Mein Kind hört nicht Hilfe!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.03.2011 | 13 Antworten
Moin (wink)

Meine Tochter ist jetzt 27 Monate alt und hört momentan überhaupt nicht. Sie ignoriert ein Nein mit einer stoischen Ruhe, dass es zum Verrücktwerden ist. Wenn sie keine Lust hat, reagiert sie auch nicht, wenn ich sie rufe.

Ich versuche es schon von Natur aus immer sehr lange, indem ich sie ruhig immer wieder anspreche, auch Körperkontakt suche, damit sie mich ansieht. Und wenn ich das dann 15 Mal gesagt habe, also, was ich von ihr will (z.B. "Luisa, mach bitte dein Lätzchen um!" oder "Luisa, komm jetzt bitte, ich will dir eine frische Windel machen!"), dann kommt bei mir der Punkt, wo ich mich frage, warum ich mich für mein Kind eigentlich derzeit so zum Vollhorst mache. Ich bin bis zum Verrecken ruhig und sie tut so, als ob sie mich nicht hört. Und dann werde ich irgendwann laut, wenn mir auffällt, wie dreist sie mich behandelt und plötzlich kann sie hören. (idee) Aber ich muss echt immer laut werden und das widerstrebt mir total.

Aber ich kann sie ja auch schlecht bestrafen, nur weil sie mir keine Antwort gibt oder nicht gleich kommt, um sich eine Windel machen zu lassen. Versteht ihr, was ich meine? Wenn sie nicht hört, wenn ich ihr was verbiete, dann ist es noch schlimmer, aber ich weiß halt auch echt nicht, wie ich eine 27 Monate kleine Kröte bestrafen soll. Ich versuche sonst, positiv zu verstärken, aber das funzt momentan auch nicht. Ist halt die totale Trotzphase.

Wir löst ihr das? Ich bin selber Pädagoge, aber ich weiß einfach nicht, wie ich mir bei ihr Gehör verschaffen soll, wenn sie so ist, wie im Moment. Und schreien hasse ich eigentlich.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
kurze ansagen
und dann handeln! mein sohn ist fast genauso alt und ich sage ihm sachen maximal zweimal dann wird es zusammen gemacht oder ich schnappe ihn mir einfach, wenn er nicht weitergehen will, etc...
assassas81
assassas81 | 01.03.2011
12 Antwort
das kenne ich leider
zu gut...meine Zwillis sind momentan genauso..und egal was ich mach es bringt alles nix:-(im Gegenteil sie verbünden sich dann noch..und irgendwann ist meine Geduld auch zu Ende...schreien bringt sowieso gar nix aber n Weg hab ich leider auch noch nicht gefunden.. ich hoffe IRGENDWANN wirds besser... lg
luana1980
luana1980 | 01.03.2011
11 Antwort
..........
Naja ich sage nur dreimal was und dann lass ich sie. Und ich sag mal so wenn sie keine frische Windel haben will dann lass sie doch. ich habe schon vor ewigkeiten aufgehört ständig mich zu wiederholen weil ich mich slebst nich mehr hören kann. Es reicht auch schon nach der 2 Verwarnung wirds dann schon gemacht.
maeusel21
maeusel21 | 01.03.2011
10 Antwort
naja
ich frag genau 3 mal ansonsten geh ich ihn holen, hab ich allerdings schon immer gemacht... das weiß der mini auch und inzwischen reicht es auch zu sagen, letzte warnung und er kommt. allerdings pass ich den zeitlichen rahmen auch an zwischen frage 1 und frage 3 können mal 20 minuten vergehen je nachdem was er gerade so macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
9 Antwort
tja
die töchter! ich glaube das wird immer so sein... ich freu mich ja schon auf die pubertät!!!
tate
tate | 01.03.2011
8 Antwort
@Maulende-Myrthe
jaaaaa.....so war es bei ihm auch.nach dem motto "hier rein, da raus".also, angeschrien haben wir ihn auch nicht.wir sind halt zu ihm hin und dann nochmal ganz deutlich wiederholt.wir haben uns halt wirklich zu ihm runtergekniet und dann kam es auch gleich viel besser an.kinder sind halt kinder und parieren müssen sie in dem alter ja eh noch nicht.sie sind so abgelenkt von ihrer umwelt, dass sie uns halt manchmal total ignorieren.es ist bestimmt nicht böse gemeint und deshalb rate ich halt mit verständnis an die sache ran zu gehen. ;-)
jacky-o
jacky-o | 01.03.2011
7 Antwort
*handreich*
Wenn Du ne Lösung gefunden hast, sag mir bitte Bescheid. Bei uns bringt kein Reden, kein Lautwerden, kein ignorieren. Momentan hat sie es, dass sie sofort losheult, wenn ich was von ihr möchte, was sie für sich so gar nicht vereinbaren kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
6 Antwort
@jacky-o
Sie weint nicht, wenn ich Nein sage, sie ignoriert mein Nein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
5 Antwort
@Mami20072004
Boah, der ist aber teuer. Hast du den? Lohnt sich das echt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
4 Antwort
kenne ich zu gut von meinem neffen...
ich habe gelesen das man auf die kinder zugehen soll und sie trösten soll, wenn sie nach einem "nein" in tränen ausbrechen und austicken.hat bei meinem neffen auch nicht immer geklappt, aber ab und zu half es.du kennst bestimmt auch die gute alte supermart-tragödie ^^.diese stresssituationen wirst du immer wieder mit ihr haben, bis die trotzphase endlich vorbei ist.du musst halt immer bei deinem "nein" bleiben , zu ihr runtergehen und es ihr im tröstenen ton erklären warum dieses oder jenes nicht geht.so habe ich das mit meinem neffen immer gemacht und ich und meine schwester kamen dann viel besser klar mit ihm und seiner phase.
jacky-o
jacky-o | 01.03.2011
3 Antwort
...
... das kenne ich auch nur zugut. Mein großer ist dann teilweise auch noch ziemlich frech. Wenn ich ihm ne frische Windel geben will, zum Beispiel, dann sage ich es ihm und er antwortet meistens mit ja. Läuft mir auch noch hinterher und kaum bin ich im Bad geht hinter mir die Türe zu und er sagt: Tschüß Mama! Dann rennt er weg. Wenn die Pampers voll ist, dann schmeißt er sich auch noch gerne auf den Popo - na super, wieder Kleidung wechseln. Auf der Straße ist es auch so. Was ich schon meine Einkäufe hab fallen lassen, um ihn wieder einzufangen... Nun kommt noch hinzu, daß ich kurz vor der Entbindung von Kind Nr. 2 stehe und nicht mehr so schnell und meine Nerven schon sehr belastet sind. Aber ich hoffe drauf, daß es bald vorbei ist. Ich möchte auch nicht laut werden oder bestrafen. Im Normalfall versuche ich es mit Konsequenzen ziehen. LG
Biene_321
Biene_321 | 01.03.2011
2 Antwort
...
zum einen empfehle ich dir, dir mal den Film "Wege aus der Brüllfalle" anzusehen. Ist sehr lustig und extrem hilfreich. Und klar, bestrafen kannst du sie nicht. Aber du könntest sie halt mal mit der Windel rumlaufen lassen. Irgendwann wird sie nass und dann kommt sie schon von alleine. Dann kannst du ihr nochmal in Ruhe erklären, dass du ihr ja eine machen wolltest, aber sie ja eben nicht kam. Sie muss halt merken, dass ihr handeln andere Konsequenzen nach sich zieht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
1 Antwort
das ist ne phase
ne zeitlang reagierte miene auch erst wenn ich sie anschrie, ich dachte auch das es so nicht weitergehen kann, aber irgendwann war das vorbei. wenn ich jetzt mal laut werde ist meine völlig entsetzt, so soll es ja auch sein
florabini
florabini | 01.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

eben bei jappy gelesen
11.08.2012 | 1 Antwort
kind 27 monate hört nicht
10.08.2012 | 8 Antworten
Das Zunehmen! Hört nicht auf!
04.07.2012 | 16 Antworten
FG ohne AS in 12 SSW möglich?
21.02.2012 | 2 Antworten
2 jähriger ist böse und hört garnicht
17.12.2011 | 24 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading