War das jetzt zu streng?

Jessi1980
Jessi1980
24.03.2011 | 11 Antworten
Hi zusammen,

wir haben hier ein knapp 3 Jährigen Knirbs, der in letzter Zeit immer mehr meint, er wäre hier der King im Ring .. Es ist egal was ich sage, es wird dezent überhört. Egal was es ist, man muss es 5 Mal sagen: Räume bitte auf, Lass das liegen, Fass das nicht an, lauf nicht zu weit weg, Bla Bla Bla .. Meistens reagiert er erst, wenn ich lauter werde ..
In letzter Zeit wird er immer handgreiflich seinem kleinen Bruder und unseren Tieren gegenüber. Kaum schaue ich mal weg oder bin grad mit seinem kleinen Bruder beschäftigt, dann ärgert er die Tiere, kneift sie oder macht irgendeinen anderen Blödsinn..
Vorhin sprang er auf seinem Bett herum. Das habe ich ihm verboten, da lacht er mir kackendreist ins Gesicht.. Boah, kann es das sein?

Heute war es mal wieder ganz schlimm.. Ich habe ihm hundert mal gesagt, lass die Tiere in Frieden. Ich bin also kurz im Kinderzimmer um seinem kleinen Bruder eine Windel zu holen, da höre ich nur wie er anfängt zlaut zu lachen und den Hund und den Kater durch die Küche toben. Da hat er den Aufsatz seines Töpfchens genommen und immer damit nach den beiden geschlagen. Da ist mir echt der Kragen geplatzt. Ich habe ihm das Ding weg genommen, ihn umgezogen und Abendessen gemacht und sofort ins Bett geschickt. Mit den Worten: Jetzt ist Schluss! Kein TV und kein Buch!
Er darf sonst immer abends sein Calliou schauen und dann schauen wir uns ein Buch an.
Ich habe ihm dann ausdrücklich gesagt, dass es kein TV mehr gibt, bis er gelernt hat die Tiere nicht zu ärgern bzw. zu schlagen ..

Mir tut der kleine Mann richtig leid, er kam nochmal aus seinem Bett heraus und war ganz traurig.. Da ich aber noch so arg böse mit ihm war und mich auch jetzt noh nicht richtig beruhigt habe, habe ich ihn gleich wieder in sein Bett geschickt und gesagt, Mama ist traurig, dass Du so böse zu den anderen bist ..

Für diesen Moment fand ich meine Handlung angebracht, ich wusste mir keinen anderen Rat und ich sehe es auch irgendwie nicht ein, dass er machen kann was er will. Ich will keine Marionette aus ihm machen, aber es gibt Dinge, die gehen einfach nicht ..

Puuuu, das musste mal raus ..


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@jessi1980
Logo Alles Gute euch !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
10 Antwort
@Arielle86
Dankeschöööön =)) Ja ich denke auch, dass wir das hinkriegen hier.. Mein kleines Sensibelchen wird das schon hinkriegen. Gestern bei der U7a meinte der Kinderarzt auch, dass er total normal ist und sein Verhalten sich von selbst geben wird, solange man konsquent bleibt und Grenzen setzt und wenn er in der Kita ist, wird das eh ein anderer Schnack sein...Dann kommt er um halb 4 heim und ist wahrscheinlich ohne Ende groggy :) Wir packen das schon
Jessi1980
Jessi1980 | 24.03.2011
9 Antwort
@jessi1980
Cool!!! Habe ich noch gar nicht gehört. Ob es sowas bei uns auch gibt? Mmh..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
8 Antwort
@Arielle86
klar darfst Du fragen =) Es ist ein Naturkindergaten. Das heißt, die Kinder sind den ganzen Tag draussen. Bei Wind und Wetter, ausser es sollte in Strömen giessen oder schlimme Minus Grade. Ansosnten ist ihnen die Möglichkeit gegeben, die Natur zu erleben. Dort gibt es Tiere und je nach Jahreszeit werden Projekte gestartet. Sie können Schafe scheren, mit Holz arbeiten etc. Dort werden ganz viele Ausflüge in den Wald gemacht 2 mal die Woche kommt eine Mal und Musiktherapeutin... Aber schau selbst: http://www.dummersdorfer-ufer.de/Pages/kindergarten.html Für meinen Sohn ist dies das geeigneteste, weil er sich in einem "normalen" Kindergarten nicht wohl fühlen würde. Er hat einen ausgeprägten Bewegungsdrang und ist besser zu händeln, wenn er draussen ist, das merke ich selbst... Ich muss zwar ein bissche fahren um ihn dort hinzbringen, aber wie sagt man so schön: Nur das beste für mein Kind ;))
Jessi1980
Jessi1980 | 24.03.2011
7 Antwort
@Jessi1980
Kita nach dänischen Modell? Darf ich fragen was das ist? Ich denke, dass es mit deinem Kleinen besser wird wenn er in der Kita ist. Und du wirst auch entlastet. Drück dir die Daumen. Bis Mai ist ja nicht mehr all zu lang
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
6 Antwort
Danke an Euch
Ich habe schon ein schlechtes Gewissen gehabt :) @Arielle86: Es war schon immer schwierig mit meinem Großen. Er braucht gaaaanz viel Aufmerksamkeit. Und seitdem sein kleiner Bruder nun anfängt akriv zu werden und auch meine Aufmerksamkeit braucht, denkt er, dass er nicht mehr die Nummer ein ist. Ich mache so viel mit ihm, wir gehen stundenlang raus, spielen, basteln etc. Aber das reicht ihm scheinbar alles nicht. Dazu kommt noch, dass er seit Wochen nur noch bockig ist, gleich nach dem Aufstehen fängt es schon an. Und dann merkt er, dass er mehr Regeln bekommt und Grenzen gesetzt... Das passt ihm momentan gar nicht. Aber ich kann ihm nicht alles durch gehen lassen. Und er muss lernen mit seinem kleinen Bruder zu leben und lernen, dass auch der Kleine Liebe braucht... Das ist alles ziemlich viel für ihn.. Er geht ab Mai in die Kita und ich hoffe, dass es dann besser wird. Wir haben eine Kita nach dänischen Modell ausgesucht, das ist das Richtig für ihn =))
Jessi1980
Jessi1980 | 24.03.2011
5 Antwort
.
Finde deine Reaktion auf sein Verhalten vollkommen angebracht und nicht zu streng, er tat dir ja dann auch Leid und er hat gemerkt, dass er eben nicht machen darf, was er will. Ich finde, du hast richtig gehandelt. (:
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
4 Antwort
Hallo,
ich finde es gut, dass du so Konsequent gehandelt hast. Er muss lernen, dass er nicht alles darf und das es Grenzen gibt. Aber warum ist dein Kleiner so? Ist ihm langweilig, dass er so viel Blödsinn im Kopf hat? Geht er schon in die Kita? Schaffst du es -beide Kids gleich unter einen Hut zubekommen? Ich möchte dich nicht verletzen. Sondern einfach fragen, warum er so handelt?! Hast du eine Idee? Ich bewundere dich und auch andere Mütter die Kinder in geringen Zeitabständen bekommen. Das ist schön für die Kleinen. Aber für einen selbst wahnsinnig anstrengend. Für mich wäre das momentan nichts
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
3 Antwort
Leider tut das immer im herzen weh
aber ich denke es hilft im moment nicht anders u zieh das ruhig paar tage durch! Hoffe es klappt u wünsch dir viele nerven! Sie müssen es ja lernen das es nicht immer nach ihrer nase geht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
2 Antwort
......
ich find das nicht zu streng. Er muß wissen das das so nicht geht , was er macht. LG
kruemelmama31
kruemelmama31 | 24.03.2011
1 Antwort
mach
dir keine sorgen das du zu streng warts...in dem alter wird immer und immer wieder getestet. Und wenn du deinen kleinen jetzt nicht in seine grenzen weist, dann tanzt er dir irgendwann auf der nase rum. Wenn meine große nicht hört dann gehts auch ohne tv oder hörspiel-cd ins bett. Und das funktioniert immer recht gut. Wenn ich mich am nächsten tag beruhigt hab dann rede ich nochmal mit ihr darüber warum und was genau mir nicht gefallen hat. Du warst definitiv nicht zu streng. LG Peggy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Extrem anstrengendes Baby?
17.12.2010 | 6 Antworten
Wie streng ist wirklich ne Bundeswehr
11.12.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading