "hat sie mich nicht mehr lieb, kommt sie überhaupt wieder?" wichtig ist, dass du ihm erklärst warum er dort hingeht und dass du auf jeden fall immer wiederkommst um ihn abzuholen. ich wünsche dir viel kraft, das schaffst du schon!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
10 Antwort
kiga
vielen vielen dank für die lieben aufmunternten Antworten. ok ich werde auf jeden fall durch halten. war einfach nur zwischenzeitlich echt am verzweifeln und wusste gar nimmer was eigentlich noch normal und was nicht mehr normal an. um noch die eine oder andere Antwort zu geben. ja er weint im grunde die ganze zeit durch mit kurzen pausen . alsoi nicht nur beim abgeben... vorbereitet haben wir ihn schon sehr lange. mit erzählen .. büchern.. mit hin bringen einer freundin dessen tochter auch in diesen kiga geht usw usw.. ich hoffe es legt sich alles in den nächstenh wochen . das immer mal wieder rückschläge kommen ok hauptsache dieses "durchweinen" hört mal auf . ganz liebe grüsse an euch :)
juli1504
juli1504 | 07.10.2011
11 Antwort
Hi
Ich denke mal, dass die Erzieherinnen schon wissen wovon sie reden uns mehr Erfahrungen diesbezüglich haben, als jeder einzelne hier ;-) Ich kann mir gut vorstellen, dass sich das bald geben wird, und er wirklich nur Frust ablassen will. Wenn du jetzt nachgibst, legst du damit ganz falsche Bausteine. Vertrau den Erzieherinnen. Andere Kinder schaffen das auch! Würde ihn auch nicht in eine kleinere Gruppe stecken, denn er soll doch so normal wie möglich aufwachsen, oder? Und nicht " bevorzugt". Auch wenns schwer ist, warte ab :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Drama beim Frisör
21.06.2013 | 19 Antworten
Kindergarten zu langweilig?
02.09.2012 | 21 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten
Kiga Kostenübernahme,
29.11.2011 | 23 Antworten
Dauernd verschwinden Sachen im Kiga!
18.10.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading