*Nur ehrliche Antworten sind gefragt! *

sandrav83
sandrav83
11.02.2011 | 86 Antworten
Ihr Lieben,

mich beschäftigt die Frage, ob ich meine Kleine in einem Kindergarten anmelden soll, wo zu 70-80% Kinder mit Migrationshintergrund sind! Unser Problem ist nämlich, dass meine Kleine im Dezember drei Jahre alt wird und nur alle Kinder die bis Ende Oktober noch drei Jahre alt werden, rechtlich einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz haben. Also fällt meine Kleine da raus. Habe mir von den vier Kindergärten hier im Ort alle angesehen, und sie in dreien angemeldet, aber alle sagten mir schon, dass ich mir wenig Hoffnung machen soll, da erfahrungsgemäß die Plätze alle belegt sind. Es sei denn, es wird kurzfristig, wg. Umzug o.s. noch ein Platz frei, dann könnten wir evtl. Glück haben. Ansonsten müßten wir aufs nächste Jahr warten. Deswegen überlege ich, ob ich Leni noch in dem vierten Kindergarten anmelden soll, den hab ich mir am Donnerstag angesehen. Der ist sehr schön, hell, freundlich, mit allem was man sich wünschen kann, riesiger Spielplatz draußen, auch das Konzept finde ich toll. Allerdings hat der einen sehr schlechten Ruf hier im Ort, da da halt fast nur ausländische Kinder sind. Bin mir nicht sicher, ob ich, um unsere Chancen, doch noch nen Platz zu ergattern, meine Tochter da anmelden soll, oder nicht.

Und um das klar zu stellen, das hat nichts mit ausländerfeindlichkeit zu tun. Meine beste Freundin (seit fast 18 Jahren) ist deutsch-russisch und ich hatte schon immer Kontakt mit russischen und auch anderen Menschen!


Bitte um sehr ehrliche Antworten, ihr könnt mir auch gerne per PN eure Meinung schicken!


(danke) und lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

86 Antworten (neue Antworten zuerst)

86 Antwort
@Mamii1992
80 % hin oder her. Aber du wirst nie eine Einrichtung oder eine Schule finden, wo 100 % Deutsche hin gehen. Und andere Kulturen oder Religionen sind doch nicht schlechter. Naja, aber jedem das seine...
teeenyMama
teeenyMama | 12.02.2011
85 Antwort
@teeenyMama
Tut mir leid dass ich keine 82 antworten lese!! Wenn die alle deutsch sprechen is es ja okay...aber 70-80% ist sehr viel...ich möchte ja auch dass mein Kind mit kindern zu tun hat die nicht anderer kultur und religion kommen...ich würds nicht machen!!
Mamii1992
Mamii1992 | 12.02.2011
84 Antwort
@Mamii1992
Wenn du dir die Mühe gemacht hättest, die vorigen Antworten von der Threadstellerin zu lesen, dann hättest du mit bekommen, dass die Kinder in der Einrichtung alle samt Deutsch sprechen. LG
teeenyMama
teeenyMama | 12.02.2011
83 Antwort
Also
ich würde es nicht machen!! Zumal ich nicht möchte dass meine maus nachhause kommt und türkisch albanisch oder sonst was mit mir redet...na danke!! Ich würde zumindest erwarten dass bei den kindern im kindergarten untereinander deutsch gerdet wird...wenn du verstehst was ich meine!!
Mamii1992
Mamii1992 | 12.02.2011
82 Antwort
Und für die anderen:
Stellt euch vor, ihr macht Urlaub in einem anderen Land. Euer Kind erkrankt plötzlich. Ihr geht zu dem nächst legenden Arzt und dieser Verweigert die Untersuchung, nur weil ihr nicht aus diesem Land stammt. Ihr würdet euch aufregen, dass sich die Balken biegen. Grade dann, wenn eure Kinder krank sind. Nun müsst ihr euch mal vorstellen. Eltern melden ihre Kinder in unterschiedlichen Einrichtungen an, bekommen ggf. auch mehrere Absagen und eine Zusage und wenn viele Einheimische dann sagen "Da gehen mir zuviele Ausländische Kinder hin ." Wie soll die 80 % denn sinken, wenn alle sich weigern, ihr "deutsches" Kind in die Einrichtung zu geben? Die Erzieher können ja nicht von Luft und Liebe leben. Überlegt euch mal, warum ihr da gegen seid. Denn an der Erziehung kann es ja nicht liegen. Die meiste Zeit, sind die Kinder im KiGa und da erziehen auch die Erzieher. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 11.02.2011
81 Antwort
@teeenyMama
ja du hast recht, was das tolerant sein betrifft, nur liegt das gerade an den eltern wie sie es den kindern vorleben.
kiska86
kiska86 | 11.02.2011
80 Antwort
@kiska86
Nein, das mit dem zusammenhalt, war nebensache. Mir ging es viel mehr darum, das es toleriert wird, wer was ist, wenn es um ein Leben geht. Aber warum toleriert man nicht auch die Herkunft anderer Kinder? Wenn ich sagen würde, du bekommst keinen Arbeitsplatz, weil du ne Frau bist. Stehst du andern Tags mit mir vor Gericht, weil das Diskriminierung ist. Aber ein Kind, das ja erst noch seine Persönlichkeit entwickelt, wird gleich verurteilt. Nur weil es aus einem nicht Deutschen Haushalt kommt. Ich bin selbst deutsche, aber ich muss sagen, ich kenne 2 Frauen, bei denen es Messihaft aussieht und dort heißt es immer "Die dreckigen Ausländer"... Dabei hab ich viele Ausländische Freunde und muss dazu sagen, dass es bei denen sauberer ist. Es sind einfach nur blöde Vorurteile. Man sollte jedem eine chance geben, egal ob deutsch oder nicht. LG
teeenyMama
teeenyMama | 11.02.2011
79 Antwort
@teeenyMama
es ist ja so wenn man mit einen einzelnen menschen spricht findet fast jeder die deutsche politische entwicklung in den letzten jahren falsch , aber nur wenige trauen sich diese meinung öffentlich zu sagen. wie gesagt es wird gefördert diese spaltung zwischen den menschen, beobachte das mal ganz neutral und du wirst verstehen.
kiska86
kiska86 | 11.02.2011
78 Antwort
@teeenyMama
ja schlechjte nachrichten schweißen zusammen, aber das ist nur von kurzer dauer, denn kein politiker will das das dauerzustand ist, deshalb werden auch soviele sendungen mit ausgedachten extrem fällen gezeigt, das übliche nachmittagsprogramm halt, um vorurteile zu entflamen zu bestätigen, damit sich viele keine eigene meinung bilden, sondern der des tv anschließen. wer anders denkt, stößt oft auf ablehnung. ich persönlich achte drauf vorurteilsfrei zu leben, nur ganz ehrlich wenn ich bestimmte menschen sehe, erwische ich mich selbst dabei wie ich mir schon mein urteil bilde um das zu umgehen hilft oft nur auf den menschen zuzugehen ihn anzusprechen. aber oft ist das schwierig, nur wichtig wenn man kinder hat, denn nur so können sie lernen dass es keinen typ schlechten mensch gibt. aber ich versteh du willst sagen es gibt zusammenhalt ja sicher irgendwann explodiert die bombe nur brot und spiele und attacken der polizei aif demonstranten machen es nicht leicht
kiska86
kiska86 | 11.02.2011
77 Antwort
@kiska86
Wenn ein Kind entführt wird . Da überlegen wir doch auch nicht, ist die Familie arm oder reich? Gehen die arbeiten oder nicht? Sind das Ausländer oder Deutsche? Sind die Schlau oder dumm? Da denken wir doch auch nicht erst darüber nach, so nach dem motto, wenn sie dem idealbild nicht entsprechen, bemitleiden wir sie auch nicht. Oder die Loveparade, dort sind viele Menschen umgekommen und viele verletzte waren dabei. Wir haben uns doch alle gesorgt oder seh ich das falsch? Da haben wir doch auch nicht erst überlegt, ob die "zu uns gehören" oder nicht Ich find die argumente teilweise alle unter aller Kanone, sorry. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 11.02.2011
76 Antwort
@teeenyMama
doch ist es, aber liegt nicht an den bürgern sondern an unserem politern :) Sie feiern die vorurteile , sie wollen diese spaltung zwischen verschiedenen nationen, zwischen arm und reich und und und denn schon ceaser sagte eins teile das Volk , bringe es gegen einander auf und dann regiere. und die alten römer hielten ihre bürger mit brot und spielen in schacht. so ist es heute in diesem land, geteiltes volk, wo kein zusammenhalt ist gibts keinen aufstand und das brot nennen wir alg2 und spiele , sind die medien. doch schaut nach afrika, dort sind die menschen erwacht, jetzt ist es ihnen egal wer sie sind sie kämpfen für ein ziel, und so ist es auch unsere aufgabe unsere kinder zu offenheit zu erziehen, damit aus diesem Land mal etwas wunndervolles wird, und keine dreiklassenpolitik. lg
kiska86
kiska86 | 11.02.2011
75 Antwort
@sandrav83
Ich finde das jetzt doch etwas bescheuert, dass du Angst davor hast, dass dein Kind abgestempelt werden könnte. Wieviele Kinder kennst du, die dafür abgestempelt werden, dass sie in diese und jene KiTa gehen? Ich meine, die Rede ist hier von einer noch 2-jährigen! In welchem Teil des Landes wohnt ihr denn? Im Erzgebirge wohnen meine Schwiegereltern. Und natürlich gibt es im tiefen Osten kaum Ausländer. Daher reagiert man dort noch ähnlich wie vor 50 Jahren. Finde ich schrecklich primitiv! Ich hoffe, dass du dich nicht bei allen mehr oder minder wichtigen Entscheidungen so anstellen wirst, wie bei dieser! Und natürlich wünsche ich deiner Tochter, dass sie ohne einen furchtbar schlechten Ruf in die Schule gehen wird. Traurig!
Noobsy
Noobsy | 11.02.2011
74 Antwort
Teil 2
....aber es gibt auch wieder die modernen türkischen Mamis die arbeiten, deutsch sprechen und auf die Sprache ihrer Kinder achten. Ich habe nichts gegen Ausländer und ihre kinder. Ich habe auf meiner Arbeit mit vielen Menschen aus der ganzen Welt zu tun und bin offen dafür was über andere kulturen zu erfahren, dennoch würde ich es mir 5x überlegen ob mein Kind in einen Kiga geht der von ausländischen kindern "geführt" wird. LG
-kico-
-kico- | 11.02.2011
73 Antwort
sandrav83
Lass dich von anderen garnicht verrückt machen!Ihr als Eltern müsst euch einig sein und wenn dich jemand negativ auf den Kiga anspricht, sagst du einfach das es dumme Vorurteile wären und du es ja wohl mal besser beurteilen kannst, da du selbst mitbekommst wie schön die Einrichtung ist!Ist echt immer schlimm dieses Gequatsche und die schlauen Ratschläge, aber da darf man garnicht drauf hören!
Anna-Celina12
Anna-Celina12 | 11.02.2011
72 Antwort
Teil 1
Also ich würde mein Kind dort nicht hinschicken. Mir ist das ein zu großer Anteil an ausländischen Kindern. Wenn es 50 - 50 wäre schon eher. Was ist wenn deine Tochter in genau die Gruppe kommt wo nur die ausländischen Kinder sind? Was ist wenn dort z.b. überwiegend türkische Kinder sind und deine Tochter ist die Außenseiterin? Wird sie gerne in den Kiga gehen? Klar, es kann auch super werden, aber das Risiko wäre mir zu hoch. Ich habe selber mal ein Praktikum im Kindergarten gemacht. Von 15 Kindern waren 10 Ausländer! Die Kinder wurden aufgefordert untereinander deutsch zu sprechen um die Sprache zu lernen und das alle mitreden können. Pustekuchen. Und mittags kamen die Muttis haben "komm" gerufen und weg waren sie. Ich würde es schön finden, wenn mein Kind im Kiga Freundschaften schließt und man als Mütter der Kids sich austauschen kann. Ich denke die türkischen Frauen die damals Ruck-zuck die Kinder aus dem Kiga abgeholt haben, hätten an sowas kein Interesse......
-kico-
-kico- | 11.02.2011
71 Antwort
Krass, wie sich hier die Meinungen teilen...
Ich möchte ja keinem was aufzwingen... Aber was ist das denn für ein denken? Ich versteh das nicht. Ich kenne eine KiTa, die nur evangelische Kinder annimmt. Wir sind jedoch katholisch, da ich aber nicht streng gläubisch bin und mein Freund evangelisch ist es mir doch schnurzegal, ob mein sohn nun an einen evangelischen oder an einen katholischen Gottesdienst teilnimmt. Anders gefragt, fändet ihr es schön, wenn es heißt, alle arbeitslosen sind assis, weil alle arbeitslosen faul sind. Obwohl ein paar leute gar nichts dafür können, in die sache hineingesplittert zu sein? Oder wenn euer Kind wegen der Religion ausgegrenzt wird? Oder fändet ihr es toll, wenn ihr im Berufsleben ständig absagen bekämet, nur weil ihr Frauen und keine Männer seid? Frauen haben per Gesetz die selben Recht, wie Männer. Warum bekommen nicht auch ausländische Kinder eine chance? Es gibt schlechte Deutsche, wie ausländer und ebenso gute. Deshalb ist doch nicht gleich das ganze Land kriminell
teeenyMama
teeenyMama | 11.02.2011
70 Antwort
@sandrav83
lass dich mal drücken nach deiner letzten antwort, ich find irgendwie traurig das dir die meinung deiner umwelt wichtig ist. ich finde es völlig schnuppe was wer von wem denkt, vorallem nur so kleiner anreiz bei migrantenkindern gibt es viel seltener hinterm rücken reden oder andere fertig machen, die sind von haus aus offener. lg
kiska86
kiska86 | 11.02.2011
69 Antwort
@daesue
und ich möchte mich nicht rechtfertigen müssen, warum sie in diese einrichtung geht, oder schief angeschaut werden!
sandrav83
sandrav83 | 11.02.2011
68 Antwort
@daesue
ja klar, das weiß ich ja auch!! mein problem mit dem kiga ist ja auch gar nicht die sprache, in dem kindergarten sprechen alle deutsch, die kinder untereinander, da wird sehr darauf geachtet, und die erzieherinnen mit den kindern eh deutsch . außerdem hört man bei den meisten so kleinen kindern gar nicht mal, aus welchem land die kommen. das einzige, was ich nicht möchte, dass ich mich schlecht fühle, wenn andere mich fragen, in welchen kiga sie geht, und ich ihnen die frage beantworte. ich möchte nicht, dass andere denken, ich schade meinem kind damit, dabei will ich nur das allerbeste für sie!
sandrav83
sandrav83 | 11.02.2011
67 Antwort
@daesue
Mit Vorurteilen fängt es an .. da stimme ich Dir 100%ig zu Beispiel: heute kam eine ganze Gruppe Jugendlicher ins Bad, keine deutschen ... erste Reaktion von ALLEN Kollegen am Beckenrand: scharf Luft holen, Stirnfalten ... sie haben sich aber wunderbar benommen, haben sehr höflich nach der Sprunganlage gefragt, haben wir später als es ging auch aufgemacht und alles war supi Stunde später eine neue Gruppe von Jugentlicher, keine Deutschen - selbe Reaktion von uns wie bei der ersten Gruppe. Unser Vorurteil hat sich bestättigt - diese Gruppe durfte nach nichtmal 30 Minuten das Bad wieder verlassen - da sie sich und ander Badegäste trotz mehrmaliger ermahnungen und Hinweise nicht den Regeln fügen wollten Diese eine vernünftige "Ausländer-Truppe" war aber 1 Fall von 10 ... eine Ausnahme. In der Regel haben wir ehr schlechte Erfahrungen. Und das fängt leider Gottes auch schon mit Familien an, die mit Kleinkindern kommen ... Unsere Vorurteile entstanden also aus Erfahrung ... in den letzten 15 Jahren die ich dort arbeite, hat sich an diesem Muster leider gar nix geändert - im Gegenteil, es wird ehr schlimmer :O(
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.02.2011

1 von 5
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Eure Meinung ist gefragt
30.07.2012 | 21 Antworten
dann frag ich mal allegmein
21.07.2012 | 19 Antworten
Hilfee Kreative Köpfe gefragt
28.04.2012 | 2 Antworten
bitte nur antworten die erfahrung haben
21.01.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading